Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbeitung

Sx, Sxx, Sxxx, SX1, SXxx, SX1xx, SX2xx, SX4xx, SX5xx, SX6xx, SX7xx

Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbeitung

Beitragvon parafux » 21.07.2013, 12:45

Hallo,
ich habe seit einigen Tagen die Canon SX240 HS mit CHDK. Gibt es ein skript um Zeitraffer (120fps oder 240fps) direkt aufzunehmen, jedoch ohne diesen Miniatureffekt?
Danke
Grüße
Andreas
parafux
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.07.2013, 12:42
Kamera(s): Canon SX240 HS

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Werner_O » 21.07.2013, 20:33

Hallo Andreas,

ich kann mir leider beim besten Willen nicht vorstellen, dass mit CHDK-Skripts die Bildgrößenbeschränkungen der SX 240/260 auf 640*480 bei 120 fps bzw. 320*240 bei 240 fps umgangen werden können.

Diese Beschränkungen sind ja vermutlich nicht böswillig von Canon sondern technisch bedingt (Sensor/Prozessor/Übertragungsrate zur Speicherkarte etc.), und an sowas kann auch CHDK nichts ändern.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon parafux » 21.07.2013, 21:58

Hallo,
ich möchte ja gar nicht die Auflösung/Bildgröße ändern, sondern nur diesen Effekt, wo oben und unten alles verschwommen ist (Miniatureffekt), der ja immer bei Zeitrafferaufnahmen aktiv ist, verhindern. VGA-Auflösung ist für 120fps schon i.O. für mich.
Grüße
Andreas
parafux
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.07.2013, 12:42
Kamera(s): Canon SX240 HS

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon h3px » 21.07.2013, 22:16

Hallo Andreas aka parafux,
ich glaube hier liegt ein Problem in den Begrifflichkeiten Zeitraffer/Zeitlupe vor und damit in der genannten Funkion.
Unabhängig davon, dass an beiden Stellen derzeit nicht per CHDK manipuliert werden kann.

Die Funktion Zeitraffer steht im Menüpunkt (Anwenden von Spezieleffekten): Miniatureffekt zur Verfügung und reduziert wohl die Video-Bildfrequenz auf 6/3/1,5 Bilder pro Sekunde. Die Basisfunktion scheint dabei der Miniatureffekt zu sein. Einer der Parameter ist die "Beschleunigung" auf 5/10/20-fach.
Hier müsste CHDK die softwaregesteuerte Bildbearbeitung unterdrücken. Das wird vermutlich nicht gehen. Aktuelle geht es zumindest nicht.
Ist aber auch nicht wirklich notwendig, da man einen "normalen" Videoclip per Videobearbeitung am PC beschleunigen kann.

120fps oder 240fps stehen in der Zeitlupen-Funktion im Videomenü zur Verfügung. Mit der entsprechenden Bildgröße.
Ein Miniatureffekt findet hier gar keine Anwendung.
Aber auch hier wird CHDK vermutlich kaum eingreifen können und die Bildgröße oder die Frame-Rate heraufzusetzten.
Wie Werner_O schon anmerkte sind diese Parameter vermutlich der Auslese- und Prozessorgeschwindigkeit geschuldet.
Wenn die Canon hier mehr könnte, würden sie es vermutlich anbieten...

Grundsätzlich sind die DIGIC 5-Kameras ja noch recht neu und nicht alle denkbaren Funktionen gefunden/beeinflußbar.

Aber wie gesagt, für dein Problem gibt es zumindest eine Lösung ausserhalb der Kamera bzw. CHDK.
Ob es da irgendwann mal einen direkten Zugriff geben wird, oder ein Script.... Wer weiß?

Ein Zeitraffer ohne Miniatureffekt direkt aus deiner SX240 geht meiner Meinung nach aktuell nicht. Weder mit noch ohne CHDK.
Zumindest hätte ich bei meiner SX260 noch keine Option gefunden :)

Viele Grüße
h3xp
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Werner_O » 21.07.2013, 22:28

Hallo zusammen,

h3xp war jetzt schneller als ich, und ich kann mich ihm nur voll anschließen.

Ich verweise hier mal auf das PDF-Handbuch, wo der Miniatureffekt ab Seite 108 und die Superzeitlupe auf Seite 116 beschrieben werden. Das sind wirklich zwei völlig andere Modi, wobei beim Miniatureffekt ein Zeitraffer (also das Gegenteil von Zeitlupe) eingestellt werden kann.

Nachtrag:
Beim Miniatureffekt kann übrigens die Rahmen-Größe und -Position, wo scharf dargestellt werden soll, vorher festlegt werden. Zu Einzelheiten dazu bitte im Handbuch nachschauen.
Ob dieser "Schärferahmen" aber formatfüllend aufgezogen werden kann entzieht sich meiner Kenntnis.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon parafux » 22.07.2013, 06:51

Hallo nochmals,

ich muss mich bei allen Beteiligten entschuldigen, ich habe hier fälschlicherweise von 120fps oder 240fps geredet aber natürlich 15fps oder weniger gemeint, ich meinte also wirklich die Zeitrafferfunktion. MIt den ganzen neuen Funktionen der Kamera, die ich jetzt ca. eine Woche besitze bin ich offenbar etwas durcheinander gekommen.

Zeitraffer ohne Miniatureffekt geht also nicht mit der Kamera ausschließlich (mit/ohne CHDK), genau das wollte ich wissen. Schade, denn jetzt muss ich erneut ein Programm extern zu hilfe nehmen. Kennt jemand ein freeware/opensource tool für so etwas?

Vielen Dank für die Klarstellung.

Grüße

Andreas
parafux
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.07.2013, 12:42
Kamera(s): Canon SX240 HS

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Patistar » 23.07.2013, 17:04

Ich verwende VirtualDub. Wenn du vor hast eine Reihe von x Bildern zu machen und diese zu einem Zeitraffervideo zusammenzufügen, dann kann ich dir das empfehlen. Andere Erfahrungen hab ich aktuell noch nicht damit gemacht. Einfach das erste Bild deines Ordners reinziehen (sollten ja nummeriert sein) und VirtualDub wählt alle folgenden Bilder automatisch aus. Danach einfach Video -> Frame Rate... und dort Change Framerate to (fps) auswählen und deine gewünschte Zahl eintragen. Anschließend kannst du unter Video -> Filters... -> Add noch einen resize Filter (falls gewünscht) hinzufügen, oder falls deine Proportionen nicht stimmen per "null transform" diese noch anpassen. Empfehlenswert ist es den Xvid Codex (kostenlos) zu installieren und diesen noch unter Video -> Compression auszuwählen, sonst werden deine Dateien sehr groß. Alternativ kannst du sie aber auch mit anderen Free Konvertern konvertieren. Zum Schluss dann noch "Save as .avi" und abwarten :)

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Wenn du von Beginn an die Auflösung deiner Fotos auf 2M einstellst, hast du direkt Full HD Auflösung und musst nicht mehr viel "resizen". Verkürzt außerdem die Renderzeit, allerdings bleibt das dir überlassen.

Wollte noch ein nettes Tutorial zu VirtualDub in dieser Beziehung raussuchen, hab es aber leider nichtmehr gefunden, hoffe du kommst mit meiner Anleitung klar.
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon parafux » 24.07.2013, 08:53

Wunderbar, danke für die Anleitung. Wenn ich es richtig verstehe ist das genau das Vorgehen beim timelapse-Fotografieren um einen Film zu erzeugen.

Was mir noch fehlt wäre, wie ich aus einem in normaler Geschwindigkeit aufgenommenen Film (keine Fotos!!!) einen Film konvertiere, der statt mit 30fps mit nur noch 15fps oder weniger läuft, denn ich weiss nicht wie viele Bilder meine Kamera pro Sekunde schießen kann, bei den letzten Serienaufnahmen kam mir alles sehr langsam vor, also so ca nur 2 fps. Wenn jemand also hierfür auch noch ein tool kennt (freeware/opensource) wäre ich sehr dankbar.

Viel Grüße

Andreas
parafux
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.07.2013, 12:42
Kamera(s): Canon SX240 HS

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Patistar » 24.07.2013, 10:22

Sollte genauso funktionieren. Film in VirtualDub ziehen, Video -> Frame Rate und dort einfach die Framerate auf deine gewünschte stellen. Hab es noch nie gemacht, aber es sollte funktionieren. Danach wie gewohnt wieder save as .avi :)
Gibt natürlich noch eine große Palette anderer Software, allerdings ist VirtualDub aktuell die einzige Freeware / Open Source Variante, bei der ich weiß, dass es (einfach) geht :)
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon parafux » 24.07.2013, 12:47

super, besten Dank. Dann habe ich erst mal keine weiteren Fragen. Ich werd' es am Wochenende mal ausprobieren.
Grüße
Andreas
parafux
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.07.2013, 12:42
Kamera(s): Canon SX240 HS

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Knarf » 24.07.2013, 18:09

Es gibt da noch denn Virtual Dub Nachfolger AVIdemux. Zur Info.
Gruß Knarf
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Werner_O » 24.07.2013, 18:44

Patistar schrieb:
Sollte genauso funktionieren. Film in VirtualDub ziehen, Video -> Frame Rate und dort einfach die Framerate auf deine gewünschte stellen. Hab es noch nie gemacht, aber es sollte funktionieren. Danach wie gewohnt wieder save as .avi :)

AVI erscheint mir ehrlich gesagt nicht als optimales Zielformat für die MOV-Dateien (H264) der Kamera, insbesondere wenn in 720p oder 1080p aufgenommen wurde.
Ich würde stattdessen nach HD-fähigen Alternativen Ausschau halten, je nachdem was die jeweilige Freeware dazu als Zielformate anbietet.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Patistar » 25.07.2013, 10:17

Bei VirtualDub gibt es (zumindest bei mir) nur die Möglichkeit als .avi zu exportieren. Konvertiere es nachträglich meist noch in ein entsprechendes Format für das Web, wie z.B.: .mp4 :)
Gibt auch einen "Mod" von VirtualDub genannt VirtualDub Mod. Ist eine eigenständige Software die auf VirtualDub basiert allerdings um einige Funktionen erweitert wurde. Ist ebenfalls nicht viel größer, könntest du dir auch einmal ansehen :)

Mir gerade mal Screenshots zu AVIdemux angesehen. Sieht ebenfalls sehr nett und übersichtlich aus, an manchen Stellen sogar noch bisschen übersichtlicher als VirtualDub. Werde es in Deutschland (in 5 Wochen) auch mal ausprobieren und vergleichen. Das schöne an VirtualDub ist, dass man ziemlich schnell aus einer Reihe von Bildern ohne große Arbeit ein Timelapse Video erstellen kann. Wenn ich Videos dann wirklich schneiden möchte oder weitere Sachen einfügen möchte, würde ich auf andere, größere Schnittprogramme zurückgreifen. Aber so reicht es erstmal. Das schöne ist, läuft auch auf meinem Reise Netbook gut und ohne Probleme :)
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon Christian72D » 02.08.2013, 14:04

parafux hat geschrieben:ich weiss nicht wie viele Bilder meine Kamera pro Sekunde schießen kann, bei den letzten Serienaufnahmen kam mir alles sehr langsam vor, also so ca nur 2 fps.

Welche Bildfolge würdest du denn gerne für deine Zeitraffer einstellen? Also selbst alle 2 Sekunden ist für die meisten Zeitrafferaufnahmen schon kurz.
Canon PowerShot SX50HS 1.00B
Canon PowerShot SX270HS 1.01B
Benutzeravatar
Christian72D
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 81
Registriert: 01.10.2010, 12:55
Kamera(s): PowerShot SX110IS

Re: Zeitraffer Aufnahmen ohne Miniatureffekt und Nachbearbei

Beitragvon parafux » 25.08.2013, 17:55

Also ich würde gern 15 fps einstellen, da genau dies der 4x Geschwindigkeit entspricht und bei meiner Nikon Coolpix S8200 vorher ganz tolle ergebnisse erziehlt hat. Das dumme ist nämlich, dass meine Canon Powershot SX 240 das zwar auch kann, jedoch nur mit der bereits erwähnten Miniatureffekt-Manipulation, also der untere und obere Bildrand ist verschwommen.

Naja, ich denke auf eine Geschwindigkeit in der Größenordnung 4x muss ich dann wohl verzichten (zumindest ohne Nachbearbeitung mit VD). Klar ist mir natürlich, dass ich mit einer extremen Zeitraffer z.B. eine aufgehende Blüte schön filmen kann (inklusive VD), aber Menschen beim Klettern schnell zu filmen, das werde ich dann wohl auch nur durch Nachbearbeiten mit VirtualDub schaffen.

Da hatte die NIkon einen klaren Vorteil, zumindest für mich.
parafux
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.07.2013, 12:42
Kamera(s): Canon SX240 HS

Nächste

Zurück zu S/SX-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste