Verkauf von Fotos

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

Verkauf von Fotos

Beitragvon .:AR:. » 05.05.2009, 21:44

Hallo alle zusammen,

bin gerade auf dieser Website auf ein interessantes Thema gestoßen. Man kann seine Bilder bei diesen Diensten ähnlich wie bei Flickr & Co. hochladen und für jeden Download (also Verkauf) bekommt man eine Vergütung.

Was meint Ihr zu der ganzen Geschichte? Vertrauensunwürdig oder sollte man dies ruhig mal ausprobieren?

Schönen Abend noch =)

Update: auf http://7plus2.wordpress.com/bildagentur-ubersicht/ ist auch noch mal ein Blog über diese ganze Sache zu lesen.
Canon PowerShot A720 IS (CHDK 0.9.6-714)

flickr | YT
Benutzeravatar
.:AR:.
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2008, 19:58
Wohnort: STL --> R --> DD
Kamera(s): Canon Powershot A720IS + Canon EOS 450D

Beitragvon PhyrePhoX » 05.05.2009, 22:55

das ist vertrauenswürdig. aber ganz anders als flickr - bei flickr kannst du einfach irgendwas hochladen, schlagworte sind egal, qualität egal, etc.
bei den (micro-)stock agenturen ist das nicht der fall. entweder hast du ganz klare vorgaben (qualität, bildgrösse, komposition, thema, schlagworte) oder aber du verkaufst kein einziges bild wenn du diese kriterien nicht beachtest. du kannst auch technisch perfekte bilder haben mit wunderbaren motiven - aber zB sonnenuntergänge oder kleine Kinder gibts schon genug - keine Verkäufe.
Ich habs auch kurz überlegt, aber um dort wirklich Geld zu machen (also mehr als 100 Euro, darunter lohnt kein Aufwand) musst du sehr sehr viel Zeit und Hirnschmalz investieren. Und du brauchst gute Ausrüstung, mit ner Kompakten wirst du kaum die technischen Anforderungen erfüllen.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon Slartibartfaß » 06.05.2009, 08:31

Im Spiegel von Anfang April (Ich weiß jetzt die genaue Nummer nicht, ich glaub 10/09) war auch ein Artikel zu diesem Thema.
Da wurde von einem Fotografen berichtet, der mit sowas seinen Lebensunterhalt verdiehnt.
Der zieht aber mit richtig guter Ausrüstung los und stellt hunterte bis tausende Fotos ein.
Er hat sogar Mitarbeiter, die ihm die Fotos mit Schlagworten und so weiter einstellen.
Powershot SX 10 IS - sx10-101a-0.9.8-776
http://uffp.de
Benutzeravatar
Slartibartfaß
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 95
Registriert: 26.03.2009, 09:02
Wohnort: Radeberg

Beitragvon PhyrePhoX » 06.05.2009, 13:11

Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon .:AR:. » 06.05.2009, 16:48

PhyrePhoX hat geschrieben:das ist vertrauenswürdig. aber ganz anders als flickr - bei flickr kannst du einfach irgendwas hochladen, schlagworte sind egal, qualität egal, etc.
bei den (micro-)stock agenturen ist das nicht der fall. entweder hast du ganz klare vorgaben (qualität, bildgrösse, komposition, thema, schlagworte) oder aber du verkaufst kein einziges bild wenn du diese kriterien nicht beachtest. du kannst auch technisch perfekte bilder haben mit wunderbaren motiven - aber zB sonnenuntergänge oder kleine Kinder gibts schon genug - keine Verkäufe.
Ich habs auch kurz überlegt, aber um dort wirklich Geld zu machen (also mehr als 100 Euro, darunter lohnt kein Aufwand) musst du sehr sehr viel Zeit und Hirnschmalz investieren. Und du brauchst gute Ausrüstung, mit ner Kompakten wirst du kaum die technischen Anforderungen erfüllen.


also daraus schlussfolgere ich mal kurz: wirklich Geld verdienen kann man damit nicht wirklich und der Aufwand lohnt sich in der Regel nicht(?). Also dann doch lieber einen Pro-Account von Flickr und man hat mehr von den Fotos und vorallem bekommt man auch noch Feedback.
Canon PowerShot A720 IS (CHDK 0.9.6-714)

flickr | YT
Benutzeravatar
.:AR:.
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2008, 19:58
Wohnort: STL --> R --> DD
Kamera(s): Canon Powershot A720IS + Canon EOS 450D

Beitragvon PhyrePhoX » 06.05.2009, 16:54

feedback kriegen bei flickr is auch schwer, zumindest wenn man ehrliches, nicht oberflächliches haben will :D
Vielleicht hast du auch Glück und deine Bilder werden von Getty Images gekauft, die grasen seit einiger Zeit bei Flickr herum.
Wenn du deine Flickr bilder unter CC Lizenz stellst, steigt die Wahrscheinlichkeit dass sie irgendwo verwendet werden und du vielleicht berühmt wirst - aber reich nicht. Aber kann ja ein schönes Gefühl sein wenn seine Werke irgendwo legal von der Öffentlichkeit gesehen werden können.

hier übrigens der spiegel artikel: http://wissen.spiegel.de/wissen/dokumen ... brik=natur
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon .:AR:. » 06.05.2009, 20:36

also meine Bilder bei Flickr sind schon alle unter der CC-Lizenz. Aber ich denke um zu erreichen dass seine Bilder auch wirklich die sehen die es verwenden könnten muss man schon in ziemlich vielen Gruppen seine Bilder posten - und dafür braucht man nun mal den Pro-Acc von Flickr da es sonst einfach zu viele Einschränkungen gibt.

Wie sieht es denn bei solchen Agenturen aus bezüglich mit dem Urheberrecht? Wer hat dann das Nutzungsrecht bzw. wer entscheidet darüber? Ich als Fotograph oder die Plattform die diese Bilder dann letztendlich dem Kunden zur Verfügung stellt?
Canon PowerShot A720 IS (CHDK 0.9.6-714)

flickr | YT
Benutzeravatar
.:AR:.
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2008, 19:58
Wohnort: STL --> R --> DD
Kamera(s): Canon Powershot A720IS + Canon EOS 450D

Beitragvon joeB » 07.05.2009, 09:11

.:AR:. hat geschrieben:also meine Bilder bei Flickr sind schon alle unter der CC-Lizenz. Aber ich denke um zu erreichen dass seine Bilder auch wirklich die sehen die es verwenden könnten muss man schon in ziemlich vielen Gruppen seine Bilder posten - und dafür braucht man nun mal den Pro-Acc von Flickr da es sonst einfach zu viele Einschränkungen gibt.

Wie sieht es denn bei solchen Agenturen aus bezüglich mit dem Urheberrecht? Wer hat dann das Nutzungsrecht bzw. wer entscheidet darüber? Ich als Fotograph oder die Plattform die diese Bilder dann letztendlich dem Kunden zur Verfügung stellt?


Das mit dem Nutzungsrecht steht in den AGB der jeweiligen Plattform. Mittlerweile ist das Angebot so groß, daß der Markt mehr als gesättigt scheint.
Die Frage ist einfach, wer ist bereit für was wieviel zu bezahlen.
joeB
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 9
Registriert: 20.04.2009, 17:51


Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast