[kein Feedback] Welche Kamera für Mako-Aufnahmen

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

[kein Feedback] Welche Kamera für Mako-Aufnahmen

Beitragvon decnet » 15.07.2011, 12:03

Hallo,

nicht nur in der Politik wir das Budget erheblich gekürzt, auch mein Finanzminister will, das ich (wir) den Gürtel enger schnallen. Somit wird nichts mit einem Wunsch nach einer ordentlichen Fotoausrüstung zur Makro-Fotographie.
Jetzt bin ich auf CHDK gestoßen. Ein sehr interessanter Ansatz .....

Welche Kamera würdet Ihr empfehlen, um sehr kleine Dinge zu fotografieren und den max. Funktionsumfang von CHDK zu nutzen. Ist der übrigens bei allen Kameras gleich oder gibt es verschiedene Versionen? Wichtig wären mir 1. Bilder mit extremer Tiefenschärfe, 2.DRI/HDR-Bilder und 3.Zeitraffer . Eine Super-Makro-Funktion in der Kamera ist sicherlich besser oder. Eine Steuerung über USB mit einem PC ist auch nicht zu verachten.

Also, welche gebrauchte Kamera könnt Ihr mir empfehlen? Der Preis sollte so bei 100 Euro bis max. 150 Euro liegen.

mfg

decnet
decnet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.07.2011, 09:56
Kamera(s): ?

Re: Welche Kamera für Mako-Aufnahmen

Beitragvon CHDKLover » 15.07.2011, 12:32

Hallo decnet,
willkommen im Forum.
In dein Budget würde eine a590 oder a720 passen. Wenn es etwas mehr sein soll, dann kannst du dir zum Beispiel die s5is, sx10is und g9 anschauen (alle um die 200€).

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 18:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Re: Welche Kamera für Mako-Aufnahmen

Beitragvon msl » 15.07.2011, 12:33

Hallo und willkommen,

die Liste der von CHDK unterstützten Kameras hast du vielleicht schon gefunden. Dazu stehen noch einige Kameras wie die Ixus105, Ixus130, Ixus1000, SX210, SX230 in den Startlöchern zur CHDK-Portierung.

Auf den Canon-Seiten findest du alle notwendigen technischen Angaben, um dir ein Bild zu den technischen Möglichkeiten zu machen. Eigentlich haben alle diese Kameras auch einen Makro- und/oder Supermakro-Modus.

Allerdings ist die Auswahl für den genannten Preissektor nicht sehr groß. Vielleicht hilft hier auch ein Blick auf den Gebrauchtmarkt.

Du solltest in jedem Fall von der Kamera auch ohne CHDK überzeugt sein. Dann wird dir CHDK als zusätzliche Möglichkeit auch Spaß bereiten. Die von dir genannten Features, HDR, Zeitraffer und extreme Tiefenschärfe, können mit jeder CHDK-unterstützten Kamera bewerkstelligt werden. Teilweise sind dazu Skripte notwendig, was eine gewisse Einarbeitungszeit in CHDK erfordert.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4513
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Welche Kamera für Mako-Aufnahmen

Beitragvon Werner_O » 15.07.2011, 20:48

Zusatzinfo:

Die Canon PowerShot SX20 IS bietet den Modus "Super Makro" im Bereich "0 - 10 cm" (der optische 20x Zoom kann dabei nicht verwendet werden).

Die minimal mögliche optische Nahgrenze liegt dabei bei nur 0,0 cm (!!!) - also direkt an der frontalen Linse des Objektivs:
sprich diese Kamera kann in diesem "Super Makro Modus" bereits ab 0,0 cm Distanz fokussieren!
Noch näher geht nicht ;-)

CHDK ist dabei für alle bekannten Firmware-Revisionen der SXS20IS verfügbar.

Liebe Grüße
Werner
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a


Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron