Batterien Canon Powershot A720

A4xx, A5xx, A6xx, A7xx, A8xx, A1xxx, A2xxx, A3xxx, A4xxx

Batterien Canon Powershot A720

Beitragvon Forst » 09.10.2009, 15:33

Wenn ich neue Akkus einlege, erhalte ich nach kurzer Zeit die Mitteilung, dass
diese aufgebraucht sind. Dadurch ist dann der Auslöser gesperrt.
Habe sie mehrmals eingeschickt. Canon fand keinen Fehler.
Hat schon jemand dieses Problem gehabt und weiss mir ein Lösung?
Forst
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.03.2009, 12:07

Originalakkus

Beitragvon Sinter » 09.10.2009, 17:02

Hallo,

WAS hast du mehrmals eingeschickt? Die Akkus oder die Kamera MIT den Akkus, oder nur die Kamera?
Und sind das eigentlich Originalakkus?

Bei einem anderen Hersteller gab es beispielsweise neuerdings Firmware-Updates für Kameras, wodurch Fremdakkus gesperrt wurden und nur noch Originalakkus funktionierten. Für Fremakkus gibt es dann eine Fehlermeldung. Aber von Canon ist mir sowas nicht bekannt.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Beitragvon S5andi » 09.10.2009, 17:24

Hallo

@Sinter: Benötigt die A720 nicht normale Mignon Batterien bzw. Akkus? Da dürfte sperren schlecht gehen.

@Forst: Was meinst du mit neu (gerade gekauft oder frisch geladen).
Im zweiten Fall könnte der Innenwiderstand der Zellen z.-B. durch falsche Behandlung schon ziemlich hoch sein. Ich stelle fest, wenn ich frisch geladene Zellen 1-2 Wochen nicht benutze , daß dann die Kamera ziemlich schnell abschaltet.
Wenn du Batterien verwenden kannst: wie sieht es denn damit aus?

Eine interessante Seite zu dem Thema, wenn auch etwas unübersichtlich, ist die im Forum schon angesprochene Seite http://www.accu-select.de

Gruß S5Andi
S5 IS 1.01a + SX230HS 1.01e CHDK-DE: akt. Version
S5andi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 38
Registriert: 16.08.2008, 08:48

Marke und Gattung der Akkus?

Beitragvon Sinter » 09.10.2009, 17:53

Dass die Kamera normale Mignon braucht, damit bin ich leider nicht vertraut. Jedenfalls sind die näheren Umstände unter denen das Problem auftritt schon wichtig. Eine genaue Typangabe der Akkus (Marke, Gattung) könnte auch noch interessant sein um das Problem einzukreisen.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Beitragvon Forst » 09.11.2009, 19:15

Von Forst: Danke für die Antworten. Dazu möchte ich erklären, dass ich in der Regel
Akkus von VARTA 2100 mAh brauche. Mit diesen kann bis bis 500 Aufnahmen
machen. Auch lade ich diese mit einem VARTA Gerät. Norma, ohne CHDK,
habe ich noch nie Probleme gehabt. Versucht habe ich es mit Neuen und auch
schon Gebrauchten. Versucht habe ich es auch mit normalen VARTA Batterien.

Gruss Forst
Forst
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.03.2009, 12:07

Beitragvon derandi » 10.11.2009, 17:32

Das Thema war doch schonmal dran: viewtopic.php?t=625

Der übliche Ratschlag ist: Nimm sogenannte "Akkus mit geringer Selbstentladung", z.B. die gern zitierten "eneloop" (gibt's aber von vielen Firmen). Ich hatte anfangs mit Aldi-Akkus experimentiert und etwa fünf Bilder geschafft. Die mitgelieferten Batterien brachten es immerhin auf das Doppelte. Bei den eneloop-Akkus zähle ich nicht mehr mit, aber es sind mindestens über hundert, und außerdem habe ich eh immer Ersatzakkus dabei.

Was das Ladegerät angeht. Da bin ich faul und verwende einfach das von Sanyo, das bei den eneloop-Akkus dabei war. Möglicherweise würde ich mit einem Hundert-Euro-Ladegerät noch ein paar mehr Bilder schaffen, aber ich bin ja kein Profi.

Viel Erfolg!
A720
derandi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 35
Registriert: 18.05.2009, 20:31
Wohnort: Niedersachsen


Zurück zu A-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast