Stromverbrauch

Allgemeine Informationen zum CHDK für Neueinsteiger

Beitragvon Hamster.78 » 06.06.2009, 15:36

PeeDee hat geschrieben:Mit wieviel mA lädt man am besten die Eneloops? Ist 1000 mA schon zuviel?

Habe dieses Ladegerät...
http://www.amazon.de/ELV-Schnell-Ladege ... 009&sr=1-4


Hi PeeDee, habe das gleiche Ladegerät hatte es bei Reichelt bestellt BC700
Ich lade meine Varta Ready2Use Akkus mit 500mA, damit werden die Akkus auch nicht warm.

Die Akkus sollen sich ja wenigstens beim laden erholen können. Wenn die schon in der Kamera auf 35°C laufen.
http://www.dailymotion.com/video/x69xbs_lipo-akku-explosion
◄ SX100 v100c ◄ Samsung NX10

CHDK DEThe Canon Camera Hackers Manual schon gelesen?
Benutzeravatar
Hamster.78
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 318
Registriert: 24.01.2009, 12:21
Wohnort: Sachsen / Chemnitz

Beitragvon gehtnix » 06.06.2009, 16:09

Das noch als Zusatz:

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=307196
http://forum.penum.de/showthread.php?id=38885

Da geht es auch um Eneloop und die BC700/900 (habe schon das dritte 700er von Reichelt, Reklamation weil´s Kasterl Fehler hatte).

In den Links wird auf das fehlende oder besser, nicht ansprechende Delta U hingewiesen. Und das habe ich auch beobachtet wenn zu wenig Dampf anliegt. AAA mit 1000mA lag da schon mal 7 Stunden bei 200mA im Kasterl.

Seidem lade ich AA mit 700 und AAA mit 500mA. Das soll aber nicht das Credo sein!

Mit der Temperatur, hatte mal ein Thermometer zwischen die Zellen reinklemmt. Die werden "heiß", aber laut Thermometer war alles im grünen Bereich. Heiß oder warm, ohne Hilfsmittel nur schwer einzuschätzen.

Und LIPO der arme Bursch, jetzt zerreist es ihn vollständig. Jetzt, wo er neue Canon hat. Welch ein Drama aber auch :D

geschmeidig bleiben

gruss gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon gehtnix » 11.05.2010, 01:18

Hallo,

gestern kam wieder das Phänomen, CHDK-Akku-Anzeige bei 40 %, Canon aber meldete sich mit dem Symbol, Akku leer.
Akku in den Lader...und nu...ist auch das dritte BC700 nach nicht einmal 2 Jahren hin. Wie zuvor bei den ersten Beiden, der Schacht 3 spinnt. Zeigt jetzt immer "Full" an und reagiert auf keinen Tastendruck.

Hier ist auch jemand derProbleme damit hat.

Nun wird es sicherlich kein BC700 mehr.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Hamster.78 » 11.05.2010, 17:13

Hallo gehtnix,

welche Akkus verwendest du?
Wenn es noch nicht einmal 2 Jahre alt ist, kannst du es doch bestimmt noch auf Garantie reparieren/tauschen lassen.

Ich habe auch ein BC700 seit ca. 3/4 Jahr und kann mich bisher nicht beklagen.
Betreibe die SX100 mit Varta Ready2Use und Sanyo Eneloop Akkus.

gruß HamsterBild
◄ SX100 v100c ◄ Samsung NX10

CHDK DEThe Canon Camera Hackers Manual schon gelesen?
Benutzeravatar
Hamster.78
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 318
Registriert: 24.01.2009, 12:21
Wohnort: Sachsen / Chemnitz

Beitragvon gehtnix » 11.05.2010, 18:31

Hi Hamster,

in dem obigen Link, der hat ja mit Ansmann Akkus, genau das Problem dass ihm der Lader schön vorgaukelt das alle Zellen gleichviel mA aufgenommen haben und nach 2 Stunden ist Schluß mit der Marie. Mit seinem alten Dödellader halten aber selbige Akkus 14 Stunden durch. Der hat sogar die Akkus zu Ansmann zur Überprüfung geschickt, alles OK.
Ja, und ich hatte hier die Guten von Aldi im Einsatz die bis zu diesem Vorfall funktionierten.
Ich vermute die Akkus sind auch bei mir OK. Ein Satz Eneloop und Ansmann sind aber auch noch im Einsatz.

Den Lader habe ich doch schon seit Herbst 2006. Im Frühjahr 2007 1. Reklamation - Juli 2008 2. Reklamation.

Eneloop Lader MQR06 mit "Ladekontrolle: Peak-Cut-Control" (Preis)
oder AV4M mit "einer äußerst präzisen Ladesteuerung, des PVD (Peak-Voltage-Detection)"
Ob die Ladetechnik bei den beiden die gleiche ist? Dann würde ich den MQN06 nehmen.

Noch nettes Marketinggefasel von Eneloop für den neuen Lader MQN09: "Zusätzlich hat das angenehme, hellblaue Leuchten einen schönen optischen Nebeneffekt und man kann das Ladegerät während des Ladevorgangs z.B. auch als Nachtlicht verwenden"

Und es gibt noch neue Eneloop Zellen die 1500 Zyklen halten sollen. Und bunte Akkus gibt es dann auch.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Explodierende Akkus

Beitragvon gehtnix » 30.05.2010, 14:36

Hallo,

mal was Neues von der Akkufront.
Bei Akkuladen über Bild sollte man an Bild denken.

Man lese hier wie Akkus aussehen können:

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=74034
http://www.candlepowerforums.com/vb/sho ... p?t=250545
http://www.rc-network.de/forum/archive/ ... 51030.html
http://www.digicamfotos.de/index3.htm?h ... p?id=26493

Die gezeigten Lader sind wohl alle baugleich mit dem BC700.

Hier noch was besonderes vom "Bastler" am 19.02.2009, 02:16:17
http://forum.penum.de/showthread.php?id=45087
Der hat mal den Akku an seine Hifi-Anlage angeschlossen und lässt den Akku "erklingen"

[NACHTRAG]
Hier noch ein paar Leidensgenossen mit dem BC700 und dem dritten Schacht
http://www.digicamfotos.de/index3.htm?h ... p?id=54773
http://www.digicamfotos.de/index3.htm?h ... p?id=52048


gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon gehtnix » 31.05.2010, 01:57

Hallo,

weil es gerade aktuell ist, Strom!

Guckst Du hier :shock:
Bild

Akkus raus und sofort in den Lader und auf Entladen gestellt.

Die Akkus sind noch am Entladen und zeigen bisher 1000 mAh an :?

Was denn nu? Wer spinnt denn jetzt?

Die Canon oder die Akkus?

Die CHDK-Akku-Anzeige zeigt wohl korrekt an 8)

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Stromverbrauch

Beitragvon gehtnix » 29.07.2011, 03:27

moin,

zu dem BC700, da habe ich im Mai 2010 die dritte Reklamation gehabt, wieder Schacht drei der rumzickte! Und nachdem ich da im vierten Jahr war habe ich noch einen neuen bekommen.
Da hat eine Leuchte im Service, und jetzt mal der anderen Art ( =D> ), mir eine Zusage gegeben. Zunächst kam der Lader mit dem Hinweis zum Garantieende unrepariert zurück. Dann habe ich nachgehakt was denn nun mit der Zusage ist, erst Top nun hopp. Da haben sie mir einen neuen geschickt. Dieser fristet aber ein einsames Leben in der Schachtel. Den Alten durfte ich behalten 8)

Zwischenzeitlich habe ich mir dann den AV4m zugelegt. Da gab es auch schon zwei Reklamationen :roll:
Die erste war soweit in Ordnung, da hatte das Gerät einen echten Fehler. Schnelle und freundliche Reaktion.
Die zweite Reklamation war, wie sich erst später herausstellte, ein Irrtum meinerseits. Ich muss aber dazu sagen dass die Anleitung zum Lader sehr sehr gewöhnungsbedürftig ist. Auch hatte ich vorher kleine Clips mit dem vermeintlichen Fehler geschickt. Und da fiel ihm dieser Irrtum selbst nicht auf.
Jetzt, nachdem ich das mit dem Index fast begriffen habe, geht das gut von der Hand. Obwohl ich jetzt feststellen muss dass dieser Index irgendwie ein Blödsinn ist. Der bezieht sich auf die ladende Strommenge und nicht auf die entnommene Kapazität.
Mir ist doch egal ob da 2000mA reingeladen werden. Wenn die aber nicht gehalten werden habe ich doch nur z.B 1900mA zur Verfügung. Und ich will doch 4x1900mA haben.

Positiv war gleich festzustellen das die Zellen nicht so war werden. Die 4 Ansmänner & 4 Zellen von Rossmann die ich immer noch habe wurden aber nicht mehr so "gut" geladen. Nun hat jeweils ein Zelle den Geist fast aufgegeben. Und das merkt der AV4m nicht! Der lädt unverdrossen und in der Kamera kann ich gerade noch einschalten und mal sehen das CHDK drauf ist. Wenn ich die im Lader entlade haben die schwächsten Zellen immer noch 700mA. Dennoch mag die Kamera nicht arbeiten.

Der Mössinger, sagte mir aber schon vor einem Jahr dass ich die Dinger entsorgen könnte. Er hatte damals schon den richtigen Riecher, ich wollte es aber genau wissen.

Bei den Eneloop´s läuft der Lader perfekt. Perfekt heiß aber auch, ich bin gar nicht in der Lage exakt zu sagen ober der Lader nur wirklich perfekt arbeitet!
Alle 4 Tage gehen von sechs AAA-Eneloop zwei in den Lader und bisher konnte ich nix negatives feststellen an den Zellen

Anzeige und die Lage der Tasten&Schächte gefällt mir beim BC700 besser. Ist aber alles Gewohnheitssache.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Stromverbrauch

Beitragvon heiko » 27.03.2012, 10:00

Also ich habe das selbe Ladegerät und es auch schon 5 mal ein schicken müssen. Immer wieder spinnt einer der Schächte. Aber immer mal wieder ein anderer, das ist es so nervig. Will doch eigentlich nur mal meine Batterien laden.
heiko
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.03.2012, 11:30
Kamera(s): 5D Mark II

Vorherige

Zurück zu Grundwissen CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast