Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Off Topic - Wenn ihr einfach etwas Interessantes schreiben wollt.

Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon Marjun » 24.02.2015, 18:33

Hallo Leute,

Vorab ich hatte vorher noch keine Digitalkamera und bin auch nicht der Profi, mache meistens Bilder(Schnappschüsse mit dem Handy) Ich hoffe man kann mir trotzdem helfen :)

Also ich suche eine günstige Canon Digitalkamera die mit CHDK laufen würde, bis maximal 100,-
Ich plane den Dachausbau des Hauses meiner Eltern über einen Zeitraum von ca.. 2-3 Wochen, zu dokumentieren und dafür bräuchte ich eine Intervallfunktion, so das z.B. alle 30 Sekunden ein Bild gemacht wird.
Die Kamera steht dafür fest auf einem Stativ am immer den selben Punkt und hat ständige Strom, dazu ist eine 64 GB Speicherkarte vorhanden. Das sollte für ca. 8-10 Stunden reichen. Die ich ja am Ende des Tages auf den Laptop kopiere...
Ich hab mich mit dem Thema Intervall schon beschäftigt und auch schon einige Zeitraffervideos erstellt, allerdings alles per Handy, aber das brauch ich ja im täglichen Gebrauch ;-)
Die Kamera ansich braucht sonst nicht viel, eventuell bis 10fach optischen Zoom und das der Autofokus auch manuell eingestellt werden kann.
Ich hoffe ihr könnt mir da was empfehlen
Hoffe das hier ist der richtige Bereich für die Frage
LG
Markus
Marjun
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.02.2015, 18:21
Wohnort: Niederrhein
Kamera(s): PowerShot SX160 IS

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon c_joerg » 25.02.2015, 07:45

Hallo Markus,

bei einem einmaligen Projekt würde ich dir davon nur abraten. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass am Anfang doch sehr viel schiefgehen kann. Du bräuchtest dann zumindest noch eine ausgedehnte Testphase.

Ein weiteres Problem ist, das es für die aktuell auf dem Markt befindlichen Kameras noch kein CHDK gibt (Beim Media Markt gab es letztens eine IXUS für 69€). Bei einem älteren, gebrauchten Modell, muss man aufpassen, ob sie auch mit der 64G Karte klar kommt.

Wenn dir für eine Dokumentation die Bildqualität eines Smartphone ausreichend ist, dann würde ich dabei bleiben. Bei ALDI und Co gibt’s ja auch noch die Möglichkeit nach 4 Wochen zu sagen, gefällt mir nicht…

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 335
Registriert: 14.08.2014, 06:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon Marjun » 25.02.2015, 10:48

Hallo
Das mit dem einmaligen Projekt war etwas überspitzt gesagt. Vorbereiten, mit Testaufnahmen usw. Werde ich natürlich machen auch stehen weitere Projekte nichts im Wege.
Ich möchte nur nicht direkt über 200 €ausgeben und habe daran nachher kein Interesse mehr.
Die Ixus Kameras sind mir auch ins Auge gefallen, allerdings gibt es für die, die in meiner Preisklasse bis 100€, liegen kein Chdk, ich glaube das sind die Serien 150--180,wenn die Liste hier im Forum aktuell ist.
Es muß auch nicht unbedingt eine Canon sein, sie muß halt nur automatisch die Bilder machen.
Kann auch eine gebrauchte sein. Aber selbst die Google Recherche nach: Intervall, Serienaufnahme etc. bringt mich weiter im niedrigen Preissektor. Fast alles liegt über 200 €
Marjun
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.02.2015, 18:21
Wohnort: Niederrhein
Kamera(s): PowerShot SX160 IS

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon msl » 25.02.2015, 11:31

Hallo,

also mit 100€ Einsatz wirst du keinen Erfolg haben, wenn es um Neuware geht. Möglicherweise bekommst du eine gebrauchte Kamera um die 50€, die CHDK-fähig ist. Dann brauchst du aber noch Zubehör wie Stromversorgung, SD-Karte und evt. Stativ.

Ich denke, 200€ sind ein realistischer Ansatz, wenn es um ein ernsthaftes Projekt geht. Im Augenblick wird die SX170 bei Amazon sehr günstig abgegeben (146€). Dazu kommt noch eine externe Stromversorgung. Das billigste, was ich auf die Schnelle bei Amazon gefunden habe, kostet 17€ (Das Original kostet ca. 80€!).

http://www.amazon.de/Canon-PowerShot-Di ... B00EPFE7QO
http://www.amazon.de/Ex-Pro%C2%AE-Netzg ... B005EFLYTW

Die SX170 ist die neuste CHDK-fähige Kamera. Trotz Alpha-Status der CHDK-Entwicklung für diese Kamera kann CHDK bedenkenlos auf ihr eingesetzt werden. Es kann aber niemand garantieren, dass die Firmware-Version einer neu gekauften Kamera schon von CHDK unterstützt wird. Deshalb ist auf ein Rückgaberecht beim Kauf zu achten.

Generell ist beim Einsatz einer 64GB-Speicherkarte unter CHDK darauf zu achten, dass sie als FAT32 formatiert wird. Sonst funktioniert CHDK nicht. Die Kamera selbst wird eine 64GB-Karte als exFAT formatieren!

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4513
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon Marjun » 25.02.2015, 12:54

Hallo
Danke für die Hinweise und Links
Es kann auch gerne eine gebrauchte sein, solange sie funktioniert.
Stativ und Karte ist bereits vorhandenen und ich hatte mich schon etwas eingelesen bezüglich der Installation. Stromversorgung müsste ich mal schauen was genau gebraucht wird, hab noch eine Riesenmenge an Netzteilen hier, glaube auch 4,2 Volt.
Sollte ich nichts anderes finden wird es an 40 € nicht scheitern. Ein Script für Intervall gibt es ja hoffentlich ;-)
P. S. Schade das es nichts für die Is 150 gibt die wäre nochmal günstiger
Marjun
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.02.2015, 18:21
Wohnort: Niederrhein
Kamera(s): PowerShot SX160 IS

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon Marjun » 26.02.2015, 08:02

Guten morgen,

ich habe mir jetzt eine Sx160 in der Bucht für 80,- geholt. Dazu 4 Varta Akkus mit Ladegerät..
Noch eine Frage dazu : Ist eine Stromversorgung über den USB Anschluss eigentlich möglich?
Marjun
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.02.2015, 18:21
Wohnort: Niederrhein
Kamera(s): PowerShot SX160 IS

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon c_joerg » 26.02.2015, 09:36

Hallo,

soweit mir bekannt ist, geht das bei keiner Canon.

Aber mal eine andere Frage, die ich mir gestellt habe. Willst du das ganz später als Video darstellen?

Dann verändert man natürlich bei jedem SD Card oder Batteriewechsel leicht die Position der Kamera. Die Kompensation ist schwierig und sieht wirklich blöd aus…

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 335
Registriert: 14.08.2014, 06:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon Marjun » 26.02.2015, 11:03

Ja, als Zeitraffer Video.
Die Kamera wird immer an exakt der selben Position stehen, wir wohnen auf dem Nachbargrundstück und vom oberen Fenster ist alles übersehbar. Ich habe sogar vor ein extra Wandhalterung für die Kamera zu machen( Bin Werkzeugmacher) Die SD Karte wechsel ich wenn es dunkel ist. Es soll ja nur während der Bauphase aufgenommen werden und nicht wenn niemand arbeitet ;-)
Perfekt wäre es natürlich wenn es ein Script geben würde, ähnlich wie bei Überwachungskameras, die die Aufnahmen starten sobald eine gewisse Bewegung erkannt wird, aber das wäre wohl nur ein Wunschtraum
Marjun
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.02.2015, 18:21
Wohnort: Niederrhein
Kamera(s): PowerShot SX160 IS

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon msl » 26.02.2015, 11:44

Hallo,

bei Canon war es bisher nicht üblich, eine USB-Ladefunktion/Stromversorgung zu integrieren. Bei einzelnen Modellen wie z.B. der Powershot N gibt es aber mittlerweile auch die Möglichkeit, den Akku über USB zu laden.

Grundsätzlich wird das Vorhaben aber nur mit einer externen Stromversorgung funktionieren. Mehr als 2 bis 3 Stunden werden die Akkus nicht durchhalten. Diese Stromversorgung muss stabil und ausreichend dimensioniert sein. Alles andere ist eine Frage der Software und kann mit CHDK organisiert werden.

Für viele der angesprochenen Probleme bietet CHDK Lösungsansätze. Beim wiederholten Ausrichten der Kamera kann die Funktion Konturenüberlagerung hilfreich sein. Hier wird einfach eine Kontur gespeichert und zum Ausrichten als Overlay geladen. Das kann mann sich aber auch ersparen, wenn die Bilder via USB abgeholt werden. Auch hier gibt es effektive Lösungen mittels CHDK - Stichwort PTP.

Zum Starten und Beenden der Intervallaufnahmen gibt es vielerlei Lösungsansätze: Zeitsteuerung, Sonnenauf-/Untergang, Bewegungserkennung u.v.m. Es gibt ein Skript, welches speziell für Langzeitprojekte konzipiert wurde - Ultimate Intervalometer. Mehr dazu hier: http://chdk.wikia.com/wiki/Ultimate_Intervalometer

Wichtig ist, dass man sich mit dem Thema CHDK wirklich auseinandersetzt. CHDK ist keine App, die man mal so nebenbei bedienen kann.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4513
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon Marjun » 26.02.2015, 14:08

Besten Dank, sobald die Kamera da ist werde ich mich damit auseinander setzen.
Nur kurz eine Frage, kann man sich die Scripte, mit dem was man braucht per Copy and paste, selber anfertigen oder muß für jeden gewünschten Vorgang ein eigenes Script geladen werden?
Marjun
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.02.2015, 18:21
Wohnort: Niederrhein
Kamera(s): PowerShot SX160 IS

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon c_joerg » 27.02.2015, 08:01

Msl:

Generell ist beim Einsatz einer 64GB-Speicherkarte unter CHDK darauf zu achten, dass sie als FAT32 formatiert wird. Sonst funktioniert CHDK nicht. Die Kamera selbst wird eine 64GB-Karte als exFAT formatieren!


Hups, da hast du mich auf was gestoßen. Ich habe mich immer schon gewundert, warum ich beim Laden von Scripten manchmal nicht mehr aus einem Unterverzeichnis zurückgekommen bin. Das passiert mit meiner 64GB Karte und die ist mit exFAT formatiert. Sonst geht aber anscheint alles. Allerdings möchte Win7 sie nicht in FAT32 formatieren….

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 335
Registriert: 14.08.2014, 06:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon msl » 27.02.2015, 13:23

Hallo,

es gibt alternative Möglichkeiten, Datenträger >32GB als FAT32 zu formatieren, z.B. FAT32Formatter (installationsfrei).

FAT32 ist in erster Linie für den CHDK-Autostart notwendig. Probleme bei der Navigation im Datei-Browser hängen eher mit den Limits beim Datei/Pfad-Management zusammen. Je nach verwendeter Formatierungsart und Betriebssystemversion kann es zu unterschiedlichen Einschränkungen bei Pfad- und Dateinamenlänge kommen. Eine Pfadlänge von 32 Zeichen gilt als sicher.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4513
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon c_joerg » 27.02.2015, 13:31

Hallo msl,

also selbst wenn ich von Scripts in Test gehe, komm ich nicht mehr zurück. Ich komme auch nicht höher.
Kann dann eigentlich nicht an der Länge liegen oder? Ich werde mal mit FAT32 mein Glück versuchen.

Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 335
Registriert: 14.08.2014, 06:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon Marjun » 27.02.2015, 16:14

Ich hab meine 32 GB SD Karte in zwei Partion aufgeteilt mit SDM Installer so wie es in dieser Anleitung: viewtopic.php?f=1&t=2168
und im Handbuch beschrieben ist.
Allerdings kann ich nur eine Partion unter Windows 7 64x sehen. Ist die Anleitung noch aktuell(Da 5 Jahre alt) oder gibt es da mittlerweile was neues ?
Marjun
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.02.2015, 18:21
Wohnort: Niederrhein
Kamera(s): PowerShot SX160 IS

Re: Günstige Kamera mit CHDK gesucht für einmaliges Projekt

Beitragvon msl » 27.02.2015, 16:46

Die Anleitungen sind immer noch aktuell!

Aber bist du sicher, dass du alles bis zum Ende gelesen hast? Wenn du eine SX160 für CHDK verwenden möchtest, ist eine Partitionierung der SD-Karte nicht notwendig.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4513
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 11:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Nächste

Zurück zu Kamera aus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste