canon sx10 komprimierung jpeg

Sx, Sxx, Sxxx, SX1, SXxx, SX1xx, SX2xx, SX4xx, SX5xx, SX6xx, SX7xx

canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon MartinW » 13.02.2017, 22:00

Hallo bei der Canon SX 10 kann man ja 3 komprimierungsstufen wählen. weiß jemand den komprimirungsgrad. bei der Einstellung superfein.. kan man das auch ausrechnen wenn ein RAW foto 14.7 MP hat und die jpeg kopie davon 3,44 mp?
MartinW
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2017, 16:16
Kamera(s): canon sx1o

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon Werner_O » 04.03.2017, 19:43

Hallo MartinW

Du machst einen Denkfehler, wenn Du für die Größe von erzeugten JPGs einen sozusagen "festen Verkleinerungsfaktor" gegenüber gemachten RAW-/DNG-Dateien annimmst, welcher nur von der gewählten JPG-Auflösung (normal, fein, superfein) abhängt. So einfach ist das leider nicht.

RAW- bzw. DNG-Dateien werden ja unkomprimiert gespeichert, wobei dann bei der SX10 oder meiner SX20 jedes Pixel mit 12 Bit Auflösung gespeichert wird. Deren minimale Bildgröße kann man also leicht errechnen nach der Formel:
Bildgröße(in MB) = PixelBreite * PixelHöhe * 12 / 8
Durch die zusätzlich mit gespeicherten EXIF-Daten werden die Bilddateien dabei noch etwas größer.

Bei meiner SX20 (12 MP Sensor) mit 4000 * 3000 Pixeln wird eine RAW- bzw. DNG-Datei darum ca. 18 MB groß.
Bei Deiner SX10 (10 MP Sensor) mit 3648 * 2736 Pixeln wird eine RAW- bzw. DNG-Datei dagegen ca. 15 MB groß.

Die Größe von JPGs ist dagegen relativ und hängt vom Bildinhalt ab. Manche Bilder können halt wesentlich besser komprimiert werden als andere.
Bspw. liegen mit meiner SX20 in superfein gemachte JPG-Aufnahmen einer einzelnen Aufnahmesession am 14.01.2012 im Größenbereich 3,4 bis 7,2 MB. Das größte JPG ist bei gleichen CAM-Einstellungen also etwa doppelt so groß wie das kleinste JPG.

Das wird bei Deiner SX10 nicht anderes sein, auch wenn dann wegen des kleineren 10 MP Sensors die JPG-Bildgrößen bei superfein etwas kleiner ausfallen sollten (ca. 2,8 bis 6 MB).

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon c_joerg » 05.03.2017, 08:49

Hallo,

Werner_O hat geschrieben:RAW- bzw. DNG-Dateien werden ja unkomprimiert gespeichert


Ich würde hier noch ergänzen, das die Canon RAW (CR2) schon komprimiert sind. Allerdings verlustlos. Daher geben sich zu CHDK DNG's manchmal schon erhebliche Unterschiede.

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 328
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon msl » 05.03.2017, 12:40

Hallo,

das Canon-eigene RAW-format spielt aber in der CHDK-Welt eine eher untergeordnete Rolle, da gerade mal 15 Kameras aller CHDK-unterstützten Kameras dieses Format beherrschen. Zwei Kameras werden wohl in Kürze noch dazukommen.

Bei der JPG-Komprimierung hat sich im Laufe der Jahre einiges getan. Das liegt in erster Linie an der Verbesserung der eingesetzten Prozessoren. Dafür wurden dann aber auch immer mehr Pixel auf gleichgroße Sensorflächen implementiert. Da sind die Grenzen zwischen Bildmatsch und optimaler Komprimierung schon sehr eng. Immer mehr Weitwinkel und Zoom sind dann auch nicht unbedingt förderlich für die Bildqualität. Letztendlich helfen da nur noch größere Sensoren, wie sie jetzt auch vermehrt zum Einsatz kommen.

Vor ein paar Jahren gab es mal einen Vergleichstest bei Kameras mit dem oft verwendeten 12-Megapixel-HS-Sensor zwischen der Fein- und Superfeinkomprimierung. Die DIGIC4- und-5-Prozessoren haben dabei so gut komprimiert, dass optisch keine Unterschiede feststellbar waren.

Die Qualität von JPG-Bildern kann also nicht an einem bestimmten Komprimierungsverhältnis ausgemacht werden. Vielmehr sind Bildinhalte und genutzte Technik entscheidend.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4510
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon Werner_O » 05.03.2017, 19:01

Hallo zusammen

c_joerg schrieb:
Ich würde hier noch ergänzen, das die Canon RAW (CR2) schon komprimiert sind...

Das hilft MartinW m.E. nicht weiter, weil weder mit der SX10 noch der SX20 native Canon RAW Aufnahmen möglich sind.
Das geht bei beiden CAMs nur über CHDK, wobei dann das DNG-Format in DNG-Version 1.1 die sinnvollste Wahl ist.
Bei beiden CAMs kann dabei noch eine "Badpixel.bin" erstellt werden, sodaß die gemachten DNGs sinnvoll von diversen RAW-Convertern (inkl. dem kostenlosen RawTherapee) geöffnet werden können.

Selbst bei den Powershots, welche sogar native Canon RAW Aufnahmen ermöglichen, bleibt die Frage offen, ob der verwendete RAW-Converter überhaupt ein nötiges Profil für genau dieses Powershot-Modell hat - das fehlt nämlich meistens. Auch dann ist ein CHDK-DNG sinnvoller als ein natives Canon RAW.

msl schrieb:
Vor ein paar Jahren gab es mal einen Vergleichstest bei Kameras mit dem oft verwendeten 12-Megapixel-HS-Sensor zwischen der Fein- und Superfeinkomprimierung. Die DIGIC4- und-5-Prozessoren haben dabei so gut komprimiert, dass optisch keine Unterschiede feststellbar waren.

Das hilft MartinW m.E. ebenfalls nicht weiter, weil weder die SX10 noch die SX20 einen HS-Sensor (sprich CMOS-Sensor) haben sondern einen älteren Sensor vom Typ CCD-Sensor verwenden. Bekanntlich sollte man dabei Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

Insofern kann ich MartinW nur raten, weiterhin die Einstellung "superfein" statt "fein" an der SX10 zu verwenden. Beim Nachfolger SX20 war "superfein" ja leider nicht mehr einstellbar. Das war seinerzeits (anno 2010) übrigens der Hauptgrund, warum ich CHDK überhaupt installiert habe - erst mit CHDK wurde auch "superfein" möglich.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon c_joerg » 05.03.2017, 20:29

Hallo Werner_O,
Werner_O hat geschrieben:Selbst bei den Powershots, welche sogar native Canon RAW Aufnahmen ermöglichen, bleibt die Frage offen, ob der verwendete RAW-Converter überhaupt ein nötiges Profil für genau dieses Powershot-Modell hat - das fehlt nämlich meistens.

für mich bleibt die Frage nicht offen. Das native Canon RAW (meiner SX50, S110 und G1x) beinhaltet im Gegensatz zu CHDK DNG bereist die Objektivkorrektur und Farbprofile. Aber ist ja OT hier...
Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 328
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon MartinW » 06.03.2017, 23:08

vielen dank für die antworten also wieviel das bild bei jeder stufe kompromiert wird muss man ja auch nicht wissen . hätte mich hald interesiert. vielen dank
MartinW
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2017, 16:16
Kamera(s): canon sx1o

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon Werner_O » 07.03.2017, 00:08

Hallo c_joerg

für mich bleibt die Frage nicht offen. Das native Canon RAW (meiner SX50, S110 und G1x) beinhaltet im Gegensatz zu CHDK DNG bereist die Objektivkorrektur und Farbprofile

Ich glaube Dir das ja gerne und finde das auch echt prima.
Ohne genaue Angaben dazu, mit welchen Programmen diese Features überhaupt genutzt werden können, bleibt Dein Posting aber unvollständig.

Gäbe es das bspw. nur für Photoshop wäre der Kreis der Forumsuser, die das überhaupt nutzen können, weil sie sich das Abo für Photoshop leisten können, mit Sicherheit stark eingegrenzt. Man muß das auf jeden Fall auch aus finanziellen Erwägungen sehen.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: canon sx10 komprimierung jpeg

Beitragvon c_joerg » 07.03.2017, 18:33

Hallo Werner_O,

Werner_O hat geschrieben:Ohne genaue Angaben dazu, mit welchen Programmen diese Features überhaupt genutzt werden können, bleibt Dein Posting aber unvollständig.

Gäbe es das bspw. nur für Photoshop wäre der Kreis der Forumsuser, die das überhaupt nutzen können, weil sie sich das Abo für Photoshop leisten können, mit Sicherheit stark eingegrenzt. Man muß das auf jeden Fall auch aus finanziellen Erwägungen sehen.


als erste Adresse für Kameras mit Canon-eigene RAW-format ist die Canon Software DPP. Diese gibt es bei jeder Kamera mit Canon-eigene RAW-format kostenlos dazu. Mit dieser Software lasen sich am einfachsten und effektivsten RAW Bilder entwickeln. Diese Software würde ich auch jedem Anfänger empfehlen.
Ist aber ja alles OT hier....

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 328
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a


Zurück zu S/SX-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron