Zeitraffer über 6 Monate

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Zeitraffer über 6 Monate

Beitragvon m-hartmann » 05.04.2009, 18:59

Hallo zusammen,

ich wurde heute von einem Freund gefragt, wie er eine Zeitrafferaufnahme von seiner Baustelle machen könnte. Er baut gerade eine Haus und die Boderplatte wird in zwei Wochen gegossen. Als Kamera Standpunkt dient ein Dachfenster im gegenüber liegenden Haus. Dort ist es trocken, ruhig und es gibt Strom.

Ich habe mich sofot an CHDK erinnert und heute ein wenig das Forum durchstöbert. Hier meine Fragen:

Wer kennt die längste CHDK Intervall Aufnahme?
In welchen Intervallen würdet ihr fotografieren?
Gibt es eine Script, das Nachts weniger Bilder macht und somit den Film beschleunigt?
Welche Kamera? Ist die A590 dafür geeignet?
Netzteil, Sebstbau oder Kaufteil?
Am Ende soll eine Full HD Movie gerendert werden. Auflösung?
Wie groß werden Bilder in 2048px Auflösung?
Speicherkarte 16GB ok? oder besser eine Kleinere und öfert Tauschen?

Bin für Anregungen und Tips dankebar.

Gruß,
Marcus
m-hartmann
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: 11.09.2008, 22:46

Re: Zeitraffer über 6 Monate

Beitragvon Akira2007 » 05.04.2009, 22:45

Dies würde ich persönlich nicht mit CHDK machen.
Mein Vorschlag wäre mit Fernsteuerung über einen PC.

Vorteile:
- unbegrenzter Speicherplatz.
- wenn der PC Internet hat, kann man einen FTP Server einrichten
und sich bequem die Bilder runterladen und sicher archivieren.
- wenn man über Internet verbunden ist, kann man auch einfach kontrollieren ob noch alles funktioniert oder ob es Probleme gibt (Remote Desktop).
- ohne Internet muss man halt gelegentlich die Bilder persönlich abholen
(DVD brennen oder USB Platte)
- die Kamera muss 6 Monate lang nicht angefasst werden, sprich immer exakt die gleiche Ansicht

Nachteile:
-etwas höherer Stromverbrauch, ein sparsamer PC
(für solche Zwecke reicht ja die einfachste Ausführung)
sollte aber nicht mehr als 50W im Dauerbetrieb verbrauchen
-ohne Internet ist es nicht ganz so bequem




m-hartmann hat geschrieben:In welchen Intervallen würdet ihr fotografieren?

Kannst dir doch selber ausrechnen.
Als Beispiel:
180 Tage haben 4320 Stunden.
Alle 10min ein Bild ergibt 25920 Einzelbilder.
Umwandlung in Film bei 30 Bilder pro Sekunde
ergibt eine Filmlänge von ca. 14min.


m-hartmann hat geschrieben:Gibt es eine Script, das Nachts weniger Bilder macht und somit den Film beschleunigt?

Kann man sich sparen, lieber konstante Bildrate machen.
Die Geschwindigkeit lässt sich dann in der Nachbearbeitung anpassen.


m-hartmann hat geschrieben:Welche Kamera? Ist die A590 dafür geeignet?

Für meinen Vorschlag eine Kamera die sich fernsteuern lässt über USB.
z.B. mit PSRemote.


m-hartmann hat geschrieben:Netzteil, Sebstbau oder Kaufteil?

Pro Kaufteil, falls es im Dauerbetrieb den Geist aufgibt hat man Garantie.
Pro Selbstbau, wenn man es selber bauen kann, kann man es auch selber reparieren.


m-hartmann hat geschrieben:Am Ende soll eine Full HD Movie gerendert werden. Auflösung?

FullHD hat 1920px x 1080px Auflösung.


m-hartmann hat geschrieben:Wie groß werden Bilder in 2048px Auflösung?

was meinst du damit?
Bildinhalt oder Kantenlänge?
grob geschätzt würd ich für beides sagen so ca. 1 Megabyte.


m-hartmann hat geschrieben:Speicherkarte 16GB ok? oder besser eine Kleinere und öfert Tauschen?

Für meinen Vorschlag nicht nötig.
Zuletzt geändert von Akira2007 am 06.04.2009, 09:41, insgesamt 1-mal geändert.
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Steely » 06.04.2009, 01:28

Hallo,

dem Beitrag von Akira kann ich mich nur anschliessen.
eine "vollwertige" Kamera würde ich nicht für 6 Monate blockieren wollen.
Es würde schon eine relativ kostengünstige Webcam in der gehobenen Qualitäts-Klasse
ausreichen. Der Rechner kann ebenfalls sehr kostengünstig aufgebaut sein (rein passive Elemente).
Hier würde schon ein AMD-K6/2 reichen, wobei der CPU-Lüfter noch nicht einmal anlaufen wird.
- Full HDMovie ?! wenn es denn in voller Qualität wiedergegeben werden kann -> OK.
Komprimieren danach wäre nicht so geschickt, dann lieber gleich "klein" aufnehmen.

Wir hatten über 9 Monate einen Firmen-Bauabschnitt mit einer Web-Cam aufgezeichnet.
Die Ergebnisse waren - obwohl relativ kleiner Cam-Auflösung (1200x960) mit Weitwinkel - sehr gut;
die Bilder alle 20 Minuten. Das Ganze wurde dann runtergerechnet, um auf's Fernseh-Format
zu gelangen! Gross gedacht, klein umgesetzt! Ergo überflüssig!

Gruss,
Steely
IXUS 860 1.00c 0.9.8-771 IXUS 430 no CHDK
Benutzeravatar
Steely
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 131
Registriert: 22.01.2009, 16:15
Wohnort: Dortmund, NRW

PC scheidet aus

Beitragvon m-hartmann » 06.04.2009, 12:39

Vielen Dank für euere Tips. Ein PC scheidet aus, weil ich damit nicht gegen Stromausfall geschützt bin.
DSL ist keines verfügbar. Eine Webcam/Notebook/WLAN Lösung wäre denkbar, aber damit blockiere ich ja noch mehr Hardware. Gibt es denn eine PC-Software die eine A590 über so einen Zeitraum steuern kann und die Bilde auf die Festplatte zieht?

Ein A590 mit Netzteil und 16GB Speicher kostet max. 200 Euro. Das wäre mir das Projekt wert.

Ein fester Halterung habe ich.

CHDK ist in 5 Minuten installiert und läuft als Zeitraffer.

Kann CHDK auch auf deine ext. USB Festplatte speicher?

Gruß,
Marcus
m-hartmann
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: 11.09.2008, 22:46

Re: PC scheidet aus

Beitragvon Slartibartfaß » 06.04.2009, 13:29

m-hartmann hat geschrieben:Ein PC scheidet aus, weil ich damit nicht gegen Stromausfall geschützt bin.

wärst du damit aber auch nicht:
m-hartmann hat geschrieben:Ein A590 mit Netzteil und 16GB Speicher kostet max. 200 Euro. Das wäre mir das Projekt wert.



m-hartmann hat geschrieben:Kann CHDK auch auf deine ext. USB Festplatte speicher?

Die Kameras sind nicht dafür ausgelegt, irgendwelche USB-Geräte (Festplatte, Stick, ...) zu betreiben.
Also nein.
Powershot SX 10 IS - sx10-101a-0.9.8-776
http://uffp.de
Benutzeravatar
Slartibartfaß
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 95
Registriert: 26.03.2009, 09:02
Wohnort: Radeberg

Re: PC scheidet aus

Beitragvon Akira2007 » 06.04.2009, 13:30

m-hartmann hat geschrieben:Vielen Dank für euere Tips. Ein PC scheidet aus, weil ich damit nicht gegen Stromausfall geschützt bin.

Aber eine Digicam die am Netzteil hängt ist vor Stromausfall geschützt?


m-hartmann hat geschrieben:DSL ist keines verfügbar. Eine Webcam/Notebook/WLAN Lösung wäre denkbar, aber damit blockiere ich ja noch mehr Hardware.

Notebook brauchst du keins, es reicht ein billiger gebrauchter PC.
Wenn du WLAN hast, dann hast du auch DSL.
Hoff ich mal, wenn nur analog oder ISDN vorhanden ist, dann scheidet die Variante aus.


m-hartmann hat geschrieben:Gibt es denn eine PC-Software die eine A590 über so einen Zeitraum steuern kann und die Bilde auf die Festplatte zieht?

Es gibt PSRemote, das ist aber nicht zur A590 kompatibel.
Liste mit unterstützen Kameras:
http://www.breezesys.com/PSRemote/features.htm#ps
Da reicht ja auch ne billigere Powershot oder IXUS.
CHDK wird für die PC-Lösung ja nicht benötigt.


m-hartmann hat geschrieben:Ein A590 mit Netzteil und 16GB Speicher kostet max. 200 Euro. Das wäre mir das Projekt wert.

Als Beispiel:
Eine gebrauchte A520 (kompatibel mit PSRemote) kriegste für 30-50 Euro.
Ein für die Zwecke ausreichender PC sollte auch nicht mehr als 50 Euro kosten.
PSRemote kostet 67 Euro.
Und eventuell noch 15-20 Euro für nen USB Wlan Adapter.


m-hartmann hat geschrieben:Kann CHDK auch auf deine ext. USB Festplatte speicher?

CHDK weiss doch garnicht wo meine USB Platte steht. :P
Ne, Spaß beiseite, CHDK kann nicht auf externe USB Geräte speichern.
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Slartibartfaß » 06.04.2009, 14:05

Ich hab grad mal bissl probiert und gerechnet.

Wenn ich meine Kameraauflösung auf 1600x1200 Pixel stelle und die Qualität auf "normal"
hat ein Bild so zwischen 250kb (viele Deteils, Licht, ...) und 70 kb (absolut dunkel, Nacht, ...)
Für HDTV braucht man 1080x720 Pixel.
VirtualDub rechnet sich das schon runter.

Auf eine 16 GB Karte sollten so 65000 bis 70000 Bilder locker drauf passen.

Man braucht für einen Film 25 Bilder pro Sekunde - PAL-Standart (30 ist also unnötig)
Könnte also ein Film von ca. 45 Minuten Länge ergeben - vielleicht auch mehr, wenn mehr Bilder drauf passen.

Ca. aller 4 min ein Bild kommt man ziehmlich genau auf 180 Tage mit 65000 Bilder


Das passende Skript wäre das Tag-Nacht-Zeitraffer
viewtopic.php?t=800
Dieses stellt die Belichtung nach (Regen, Sonne, Dämmerung, Nacht, ...)
und läuft endlos bis Karte voll


Stromversorgung würd ich mein Netzteil empfehlen, welches aus 12 Volt die benötigte Spannung macht
(In meinem Fall 7,4V)
viewtopic.php?t=87&start=90

Jetzt diese Spannungsversorgung an eine Autobatterie (kleine dürfte genügen) und daran ein Ladegerät was ständig läuft.
Dies dürfte gegen Stromausfall auch von mehreren Stunden (vielleicht auch Tage) helfen.

Alles in allem die wahrscheinlich beste und billigste Variande für dein Projekt.
Und ich denke mal das dein Ansatz mit Kamera und CHDK wohl der beste ist.

Also ich würd das bei einem Hausbau wahrscheinlich genau so lösen.
Leider baue ich kein Haus :(


Vielleicht aber lieber aller 1 Minute ein Bild machen, und dann eben jeden Monat einmal die Karte des Nachts (da sieht man eh nix, und verpasst so auch nix) vorsichtig aus der Kamera raus und leer räumen.
Der Film wird so etwas flüssiger, man kann ihn immernoch einkürzen (jedes 2.Bild löschen, Nachtbilder raus, o.ä.) und mann kann sich zwischendurch schon mal die Ergebnisse ansehen.
Und ich denke mal, dass man beim Speicherkarte die Kamera nicht derart verreißt, dass der Film dann versaut ist.
Powershot SX 10 IS - sx10-101a-0.9.8-776
http://uffp.de
Benutzeravatar
Slartibartfaß
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 95
Registriert: 26.03.2009, 09:02
Wohnort: Radeberg

Beitragvon PhyrePhoX » 06.04.2009, 14:14

es ist davon auszugehen dass die kamera nach ein paar tagen abstürzt (weil der counter "kippt") und vor allem dass sie nicht mehr als 10.000 bilder am stück aufnehmen kann. Tests im englischen Forum untermauern dies. Die Cam müsste also regelmässig neugestartet und die Bilder gesichert & gelöscht werden.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon Akira2007 » 06.04.2009, 14:25

Slartibartfaß hat geschrieben:Für HDTV braucht man 1080x720 Pixel.


Ich vermute mal das war ein Schreibfehler, weil so ist das falsch.

Es gibt zwei HD Formate:

FullHD hat 1920x1080 Pixel.
oder
HDReady hat 1280x720 Pixel.
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon m-hartmann » 07.04.2009, 11:59

Slartibartfaß hat geschrieben:Ich hab grad mal bissl probiert und gerechnet....
.


Vielen Dank, Du hast meinen Ansatz erkannt. Der Tip mit Ladegerät und Autobatterie ist Klasse ! So werde ich es machen. Ich möchte die "Kiste" installieren und mich so wenig wie möglich darum kümmern.


PhyrePhoX hat geschrieben:es ist davon auszugehen dass die kamera nach ein paar tagen abstürzt (weil der counter "kippt") und vor allem dass sie nicht mehr als 10.000 bilder am stück aufnehmen kann. Tests im englischen Forum untermauern dies. Die Cam müsste also regelmässig neugestartet und die Bilder gesichert & gelöscht werden.


Danke für den wertvollen Hinweis. Mir war nicht klar das es ein solches Limit gibt. Kannst Du mir Links nennen in denen das Problem beschrieben wird bzw. Workarounds gezeigt werden?

Was war den bis heute das längste CHDK Zeitraffer Projekt?

Ich über lege schon, ob ich das Projekt nicht auf 10000 Bilder begrenzen soll. Auf den anderen Seite, muß ich die Nachtbilder und Bilder vom Wochenende und ruhigen Bauphasen ohnehin löschen.

Ich freue mich jetzt schon auf die Sequenz "Dach decken".

Schöne Grüße,
Marcus
m-hartmann
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: 11.09.2008, 22:46

Beitragvon m-hartmann » 07.04.2009, 12:01

Akira2007 hat geschrieben:
Slartibartfaß hat geschrieben:Für HDTV braucht man 1080x720 Pixel.


Ich vermute mal das war ein Schreibfehler, weil so ist das falsch.

Es gibt zwei HD Formate:

FullHD hat 1920x1080 Pixel.
oder
HDReady hat 1280x720 Pixel.


Am Ende soll eine FullHD Movie gerendert werden. Ich frage mich, wie man das Technisch macht. Scheidet (crop) man besser aus 2048 die 1920er Auflösung aus, oder ist skalieren (resize) besser?
Wendet man diese Schritte besser auf die Quellbilder an, oder macht man das beim Animieren?

Gruß,
Marcus
m-hartmann
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: 11.09.2008, 22:46

Beitragvon Akira2007 » 07.04.2009, 12:44

m-hartmann hat geschrieben:
Akira2007 hat geschrieben:
Slartibartfaß hat geschrieben:Für HDTV braucht man 1080x720 Pixel.


Ich vermute mal das war ein Schreibfehler, weil so ist das falsch.

Es gibt zwei HD Formate:

FullHD hat 1920x1080 Pixel.
oder
HDReady hat 1280x720 Pixel.


Am Ende soll eine FullHD Movie gerendert werden. Ich frage mich, wie man das Technisch macht. Scheidet (crop) man besser aus 2048 die 1920er Auflösung aus, oder ist skalieren (resize) besser?
Wendet man diese Schritte besser auf die Quellbilder an, oder macht man das beim Animieren?

Gruß,
Marcus


Fotokameras haben meist ein Bildverhältnis von 4:3.
HD-Video hingegen hat 16:9.
Das heisst du musst sowieso was wegschneiden.

Ich würde mit 3-4 Megapixeln aufnehmen.
Dann hast du auch noch etwas Gestaltungsspielraum hinsichtlich des Bildausschnitts.
Diese Bilder würde ich dann auf das Verhältnis 16:9 zuschneiden (noch nicht skalieren).
Und nach diesem Schritt dann bei Bedarf auf 1920x1080 runterskalieren.

Diese vorbereiteten Einzelbildern nimmst du dann als Quellmaterial für deinen Film.



Noch als kleiner Tip:
Geh mal zu www.youtube.com, da gibts viele Zeitraffer Videos von irgendwelchen Hausbaustellen.
Da kannst mal bisschen stöbern und ein paar Anregungen holen.

Mal als positives Beispiel:
http://www.youtube.com/watch?v=1CzUUtxZ4GY
Schöner Bildausschnitt und angenehme Geschwindigkeit.

und mal als schlechtes Beispiel:
http://www.youtube.com/watch?v=gGjvCgm9Fek
Schlechter Bildausschnitt, viel zu wenig Einzelbilder
erinnert eher an eine langweilige Diashow als an ein Zeitraffer.
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon PhyrePhoX » 07.04.2009, 13:10

wenn du in voller auflösung aufnimmst hast du genug spielraum um virtuelle kamerafahrten zu machen, um zB auf einen aktuellen Bauabschnitt zu zoomen. So wird ein statisches Video ganz schnell dynamisch :)
ist allerdings wesentlich schwieriger in der postproduktion zu erzielen, dieser effekt.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

gute Idee

Beitragvon m-hartmann » 07.04.2009, 14:19

PhyrePhoX hat geschrieben:wenn du in voller auflösung aufnimmst hast du genug spielraum um virtuelle kamerafahrten zu machen, um zB auf einen aktuellen Bauabschnitt zu zoomen. So wird ein statisches Video ganz schnell dynamisch :)
ist allerdings wesentlich schwieriger in der postproduktion zu erzielen, dieser effekt.


gute Idee... aber das übersteigt meine heutigen Video Skills... aber ich habe ja noch ein halbes Jahr zum üben


Ist es richtig, das CHDK nur eine 4GB Karte unterstützt. Gibt es eine möglichkeit 16GB vie unterschiedlicher Partitionen zu verwenden?
m-hartmann
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 37
Registriert: 11.09.2008, 22:46

Re: 16GB Karte

Beitragvon Akira2007 » 07.04.2009, 14:35

m-hartmann hat geschrieben:Ist es richtig, das CHDK nur eine 4GB Karte unterstützt. Gibt es eine möglichkeit 16GB vie unterschiedlicher Partitionen zu verwenden?


Liest du hier: http://chdk.wikia.com/wiki/German/CHDK- ... #SD-Karten
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Nächste

Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste