Ixus 50 Akku

Wireless, 30, 40, 50, 55, 60, 65, 70, 75, 80, 85IS, 90IS, 95IS

Ixus 50 Akku

Beitragvon micorings » 19.09.2009, 19:48

Hi alle zusammen,

Der Akku von meiner Ixus 50 ist anscheinend schon sehr altersschwach. Scheint kein Orginalakku zu sein da keinerlei Aufschrift.

Meine Frage ist würdet ihr mir ein Nachbau des Orginalakku empfehlen oder sollte nur der Orginalakku eingesetzt werden. Garantie ist nicht mehr auf der Kamera.


Könnt ihr ggfs. ein Akku empfehlen. Bei Ebay werden ja diverse verkauft steht leider nicht überall die mA dran.

Danke
Mico
Benutzeravatar
micorings
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.09.2009, 15:33

Beitragvon fe50 » 19.09.2009, 20:23

Hi Mico,

die Canon Original-Akkus sind auf alle Fälle die Besten, aber schweineteuer.
Die Akkus von Drittherstellern haben eigentlich immer eine niedrigere Kapazität, egal was draufsteht; als Hausnummer kann man wohl so von ca. 3/4 der Angabe ausgehen - dafür gibt's die schon ab wenigen Euros...

Da die Ixus 50 mit dem NB-4L sowieso nicht lange durchhält, sind ein oder zwei zusätzliche Akkus in der Tasche sehr sinnvoll.

Der Original NB-4L hat 3.7 Volt & ist mit 760 mAh spezifiziert.

Li-Ion Akkus altern grundsätzlich, auch unabhängig von der Nutzung; deshalb macht es keinen Sinn, solche Akkus auf Vorrat zu bunkern - kauf' Dir einfach 2 günstige NB-4L - kompatible Akkus von 'nem Fremdhersteller...

(und in Pausen die Ixus immer schön in den Wiedergabemodus umschalten bzw. das Display abschalten)
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon silas » 20.09.2009, 11:14

http://www.amazon.de/Ersatzakku-NB-4L-Ersatz-Canon-NB_4L/dp/B0010DW2AC/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1253437780&sr=8-3

Ich glaube das ist der den ich in der ixus 80is benutze, sind richtig gut...

Silas
a550,IXUS 80IS (1.01a)
aktuelle version
Flickr
Benutzeravatar
silas
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 150
Registriert: 23.04.2008, 14:11
Wohnort: Schweden

Beitragvon gope » 20.09.2009, 13:19

fe50 hat geschrieben:(und in Pausen die Ixus immer schön in den Wiedergabemodus umschalten bzw. das Display abschalten)


Ja, wenn das denn immer ginge. Wenn ich vom Aufnahmebetrieb in den Wiedergabemodus umschalte, schalten sich meine Ixus50 meist ab. Bin noch nicht draufgekommen, wenn das genau passiert. Jedenfalls immer dann, wenn ich schauen will, ob das Foto so geworden ist, wie ich will. Und immer dann, wenn gerade ein Motiv sehr günstig und fotogen dasteht. Das sowohl bei CHDK als auch beim verwandten SDM.

Peter
Ixus 50 -
Und kaum macht man es richtig, funktionierts.
Benutzeravatar
gope
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 03.06.2008, 08:18
Wohnort: A-6900 Bregenz

Beitragvon Izzy » 30.09.2009, 09:56

fe50 hat geschrieben:(und in Pausen die Ixus immer schön in den Wiedergabemodus umschalten bzw. das Display abschalten)

Display abschalten kann ich verstehen. Aber was soll das Umschalten in den Wiedergabemodus bringen? Sowohl meine Ixus 40 als auch meine Ixus 60 fahren dann nach kurzer Zeit das Objektiv ein, für das nächste Foto muss es also erst wieder ausgefahren werden. Ich war bislang der Ansicht, dass das (natürlich neben/nach dem Blitzlicht) einer der größten Fresser ist - liege ich da falsch?

Was die Akkus betrifft: Auch meine beiden Kameras verwenden ja den NB-4L. Habe mir gerade bei Amazon 4 Akkus für je einen halben Euro gekauft (die schwarzen Teile). Noch keine Langzeit-Erfahrung - aber funktionieren tun sie. Bestätigen kann ich allerdings, sofern die Anzeige von CHDK da korrekt ist, dass sie wohl nur 80% der aufgedruckten Kapazität aufweisen. Aber 80% Kapazität für 1% des Preises (der Original-Canon-Akku kostet ja fast 50 Euronen) finde ich noch akzeptabel - und da tut auch das "Bunkern" nicht so weh 8)
Ixus-60 1.00D
Izzy
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.09.2009, 14:55

Beitragvon fe50 » 30.09.2009, 12:34

Izzy hat geschrieben:Display abschalten kann ich verstehen. Aber was soll das Umschalten in den Wiedergabemodus bringen? Sowohl meine Ixus 40 als auch meine Ixus 60 fahren dann nach kurzer Zeit das Objektiv ein, für das nächste Foto muss es also erst wieder ausgefahren werden. Ich war bislang der Ansicht, dass das (natürlich neben/nach dem Blitzlicht) einer der größten Fresser ist - liege ich da falsch?

Der grösste Stromfresser ist der aktive Sensor mitsamt seiner Elektronik; bei den Kameras MIT optischem Sucher lässt sich das Display meist mit der DISP-Taste abschalten - das schaltet nicht nur das Display (Hintergrundbeleuchtung etc.) aus, sondern auch den Sensor samt Elektronik. Das spart bei den älteren Kameras am meisten Strom...
Im Wiedergabemodus scheint bei manchen Kameras die Stromaufnahme noch minimal niedriger zu sein.
Ob das Objektiv einfährt, hängt von den gewählten Stromspareinstellungen ab, es wird i.d.R. auch im Aufnahmemodus nach Ablauf der eingestellten Zeit eingefahren...

Bestätigen kann ich allerdings, sofern die Anzeige von CHDK da korrekt ist, dass sie wohl nur 80% der aufgedruckten Kapazität aufweisen.

So kannst Du das nicht sagen...
Die CHDK Anzeige rechnet die aktuell gemessene Akku-Spannung bezogen auf den eingestellten Min / Max - Bereich aus und kommt so auf x Prozent.
Die Berechnung erfolgt linear, die Spannungskurve verläuft jedoch beim Entladen des Akkus überhaupt nicht linear - deshalb ist die Prozentangabe vor allem im oberen und unteren Spannungsbereich recht ungenau.
Um die Anzeige für Deine Akkus "einzustellen", solltest Du einen frisch geladenen Akku einlegen, im Wiedergabemodus ins CHDK Menü gehen und dort auf Anzeige der Spannung (anstelle des Prozentwertes) umstellen. Notiere Dir die Spannung bei vollem und bei leerem Akku (also kurz bevor die Kamera abschaltet); diese Werte trägst Du dann bei Min / Max ein, anschliessend kannst Du wieder die Prozentanzeige aktivieren...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon Izzy » 30.09.2009, 15:22

fe50 hat geschrieben:Der grösste Stromfresser ist der aktive Sensor mitsamt seiner Elektronik

Das hätte ich jetzt wirklich nicht gedacht - sondern vielmehr auf die "Motorik" getippt (siehe mein voriges Posting). Von daher ein sehr wichtiger Hinweis - Danke! Und wahrscheinlich muss ich mich jetzt schämen, weil das sicher bereits in einer FAQ zum Thema "Stromsparen" erwähnt wurde...

fe50 hat geschrieben:Die CHDK Anzeige rechnet die aktuell gemessene Akku-Spannung bezogen auf den eingestellten Min / Max - Bereich aus und kommt so auf x Prozent.
Die Berechnung erfolgt linear, die Spannungskurve verläuft jedoch beim Entladen des Akkus überhaupt nicht linear - deshalb ist die Prozentangabe vor allem im oberen und unteren Spannungsbereich recht ungenau.
Um die Anzeige für Deine Akkus "einzustellen", solltest Du einen frisch geladenen Akku einlegen, im Wiedergabemodus ins CHDK Menü gehen und dort auf Anzeige der Spannung (anstelle des Prozentwertes) umstellen. Notiere Dir die Spannung bei vollem und bei leerem Akku (also kurz bevor die Kamera abschaltet); diese Werte trägst Du dann bei Min / Max ein, anschliessend kannst Du wieder die Prozentanzeige aktivieren...

Urgs - ja, macht Sinn. Nur wenn man gleich eine Hand voll Akkus hat, die nicht nur verschiedensten Fabrikats (Original Canon versus Nachbau), sondern auch Alters sind, stößt man an die Grenzen der Möglichkeit (man kann ja sicher nicht für jeden Akku ein eigenes Profil anlegen - wobei die Kamera dann auch noch den jeweils eingelegten Akku automatisch erkennt). Aber Recht hast Du: Ich sollte das nochmals mit dem Spannungsmesser prüfen, und mit den aufgedruckten "Norm-Werten" vergleichen. Für Original-Akkus kann ich das leider nicht mehr machen, die sind schon zu alt (und neue davon sind nicht so erschwinglich, dass ich einen Kauf ernsthaft erwägen würde)...
Ixus-60 1.00D
Izzy
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.09.2009, 14:55

Beitragvon fe50 » 30.09.2009, 19:32

Izzy hat geschrieben:...Ich sollte das nochmals mit dem Spannungsmesser prüfen, und mit den aufgedruckten "Norm-Werten" vergleichen. Für Original-Akkus kann ich das leider nicht mehr machen, die sind schon zu alt (und neue davon sind nicht so erschwinglich, dass ich einen Kauf ernsthaft erwägen würde)...

Der V-Messer bringt nicht wirklich was - die Leerlaufspannung des Akkus sagt recht wenig über seine "Reichweite" in der Kamera oder seine sonstigen Qualitäten aus. Die CHDK - Spannungsanzeige ist aussagekräftiger, zumal hier die Werte "unter Last" sichtbar sind. Also einfach einen der frisch geladenen Akkus rein, die Spannung vom Display abschreiben, knipsen bis das rot blinkende Canon-Batteriesymbol kommt, Spannung notieren; die Anfangsspannung im CHDK OSD Batterie - Menü als Max.-Wert, die andere als Min-Wert eintragen (evtl. noch etwas abrunden, ab dem blinkenden Symbol sind bei dem Akkutyp meist noch einige Aufnahmen bis zur Abschaltung möglich).
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Mögliche Aufnahmeanzahl wenn Display abgeschaltet

Beitragvon Sinter » 02.10.2009, 14:21

Hallo,

bei meiner Ixus60 sind bei abgeschaltetem Display über 400 Fotos möglich (ohne Blitz), teilweise im Continuous-Modus. Falls du auf einer Party/Veranstaltung bist und für die Anwesenden Schnappschüsse machen magst, dann einfach das Display abschalten und aus Bauchhöhe einfach mal den Auslöser betätigen ohne in den Sucher oder auf ein Displaybild zu schauen. Das Ausrichten der Cam ist zwar etwas ungenau, aber da man die Kamera nicht in der typischen Aufnahmehaltung hält, gelingen auch gerne überraschende Bilder.


Nebenbei zur Info:
Mittlerweile kommen meine beiden Originalakkus NB-4L langsam in die Jahre und benötigen zum Laden schon über drei Stunden. Ein neuer Fremdakku ist schon nach knapp einer Stunde bei mir voll.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München


Zurück zu 10er-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron