Canon Powershot A620

A4xx, A5xx, A6xx, A7xx, A8xx, A1xxx, A2xxx, A3xxx, A4xxx

Canon Powershot A620

Beitragvon Ben81 » 25.03.2008, 19:32

Hallo,

habe eben beim Surfen im Web folgendes Angebot entdeckt

http://www.weltbild.de/canon-digitalkamera-powershot-a620/index.html?b=529352&sid=gKDIcP9caOxLU32lTRSyDg@@.CLGR11p030

Und ich Idiot habe mr letzte Woche bei Ebay eine Gebrauchte für 270€ ersteigert. :(

Meine Frage an Euch : Wer kann welche Powershot empfehlen?

Hier liegen momentan die A650is, A630, A620 und die A610 rum. Eine wollte ich behalten.
Hat jemand Tipps.?
Ben81
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.02.2008, 17:20

Beitragvon msl » 25.03.2008, 20:08

Hallo Ben81,

über eigene Erfahrungen mit diesen Kameratypen kann ich nicht berichten.

Ich würde mich aber immer (vorausgesetzt der Preis ist nicht das wichtigste Kriterium) für das aktuellste Modell entscheiden, also die A650is.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon CHDKLover » 25.03.2008, 20:48

Hallo Ben81,
ich besitze selbst eine A610 und eine A630 und würde aber bei einem Kauf die A610 bevorzugen. Sie macht vor allem bei dunkler Umgebung rauschärmere Bilder. (zum Vergleich der Bildsensor ist bei beiden 1/1,8-Zoll groß, nur muss der der A630 fast doppelt so viele Bildpunkte erkennen). Wenn dir die 5 Megapixel der A610 nicht ausreichen solltet du A620 vorziehen.
Zur A650 IS ist zu sagen (keine eigenen Erfahrungen), dass sie zwar einen geringfügig größeren Bildsensor besitzt (1/1,7-Zoll) aber auch 12,1 Megapixel bereitstellen muss. Sicherlich hat sich in den letzten Jahren was in Richtung Sensoroptimierung und der Interpretation der Sensordaten etwas getan. Aber trotzdem wird auch mit dem DIGICIII das Bildrauschen nicht verschwinden. Auf der Habenseite hat der A650 IS steht noch der mechanischen Bildstabilisator mit CCD-Shift-Technologie, vielleicht ein Geschwindigkeitsvorteil und Extrafeatures (Gesichtserkennung) durch den DIGICIII PPU.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon Ben81 » 25.03.2008, 20:54

Mein Persönliches Dilemma :lol: Was hab ich Probleme, ich weiß.

Die A650is

pro

- is
- langes Tele
- 12 MP, eventuell für Ausschnitte

con

- Groß und deutlich schwerer als die anderen
- Serienbild geschwindigkeit nicht so hoch
- 12 MP große Bilder, Gut das kann man jetzt sehen wie man will

@chdk lover

warum besitzt du beide Cams ?
Ben81
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.02.2008, 17:20

Beitragvon CHDKLover » 25.03.2008, 20:59

Hallo Ben81,
die A610 ist meine und die A630 ist eher eine Familienkamera.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon Gast » 23.04.2008, 16:07

hatte die A80 (4mp) und bin dann auf die A 640 (10mp) umgestiegen. würd ich nicht mehr machen.
bildschirm super aber 10mp ist zuviel rauschen. macht keinen sinn für eine kleinbild (weis ich jetzt)
lg
shiv
Gast
 

Beitragvon msl » 23.04.2008, 17:26

Das Bildrauschen ist aber eher auf einen kleinen Bildsensor zurückzuführen. Nicht nur die Anzahl von Bits ist entscheiden, wichtig ist auch die Größe des Chips.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon Captn Difool » 20.05.2008, 10:27

Hallo Powershotfreunde,

ich habe die A620. Da meine vorige A65 eine Stromspitze aus dem Netzteil nicht überlebte, mußte ich mich nach einer neuen umsehen. Heraus kam die A620. Das Rauschen ist gegenüber der 3,2MP A65 tatsächlich etwas mehr, hält sich aber noch in Grenzen. Bei 400 ASA behelfe ich mich oft mit dem Trick, in dem ich das Bild leicht kleiner rechne, dann ist das Rauschen fast verschwunden. Am Bildschirm kann man ohnehin nur selten die volle Auflösung nutzen. Diese ist mit 7,1MP bereits so hoch, das man alle Schwächen des Objektives sieht, die bei der 3,2MP A65 noch gut kaschiert werden konnten. Bei Blende 4 ohne Wackeln kann das Objektiv aber auf nahezu dem gesamten Format voll Auflösen. Das ist bereits mehr, als ich mit Festbrennweite im Kleinbild unter optimalen Bedingungen erreichen konnte.

Insgesamt bin ich mit der Bildqualität sehr zufrieden, auch die Verarbeitung ist bei der A6X0-Serie sehr gut und die Kamera wirkt nicht billig. Wichtig sind vor allem die unbeschränkten Zugriffe auf alle manuellen Einstellungen, von denen ich oft Gebrauch mache. Die 620 erhielt auch viele sehr gute Testbewertungen, wie ich im Nachheinein feststellen konnte. Die 650 ist tatsächlich etwas "unhandlicher" geworden, aber es gibst ansonsten derzeit kein aktuelles Modell, welches die A6[1-4]0 richtig ersetzen könnte (wer also derzeit nach einer Powershot sucht...). Die A590is ist eine preisgünstige Alternative, auch die A710is ginge noch, die SX100is hingegen enttäuscht mit etwas blaustichigen Farbsäumen an harten Lichtkanten, wohl ein Preis für das 10-fach-Zoom..., die beiden anderen haben ein festes Display (dafür aber einen Image Stabilizer). So bin ich eigentlich froh, die A620 zu haben.

Auf dieses Forum bin ich durch einen Link gekommen (www.astro-treff.de) da ich mich auch mit Astrofotografie etwas beschäftige. So werde ich demnächst auch das CHDK probieren, die Eigenschaften klingen vielversprechend und vor allem die Möglichkeit RAWs aufzunehmen, gefällt mir.

Am PC arbeite ich hautpsächlich mit Linux, daher werde ich wohl die eine oder andere Win-SW nicht nutzen (können). Aber mit Digikam und Gimp habe ich auch zwei mächtige Tools, die Bilder zu bearbeiten. Für normale Fotografie ist jedoch kaum Nacharbeit nötig, mit der früheren Diafotografie habe ich gelernt, das alles Notwendige bereits bei der Aufnahme "im Kasten" sein muß. Trotzdem, schwierige Lichtverhältnisse, Farbkipper durch nicht optimalen Weißabgleich usw. lassen die Aufnahmen am PC nochmals deutlich besser werden. Die A620 schafft zumindest gute Ausgangsbilder.
Captn Difool
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.05.2008, 09:56

Beitragvon msl » 20.05.2008, 12:50

Hallo Captn Difoll,

willkommen im Forum und Danke für die ausführliche Berichterstattung. Du wirst mit CHDK sicherlich viel Spaß haben.

Interessant klingt, dass Du mit Linux arbeitest. Da könnte man dann gemeinsam einiges für Linux-Nutzer zusammentragen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon Captn Difool » 20.05.2008, 19:13

msl hat geschrieben:Interessant klingt, dass Du mit Linux arbeitest. Da könnte man dann gemeinsam einiges für Linux-Nutzer zusammentragen.


Das kann ich gerne machen, wenn Interesse besteht :)
A620
Captn Difool
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.05.2008, 09:56


Zurück zu A-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast