SX260 - der erste Kontakt

Sx, Sxx, Sxxx, SX1, SXxx, SX1xx, SX2xx, SX4xx, SX5xx, SX6xx, SX7xx

SX260 - der erste Kontakt

Beitragvon ernstl » 25.03.2013, 00:36

Gruß ans Forum!
Bin seit kurzer Zeit Besitzer einer SX260HS und begeistert von ihren Leistungen gegenüber der Konkurrenz (im adäquaten Zoom-Bereich). Ziemlich bald hat CHKD meine Neugier geweckt, das Herunterladen und Installieren einer passenden Version war die logische Konsequenz. Die Fülle ihrer Möglichkeiten und der damit (leider) verbundene rasante Stromverbrauch (man kann dem Akku zuschauen, wie er im Minutentakt abfällt) bewegen mich zu der Frage : Kann man so etwas wie abgespeckte Versionen davon herstellen, die nicht soviel Strom fressen? Mir würden die Belichtungsreihenfunktion, das RAW und evtl. die Hyperfokaldistanz-Anzeige genügen. Falls es ohnedies Möglichkeiten gibt, nur die obgenannten Funktionen zu nützen und alles andere stromsparend abzuschalten, bedanke ich mich schon im Voraus für die Tipps.
PS: Vielleicht kann sich jemand von den CHKD-Entwicklern Gedanken darüber machen, ob und wie man das Problem der Chromatischen Aberrationen bei der 260-er in den Griff bekommt. Dann wäre sie nämlich perfekt!
Zuletzt geändert von ernstl am 25.03.2013, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
ernstl
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.03.2013, 00:11
Kamera(s): Canon PS SX260HS

Re: Der erste Kontakt

Beitragvon theotrucker » 25.03.2013, 10:43

Hoi Ernsti
Ich bin auch erst kurz dabei und auch begeisterd!
Ueber stromverbrauch ist schon viel geschrieben, u.a. hier:
viewtopic.php?f=13&t=526&hilit=stromverbrauch
Ich glaube nicht das mit CHDK mehr stromverbrauch ist, aber wenn mann lange herumspielt, mehr Aufnahmen macht weil mann mehr Appetit daurauf hat, braucht mann mehr Strom. Und dann endlich eine deutlich Anzeige, frueher wuesste ich nichts, mann macht noch ein Bild und ploetzlich ist die Batterie Lehr.
Ich kenne dein Kamera nicht.
Ich kann bei Belichtungsreihen das LCD Display ausschalten durch ein AV-Kabel herein zu stoelpsen (DHMI-Kabel geht bei SX20 auch).
Ueber das Problem der Chromatischen Aberrationen kenn ich mich nicht aus, da wird sich wohl jemand melden.

Aber CHDK ist eine wahre herausforderung und bringt die Canon`s auf Hoechststand, danke an die Entwikkler!

Gruesse, Theo
theotrucker
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 27
Registriert: 02.03.2013, 18:01
Wohnort: Landgraaf, NL
Kamera(s): S1 IS, SX20 IS chdk sx20-102b-1.2.0-27xx immer neueste!

Re: Der erste Kontakt

Beitragvon Sinter » 26.03.2013, 14:08

Hallo zusammen und willkommen,

die chromatische Aberration resultiert aus der vorhandenen Objektiv-Optik der Kamera. Programmtechnisch ist da mittels CHDK wohl wenig zu machen. Ein Abblenden kann aber manchmal störende Effekte reduzieren.

Und der Stromverbrauch ist normalerweise nur ein Resultat der längeren Einschaltdauer falls man die Kamera aufgrund von CHDK nun länger laufen hat.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: Der erste Kontakt

Beitragvon h3px » 27.03.2013, 22:08

Hi ernstl,
so aus den Erfahrungen der letzten Wochen würde ich sagen, das GPS-Modul, gerade im Tracking-Mode, ist der Stromfresser in der SX260.
Ist das aus, sind die Laufzeiten eigentlich ganz o.k. Und die Akkuanzeige verhält sich dann auch fast "normal".
Was immer ins Gewicht fällt ist die Anzeigedauer... Man stellt halt doch immer mehr um als man denkt...
Im Prinzip lassen sich ja auch die ganzen Anzeigen deaktivieren und abstellen und wenn ich das Modul-System richtig verstanden habe,
sollte das auch noch internen Speicher sparen, da die Module gar nicht erst geladen werden. (Ergo auch keinen Stom brauchen)
Auch ist der untere Wert in der CHDK-Akkuanzeige für die SX260 zu hoch. Mit max 4000 und min 3300 passt das bei mir.
Zudem ist der Akku mit 1000 mAh gut 10% schwächer als der NB-L5, der in vielen älteren Canons genommen wurde.
Ein voller Ersatzakku scheint mir daher bei der SX260 mehr als angebracht.

Das mit der chromatischen Aberrationen finde ich auch krass, mein erstes RAW mit der 260er hat mich echt geschockt.
Alles was sich rausrechnen lässt, ist den Herstellern vermutlich egal, bzw. bei dem Zoomfaktor und der Bauart eine Kostenfrage :)

Aber alles in allem bin ich auch sehr von der SX260 begeistert und überrascht was sich seit der SX200 getan hat.
Meine neue immer dabei CHDK-Canon :D

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: Der erste Kontakt

Beitragvon ernstl » 28.03.2013, 00:27

h3px: GPS habe ich abgeschaltet. Womit bearbeitest du die RAWs? Das vielgelobte Rawtherapee will bei mir nicht funktionieren, obwohl ich die nötige RAM-Erweiterung lt. Anleitung des Rawtherapee-Entwicklungsteams im System punktgenau nachvollzogen habe. Einen Reserve-Akku habe ich mir sehr bald besorgt.
Ohne ein Marken-Bashing betreiben zu wollen, gegen die Fuji 750, die ich vorher ausprobierte, ist die 260er bei der Bildqualität um Häuser besser.
Gruß, Ernest

-- 27.03.2013, 23:27 --
ernstl
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.03.2013, 00:11
Kamera(s): Canon PS SX260HS

Re: Der erste Kontakt

Beitragvon h3px » 28.03.2013, 11:18

Hiho,
ich nutze Lightroom (3), da funktiniert DNG 1.3 prima...
Allerdings mache ich mit den Kompakten nur selten RAWs, dafür "knipse" ich zu viel :D
Ich habe gerade mal RawTherapee 4.0.9.50 (Win7/64) installiert, und mit einem DNG ausprobiert... Bei mir ging es im zweiten Anlauf.
Der Begrüßungsbildschirm mit der Danksagung ist 1x abgeschmiert. Und er braucht für den ersten Start recht lange, da scheinbar das Userverzeichnis durchsucht wird...
Wobei da wohl der DNG-Converter für die Fehlerpixel zu nutzen wäre, wenn ich msl richtig verstehe --> Umgang mit DNG Version 1.1 & 1.3
Ansonsten gibt es noch ufraw ich habe eben mal die Version "MS-Windows for dummies" ausprobiert.
Läuft auch, wobei mir die Bedienung nicht ganz klar ist, aber es gibt den Punkt lens-correction der auch chromatic aberration enthält.
Wenn ich das richtig sehe setzt diese Version auf Gimp ( beim mir 2.8 ) auf, läuft aber als stand-alone mit der Option nach gimp zu übergeben...
Vielleicht eine Option für dich.

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b


Zurück zu S/SX-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron