58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Werner_O » 27.08.2011, 17:16

Hallo SX1/SX10/SX20/SX30 IS User,

Nur zur Info:

die genannten Kameras habe zwar leider kein Filtergewinde, aber es sind im Handel 58mm Filteradapter (auch aus Metall!) erhältlich, mit denen auch an diesen genannten Kameras beliebige handelsübliche Filter (UV-, Skylight-, Pol-, Grau- uvam.) mit Filtergewinde 58mm verwendet werden können :-)

Jeder, der etwas tiefer in die Photographie eingedrungen ist weiß, daß man durch die sinnvolle Verwendung von Filtern bereits bei der Aufnahme die ursprüngliche Aufnahmequalität der Bilder deutlich verbessern kann. Darauf gehe ich aber jetzt nicht weiter ein, weil das ins Uferlose führen würde. In den Weiten des www gibt es ja genug Informationsquellen über die Wirkungsweise zu den diversen erhältlichen Filter-Typen.

Alternativ sind auch 67mm Filteradapter für die genannten Kameras erhältlich, aber diese sind zumeist aus Kunststoff. Von Kunststoffmodellen würde ich aber eher abraten wegen der schlechteren Haltbarkeit (die Gewinde üblicher Filter sind ja fast immer aus viel härterem Metall).

Einziger Nachteil dabei:
MIT Filteradapter sind die Gegenlichtblenden etwa einer SX20 IS (im Lieferumfang) oder SX30 IS (muß separat erworben werden) NICHT MEHR VERWENDBAR! Allerdings wirken Gegenlichtblenden vor allem bei Weitwinkelaufnahmen bei gleichzeitigem Gegenlicht und sind darum beileibe nicht IMMER nötig.

Weil das alles jetzt nun rein gar nichts mit CHDK zu tun hat habe ich dieses Posting hier im Forum in den Bereich "Kamera aus" gestellt.

Der eine oder andere ambitionierte User wird sich aber hoffentlich darüber freuen, daß mit einer SX1/SX10/SX20/SX30 IS via Adapter auch handelsübliche Filter verwendet werden können :-) Das erweitert m.E. die Möglichkeiten "kreativer Photographie" enorm.

Liebe Grüße
Werner_O
Zuletzt geändert von Werner_O am 05.09.2011, 23:32, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Werner_O » 01.09.2011, 20:06

Hallo SX1/SX10/SX20/SX30 IS User,

ich habe heute so einen Filteradapter (58mm aus Metall) erhalten und zwar den "Lens Adapter RN-4" von der Firma "JCC" (Jin Jia Cheng Photography Accessory CO. LTD, China). Preis: 14,90 EUR + 3 EUR Porto, bezogen von "Pro-Photoshop / Timetrends24", Hittendahl 2 in D-21447 Handorf (Email: info@timetrends24.com).

Meine ersten Eindrücke sind durchweg positiv:
Er läßt sich leicht anbringen (genau so wie die Gegegenlichtblende) und sitzt anschließend bombenfest.
Ein vorhandener 58mm UV-Filter vom 300mm-Teleobjektiv meiner uralten aber immer noch funktionierenden SLR Minolta XE-1 (waren das noch Zeiten...) ließ sich problemlos anbringen.
Man bekommt den Adapter auch leicht wieder ab (zurückdrehen und dann wieder abziehen).
Da der Durchmesser nicht größer ist als der unbewegliche Ansatz vom Objektiv meiner SX20 IS ist das ganze erfreulicherweise auch optisch zierlich:
insbesondere bei eingefahrenem Objektiv (Kamera aus) sieht das so aus als wäre das eine Serienausstattung von Canon (Bilder folgen, evtl. schon morgen).
Die Gegenlichtblende der SX20 IS kann damit erwartungsgemäß nicht mehr verwendet werden.

Fazit:
Echt eine feine Sache, ich bin begeistert!
Jetzt muß ich nur noch eine handelsübliche zusätzliche Objektiv-Schutzkappe (für 58mm Filtergewinde) sowie zumindest einen zusätzlichen Filter auftreiben (ganz oben auf der Liste: ein Pol-Filter) und dann heißt es "Ausprobieren" :-)
Von den alternativ erhältlichen 67mm Filteradaptern kann ich jetzt erst recht nur noch abraten, weil die schlichtweg zu groß sind und an meiner SX20 IS unförmig wirken würden.
EDIT 07.09.2011:
1) Ich werde etwa am 10.09.2011 ausprobieren, ob durch den 58mm Adapter plus 1 oder sogar 2 Filter hintereinander Vignettierungen (=Verdunklungen) in den Ecken der Bilder auftreten. Diese Ergebnisse werden aber nur für die SX10 / SX20 IS (mit min. 28 mm KB) relevant sein. Falls das anschließend auftreten sollte, wären 67mm Filteradapter doch die bessere Wahl. Meine Ergebnisse werde ich hier posten. Zur SX1 IS kann ich leider nichts sagen, weil es für die bei Canon weder ein deutsches noch ein englisches Handbuch zum Download gibt.
2) Für die SX30 IS gibt es übrigens auch einen 67mm Filteradapter original von Canon. Da diese Kamera bis 24 mm KB geht würde ich deshalb hier grundsätzlich eher zu 67mm Filteradaptern guter Qualität raten um mögliche Vignettierungen von vorneherein auszuschließen. Mangels eigener SX30 IS kann ich da aber leider nicht selber testen.

P.S.:
Wenn ich meine Kamera das nächste mal an Leute vom Typ "DAU" ausleihe ist dieser Adapter mit dem UV-Filter garantiert drauf zum Schutz der Frontlinse meines Objektivs. Die Gegenlichtblende verwenden die sowieso nie.

EDIT 05.09.11:
Hier noch drei Bilder mit diesem Filteradapter (geriffelt) plus angeschraubtem 58mm-UV-Filter.
(Durch "Klicken" auf die jeweiligen Bilder können Sie größere Bilder aufrufen)

Bild 1 (schräg von vorne - Kamera aus):
Bild

Bild 2 (von oben - Kamera aus):
Bild

Bild 3 (von oben - Kamera an bei Brennweite 28mm KB):
Bild

Liebe Grüße
Werner_O
Zuletzt geändert von Werner_O am 16.09.2011, 21:13, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Werner_O » 10.09.2011, 22:14

Hallo zusammen,

hier wie versprochen meine Testergebnisse zum 58mm Filteradapter bezüglich "Vignettierung":

Testsituationen:
a) Max. Offene Blende (2,8 f) bei 28 mm (KB) im "Normalmodus" ohne "Makro" bei der dann möglichen Minimaldistanz (~ 50 cm)
b) Max. Offene Blende (2,8 f) bei 28 mm (KB) im "Makromodus" bei etwa 10-20 cm Distanz
Diese Situationen sollten m.E. die schlimmsten vorzustellenden Vorraussetzungen für mögliche Vignettierungen darstellen.

Ergebnisse:

1) Mit nur EINEM Filter mit Bauhöhe 6mm (ohne Anrechnung des Gewindes - siehe die drei Bilder meines zweiten Postings) sind weder bei den DNGs als auch bei den JPGs sichtbare Abschattungen in den Bildecken erkennbar.

2) Mit einem ZUSÄTZLICH angeschraubtem ZWEITEN Filter mit Bauhöhe 5mm (siehe nachfolgendes Bild 4) ändert sich das aber dramatisch, weil dann die Ecken der Bilder sowohl bei den DNGs als auch bei den JPGs eindeutig kein Licht mehr bekommen und deutlich vignettieren (siehe nachfolgendes Bild 5).
(Durch "Klicken" auf die jeweiligen Bilder können Sie größere Bilder aufrufen)

Bild 4 (Testaufbau mit zwei Filtern):
Bild

Bild 5 (Resultat mit zwei Filtern):
Bild

Mein Fazit deshalb:
1) Bei nur EINEM Filter mit max. 6mm Bauhöhe reicht ein 58mm-Filteradapater für die SX1/10/20 IS aus. Zur SX30IS mit ihren 24mm KB kann ich leider nichts sagen, weil ich die nicht testen konnte (die SX1/10/20 gehen ja nur bis 28mm KB).
Ein typischer Anwendungsfall wäre etwa ein (an sich eigentlich nutzloser, weil die Optiken der SX1/10/20/30 IS sowieso kein UV-Licht durchlassen) UV-Filter, um damit aber immerhin die nicht austauschbare Frontlinse des Objektives wirkungsvoll im Alltag zu schützen.
2) Auch ein Pol-Filter wäre dafür geeignet, wenn die Bauhöhe 6mm nicht überschreitet. Hochwertige (und teure) Pol-Filter sind aber oft ~ 9mm hoch, und dann macht ein 67mm-Filteradapater letztlich mehr Sinn.

Folgende Aussage von mir muß ich zudem korrigieren:
Von Kunststoffmodellen würde ich aber eher abraten wegen der schlechteren Haltbarkeit (die Gewinde üblicher Filter sind ja fast immer aus viel härterem Metall).

Mit einem metallenen Filter-Adapter kann man sich (etwa weil man in Eile ist) das Objektiv einer SX1/10/20/30 IS unwiderruflich kaputt machen!
Mit Filter-Adaptern aus Kunststoff ist das dagegen kaum möglich. Außerdem kostet so ein Filter-Adapter aus Kunststoff nur ~ 15 EUR und ist somit EXTREM VIEL BILLIGER als eine neue SX1/10/20/30 IS.

P.S.:
Einen alternativen 67mm Filteradapter (aus Kunststoff) habe ich bereits heute erhalten, und der paßt auch prima (übrigens nicht original von Canon wegen deren utopischen Preisen).
Mir fehlt aber noch der (bereits erstandene) vergütete 67mm-Polfilter, der aber bereits auf dem Postweg zu mir ist :-)
Dazu werde ich hier Bilder nachreichen.

Liebe Grüße
Werner_O
Zuletzt geändert von Werner_O am 16.09.2011, 21:12, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Herr Nelius » 11.09.2011, 14:37

Hallo Werner_O,
Werner_O hat geschrieben: Ein vorhandener 58mm UV-Filter vom 300mm-Teleobjektiv meiner uralten aber immer noch funktionierenden SLR Minolta XE-1 (waren das noch Zeiten...) ließ sich problemlos anbringen.

Stimmt das waren noch Zeiten... ein 300mm Objektiv mit Filterdurchmesser 58mm (mein aktuelles 200er hat 77mm). Ich habe selbst 2 analoge Minolta-Bodys und muss sagen es ist wirklich noch was anderes und macht selbst heute noch - auch für Kinder des Digitalzeitalters wie mich - riesigen Spaß.

Zum Test:
Es wäre vielleicht noch interessant, wie sich leichtes Abblenden z.B. auf f4 auf das Ergebnis auswirken würde. Natürlich ist das keine wirkliche Alternative, aber gerade bei Landschaftsaufnahmen - bei denen der 2te Filter notwendig sein kann (Polfilter,...) - ist Abblenden sowieso oft erforderlich.

Viele Grüße
Herr Nelius
A620 + 40D
erste mit neuster CHDK Version
Herr Nelius
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 08.06.2008, 11:57
Wohnort: Stuttgart

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Werner_O » 12.09.2011, 21:07

Hallo Herr Nelius,

nach den Tests die ich eben mit zwei Filtern (siehe Bild 4) gemacht habe bringt Abblenden beim max. Weitwinkel 5mm (28mm KB) leider gar nichts:
selbst mit der bei AV kleinst möglichen vorwählbaren Blende 8 bleiben die Vignettierungen erhalten.

Einzige Abhilfe schafft etwas zoomen: ab ungefähr 6,7mm (37,5mm KB) und der dann max. Blende von 3,2 sind weder im DNG noch im JPG sichtbare Vignettierungen enthalten. Vielleicht geht es auch bis 35mm KB, aber ich konnte auf die Schnelle natürlich nicht alle Brennweiten von 5-6,7mm in Zehntel-mm-Schritten testen.

Universeller für Dich ist sicherlich der 67mm Adapter - damit sind zwei Filter hintereinander garantiert kein Problem auch bei max. Weitwinkel.
Den Pol-Filter bekomme ich höchstwahrscheinlich morgen, sodaß ich hier dann Bilder vom 67mm-Adapter plus diesem Filter nachreichen kann.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon dab750 » 13.09.2011, 10:58

Guten Morgen,

hier mal der Original 67 Adapter + 67er Polfilter von Canon:
Bild

Und ich habe mir auch einen 58er für die Kamera geholt um eine andere Art Adapter noch anzuschliessen:
Bild

^das ist aber nur was fürs "volle Rohr" um noch etwas an mm zu gewinnen.....z.b. für Mondaufnahmen.
Vorsicht,nichts mehr für die Hand,hierbei unbedingt Stativ verwenden !
Und zu schwer sollte der Anbau auch nicht sein......
Ist nurne Spielerrei die mir mal in den Sinn kam.........kann man auch so in Deutschland schon fertig erwerben......mit 1,6x und sogar 2,2x :)
dab750
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2011, 10:49
Kamera(s): Canon SX 30 IS
Canon SX 210 IS

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Werner_O » 13.09.2011, 21:32

Hallo zusammen,

der vergütete 67mm-Polfilter ist heute angekommen. Anbei nun die versprochenen Aufnahmen mit dem 67mm-Kunststoff-Filteradapter für die SX1/10/20/30 IS (ebenfalls von "JCC", Typ "RN-DC67A") plus diesem Pol-Filter.
(Durch "Klicken" auf die jeweiligen Bilder können Sie größere Bilder aufrufen)

Bild 7 (schräg von vorne - Kamera aus):
Bild

Bild 8 (von oben - Kamera aus - der Adapter ist grob geriffelt, ab der Feinriffelung fängt der Filter an):
Bild

Bild 9 (von oben - Kamera an bei Brennweite 28mm KB):
Bild

Bild 10 (1:1 Größenvergleich 58mm/67mm Filteradapter inklusive der jeweils nötigen Objektivdeckel:
Bild

@dab750:

Zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum - Have Fun :-)

Zudem auch vielen Dank für Dein Bild vom Canon Originalzubehör. Zum Original Canon-67mm-Filteradapter würde mich interessieren, ob der aus Kunststoff oder Metall gefertigt ist.

Interessant auch Dein Hinweis zum quasi "vorgesetzten Telekonverter", der in Ausführung 2,2x bei Deiner SX30 IS ja grandiose 1848mm (KB) Teleoptik (!!!) mit Vergrößerungsfaktor 37 (bezogen auf 50mm KB) erzeugen kann! Das ist schon Hammer - eine Kamera mutiert zu einem kleinen Fernrohr ;-)
User der SX10/20 IS können damit immerhin auch noch auf 1232 (KB) Teleoptik und Vergrößerungsfaktor ~ 24,5 (bezogen auf 50mm KB) kommen.

Für diese Tele-Vorsätze sollte man m.E aber unbedingt die erhältlichen 58mm-Filteradapater aus Metall nehmen.
Daß ein Stativ dabei ein absolutes MUSS ist hattest Du ja bereits ausdrücklich erwähnt.
Noch eine Frage dazu: Hat Dein Tele-Vorsatz ein eigenes Stativgewinde oder muß man das Stativgewinde der Kamera verwenden?

Liebe Grüße
Werner
Zuletzt geändert von Werner_O am 16.09.2011, 21:08, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon dab750 » 14.09.2011, 06:54

Der "Canon TC-DC85B" hat nur 1,5x und ist zum Glück relativ leicht, ich hatte ihn genommen weil er in Beschreibungen gut abgeschnitten hatte.Kein extra Gewinde.
Das "Soligor CD 1.6x DHG" (kostet so ca 80€ inkl. Adapter) und 2,2er (glaube von Raynox wars) habe ich erst später im Internet entdeckt.

Der "Canon FA-DC67A" ist aus Kunststoff.
dab750
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2011, 10:49
Kamera(s): Canon SX 30 IS
Canon SX 210 IS

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon dab750 » 20.10.2011, 19:24

Und so sieht die sx30 mit dem oben erwähnten Raynox aus:

Bild

:)

Für die Mondfotografie ideal, aber NUR mit Stativ und Selbstauslöser 2/10sek.

Diesmal habe ich den billigen 67er Adapter genommen und dazu ein 62-67er Adapterring.
Unterfassen bei aus- und einfahren ist sinnvoll,es ist aber etwas leichter als das Canon.
dab750
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2011, 10:49
Kamera(s): Canon SX 30 IS
Canon SX 210 IS

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Christian72D » 13.03.2012, 14:30

Also der Original 67mm Filter von Canon für die SX30/40 ist aus Kunststoff.

Ich habe jetzt nur ein riesen Problem: ich hatte diesen gebraucht mit einem UV-Filter gekauft.
Der Vorbesitzer war wohl Hulk oder so, jedenfalls hat er es geschafft den Filter SO fest in den Adapter zu drehen daß man die beiden Teile nicht mehr gelöst bekommt. :(
Sonst hätte ich mir schon längst noch einen Polfilter und evtl. einen 0.45x Weitwinkel-Adapter zugelegt.
Canon PowerShot SX50HS 1.00B
Canon PowerShot SX270HS 1.01B
Benutzeravatar
Christian72D
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 81
Registriert: 01.10.2010, 12:55
Kamera(s): PowerShot SX110IS

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Werner_O » 13.03.2012, 19:25

Hallo Christian72D,

Der Vorbesitzer war ja hoffentlich nicht dermaßen verpeilt daß er Adapter und Filter miteinander verklebt oder gar verschweißt hat.
Davon solltest Du zunächst einmal ausgehen.

Mit zwei "Wasserpumpenzangen" oder wie die auch immer heissen (ich bin da kein Profi) sollte das aber gehen.
Diese müssen natürlich auf Durchmesser von etwa 60-70 mm eingestellt werden können.

Wichtig ist, daß man schützende Stoffreste zwischen Rohrzangen und Adapter/Filter anbringt um diese nicht von außen zu beschädigen.
Zudem darf man nicht zuviel Kraft aufwenden um Adapter und Filter nicht zu verbiegen.

Auf diese Weise sollten Adapter und Filter ohne Schäden für beide voneinander getrennt werden können.

P.S.:
"Normalerweise" reicht dazu ein beherzter Einsatz der eigenen Hände mit passenden Stoffresten, um die Außenflächen der beiden Teile besser anpacken zu können und dadurch größere Drehmomentkräfte erzeugen zu können, um Adapter und Filter voneinander trennen zu können.
Brachiale Gewalt sollte man aber auch dann tunlichst vermeiden.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Christian72D » 13.03.2012, 23:04

Nach Kleber oder so sieht es nicht aus.
Ich habe sogar schon mit improvisierten Filterschlüsseln versucht was hinzubekommen, inkl. vorsichtigem Einspannen im Schraubstock usw.

Sogar Wärme und Kälte habe ich versucht, weil sich ja Metall und Kunststoff unterschiedlich ausdehnen.

Wenn ich wüsste wie ich den UV-Filter "zerstört" bekomme so daß der Adapter heil bleibt wäre mir das auch recht, der Filter sieht nach China Ware aus, und dort bekomme ich sowas für 2€ nachgeworfen.

Ich überlege schon ernsthaft mal die Trennscheibe vom Dremel anzuwerfen. :(
Canon PowerShot SX50HS 1.00B
Canon PowerShot SX270HS 1.01B
Benutzeravatar
Christian72D
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 81
Registriert: 01.10.2010, 12:55
Kamera(s): PowerShot SX110IS

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon Werner_O » 14.03.2012, 01:34

Sorry, mehr fällt mir dazu leider nicht ein außer vielleicht ein siedend heisses Wasserbad :-(

Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon h3px » 16.03.2012, 16:11

Hi,
mal mit Kriechöl versucht? Greift wenn das Plastik vom UV-Filter an... :D
Wenn der Filter einen geriffelten Rand hat, den fest auch ein Holzbrett drücken und mit der flachen Hand den Adapter drehen.
Mit der Methode habe ich mal einen 72 mm Filter von meinem Tele geholt. Den hatte auch Hulk festgezogen :D
Mit der Rohrzangennummer erzeugst du nur relativ viel Spannung an zwei Stellen. Dann verkantet das Ding nur noch mehr.
Was natürlich bei genügend Kraftaufwand trotzdem klappen kann.
Viel Glück.
Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: 58mm Filteradapter für SX1/SX10/SX20/SX30 IS

Beitragvon gehtnix » 16.03.2012, 18:18

Christian72D hat geschrieben:...Ich überlege schon ernsthaft mal die Trennscheibe vom Dremel anzuwerfen. :(
Mach doch mal ein Foto von den beiden Teilen und markiere was du behalten möchtest bzw. was aus Kunststoff oder Metall ist.

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Nächste

Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron