SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon msl » 11.01.2014, 10:38

Viele kennen den CHDK-Ableger SDM (Stereo-Data-Maker). Dieser CHDK-Clone ist darauf spezialisiert, Aufnahmen für Stereo-Bilder zu organisieren. Dabei werden zwei Kameras parallel bedient. Soweit so gut.

CHDK ist ein Open-Source-Projekt unter GPL-Bedingungen. Das bedeutet, es ist für alle frei verfügbar. Jeder darf es verändern und sein eigenes Projekt daraus generieren. Einzige Bedingung ist, dass der verwendete Quellcode weitergeben wird. Durch die Weitergabe des Quellcodes wird die Arbeit aller Beteiligten gewürdigt. Mit Verwendung eines Repositorium in Form eines Versionskontrollsystems (SVN) kann jeder Entwicklungsschritt nachvollzogen werden. Zusätzlich gibt es Verweise auf Entwicklerdiskussionen in den CHDK-Foren. Somit ist sichergestellt, dass der gesamte Entwicklungsprozess mit all den Beteiligten nachvollziehbar ist.

Bei SDM sieht die Sache etwas anders aus. Der Autor von SDM, David Sykes aka Microfunguy, ignoriert all die Dinge, die ein Open-Source-Projekt auszeichnen. Es ist nichts dagegen einzuwenden, CHDK zu adaptieren und ein eigenes Projekt zu entwickeln. Ganz im Gegenteil, es würde das ursprüngliche Projekt betonen.

Leider sieht es mit der Würdigung aber ganz anders aus. Vehement weigert sich der Autor von SDM, den Quellcode der aktuellen SDM-Version zu veröffentlichen. Das hat Gründe. Schaut man in den Quellcode von SDM, stellt man fest, dass alle Hinweise auf die ursprünglichen Quellen verschleiert werden. So werden u.a. Kommentare aus dem Code entfernt.

Hinzugefügte Funktionen wie die präzise Synchronisation bei neueren Kameras, Videosynchronisation oder Einstellungen zum manuellen Fokus werden als eigene Entwicklungsarbeit dargestellt, obwohl sie nachweislich das Gedankengut anderer sind.

Der SDM-Autor "wildert" ständig in den CHDK-Quellen, würdigt diese aber nie. Ganz zu schweigen davon, dass mal eine Gegenleistung zurückgegeben wird. Zudem versucht er immer wieder zu postulieren, dass man CHDK garnicht braucht. SDM wäre für einen Fotografen völlig ausreichend.

Es sollte also klar sein, dass die Verwendung der aktuellen SDM-Version einen illegalen Charakter hat. Wer SDM benutzt, ignoriert den Open-Source-Gedanken samt GPL.

Jetzt sollte auch niemand auf die Idee kommen und behaupten, dass die aktuelle SDM-Version 1.86 eine Testversion sei. Dies Version wird seit zwei Jahren in Umlauf gebracht. In Foren wird über eine offizielle Version 1.86 berichtet. Das SDM-Installationprogramm ASSIST verwendet diese Version. Außerdem gelten Lizenzvereinbarungen auch für Testversionen.

Wer sich für 3DStereo-Aufnahmen mit einem Canon-Kamerapaar interessiert, kann auch bei CHDK bleiben. Das gleiche gilt auch für andere Projekte, bei dem mehrere Kameras synchron arbeiten sollen. Selbst das Management von 50 Kameras wurde schon praktiziert.

Bei CHDK wird im Gegensatz zu SDM auch nicht vorgeschrieben, was der Fotograf machen darf. Hier wird das Machbare bereitgestellt. Der Fotograf entscheidet dann, was er von den bestehenden Möglichkeiten nutzt.

In diesem Sinn viel Spaß mit CHDK
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4479
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon ferdy » 11.01.2014, 13:56

msl hat geschrieben:Leider sieht es mit der Würdigung aber ganz anders aus. Vehement weigert sich der Autor von SDM, den Quellcode der aktuellen SDM-Version zu veröffentlichen. Das hat Gründe. Schaut man in den Quellcode von SDM, stellt man fest, dass alle Hinweise auf die ursprünglichen Quellen verschleiert werden. So werden u.a. Kommentare aus dem Code entfernt.

Kann man dagegen nicht rechtlich vorgehen? Da wäre eine Abmahnungswelle ja mal was sinnvolles. :)
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 122
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon msl » 15.01.2014, 15:12

Rechtliche Schritte sind hier sicherlich nicht notwendig und angebracht. Da würde eh nur die Anwaltszunft einen Reibach machen.

Die Angelegenheit ist mehr eine moralische Sache. Und da sollte jeder für sich prüfen, inwieweit ein Projekt gewürdigt werden kann. Oft genug herrscht die Meinung vor, alles mitzunehmen, was es umsonst gibt, ohne sich um die Macher zu scheren.

Im Fall von SDM darf man auch nicht vergessen, dass versucht wird, über den Vertrieb von SDM auch Hardware zu verkaufen. Gerade wer (mit gutem Recht) geschäftliche Gewinne über ein Open-Source-Projekt generieren möchte, sollte sich an die Gepflogenheiten halten. Bei SDM scheint man sich aber lieber an das Motto der drei berühmten Affen zu halten ...

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4479
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon ferdy » 15.01.2014, 22:09

Also ich sehe das mit der "moralischen Sache" anders. Die GPL ist eine anerkannte Lizenz. Und da HAT sich der Anbieter zu halten. Ob er will oder nicht. Und platte Zehen sind da noch das harmloseste Mittel. Die Routerhersteller z.B. haben das auch lernen müssen.
Und es ist eine bodenlose Schweinerei die Arbeit von den Entwicklern so schamlos auszunutzen. Ich versuche mangelnde Programmierkenntnisse in mehreren Open-Source-Projekten mit Tests zu "honorieren". Und dafür ist mir meine Zeit auch nicht zu Schade.
Steht CHDK eigentlich unter dem Dach der FSF?

Andreas
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 122
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon msl » 17.01.2014, 23:30

Nein, CHDK ist da nicht gelistet.

Das grundlegende Problem ist, dass sich viele Entwickler, die an Open-Source-Projekten beteiligt sind, einfach keine Lust haben, sich noch mit irgendwelchen Verwaltungsakten zu beschäftigen.

Bei CHDK wird einzig der Quellcode akribisch verwaltet. Dazugehören mittlerweile nicht nur CHDK selbst, sondern auch diverse größere Skriptprojekte sowie Zusatzprogramme wie PTP-Klienten.

Es gibt eine lustige Statisktik-Seite, die die CHDK-Entwicklung etwas veranschaulicht: http://www.ohloh.net/p/chdk

Wenn aber an anderer Stelle das zur Verfügung gestellte Material schamlos ausgenutzt wird, verlieren mit der Zeit die Protagonisten die Lust. Das macht sich bei CHDK gerade bemerkbar. Es gibt keine Weiterentwicklung in Sachen DIGIC6-Kameras. Dafür ist umfangreiche Entwicklungsarbeit notwendig.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4479
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon msl » 22.01.2014, 20:59

Im SD3-Stereo-Forum sind Hinweise zur Einhaltung der GPL-Bedingungen nicht erwünscht. So werden Beiträge wie im Screenshot kommentarlos gelöscht.

Bild

Das SD3-Stereo-Forum ist die deutsche Anlaufstelle für SDM-Benutzer. Der Forum-Betreiber verhindert ganz massiv entsprechende Hintergrundinformationen zu lizenzrechtlichen Dingen, die SDM betreffen. Da er gleichzeitig Hardware für SDM über einen Online-Shop vertreibt, finde ich das schon mehr als grenzwertig.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4479
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon ferdy » 22.01.2014, 21:21

So lange wie denen keiner auf die Füße tritt, wird da auch nichts passieren. Ich verstehe nur nicht, das die Entwickler sich das gefallen lassen. :? Die rechtlichen Möglichkeiten, dagegen vorzugehen, sind doch vorhanden. Und am Ausgang des Rechtsstreites habe ich eigentlich keine Zweifel.
Das wäre mal ein Fall für Abmahnanwälte, da würden die mal was sinnvolles tun.
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 122
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon kolja » 23.01.2014, 02:09

Recht haben und Recht bekommen....
Mir wäre das auch mit zu hohem (finanziellem) Risiko verbunden.
Auch wenn es (wahrscheinlich) die Bauchschmerzen heilen würde.
kolja
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 52
Bilder: 1
Registriert: 27.08.2012, 13:05
Wohnort: Hannover
Kamera(s): A630 mit ner kaputten Baterieklappe...

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon ferdy » 23.01.2014, 12:10

kolja hat geschrieben:Recht haben und Recht bekommen....

Also das sollte nicht das Problem sein. Die GPL ist ja inzwischen als ordentliche Lizenz anerkannt. Und es gibt auch schon eindeutige Urteile dazu. Das es unnötiger Stress ist, ist mir auch klar. Das Problem wird sein, eine konkrete Person zu benennen dem man die Klage überhilft.

Andreas
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 122
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon ferdy » 23.01.2014, 13:46

Ich weiß ja nicht, wie das mit der FSF so im einzelnen funktioniert. Aber eine Anfrage könnten die Entwickler ja mal stellen. Das kostet nichts und macht auch nicht viel Arbeit.
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 122
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon wbloos » 24.01.2014, 11:15

Es sollte also klar sein, dass die Verwendung der aktuellen SDM-Version einen illegalen Charakter hat.

Die aktuelle offizielle Version von SDM ist die 1.85 -siehe:
http://stereo.jpn.org/eng/sdm/download.htm
darin enthalten ist auch der Quellcode - also gibt es keinen Grund sich gegen SDM in irgendeiner Weise aufzuregen.

Im SD3-Stereo-Forum sind Hinweise zur Einhaltung der GPL-Bedingungen nicht erwünscht

Wenn der Beitrag nicht zum Thema passt, das Thema mit diesem Beitrag nicht weiterbringt dann bleibt es den Moderatoren frei solche Beiträge kommentarlos zu löschen oder zu editieren (so wie das in den Forenregeln definiert ist). Es bleibt Dir frei zu diesem Thema im Stereoforum einen neuen Tread aufzumachen.

Das SD3-Stereo-Forum ist die deutsche Anlaufstelle für SDM-Benutzer.

gibt es denn eine andere bessere?

Da er gleichzeitig Hardware für SDM über einen Online-Shop vertreibt, finde ich das schon mehr als grenzwertig.

erstens existiert kein Onlineshop und zweitens frage ich mich schon was denn an eigen(s) entwickelter Hardware grenzwertig ist. Zeig mit bitte die Stelle in dem Lizenzvertrag an der steht das Produkte die nicht lizensierbar sind - also z.B Zusatzhardware unter die Lizenz von SDM/CHDK fallen.

Wer sich für 3DStereo-Aufnahmen mit einem Canon-Kamerapaar interessiert, kann auch bei CHDK bleiben.

und wo sind die Testergebnisse zur Synchronen Auslösung von zwei Kameras mit CHDK? Zudem sind in SDM Funktionen drin die in CHDK völlig fehlen weil die für normale Kamera uninteressant sind - für Stereoskopiker allerdings essentiell - z.B invertierte Wiedergabe, Berechnung von Nah und Fernpunkt für eine Aufnahme, Blitzsynchronität mit Vermeidung von Doppelblitzschatten - ganz wichtig: die Synchronität muss für stereoskopische Aufnahmen im Mittel kleiner als 1/5000s betragen sonst ist solch ein Kamerapaar nicht für 3D geeignet.

Gruß
Werner
wbloos
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2013, 09:04
Kamera(s): A720,Ixus70,Ixus680,Ixus980,A495
A3400,A810,S90,S95,SX220,G12

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon msl » 24.01.2014, 14:43

Mit der Darstellung falscher und verdrehter Tatsachen wird die Geschichte nicht besser.

Fakt ist, die aktuelle SDM-Version ist die Version 1.86. Das wurde so auch im Stereo-Forum propagiert: Bild
Es wurde auch extra eine deutsche Version des SDM-Installationsprogramm ASSIST angepriesen. Dieses Programm bezieht die SDM-Pakete von dieser Seite: http://www.zenoshrdlu.com/assist/sdm/download.htm

Der Verweis auf die veraltete SDM-Seite ist daher irrelevant. Zudem schreibt Herr Sykes im int. CHDK-Forum, dass er im Augenblick anderes zu tun hat als die SDM-Seite zu aktualisieren. Das sei eine Aufgabe, wenn er mal viel Zeit hat.

Mein Beitrag zum Status von SDM für die SX220 passte sehr wohl an der platzierten Stelle, da der Fragesteller etwas zur Herkunft der SDM-Version wissen wollte. SDM gibt es ja garnicht auf der von dir verlinkten Seite. Es sei dir aber vergönnt, Beiträge zu löschen, die dir nicht passen statt sich mit den Motiven auseinanderzusetzen.

Dass das S3D-Stereo-Forum die deutsche Anlaufstelle für SDM-Nutzer ist, war eine Feststellung und keine Wertung. Mündige Leser werden sich da ihre eigene Meinung bilden.

Selbstverständlich existiert ein Onlineshop. Es werden Produkte mit Preisangabe auf einer Webseite präsentiert, die man per E-Mail bestellen kann. Und da ist auch nichts gegen einzuwenden.
Bild
Ich werde aber weiterhin kritisieren, dass eine Software als kostenlose Zugabe über dieses Online-Angebot vertrieben wird, deren Status bedenklich ist.
Bild
Der Leser erfährt nichts zur Lizenz von SDM. Im Übrigen ist SDM auch keine Firmware.

Wenn du die Funktionen von CHDK in Frage stellst, solltest du dich vorher ausführlicher mit der Materie auseinandersetzen. Der Synchro-Code für Fotoaufnahmen ist bei SDM und CHDK identisch. Zudem wurde der "precision sync"-Code (wird für diverse neuere Kameras benötigt) mit entsprechendem Quellennachweis integriert: https://www.assembla.com/code/chdk/subv ... ommit/3302

Zusätzliche "Spezialfunktionen" können jederzeit mittels Lua hinzugefügt und individuell angepasst werden. Einzig die Videosynchro-Funktion ist nicht verfügbar.

Um es noch einmal deutlich zu sagen, es gibt nichts gegen SDM zu sagen. Es geht um den lizenzrechtlichen Status und dem Umgang mit dem Open-Source-Gedanken. Es kann nicht sein, dass sich ein Einzelner für eine Software feiern lässt, die eine Menge an Ressourcen enthält, die andere bereitgestellt haben. Und dieser Umstand wird im S3D-Stereo-Forum ohne wenn und aber toleriert.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4479
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon wbloos » 24.01.2014, 15:00

Fakt ist, die aktuelle SDM-Version ist die Version 1.86

nein, FAKT ist dass die aktuelle offizielle Version die 1.85 ist, die 1,86 ist im Betastadium und bedarf noch weiterer Tests - damit diese von Besitzern verschiedener Kameras getestet werden kann besteht die Möglichkeit die Betaversion per ASSIST zu installieren. Die Ankündigung der Finalen Version im Stereoforum erfolgte auf Hinweis von David, der die 1.86 Release dann doch wegen weiteren Bugs die aufgetreten sind verschoben hat.

Ich werde aber weiterhin kritisieren, dass eine Software als kostenlose Zugabe über dieses Online-Angebot vertrieben wird, deren Status bedenklich ist.

Da der Status aus meiner Sicht nicht bedenklich ist, stellt das kostenlose Installieren von SDM kein Problem dar - ganz im Gegenteil: wenn ich SDM mit installiere dann ist der Kopierservice noch weit unterbezahlt und eigentlich unrentabel, ich biete das aber nur an weil es Kunden gibt die die Installation nicht hinbekommen.

Gruß
Werner
wbloos
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.08.2013, 09:04
Kamera(s): A720,Ixus70,Ixus680,Ixus980,A495
A3400,A810,S90,S95,SX220,G12

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon ferdy » 24.01.2014, 15:24

msl hat geschrieben:Der Leser erfährt nichts zur Lizenz von SDM. Im Übrigen ist SDM auch keine Firmware.

Und GPL lizensierte Software ist auch keine "Freeware".

-- 24.01.2014, 16:38 --

wbloos hat geschrieben:Da der Status aus meiner Sicht nicht bedenklich ist, stellt das kostenlose Installieren von SDM kein Problem dar - ganz im Gegenteil: wenn ich SDM mit installiere dann ist der Kopierservice noch weit unterbezahlt und eigentlich unrentabel, ich biete das aber nur an weil es Kunden gibt die die Installation nicht hinbekommen.

Es hat niemand etwas dagegen wenn jemand, auch mit Open Source Programmen, Geld verdient. Das schließt sich auch nicht aus. Und wenn der Kunde das installiert haben will, dann bekommt er das auch so. Wenn sich das für dich nicht rechnet ist das dein Problem, aber der Kunde wird dich als netten Händler im Kopf behalten und eventuell wieder kommen. Im GPL Umfeld lässt sich nun mal Geld weitgehend nur mit Service machen. Oder mit Hardware zur Software, die dann aber auch wieder keine freie Software beinhalten darf.
Was allerdings nicht geht, Open Source Software ohne die Einhaltung der Lizenz zu verwenden. Und da geht mir die Aussage "Ich habe jetzt keine Zeit die Seite zu aktualisieren" am Arsch vorbei. Wer unter dieser Lizenz nimmt, hat auch danach zurückzugeben. Von allein, und nicht erst auf Anfrage.
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 122
Registriert: 30.10.2009, 07:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SDM - ein Programm auf falscher Spur?

Beitragvon msl » 24.01.2014, 15:51

Und selbst wenn die SDM-Version 1.86 Beta-Stadium hat, sind die lizenzrechtlichen Dinge einzuhalten. Scheinbar herrscht hier der Irrglaube vor, dass man dann auf solche trivialen Dinge wie die Weitergabe des Quellcodes verzichten kann.

Seit fast einem halben Jahr steht im S3D-Stereo-Forum die Themenüberschrift "SDM Version 1.86 - finale Version". Da wäre Zeit genug gewesen, eine deutlich erkennbare Richtigstellung anzubieten. Administratoren dürfen Beiträge nicht nur löschen, sondern auch deren Überschriften verändern. ;)

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4479
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Nächste

Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste