STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kameras

Welche Kameras werden unterstützt, Einrichtung der SD-Karte mit CHDK.

STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kameras

Beitragvon msl » 25.11.2012, 10:13

Zeno hat diverse Programm entwickelt, mit denen es nun möglich ist, CHDK unabhängig von Kamera und SD-Kartengröße einzurichten. Alle Programm sind gut dokumentiert - allerdings in englisch. Das sollte aber mit den heutigen Übersetzungsmöglichkeiten kein Problem sein.

STICK

Das ist das universelle Programm zum Einrichten von CHDK. Es funktioniert mit Windows, Linux oder Mac OSX, sofern Java installiert ist.

Was kann das Programm?

  • Erkennen und herunterladen der richtigen CHDK-Version
  • Formatieren der SD-Karte
  • Herstellung der Bootfähigkeit für FAT16 und FAT32 formatierte Karten
  • Einrichtung mehrerer Partitionen auf der SD-Karte, wenn benötigt.
  • Kopieren der CHDK-relevanten Dateien auf die SD-Karte

WASP

Es funktioniert mit allen Windows-Versionen. Einzige Voraussetzung ist eine verfügbare Java-Umgebung. Das Programm arbeitet mit 32 und 64 Bit Windows-Versionen.

Was kann das Programm?

Es tauscht die Partitionen der SD-Karte, falls mehrere Partitionen eingerichtet wurden. Mit Windows kann immer nur die primäre Partition einer SD-Karte angezeigt werden.


WICKS

Es funktioniert mit allen Windows-Versionen. Einzige Voraussetzung ist eine verfügbare Java-Umgebung. Das Programm arbeitet mit 32 und 64 Bit Windows-Versionen.

Was kann das Programm?

  • Formatieren der SD-Karte
  • Herstellung der Bootfähigkeit für FAT16 und FAT32 formatierte Karten
  • Einrichtung mehrerer Partitionen auf der SD-Karte, wenn benötigt.
  • Tauschen von Partitionen, damit sie unter Windows sichtbar werden.
  • Kopieren der CHDK-relevanten Dateien auf die SD-Karte


[Edit 30.11.2013]
STICK und WASP hinzugefügt
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4463
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: WICKS - Windows-CHDK-Einrichtungsprogramm für alle! Kame

Beitragvon dinner4one » 03.08.2013, 08:29

Hi msl,

Danke für den Tipp. Nettes Tool, weigerte sich aber eine SanDisk Extreme Pro SDXC 64GB Class 10 Speicherkarte zu formatieren. Die Formatierung hat dann das "HP USB Disk Storage Format Tool" ausgeführt. Ach, mit den modernen Kameras so schön, keine zwei Partitionen mehr notwendig.

Viele Grüße
PowerShot A590, SX30
Benutzeravatar
dinner4one
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 69
Registriert: 02.04.2009, 18:52
Wohnort: München
Kamera(s): 590, SX30, SX260; SX60HS

Re: WICKS - Windows-CHDK-Einrichtungsprogramm für alle! Kame

Beitragvon Werner_O » 03.08.2013, 13:10

Hallo msl,

ich habe Wicks eben mal mit Admin-Rechten an einem Windows XP Prof. SP3 32Bit und installierter JRE Version 7 Update 25 ausprobiert. Als Speicherkarte kam eine 32 GB Sandisk Extreme 300x (bis zu 45 MB/s) mit kleiner FAT16 und großer FAT32 Partition zum Einsatz. Für den SDHC-Card-Reader ist dabei bei mir der alternative Festplattentreiber "Hitachi Microdrive" installiert, durch welchen beide Partitionen der Speicherkarte simultan unter Windows sichtbar werden.

Ergebnisse:

1. Wicks findet meine Speicherkarte leider erst gar nicht (siehe Bild links unten). Daran ist höchstwahrscheinlich der installierte Hitachi Microdrive Treiber schuld. Da ich auf diesen höchst praktischen Treiber nicht verzichten möchte, ist Wicks darum für mich in der derzeitigen Form leider unbrauchbar (wegen meiner älteren SX20 bin ich leider noch auf die kleine FAT16 Boot-Partition angewiesen).

2. Zudem ist mir noch eine kleine Macke des Programms aufgefallen:
Entgegen üblichen Gewohnheiten kann man bei der Suche nach den CHDK Update-Dateien nicht auf die oberste Ebene (sprich den Arbeitsplatz) wechseln um dort einen anderen Laufwerksbuchstaben auszuwählen. Mit Klick auf "nach oben" (siehe Mauszeiger im Bild mitte rechts) kommt man nur bis zum Rootverzeichnis des Laufwerksbuchstabens, von welchem Wicks aus gestartet wurde (im Beispiel F:\).

Liegen die CHDK-Dateien auf einem anderen Laufwerk, kann man sich allerdings so behelfen:
Beim Suchen in der Eingabezeile unter "Copy files from:" den Laufwerksbuchstaben (im Beispiel F:\) manuell bspw. auf E:\ ändern und Eingabe drücken. Danach werden die Ordner dieses Laufwerks angezeigt und man kann sich dann zum gewünschten Zielverzeichnis durchhangeln.

Bild

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 961
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S3 1.00a

Re: WICKS - Windows-CHDK-Einrichtungsprogramm für alle! Kame

Beitragvon ferdy » 03.08.2013, 21:09

Die Linux Version läuft schon mal bei mir, zum testen komme ich aber erst in einigen Tagen.

Andreas
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 120
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: WICKS - Windows-CHDK-Einrichtungsprogramm für alle! Kame

Beitragvon ferdy » 06.08.2013, 21:41

Mit einer 2GB Karte ließ sich die Version 1.2.0-3013 für meine A540 problemlos und sauschnell installieren. Mit einer 4GB Karte wurde zwar installiert, konnte aber nicht starten. Auch das einrichten von zwei Partitionen ging nicht. Licks wollte einen Namen für die zweite Partition, aber hat mir keine Möglichkeit gegeben einen einzutragen.

Andreas
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 120
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kam

Beitragvon msl » 30.11.2013, 15:00

Ich habe mal den ersten Beitrag mit aktuellen Informationen versehen.

International hat sich STICK als universelles Einrichtungsprogramm (Windows, Linux und Mac OSX) durchgesetzt. Das Programm kümmert sich von der Erkennung der richtigen CHDK-Version bis zu einer evt. notwendigen Partitionierung (Nur notwendig für Kameras bis Erscheinungsjahr 2010 und Kartengröße >4GB) um alles.

Wer partitionierte Karten unter Windows verwendet, kann deren primäre Partition mit dem Programm WASP tauschen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4463
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kam

Beitragvon Werner_O » 03.12.2013, 01:50

Hallo zusammen,

sowohl STICK, WASP und WICKS brauchen eine installierte Java Runtime Environment (JRE).

Ich möchte hier nur darauf hinweisen, dass die JRE laut der c't inzwischen neben Flash und PDF zum grössten Sicherheitsrisiko für PCs geworden ist. Wer JRE installiert hat, sollte darum dringend in der Systemsteuerung/Java/Sicherheit zumindest den "Java-Content für Browser" deaktivieren.

Zudem sollte JRE immer auf dem neuesten Stand gehalten werden, was wegen peinlicher Unzulänglichkeiten aber leichter gesagt als getan ist - selbst ein "Update jetzt" funktioniert so gut wie nie.
Auch die automatische Update-Funktion funktioniert nicht einwandfrei, und so ein Verhalten von einem Programm von so einem angeblich "professionellen" Hersteller kann nur noch als erbärmlich bezeichnet werden.

Insofern bleiben mit JRE immer unabsehbare Risiken verbunden, wenn der PC mit dem Internet verbunden ist.

Aus diesen Gründen sind STICK, WASP und WICKS für mich keine ernsthaften Alternativen, weil ich es nicht einsehe, nur wegen solcher Programme die brandgefährliche JRE einzuspielen.

Es gibt genügend älterere Programme wie den SDM-Installer oder Cardtricks und Fremdsoftware wie den Partition-Wizard sowie Treiber wie den cfadisk ("Hitachi Micro Drives"), mit denen CHDK erfolgreich und ganz ohne das JRE auf Speicherkarten installiert werden kann.

Schade nur, dass hier bisher niemand die 64-Bit Version vom cfadisk (siehe diesen Thread) endlich mal getestet hat.
Quo vadis, deutsches CHDK-Forum? Ich bin diesbezüglich sehr enttäuscht - mal selber was auszuprobieren und so zum Forum beitragen ist wohl anscheinend völlig "out"...

Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 961
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S3 1.00a

Re: STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kam

Beitragvon Knarf » 03.12.2013, 17:52

Habe übrigens openjdk-7-jre installiert. Kein Sun Java.
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 468
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 17:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kam

Beitragvon msl » 04.12.2013, 12:41

Hallo,

für openjdk gibt es keine vernünftige Windows-Lösung.

Wenn schon auf Sicherheitsrisiken verwiesen wird, sollte nicht verschwiegen werden, dass der alte SDM-Installer das größte Sicherheitsrisiko aller Varianten zur Partitionierung von SD-Karten in sich birgt. Ein falscher Klick und die Festplatte ist gelöscht!

Wer der Java-Umgebung absolut nicht traut, kann auch eine Linux-Live-System oder ein virtuelle Linux benutzen. Da sind dann keine zusätzlichen Programme notwendig, um SD-Karten-Partitionen einzurichten und zu verwalten.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4463
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kam

Beitragvon rudi » 04.12.2013, 12:58

Hallo,

Werner_O hat geschrieben:Aus diesen Gründen sind STICK, WASP und WICKS für mich keine ernsthaften Alternativen, weil ich es nicht einsehe, nur wegen solcher Programme die brandgefährliche JRE einzuspielen.
Ich meide JRE ebenso, dafür mag ich portable Software. Das funktioniert auch für die JRE.

In der chdk_sww_portable.zip (Anhang) befindet sich eine Ordnerstruktur und die Startdateien für die drei Programme. Nach dem Auspacken müssen noch die Ordner mit Inhalt gefüllt werden.

Einrichten:
  1. Herunterladen der Datei jPortable-32bit von http://portableapps.com/apps/utilities/java_portable
  2. jPortable durch Ausführen der EXE auspacken (unglücklich als "Installieren" bezeichnet)
  3. aus dem jPortable-Zielordner, Unterordner \java die Verzeichnisse \bin und \lib in den jre-Ordner von chdk_sww_portable kopieren
  4. jPortable-Zielordner kann gelöscht werden
  5. je nach Bedarf die Dateien von STICK, WASP und/oder WICKS in die entsprechenden Unterordner von chdk_sww_portable kopieren.

Verwendung:
Zum Starten einer Anwendung die entsprechende CMD-Datei im chdk_sww_portable-Ordner starten.

Für 64-bit Systeme bitte auch jPortable-32bit benutzen, da jPortable-64bit nicht mit dem Wechsel auf Administrator-Privilegien zurecht kommt.
Mein Funktionstest beschränkte sich auf die Erkennung der SD-Karten mit Win7-64bit. Mir steht keine partitionierbare Karte zur Verfügung.

Werner_O hat geschrieben:Schade nur, dass hier bisher niemand die 64-Bit Version vom cfadisk (siehe diesen Thread) endlich mal getestet hat.
Quo vadis, deutsches CHDK-Forum? Ich bin diesbezüglich sehr enttäuscht - mal selber was auszuprobieren und so zum Forum beitragen ist wohl anscheinend völlig "out"...
Das sehe ich anders. Es gibt nur wenige Kameras mit Multipartitionsunterstützung für die der Start über Firmware-Update nicht funktioniert. Daher ist der Bedarf an diesem Treiber eher gering und die Hürde des unsignierten Treibers für den allgemeinen Nutzer recht hoch. Ich persönlich installiere nur wirklich notwendige Anwendungen und Treiber. Möglicherweise ist die portablen Variante von WASP eine Option. Teste doch WASP vom USB-Stick an einem 64-bit System.

Gruß rudi
Dateianhänge
chdk_sww_portable.zip
(1.53 KiB) 82-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
rudi
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 495
Registriert: 11.09.2009, 11:27
Kamera(s): A590IS_101B, SX260_100B

Re: STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kam

Beitragvon Werner_O » 07.12.2013, 05:37

Hallo Rudi,

Dein alternativ vorgeschlagenes "Portable JRE" als Alternative zu einer "festen JRE Installation" hat mich derart positiv inspiriert, daß ich das inzwischen genau nach Deiner Anleitung selber ausprobiert habe, da ich ja genau wie Du von einer "festen JRE Installation" nur wenig halte.

An dieser Stelle Hut ab für Deine Hinweise, die von Dir bereitgestellte downloadbare Ordnerstruktur sowie auch die speziellen *.cmd Startdateien für STICK, WASP und WICKS:
Alles funktioniert prima etwa von einem USB-Stick, auf dem ich all dieses kopiert hatte - echt super!
Unter XP32 brauche ich natürlich Administratorrechte zum Ausführen der Programme, aber das war ja so auch zu erwarten.

Beim Ausprobieren von WASP und WICKS war dann die Enttäuschung aber riesengroß :-(
Dabei meine ich meine ältere SX20, die noch eine kleine FAT12/16 Bootpartition mit einer großen FAT32 Datenpartition bei Speicherkarten größer als 4 GB braucht.

Hier erst mal das Testszenario:
Ein Windows XP Prof. 32 Bit ohne cfadisk-Treiber
Eine im Cardreader eingelegte Speicherkarte mit kleiner FAT16 Bootpartition (erste primäre Partition) und großer FAT32 Datenpartition (zweite primäre Partition)
Windows zeigt dann normalerweise nur die erste primäre kleine Bootpartition mit einem Laufwerksbuchstaben an (bei mir dann H:, worauf ich mich nachfolgend beziehen werde)

Zu WICKS:

Als H: wird beim Starten völlig normal zunächst die kleine primäre FAT16 Partition erkannt.
Über den Schalter "Switch Partitions" kann ich auch auf die große FAT32 Datenpartition umschalten, welche dann ebenfalls wieder unter H: auftaucht. Auf diese Partition kann ich dann auch über einen Dateimanager zugreifen.

In diesem Zustand ist die SD-Karte aber nicht mehr CHDK-bootfähig und ich müßte die Karte erst wieder über ein erneutes "Switch Partitions" zurück auf die kleine FAT16 Bootpartition umstellen.

Genau das geht mit WICKS aber leider nicht, da die zugehörige Schalterfläche ausgegraut ist!

Zu WASP:

Das soll ja ebenfalls die Partitionen tauschen können, was ich ausprobiert habe, um bei der hier genannten Speicherkarte wieder die kleine FAT-Partition zu aktivieren. Auch dort nennt sich der Befehl "Switch Partitions".

Prinzipiell hat das mit WASP auch geklappt, was ich aber erst im Nachhinein an meiner Kamera eruieren konnte, weil mein XP dann anschließend nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert:
1) Kein Zugriff mehr möglich auf H: via Dateimanager
2) Öfters dann auch ein Absturz dieses Programmes, was dann nur noch über den Taskmanager gewaltsam beendet werden kann
Wie bereits gesagt wird erst nach dem Einsetzen der SD in die Cam klar, ob alles wie gewünscht funktioniert hat.

Mein Fazit:

Für Leute mit älteren Kameras, die bei großen SD-Karten noch eine zusätzliche kleine FAT16 Bootpartition brauchen, sind die Programme WICKS und WASP m.E. nicht wirklich geeignet. Wie sollen Einsteiger damit umgehen können, wenn selbst ich als sozusagen schon alter CHDK-Hase damit kaum zurechtkommen kann?

Außerdem sind diese genannten Partitionswechsel m.E. unzumutbar und total nervig, insbesondere für technisch weniger versierte Leute. Bei jeder CDHK-Aktualisierung müssen ja immer auf beide Partitionen Dateien geschrieben werden.

Der echt geile cfadisk-Treiber, dessen 32Bit-Version ich nutze, macht diesem Spuk bei mir zuhause jedenfalls ein Ende - ich stecke die Speicherkarte am Cardreader an und beide Partitionen sind sofort sicht- und beschreibbar!
Wie wichtig das ist, hast Du (rudi) wohl noch nicht verstanden, aber mit Deiner Kamera brauchst Du Dich ja anscheinend mit solchen Problemen auch nicht herumschlagen.

Umso wichtiger ist es also, auch die 64Bit-Version des cfadisk-Treibers auszuprobieren. Es gibt hier noch genug Leute mit älteren Kameras, denen dieser Treiber sehr helfen könnte, falls er so prima wie in der 32Bit-Version läuft.
Dieser Treiber besteht dabei nur aus einer "cfadisk.inf" und einer "cfadisk.sys", zusammen ~ 9 kB, und ist in keinster Weise "gefährlich".
Das Problem ist einzig und allein Windows, was diesen Treiber schlichtweg nur deswegen nicht installieren will, weil er offiziell "nicht signiert" ist - was soll diese User-Bevormundung?
GsD gibt ja Programme wie den kostenlosen "Driver Signature Enforcement Overrider", welche diese inzwischen notorische Gangelei durch Microsoft beenden können - siehe dazu diesen Thread.
Dieses Thema müssen wir hier im Forum endlich mal angehen damit es zum Besseren weitergehen kann!!!

Teste doch WASP vom USB-Stick an einem 64-bit System.

Ich habe leider gar kein 64-bit System zum Testen!

Ansonsten hätte ich ja auch den 64-Bit cfadisk-Treiber längst selber ausprobiert und würde hier im Forum nicht bitten und geradezu darum betteln, daß hier jemand mit einem vorhandenen 64Bit-System das endlich mal ausprobiert...
Über kurz oder lang kommen Windows-User ja nicht an einem 64Bit-System vorbei, und für die Verwendung von CHDK sind ja manchmal auch weitere Treiber nötig wie der alternative USB-Treiber für Canon-Kameras, damit etwa eine Fernbedienung der Kamera via PC möglich wird etc.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 961
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S3 1.00a

Re: STICK & WICKS - CHDK-Einrichtungsprogramme für alle! Kam

Beitragvon Micha_B » 29.07.2014, 16:45

Lieber Werner_O

Was Du in diesem Beitrag beschreibst, trifft 100 % auf mich zu. Ich habe eine "alte" SX 10 mit CHDK drauf (ist nur 5 Jahre alt, was man heute schon alles so "alt" nennen muß :) ) und habe bisher mit 32 bit Betriebssystemen gearbeitet (XP und W8). Vor kurzem haben wir uns jedoch einen kleinen Laptop fürs Reisen zugelegt, und der hat leider W8.1 64 bit. Deswegen denke ich, daß der Treiber für mich ideal wäre, man will ja nicht zum Herunterladen der Bilder eine ganze Prozedur durchlaufen. Ich trete mit Dir per PN in Verbindung.

Grüße

Micha
Micha_B
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.07.2014, 16:22
Kamera(s): Canon Powershot SX 10 IS


Zurück zu Installation (Integration)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste