Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon msl » 14.12.2012, 00:52

Hallo und willkommen.

Für Zeitraffer ist jede CHDK-unterstützte Kamera gleichermaßen geeignet.

Billig sind im Augenblick die A800 und A810 zu haben. Bei diesen beiden Modellen darf man aber keine Wunderdinge erwarten, was die technische Ausstattung betrifft.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon cmdsoniq » 14.12.2012, 13:52

bei der A800 und der A810 hatte ich auch schon überlegt. Natürlich erwarte ich für 57 EUR keine gute kamera. Die schlechten Bewertungen bei Amazon kann ich bei den Kameras auch kaum nachvollziehen... für 57 EUR gibts natürlich keine venünftige Digicam.
Aber darum gehts mir nicht. Ich will ja wie erwähnt Zeitraffer Videos machen. Ich will die geschossenen Fotos so oder so auf 1080p oder eher sogar nur 720p runterskalieren. Ich denke in einem Video wird man dann mit Unschärfe weniger Probleme haben.

Deshalb muss es nicht einmal eine A800 oder A810 sein, es kann eben auch ein gebrauchte Kamera von ebay sein.
Wichtig ist mir vor allem dass ich sie auch extern mit strom versorgen kann.
Und was die externe Stromversorgung angeht würde ich gern noch wissen wie die sich gestaltet. Gibt es externe Akkus oder schließe ich die Kameras eher an eine Steckdose an? Ich kenn mich da eher wenig aus.
cmdsoniq
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.12.2012, 00:53
Kamera(s): keine

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon msl » 14.12.2012, 14:17

Für die Kameras gibt es Netztadapter. Im Fall A800/810 wäre es der Adapter Netzadapter ACK800. Das kann man alles bei Canon nachlesen: http://www.canon.de/For_Home/Product_Fi ... Shot_A810/

Die originalen Adapter von Canon sind sehr teuer. Deshalb lohnt sich die Suche nach Ersatzprodukten. Hier im Forum gibt es in der Technikecke diverse Hinweise zur externen Stromversorgung.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Patistar » 16.12.2012, 13:19

Weil wir hier gerade auch bei Netzadapter sind. Ich habe mir die SX220 gekauft, aus mehreren Gründen die ich für mich abgewogen habe. Jetzt mal ne Frage: Gibt es dafür eigentlich auch einen Netzadapter oder irgendeine Möglichkeit die Kamera per Strom zu versorgen? Weil bei Zeitrafferaufnahmen die etwas länger sind, sagt der Akku doch recht schnell Tschüss :D
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon msl » 16.12.2012, 13:59

Selbstbau-Stomversorgung für SX220 bzw. für Akku NB-5L

Ansonsten bietet Canon für jede Kamera eine externe Stromversorgung an (SX220 - ACK-DC30). Wir haben hier im Forum einen Thread zum Thema externe Stromversorgung.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Patistar » 16.12.2012, 14:42

Den Thread hatte ich tatsächlich gefunden. Dachte aber irgendwie da gingen es nur im Kamera's die praktisch so einen Stromanschluss haben. Wusste nicht, dass das so raffiniert mit dem Akku und dem Loch da unten gelöst wurde. Eine Nachmache des originalen kostet ca. 22 Euro, deutlich billiger als das 60 Euro teure Canon Paket. Vielleicht werde ich es mir kaufen, sofern ich wieder in Deutschland bin. Hier in Australien bin ich ständig unterwegs und habe keine feste Adresse, wo das Zeug himkommt. Außerdem gibt es hier kein Amazon, und fast alles ist Shipping von Hong Kong, oder anderen Ländern und dauert entsprechend.. Aber vielen Dank für den Link und tut mir echt Leid, dass ich den Beitrag nicht von selbst gefunden hatte.

Vielen, vielen Dank! Sag mir, wenn ich mich irgendwie mal bei dir revanchieren kann (:
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 05:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Bitte um Kaufempfehlung

Beitragvon Flying_Frank » 30.07.2013, 20:08

Ich überlege, zusaetzlich zur PowerShot A3300 IS eine Kamera für Zeitraffer-Projekte zu kaufen. Meine Wünsche für das Upgrade waeren diese:

- AutoFocus laesst sich ohne CHDK ausschalten (habe das SevenUp Script auf der A3300 IS nicht stabil zum Laufen bekommen)
- Zoom mit der A3300 (5fach) vergleichbar oder etwas besser
- stabiles CHDK fuer TimeLapse verfuegbar
- optional: Möglichkeit, den Monitor auszuschalten
- preislich: in der Naehe der A 3300 IS, aber 200 Euro waeren auch ok, falls es obige Features für den Preis nicht gibt, wieviel müsste ich ungefaehr ausgeben?

Danke im Voraus,

Frank

P.S. Schreibe diesen Eintrag im Urlaub, habe dabei nicht alle Umlaute zur Verfügung
Flying_Frank
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.06.2013, 20:35
Wohnort: München
Kamera(s): A3300 IS
Firmware 100 D

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Werner_O » 30.07.2013, 22:25

Hallo Frank,

warum leistest Du Dir bei einem Budget von 200 EUR nicht gleich eine "vernünftige Kamera" wie etwa die SX240, welche es im Internet ab etwa 180 EUR gibt?

Diese Kamera ist echt geil mit 20x optischem Zoom, echter Irisblende (+ND), MF, CMOS-Sensor uvam.
Bei dieser Kamera bleiben kaum noch Wünsche offen, zudem passt sie auch noch in die Hemdtasche.
Mache Dich zu dieser Kamera mal schlau - Handbuch und Testergebnisse findest Du im www.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Flying_Frank » 31.07.2013, 11:56

Hallo Werner,

danke für die schnelle Antwort, Rückfrage:

kann die SX240 auch ohne CHDK Zeitraffer-Aufnahmen realisieren?

Oder braucht es immer noch CHDK und ist ein stabiles (mit Zeitraffer-Script) verfügbar?

Viele Grüsse
Frank
Flying_Frank
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.06.2013, 20:35
Wohnort: München
Kamera(s): A3300 IS
Firmware 100 D

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Werner_O » 31.07.2013, 20:05

Hallo Frank,

die SX240 kann zwar sogar Zeitrafferaufnahmen ohne CHDK, allerdings nur im Spezialmodus "Miniatureffekt", und dann wird am oberen und unteren Bildrand die Schärfe reduziert - siehe dazu bitte diesen Thread hier.

Für "vernünftige" Zeitrafferaufnahmen sind also auch bei der SX240 CHDK Timelaps-Skripte nötig.
Es gibt hier im Forum aber bisher noch keinen Hinweis darauf, dass diese Skripte an der SX240 nicht korrekt laufen.

Ansonsten habe ich selber die SX20 und konnte die SX240 (ohne CHDK) von einem Kumpel nur mal ausführlich antesten und fand sie echt klasse. Wenn ich 200 EUR übrig hätte, könnte ich die mir sehr gut als kompakte Zweitkamera zu meinem "Brikett" SX20 mit fast schon DSLR-Ausmaßen vorstellen.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon h3px » 01.08.2013, 23:50

Hi Frank,
zum gleichen Preis gibt es derzeit auch die SX260 mit GPS. GPS benötigt zwar zusätzlich Strom (nicht zu knapp), aber die Ortsinfos an den Bildern sind durchaus cool.
Ansonsten hat meine SX260 eine SX 200 ersetzt und trotzdem ist meine Lieblingszeitraffer-Cam eine alte Ixus 870...
Mit den SX werde ich einfach nicht richtig warm. Das Tele ist echt klasse, aber eigentlich nur zum Knipsen zu gebrauchen. Wenn ich mir die Bilder später am Rechner anschaue bekomme ich die Krise. Durch das große Tele ist die Makro-Funktion eher mau. (Was lustig ist, sind Makros mit vollem Zoom. Von wegen Fluchtentfernung.)
Auch nett ist die Zeitlupenfunktion. Für mich eine immer dabei Kamera, die im Leben keine SLR ersetzten kann.
Soll sie aber auch nicht. Ich schleppe sie immer im Rucksack mit, oder in der Tasche der Wanderhose.
Aber im Prinzip ist sie dafür schon recht groß.
Ich selbst liebäugel gerade mit einer Ixus 240. Für die gibt es wohl einen Dump für CHDK und die liegt aktuell bei ca. 150 Euro.
Die erfüllt dafür diverse deiner Vorgaben nicht...
Daher würde ich checken welche Funktionen dir wahrscheinlich wichtig sind. Ein 500mm-Zoom in der Tasche hat was, ist aber nicht alles.
Fast 100 Gramm Gewichtsunterschied und ein deutlicher Größenunterschied ist zu berücksichtigen.
Dafür läuft CHDK heute schon stabil und die Bildqualität der Kompakten ist halt derzeit einfach durch zuviele Pixel und mittelmäßige Opitken nicht wirklich im grünen
Bereich. Egal welche Cam man aktuell anschaut.

Meine SX260 ist für mich ein guter Begleiter für den Alltag, aber CHDK läuft eigentlich meistens auf der Ixus. Die wiederum keine Alltagscam mehr ist, seit mit der SX200 meine erste Riesen-Zoom-Cam bei mir einzog :)

So, soviel mal dazu :-)

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Flying_Frank » 25.08.2013, 14:14

Erst mal Danke für alle Antworten. Höherer Stromverbrauch ist ein starkes Gegenargument, schon bei der A3300 war meist nach 2,5 Stunden Betriebszeit Schluss. Gerade genug, manchmal zu wenig, um einen Sonnenuntergang mit anschließend einbrechender Dunkelheit und Gebäuden im künstlichen Licht festzuhalten.

Bei meinem bevorzugten Fotohändler habe ich eine SX230 gefunden, für 189 Euro, sie scheint wohl manuellen Fokus zu haben. Läuft CHDK auf der SX230 stabil?

Und bietet der "vollständig manuelle Modus" auch die Möglichkeit, länger als 1 Sekunde zu belichten?

Abschließend:den Akku von der A3300 kann ich wohl nicht weiter verwenden, oder?

Viele Grüße
Frank

P.S. Ist mir eben aufgefallen, die SX230 hat GPS, heißt also für Zeitraffer-Projekte: Finger weg davon, oder lässt sich GPS so abschalten, dass wirklich kein Strom verbraucht wird? Oder soll ich besser zur SX220 oder SX240 greifen?
Zuletzt geändert von Flying_Frank am 25.08.2013, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Flying_Frank
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.06.2013, 20:35
Wohnort: München
Kamera(s): A3300 IS
Firmware 100 D

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon -K2- » 25.08.2013, 14:45

Auf meiner SX230 HS läuft CHDK stabil.
Der manuelle Modus (ohne CHDK) bietet Belichtungszeiten von 1/2500sek. bis 15sek. (mit CDHK auch mehrere Minuten; die Grenzen habe ich nie ausgetestet).

Zum GPS: das lässt sich im Menü ausschalten. Somit sollte der Stromverbrauch nicht über dem der SX220 HS liegen.
Bei durchgehenden Serienbildaufnahmen (wirkliches Dauerfeuer) habe ich ca. 4300 Fotos mit einer Akkuladung geschafft.
Und unter normalen Nutzungsbedingungen bin ich mit der Akkulaufzeit (original Canon Akkus) völlig zufrieden.

Der Akku-Typ ist NB-5L
Wenn die A3300 den gleichen Typ hat, solltest Du ihn weiter verwenden können.
-K2-
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Bilder: 2
Registriert: 27.08.2011, 15:52
Kamera(s): PowerShot A530
PowerShot SX230 HS 1.00c
EOS 700D

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Flying_Frank » 25.08.2013, 14:52

Super, K2, besten Dank.

Jetzt warst Du mit der Antwort so schnell, dass ich sie gar nicht sah bevor ich den eigenen Beitrag editierte.

Also keine Sorge wegen des GPS-Empfängers, werde wohl zur SX230 greifen. Die PowerShot A3300 verwendet NB-8L Akkus, ich brauche also einen neuen Ersatz-Akku. Die Features der SX sollten mir das allerdings wert sein. Belichtung bis 15 Sekunden klingt auch recht vielversprechend.
Flying_Frank
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.06.2013, 20:35
Wohnort: München
Kamera(s): A3300 IS
Firmware 100 D

Re: Welche Kamera - Kaufempfehlungen?

Beitragvon Werner_O » 25.08.2013, 16:09

Hallo Frank,

falls Dir ein großer Zoombereich wichtig ist:
die neueren SX240/260 HS (ohne/mit GPS) haben einen 20x optischen Zoom ab 24mm KB und sind bei etlichen Versandhändlern schon für knapp unter 200 EUR erhältlich (siehe hier). Die SX240 ist dabei nicht günstiger zu bekommen als die SX260 mit (abschaltbarem) GPS.
Die haben auch manuellen Fokus und ermöglichen Belichtungszeiten von mehreren Minuten (mit CHDK). Als Akku haben die übrigens den NB-6L. Bzgl. Größe und Gewicht gibt es keine nennenswerte Unterschiede zu SX220/230.

Zu langen Belichtungszeiten:
Mit dem Skript AV-Plus von msl lassen sich unter CHDK besonders einfach lange Belichtungszeiten mit Blendenvorwahl inkl. Belichtungsautomatik (AV) erreichen. Die (abschaltbare) Auslöseverzögerung vermeidet dabei Verwackelungen. Bei einem Extremtest konnte ich mit diesem Skript an meiner SX20 15 Minuten Belichtungszeit erreichen.
Zusätzlich kann das Skript eine Irisblende auf f11 bis f16 (je nach Kamera und Zoomfaktor) abblenden (siehe dazu die Infos in meiner Hilfedatei zum Skript) und überwindet damit auch die f8-Grenze als normalerweise kleinste einstellbare Blende. Der dadurch mögliche größere Schärfentiefebereich (etwa für Landschaftsaufnahmen mit hyperfokaler Distanz) macht dieses Skript darum auch für Aufnahmen bei hellem Licht und entsprechend kurzen Belichtungszeiten interessant.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1014
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Vorherige

Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast