IXUS50 - 3D-Bild - Synchronisierung

Wireless, 30, 40, 50, 55, 60, 65, 70, 75, 80, 85IS, 90IS, 95IS

Beitragvon Sensei_Fritz » 23.06.2010, 18:14

gope hat geschrieben:Als Pol-Filter eignen sich auch die 3D-Brillen, die momentan bei AVATAR zu haben sind. Hier ist allerdings auf die Durchblickrichtung zu achten. Das ist für die kleinen Objektive der Cams, wie wir sie verwenden, oft die Lösung. Blickrichtung gegen die Brillenbügel, dann funktioniert der Farbwechsel des Objektes.


Hi!

Ganz habe ich es leider noch nicht kapiert. *gg* Kannst du es bitte auch für Anfänger wie mich verständlich erklären? Du machst zwei Fotos.... eines durch das linke Brillenglas, eines durch das rechte Glas. Richtig bis jetzt? Halte ich dabei die Brille jedesmal gleich oder einmal gerade und beim 2.Bild um 90 Grad verdreht? Und wie weiß ich in welchem Winkel ich die Brille überhaupt halten muß? Meiner Theorie nach immer so als würde ich sie aufgesetzt haben, als würde ICH und nicht die Kamera durchsehen. Oder? Sollte(!) ich dann alles richtig gemacht haben und die beiden Fotos sind am Computer, mit welcher Software arbeite ich weiter? Aus den beiden Fotos wird quasi eines gemacht, welches ich dann wiederum durch die Brille 3-dimensional sehe, richtig?

Danke im voraus,

Fritz
PowerShot sx200is (natürlich mit CHDK *gg*)
Sensei_Fritz
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.12.2009, 20:00
Wohnort: Wien

Beitragvon gope » 23.06.2010, 21:19

Aus den beiden Fotos wird quasi eines gemacht, welches ich dann wiederum durch die Brille 3-dimensional sehe, richtig?

Fritz


Ist so nicht richtig. Es werden zwei separate Bilder aufgenommen - ohne irgendwelche Filter davor, weil die diesen Moment noch nichts nützen.
Die Projektion - es geht nicht mit dem PC, nur mit Diaprojektoren - erfolgt ebenfalls separat. Für das linke Auge und das rechte Auge getrennte Bilder, die übereinander liegend projeziert werden. Vor beiden Optiken der Projektoren sind Pol-Filter, die im 90 Gradwinkel zu einander stehen. Die verwendete Brille muss ...; nein, die Brille ist nicht veränderlich - also müssen die beiden Pol-Filter vor den Projektoren so eingestellt werden, dass mit dem linken Auge nur die Info für das linke Auge sichtbar ist. Auf welcher Seite der Projektor dazu steht, ist egal - hat mich jedenfalls nie irgendwie gestört.
Also, wenn das linke Auge waagrecht polarisiert ist, muss der Projektor fürs rechte Auge senkrecht polarisiert montiert werden, damit das Auge die Info für links nicht wahrnimmt. Umgekehrt genauso.
Dauert etwas, aber wenn man die Projektoren mal eingerichtet und markiert hat, hat man einen phantastischen Stereoeindruck-
Ich hatte damals Ersatzbrillengläser der Polaroid-Brille von einem verwandten Optiker geholt und diese in einen passenden Kartonrahmen (quadratisch) eingeklebt, damit war jederzeit eine schnelle Aufstellung gewährleistet.
Wahrscheinlich habe ich aus heutiger Sicht und mit heutigem Wissensstand viele Einstellungsfehler gemacht - aber was man nicht weiss, stört einem nicht. Und Kopfweh haben wir auch nicht bekommen beim Betrachten.
Liegt vielleicht an der Menge; damalige Diafilme waren ja auch nicht die günstigsten und gelegentliche Aussetzer bei einem der beiden Bilder hinderten die Stereovorführung - also wegschmeissen.

Ist das so klarer rübergekommen?

Peter
Ixus 50 -
Und kaum macht man es richtig, funktionierts.
Benutzeravatar
gope
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 03.06.2008, 08:18
Wohnort: A-6900 Bregenz

Beitragvon Sensei_Fritz » 23.06.2010, 21:56

Danke Peter.... ja, war verständlich. Muß ein tolles "Sehfeeling" sein. ;o)))))))))))))
PowerShot sx200is (natürlich mit CHDK *gg*)
Sensei_Fritz
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 61
Registriert: 09.12.2009, 20:00
Wohnort: Wien

Vorherige

Zurück zu 10er-Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron