Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

G1, G2, G3, G4, G5, G6, G7, G9, G10, G11, G12, G15, G16, G1X, G3X, G5X, G7X, G9X

Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Canonball17 » 12.04.2012, 22:17

Hallo,

nachdem ich mir nun die richtige Version runtergeladen habe,
möchte ich diese auf eine SD-Karte spielen.
Ich denke da an eine 8 oder 16 GB 4 Class Karte von Transcend o.Ä.

Ich möchte auch einen automatischen Start!

Wenn ich die Erklärungunge auf Seite 77 des Handbuches richtig verstanden habe, gilt für die G12
der untere Abschnitt: Autostart bei Kartenkapazität über 4 GB

laut Handbuch werden hier folgende Kameras unterstützt:
... und alle DryOS-Kameras bis Erscheinungsjahr 2010

Frage: Gehört meine G12 auch dazu?

Canonball17
Benutzeravatar
Canonball17
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.04.2012, 21:01
Wohnort: Düseldorf
Kamera(s): G 12 und Eos 400D

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon CHDKLover » 12.04.2012, 22:28

Hallo Canonball17,
du hast mit der G12 den Vorteil, dass du deine Speicherkarte (auch größer 4GB) nicht partitionieren musst. Dazu musst du diese FAT32 formatieren und an Adresse 0x1E0 die Zeichenkette "BOOTDISK" schreiben. Dann die im zip-Archiv enthaltenen Dateien auf die Speicherkarte entpacken. Um die Zeichenkette an die richtige Stelle zu schreiben kannst du meines Wissens auch folgendes Tool nutzen: http://pel.hu/down/EOScard.exe
Der im Handbuch beschriebene Weg mit der Partitionierung funktioniert ebenfalls.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Canonball17 » 12.04.2012, 22:42

Danke CHDKLover,
ist das der richtige Weg entsprechend Handbuch S.9:
SD-Karte mittels Cardtricks auf Fat 32 bootfahig machen.

Und wo finde ich den die Adresse 0x1E0 - nur über das von Dir empfohlene Programm?
Canonball17
Benutzeravatar
Canonball17
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.04.2012, 21:01
Wohnort: Düseldorf
Kamera(s): G 12 und Eos 400D

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon msl » 12.04.2012, 23:03

Hallo,

ich muss hier CHDKLover korrigieren. Die G12 hat das Erscheinungsjahr 2010. Damit ist ein automatischer Start nur mit einer FAT16-Partition möglich.

D.h., alle Karten die größer als 4 GB sind. müssen für eine automatischen Start entsprechend den Hinweisen in der Dokumentation partitioniert werden.

Ich würde bei der Erstbenutzung von CHDK mit einer SD-Karte > 4 GB erst mal die manuelle Startmethode anwenden. Damit werden generelle Verständigungsprobleme ausgeschlossen. Wenn der Umgang mit CHDK begriffen ist, kann man sich an das Partitionieren machen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon CHDKLover » 13.04.2012, 07:54

Danke msl für deine Korrektur. Ich dachte die G12 sei ein paar Monate neuer.
@Canonball17: Hoffentlich habe ich dich nicht zu sehr verwirrt.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Canonball17 » 13.04.2012, 10:10

...vielen Dank msl und CHDKLover!

meine Frage zielte genau auf diesen Punkt des Erscheinungsjahr entsprechend dem Handbuch!
Ich war mir hier nicht ganz im Klaren.
denn wörtlich steht dort: Alle DryOS-Kameras bis Erscheinungsjahr 2010.....außer A2000, IXUSS80,IxusS95 und IXUSS960

Wenn man dies genau so interpretiert, müßte eigentlich die Vermutung von CHDKLover zutreffen,
denn 1.erschien die Kamera im Oktober 2010 und zweitens wird die G12 nicht als Ausnahme aufgeführt.

Ich frage mich aber auch ob die Aussage "Alle DryOS-Kameras bis Erscheinungsjahr 2010" im Handbuch nicht verdreht wurde und eigentlich ab Erscheinungsjahr 2011, wie auf Seite 9, gemeint war(rote Schrift).

Denn sonst wäre ja die vereinfachte Technik nur bei älteren Kameras möglich, was nicht logisch ist.

Vielleicht könnte man diesen Punkt nochmal näher hinterfragen.
Den Tipp von msl, erst mal die manuelle Startmethode versuchen, werde ich aber in jedem Fall verfolgen.

Für Euere Bemühungen im Voraus vielen Dank.

Canonball17

-- 13.04.2012, 10:16 --

...übrigens steht auch im Handuch S.77 oben, dass die Bedingung mit FAT 12/16 zu Formatieren nicht für Kameras ab 2011 gilt,
ein krasser Widerspruch zu der Aussage unten!!
Benutzeravatar
Canonball17
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.04.2012, 21:01
Wohnort: Düseldorf
Kamera(s): G 12 und Eos 400D

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon msl » 13.04.2012, 11:22

Canonball17 hat geschrieben:...übrigens steht auch im Handuch S.77 oben, dass die Bedingung mit FAT 12/16 zu Formatieren nicht für Kameras ab 2011 gilt,
ein krasser Widerspruch zu der Aussage unten!!


Ich sehe da keinen krassen Widerspruch.

Die erste Aussage auf Seite 77 (oben) besagt, dass für Kameras bis Erscheinungsjahr 2010 ein automatischer Start nur möglich ist, wenn eine FAT12/16-Partition oder komplette FAT12/16-formatierte SD-Karte vorhanden ist. Bei Kameras ab Erscheinungsjahr 2011 geht das auch mit FAT32-Formatierung.

Die zweite Aussage auf Seite 77 (unten) gibt Auskunft darüber, welche Kameras mit mehreren Partitionen umgehen können, um auf der ersten Partition eine FAT12/FAT16-Partion für den Autostart einzurichten. Das gilt dann für die gelisteten VxWorks-Kameras sowie alle DryOS-Kameras bis Erscheinungsjahr 2010 außer der gelisteten Ausnahmen.

Das bedeutet gleichzeitig, dass Kameras ab Erscheinungsjahr 2011 keinen Multipartitionsbetrieb erlauben, weil es nicht notwendig ist. Demzufolge ist dann die auf Seite 64 beschriebene Funktion "Tausche Partitionen ..." auch nicht verfügbar.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Canonball17 » 13.04.2012, 14:19

Offtopic :
Das gilt dann für die gelisteten VxWorks-Kameras sowie alle DryOS-Kameras bis Erscheinungsjahr 2010 außer der gelisteten Ausnahmen.


Das würde aber bedeuten, dass die G12, da ja Erscheinungsjahr 2010 (Okt) für eine Partionierung ab 4 GB für einen Autostart zugelassen wäre.
Benutzeravatar
Canonball17
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.04.2012, 21:01
Wohnort: Düseldorf
Kamera(s): G 12 und Eos 400D

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Knarf » 13.04.2012, 14:25

Denke du hast da einen Denkfehler. Bis Erscheinungsjahr 10 ab 11. Das Jahr 10 geht bis Dezember ! Besser gesagt einschliesslich Dezember.
Das ist auch der Grund warum wie im 21. Jahrhndert leben und eigentlich in den zwanzigern sind davor waren die zehner.
Gruss Knarf
Zuletzt geändert von Knarf am 13.04.2012, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Canonball17 » 13.04.2012, 14:51

Hi Knarf,

sorry ich hab nach wie vor ein Verständnisproblem.
Deine Aussage, dass das Jahr 2010 bis Dezember 2010 geht habe ich nicht negiert.
Gerade, weil die G12 ein Erscheinungsdatum von Oktober 2010 aufweist, wird sie meiner Meinung nach Handbuch Seite 77 unten
für Autostart bei Kartenkapazität über 4 GB unterstützt. Natürlich mit Fat 12/16!
Es heißt: Alle DryOs-Kameras bis Erscheinungsjahr 2010, dazu gehört doch auch der Oktober,oder?
Außerdem ist sie auch nicht als Ausnahme aufgeführt!

gruß
Canonball17
Benutzeravatar
Canonball17
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.04.2012, 21:01
Wohnort: Düseldorf
Kamera(s): G 12 und Eos 400D

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Knarf » 13.04.2012, 14:58

Verständnisvoller wäre bis einschliesslich 2010. wie in der Mathematik <10 <=10 oder man schreibt bis 2011 #-o

Gruss Knarf
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Werner_O » 13.04.2012, 18:58

Hallo Canonball17

diese Datumsdiskussionen führen m.E. zu nichts...

Gerade, weil die G12 ... wird sie meiner Meinung nach Handbuch Seite 77 unten
für Autostart bei Kartenkapazität über 4 GB unterstützt. Natürlich mit Fat 12/16!

Dazu möchte ich sagen:
1) Das Dateisystem FAT16 (wegen CHDK Autostart) ist nur auf einer Speicherkarte mit max. 4 GB "in einem Stück" realisierbar, bei gößeren Speicherkarten wirst Du FAT32 verwenden müssen.
2) Ob ein CHDK-Autostart bei Dir auch mit größeren Speicherkarten und FAT32 funktioniert kannst Du selber leicht durch ausprobieren herausfinden.
3) Falls das nicht funktioniert hast Du ja immer noch die Option, eine große Karte (8GB oder größer) durch eine entsprechende Partitionierung bootfähig zu machen inklusive CHDK-Autostart.

Fazit:
Du wirst auch eine große Speicherkarte immer mit CHDK verwenden können.
Ein Autostart von CHDK ist dabei immer realisierbar - entweder auf die eine oder aber die andere Weise.
Was ist also Dein Problem?

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Canonball17 » 14.04.2012, 21:54

Danke Werner_O
Eigentlich ist Deine Antwort erschöpfend!
Wenn meine 16GB Transcend Karten eingetroffen sind, werde ich 2 Möglichkeiten ausprobieren:
1. Mit FAT 32 formatieren, CHDK aufspielen und schauen obs funktioniert
2. Karte partionieren und part 1 mit FAT 16 formatieren und dort CHDK aufspielen
gruß
Canonball17
Benutzeravatar
Canonball17
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.04.2012, 21:01
Wohnort: Düseldorf
Kamera(s): G 12 und Eos 400D

Re: Aufspielen von CHDK auf welche SD-Karte ?

Beitragvon Werner_O » 15.04.2012, 19:45

Hallo Canonball17

2. Karte partionieren und part 1 mit FAT 16 formatieren und dort CHDK aufspielen

So funktioniert es nicht:
Auf die bootfähig gemachte erste primäre FAT16-Partition muß nur die "DISKBOOT.BIN" überspielt werden.
CHDK muß dagegen auf die zweite (ebenfalls primäre) FAT32-Partition kopiert werden.

Ich habe dazu ein Tutorial erstellt, welches hier im Downloadbereich unter dem Namen "SD_Karten_groesser_4GB_einrichten-Alternativen_v1.1" verfügbar ist. Dort wird alles sehr genau beschrieben, und Du solltest Dir dieses Tutorial deshalb mal anschauen, um auch für diesen Fall der Fälle gewappnet zu sein.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a


Zurück zu G-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron