4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Welche Kameras werden unterstützt, Einrichtung der SD-Karte mit CHDK.

4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon RoteAmeise » 18.01.2012, 13:19

Hallo zusammen,

ich möchte eine Eye-Fi Connect X2 mit meiner A470 verwenden.
CHDK läuft wunderbar, wenn ich die Firmware Update Methode anwende.
Beim Autoboot startet CHDK zwar auch, aber ich bekomme von der Kamera die Meldung "Speicherkarten Fehler".

Da ich keine andere SD Karte mit Schreibschutz zur Hand habe, wollte ich fragen, ob ihr eine Vermutung habt, ob das eher an der Karte, an der Kamera oder an mir liegt.

Zur Info, ich habe die Karte schon auf folgende Art und Weise vorbereitet:
- unter Windows mit CardTricks formatiert und dort auf Autoboot gestellt
- unter Linux "per Hand" mit einer 4GB Partition auf Fat16 formatiert (das selbe auch mal mit zwei Partitionen Fat16, Fat32 in verschiedenen Größenzuteilungen)

Das Ergebnis war immer das gleiche: "Speicherkarten Fehler"

Über Tipps freue ich mich sehr, da jemand anderes später die Kamera ein- und ausschalten wird und die Firmware Methode halt deutlich umständlicher ist.

Vielen Dank
Die Rote Ameise
RoteAmeise
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2012, 20:05
Kamera(s): Canon PowerShot A470

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon rudi » 20.01.2012, 12:52

Hallo RoteAmeise,

für Karten bis 4GB hat sich dieses Vorgehen bei mir bewährt:
!Achtung: Alle Daten der Karte werden gelöscht!
  1. Schreibschutz der SD-Karte ausschalten
  2. Karte über das CANON-Menü formatieren
  3. Inhalt des CHDK-Komplettpakets auf die Karte kopieren
  4. CHDK über die Firmware-Update Funktion starten
  5. im CHDK-Menü "Mache SD-Karte bootfähig..." aufrufen
  6. Schreibschutz der SD-Karte einschalten
Sehr Hilfreich ist das Handbuch (immer aktuell durch msl - Danke!).

Gruß rudi
Benutzeravatar
rudi
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 495
Registriert: 11.09.2009, 11:27
Kamera(s): A590IS_101B, SX260_100B

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon RoteAmeise » 24.01.2012, 13:40

Hallo rudi,

vielen Dank für deine Antwort, aber meine Kamera formatiert FAT32.
Ich hab jetzt nochmal mit CardTricks eine Weile herumprobiert, komme aber trotzdem nicht weiter.
Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als eine andere Speicherkarte bzw. eine andere Kamera zu finden.

Übrigens bekomme ich keinen Speicherkartenfehler, wenn ich mit FAT16 aber ohne BOOTDISK im Header starte und dann CHDK über den Firmwareupdate Mechanismus starte.

Viele Grüße,
Die Rote Ameise
RoteAmeise
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2012, 20:05
Kamera(s): Canon PowerShot A470

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon RoteAmeise » 24.01.2012, 15:31

Nachtrag:
Konnte jetzt noch mit einer 2GB (Sandisk) Karte testen, diese funktioniert einwandfrei.

Ich weiss jetzt ehrlich gesagt nicht mehr, wo der Unterschied sein kann, da auch mit einer 2GB Partition auf der Eye-FI Karte (FAT16 mit Standard Clustergröße) der gleiche Fehler kam.
RoteAmeise
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2012, 20:05
Kamera(s): Canon PowerShot A470

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon Werner_O » 24.01.2012, 19:01

Hallo RoteAmeise,

vielleicht funktioniert einer der beiden von mir nachfolgend beschriebenen Wege mit Deiner 4GB-Karte.

Lade dazu zunächst hier aus dem Downloadbereich mein Tutorial "SD_Karten_groesser_4GB_einrichten-Alternativen_v1.1", weil dort neben Tipps und Screenshots auch alle nötigen Downloadquellen angegeben sind.

1. Möglichkeit:
Lade Dir (wie in "Lösungsmöglichkeit 1." beschrieben) die allerdings englische Freeware Partition-Wizard-Home-Edition herunter, lösche damit die Partition auf der 4GB-Karte und erstelle eine neue primäre FAT16-Partition.
a) Mache die Karte dann mit Cardtricks bootfähig und kopiere das komplette CHDK-Paket für Deine Kamera auf die Karte. Jetzt sollte CHDK (nach Schreibschutz wieder einschalten) automatisch starten.
b) Wenn a) nicht funktioniert: wieder eine neue primäre FAT16-Partition erstellen, das komplette CHDK-Paket auf die Karte kopieren, CHDK manuell starten und die Karte über das CHDK-Menü bootfähig machen.

2. Möglichkeit:
Lade Dir (wie in "Lösungsmöglichkeit 2." beschrieben) den alternativen Cardreadertreiber "cfadisk" inklusive meiner geänderten cfadisk.inf herunter und und installiere diesen Treiber wie beschrieben. Anschließend kannst Du mit dem Windows-Bordmittel Systemsteuerung//Verwaltung/Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung zumindest unter XP wie in meinem PDF beschrieben eine neue primäre FAT16-Partition erstellen.
Weiter geht es dann wie unter 1.a und 1.b beschrieben.

Viel Glück und liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 962
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S3 1.00a

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon RoteAmeise » 25.01.2012, 19:35

Hallo Werner_O,

auch dir danke für deine Tipps, hatte mir dein Dokument auch vorher schon durchgelesen und auch mal mit zwei Partitionen herumgespielt.
Hatte bisher andere Partitionswerkzeuge probiert, aber um alles einmal auszuprobieren, habe ich mich Schritt für Schritt an deine Anleitung gehalten.
1a und 1b führten zum gleichen Ergebnis.
Bei 2 konnte ich den Treiber für das Hitachi Microdrive installieren, aber der Datenträgermanager hat mir die Option "Volume löschen" immer noch nur ausgegraut angezeigt.
Mal sehen, ob ich noch Windows XP irgendwo finde (verwende derzeit Windows 7).

Aber ich glaube, das liegt einfach an der Karte.
Vielen Dank wie gesagt noch einmal für eure Hilfe, aber an dieser Stelle muss ich wohl aufgeben und mit der Realität leben ;-)
Mal sehen, ob ich irgendwo mal eine andere EyeFI Karte in die Finger bekomme.

Jetzt gehts erstmal weiter zum scripten :)

Die Rote Ameise
RoteAmeise
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2012, 20:05
Kamera(s): Canon PowerShot A470

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon Werner_O » 25.01.2012, 21:30

Hallo RoteAmeise,

Bei 2 konnte ich den Treiber für das Hitachi Microdrive installieren, aber der Datenträgermanager hat mir die Option "Volume löschen" immer noch nur ausgegraut angezeigt.

Ausgegraute Felder deuten oft auf fehlende Berechtigungen hin (sprich keine Admin-Rechte). Leider habe ich das seit Vista eingeführte UAC-Modell (User Access Control) mangels eigener Praxis nie wirklich begriffen, und bzgl. Win7 (wo UAC noch modifiert wurde) kann ich erst rechts nichts dazu sagen.

Evtl. muß Du "Cardtricks" nach Rechtsklick als Administrator ausführen damit es funktionieren kann.

Vielleicht brauchst Du auch bereits Cardtricks in Version 1.45 - siehe diesen Link.

Summa summarum scheint ja letztlich Dein Hauptproblem zu sein, eine bereits erstellte primäre 4GB FAT16 Partition bootfähig zu machen.
Dazu noch eine vielleicht blöde Frage: CHDK kann das ja zumeist von sich aus, auch nachdem es manuell über ein virtuelles Firmware-Update gestartet wurde - zu diesem Zeitpunkt darf m.W. aber noch nicht der Schreibschutz der SD-Karte aktiviert sein! Hast Du das beachtet?

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 962
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S3 1.00a

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon RoteAmeise » 25.01.2012, 22:17

Werner_O hat geschrieben:Hallo RoteAmeise,

Ausgegraute Felder deuten oft auf fehlende Berechtigungen hin (sprich keine Admin-Rechte). Leider habe ich das seit Vista eingeführte UAC-Modell (User Access Control) mangels eigener Praxis nie wirklich begriffen, und bzgl. Win7 (wo UAC noch modifiert wurde) kann ich erst rechts nichts dazu sagen.

Evtl. muß Du "Cardtricks" nach Rechtsklick als Administrator ausführen damit es funktionieren kann.

CardTricks funktioniert einwandfrei.
Ich meinte die Datenträgerverwaltung.
Habe das aber auch mal explizit als Administrator gestartet, gleiches Problem.

Werner_O hat geschrieben:Summa summarum scheint ja letztlich Dein Hauptproblem zu sein, eine bereits erstellte primäre 4GB FAT16 Partition bootfähig zu machen.
Dazu noch eine vielleicht blöde Frage: CHDK kann das ja zumeist von sich aus, auch nachdem es manuell über ein virtuelles Firmware-Update gestartet wurde - zu diesem Zeitpunkt darf m.W. aber noch nicht der Schreibschutz der SD-Karte aktiviert sein! Hast Du das beachtet?

Hauptproblem ist, dass die Karte beim automatischen Start (über aktivierten Schreibschutz) einen Kartenfehler meldet.
Manuell starten funktioniert. Ohne bootbare Partition und mit Schreibschutz bekomme ich auch keinen Kartenfehler.
Aber ich muss dann wohl mit dem manuellen Start vorlieb nehmen.

Und der manuelle Start über das Firmware-Update funktioniert sowohl mit Schreibschutz als auch ohne.

Viele Grüße,
Die Rote Ameise
RoteAmeise
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2012, 20:05
Kamera(s): Canon PowerShot A470

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon rudi » 25.01.2012, 23:18

Hallo RoteAmeise,

ist die Bootkennung den auch auf der Karte? Das kannst die mit einem Hexeditor prüfen. Hier ist eine Anleitung im deutschen WIKI.

Gruß rudi
Benutzeravatar
rudi
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 495
Registriert: 11.09.2009, 11:27
Kamera(s): A590IS_101B, SX260_100B

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon RoteAmeise » 25.01.2012, 23:47

Ja, die ist drauf. CHDK startet dann ja auch automatisch. Nur bekomme ich dann den Kartenfehler, den ich sonst nicht bekomme.
RoteAmeise
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2012, 20:05
Kamera(s): Canon PowerShot A470

Re: 4GB EyeFi Karte meldet Kartenfehler bei Autoboot

Beitragvon fe50 » 26.01.2012, 07:18

RoteAmeise hat geschrieben:Ja, die ist drauf. CHDK startet dann ja auch automatisch. Nur bekomme ich dann den Kartenfehler, den ich sonst nicht bekomme.
Die EyeFi's sind dafür bekannt, Änderungen an der Partitionstabelle / dem MBR komplett zu verweigern oder mit Fehlern zu quittieren. Zumindest bei einigen älteren EyeFi Karten war das so, ob die neuen Modelle weniger heikel sind weiss' ich nicht...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 14:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a


Zurück zu Installation (Integration)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast