"Analog ist Kunst, digital Tourismus"

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

"Analog ist Kunst, digital Tourismus"

Beitragvon gehtnix » 20.06.2009, 15:59

"Analog ist Kunst, digital Tourismus"

Aus dem "Familienbestand" habe ich ja auch noch eine tadellose OM1.
Hält man diese in der Hand und denkt an heutige Begriffe wie "Premium-Marke", entfleucht mir doch ein müdes Lächeln. Früher hat man ohne großes Aufhebens Qualität gebaut. Heute wird die Massenware mittels Marketing zur "Qualität" hoch gehypt.

Premium :lol:

In verschiedenen DSRL-Foren habe ich aber auch schon gelesen dass einige ihre Digital-DSRL verscherbelt haben und auf analog umgestiegen sind.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Akira2007 » 20.06.2009, 22:17

Ich hab auch mit einer analogen Kamera angefangen zu fotografieren..
Erst mit der Minolta meiner Mutter und dann später in der Foto-AG in der Schule.
Und ich weiss auch wie eine Dunkelkammer von innen aussieht und wie man selber ein Foto da drin entwickelt.

Aber um ehrlich zu sein, ich vermisse es keine einzige Sekunde den ganzen analogen Kram.

Digital (selbst ohne CHDK) bietet mir einfach soviel Vorteile und Möglichkeiten die mit analog kaum möglich wären oder wenn dann nur mit erheblichem finanziellen Aufwand.

Dafür verzichte ich auch gerne auf etwas "Qualität".
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon C4_87 » 21.06.2009, 12:55

analogcam bilder haben einfach mehr ausdruck (find ich) aber es kostet halt ^^
CHDK-DE_g7i (neuste)

http://zephyrc4.deviantart.com

[irgenwie hab ich ja mit den : ^^] ^^
Benutzeravatar
C4_87
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 249
Bilder: 5
Registriert: 13.06.2008, 12:26
Wohnort: Jetzt in DD

Beitragvon gaga.signor » 22.06.2009, 15:07

analogcam bilder haben einfach mehr ausdruck (find ich)

Nur der Neugier wegen: Hat das eigentlich schon mal jemand im "Blindversuch" getestet? Gleiches Motiv, möglichst gleiche Bedingungen ...

Irgendwo hab ich mal gelesen, dass die digitalen Bilder (bezog sich auf Amateurschnappschüsse) tendenzielle besser seien als die analogen weil man mit dem Monitor das Bild automatisch besser komponiert (statt in den Sucher schauen, aufs Motiv zielen und abdrücken).
Dazu kommt die Möglichkeit des Auswählens aus mehreren Bildern, sollte ja auch die Qualität verbessern.

Also ich glaube das mit der Liebe zum Analogen ist eher Sentimentaliät als Qualität - auch wenn die Kamera vielleicht ein feinmechanisches Meisterwerk war und heute ein Haufen Elektronik, deren Funktion man nicht nachvollziehen kann. Manchmal packt mich aber auch die Sentimentalität ...

lg,
christian
Kamera: Canon Powershot A590IS, Ixus 60, G11
Benutzeravatar
gaga.signor
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.04.2009, 12:33
Wohnort: Linz/Österreich

Beitragvon PhyrePhoX » 23.06.2009, 01:58

sicherlich ist die qualität mit digital gleich wenn nicht sogar besser als analog. aber analog zu schiessen hat auch vorteile. allein schon dass man sich mehr mühe gibt beim bilder komponieren. man nutzt nicht die dauerfeuer funktion. man kann nicht mal eben den iso korrigieren oder was auch immer. habe mich vor kurzem mit einer analog-schiessenden-fotografin unterhalten, die nutzt für ihre (wirklich guten) Bilder sogar bevorzugt Filme, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, so weiss sie nie wie die fertigen Bilder letztendlich aussehen. Mit ner DSLR kannst du fast jede Szene auch am nächsten Tag fotografieren und spätestens am Rechner genau gleich aussehen lassen.
Schiesse zwar selbst nicht analog, überlege aber damit anzufangen (natürlich nur so nebenbei, und wahrscheinlich schwarzweiss, weil man das auch mit do it yourself komponenten entwickeln kann).
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon Erich » 23.06.2009, 07:57

Wenn man bedenkt, dass der Kontrastumfang eines analogen Bildes um ein Mehrfaches über dem eines digitalen Bildes liegt, braucht man über eine bessere Qualität eines (rauschärmeren) analogen Fotos nicht zu reden. Über Vorteile und Nachteil der digitalen Knipserei, im Vergleich zur analagen Fotografie, kann man lange und ausgiebig diskutieren (ist ja auch schon vielfältig geschehen). Tatsache ist, dass an die Qualität eines alalogen Fotos (zur Zeit) kein oder nur sehr, sehr, sehr hochwertige digitale Aufnahmegeräte herankommen.
@gaga.signor: In Marroko haben mein Sohn und ich das selbe Motiv (im Vordergrund Palastmauern, dahinter das Atlasgebirge, dahinter Wolkenformation), er mit analoger Minolta Spiegelreflex, ich mit digitaler IXUS und meiner Fuji (beide höchste Auflösung) gemacht.....
Als er mir seine Bilder zeigte, lag zwischen den beiden Aufnahmetechniken eine Welt (Format 26*38 ). Aber deshalb gucke ich mir meine Bilder trotzdem gerne an. :D
Erich
 


Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste