Panoramakopf mit CHDK steuern ??

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Panoramakopf mit CHDK steuern ??

Beitragvon panofan » 23.01.2010, 18:33

Hallo,

nachdem ich im internationalen Forum die CHDK- Entwicklung verfolgt hatte, wurde eine Canon G11 bestellt. Was ich damit so nebenbei machen möchte, sind mehrreihige Panoramen. Stativ und ein behelfsmäßiger Panoramakopf sind zwar vohanden, aber bei 28mm kürzester Brennweite läuft einem die Zeit davon, wenn es z.B. um eine Bergkette im Licht der untergehenden Sonne geht. Wenn dabei auch nur eine Aufnahme übersehen wurde, kann man das ganze Panorama entsorgen. Nachden die G11 als Kompakte ja keinen Spiegelschlag hat, und auch nicht allzu schwer ist, sollte der folgende motorisierte Panoramakopf eigentlich locker stabil genug sein:

http://www.teleskop-austria.at/prod.php?tid=8&lng=de#foto-mottri-nn

Zu dem Preis ist kaum ein halbwegs brauchbarer motorloser Kopf zu bekommen. Was das Ding tut, ist hier zu sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=LuGIoE9QR2E

Dabei wird es von einer Software gesteuert, die auf dem Nokia Pad läuft, das kurz zu sehen ist. Die Kamera wird dabei vom Panoramakopf ausgelöst. Der Panoramakopf hat anscheinend eine serielle Schnittstelle, die mittels USB- Seriell Adapter mit der G11 zu verbinden wäre. Das Skript müßte vor jedem Bild die neue Position beim Panaoramakopf anfordern und auf dessen "Position erreicht" am USB- Port warten und das nächste Foto auslösen.

Für CHDK sollte das anders laufen:

Nachdem es schon Skripte für Belichtungsreihen und auch für die USB- Ansteuerung gibt, müßte zumindest das Rad nicht erfunden werden. Noch warte ich auf die bestellte G11. Den Merlin- Kopf lege ich mir dann zu, wenn ich annehmen kann, daß die Ansteuerung von CHDK aus sauber zu realisieren ist. Zwar bin ich beruflich unter Anderem auch mit Programmierung beschäftigt, kann aber eine komplette Eigenentwicklung zeitlich nicht unterbringen. Vielleicht finden sich ein paar Interessierte hier zusammen und die Sache läßt sich zum gemeinsamen Nutzen auch gemeinsam stemmen?

Gruß
Franz
G11
panofan
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2010, 18:02

Re: Panoramakopf mit CHDK steuern ??

Beitragvon gehtnix » 23.01.2010, 19:18

Hi panofan,

das Wichtigste ist doch, dass der Pano-Kopf ein eindeutiges USB-Signal an die Kamera liefert. Das wirst Du alleine abklären müssen.
Testweise kannst Du Dir das bauen, das ist nix anderes.

Der Pano-Kopf samt Steuerung muss den Kopf in Position fahren und dann der USB ein Signal geben.

Dann brauchst Du nur die Kamera für Einzelbild einstellen oder den Custom Timer wenn Du auch noch HDR machen willst. Das einzige Manko ist halt, dass Du von der Kamera keine Rückmeldung bekommst wann die Bilder fertig sind. Die Steuerung des Pano-Kopfes muss genügend Wartezeit für die nächste Position bekommen.

Ein Skript ist da noch nicht notwendig.

Wegen Schärfentiefe undsoweiter könnte das Thema Hyperfokaler Fokus aber Dich sehr interessieren. Das Skript würde die Kamera auf eine feste Fokus-Postion einstellen die dann für die ganze Panorama-Sitzung zutrifft.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon panofan » 24.01.2010, 00:08

Also ich wollte eigentlich die Steuerung des Panaoramakopfes über USB von der Kamera aus erledigen. Das Skript weiß dann z.B., daß 10 Fotos in bestimmten Positionen zu machen sind und stellte den Kopf und macht (sobald der Kopf das Erreichen der Position per USB quittiert) ihre Fotos. Sobald die fertig sind wird der Kopf wieder weitergestellt.
G11
panofan
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2010, 18:02

Beitragvon msl » 24.01.2010, 00:34

Hallo,

eine Rückmeldung per USB kannst Du gegenwärtig von der Standard-CHDK-Version nicht erwarten. CHDK ist nur in der Lage auszuwerten, ob eine Spannung am USB-Port der Kamera anliegt oder nicht.

Evt. besteht die Möglichkeit, die G11 für das PTP-Interface gangbar zu machen. Dann könnte man eine externe Steurung einrichten. Mehr zum PTP-Interface hier und hier.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon gehtnix » 24.01.2010, 00:44

Hi,

gigapansystems.com, das kennst Du schon?

Da steckt die Steuerung im Pano-Kopf. Gibt man nur diagonal 2 Ecken an und los geht´s.

Mal unabhängig davon dass kein Signal von der Kamera ausgeht, das wäre ja ein irrer Aufwand das zu programmieren.

geschmeidig bleiben

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Hamster.78 » 24.01.2010, 01:00

gehtnix hat geschrieben:gigapansystems.com, das kennst Du schon?
@panofan und alle anderen

Da der Gigapan Panoramakopf nur aus den USA geliefert wird, kommt zum Kaufpreis noch ca. 105€ drauf (Zoll und MwSt.)

Ich habe schon oft mit dem Gedanken gespielt mir ein GigaPan Epic 100 zu holen. (muss aber noch etwas sparen)

gruß Hamster Bild
◄ SX100 v100c ◄ Samsung NX10

CHDK DEThe Canon Camera Hackers Manual schon gelesen?
Benutzeravatar
Hamster.78
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 318
Registriert: 24.01.2009, 12:21
Wohnort: Sachsen / Chemnitz

Beitragvon panofan » 24.01.2010, 12:43

msl hat geschrieben:Hallo,
eine Rückmeldung per USB kannst Du gegenwärtig von der Standard-CHDK-Version nicht erwarten. CHDK ist nur in der Lage auszuwerten, ob eine Spannung am USB-Port der Kamera anliegt oder nicht.
Also kann nur abgefragt werden, ob eine externe Versorgungsspannung anliegt. Das ist wirklich nicht viel, wäre aber immerhin gut nutzbar, um vom Panoramakopf kommend ein Skript (Belichtungsreihe) auszulösen.
msl hat geschrieben:Evt. besteht die Möglichkeit, die G11 für das PTP-Interface gangbar zu machen. Dann könnte man eine externe Steurung einrichten. Mehr zum PTP-Interface hier und hier.
Gruß msl
Die Panoramafotografie wird ganz schnell zur Logistikaufgabe mit
    Steuerrechner und seiner USB- Bluetooth- Datenanbindung zum Panoramakopf
    Panoramakopf mit Bluetooth- Seriell Adapter für die Kommunikation mit dem Steuerrechner
    Anbindung Panoramakopf zur Kamera
    Rückmeldung der Kamera wenn sie denn fertig ist usw...
Das unbedingt nötige Minimum an Ausrüstung ist Kamera und Panoramakopf. Einer der beiden Teile sollte die Steuerung übernehmen. Die Kamera (G11) könnte das zwar locker, nur fehlt es an der Datenanbindung. So gesehen wäre der Gigapano- Adapter die konsequente Lösung, die nicht nur die Muskeln (Motoren) sondern auch das Hirn (Steuerung) mitbringt. Einzig der mechanische Auslöseteil sorgt für Erschütterungen, könnte aber wieder durch eine gebastelte USB Lösung ersetzt werden.
G11
panofan
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2010, 18:02

Beitragvon gehtnix » 24.01.2010, 19:17

Hi,

mit List und Tücke könnte man ja über die blaue LED eine Rückmeldung abgreifen, also nach jedem Bild einmal blaue LED aufleuchten.

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon fe50 » 24.01.2010, 22:23

gehtnix hat geschrieben:mit List und Tücke könnte man ja über die blaue LED eine Rückmeldung abgreifen, also nach jedem Bild einmal blaue LED aufleuchten.

Eine derartige Rückmeldung ist eigentlich problemlos möglich, wurde auch schon des öfteren umgesetzt, z.B. auch mit dem SDM.
Die Print-LED ist eher ungeeignet, zumindest bei den meisten Modellen; die Anderen, fixen LED's ohne Tastenfunktion sind einfacher "abzugreifen"...
Mittels eines simplen "Kommunikationsprotokoll" ist auch eine einfache Kommunikation möglich, mit wenigen Bytes/s.
Ein Beispiel (mit Print-Taste/LED) ist z.B. hier zu finden: http://stereo.jpn.org/eng/sdm/serial.htm
In den Untiefen der beiden Foren sind weitere Ansätz und Beispiele vergraben...

Für einen etwas anspruchsvolleren Aufbau empfiehlt sich ein einfache uC, z.B. der Picaxe; Ausgabe per USB-Zweidraht an CHDK ist einfach, Rückmeldungen (LED's, evtl. auch Audiosignale oder Informationen vom LCD) können clever verarbeitet werden, die Kommunikation mit einem PC oder einem anderen "Intelligenten" ;) Device (Netbook, PDA, Handy etc.) ist unkompliziert (seriell RS232) und vielfältig einsetzbar.

Die Picaxes sind m.E. für Derartiges wie geschaffen, dazu sehr kostengünstig...
-> http://www.rev-ed.co.uk/picaxe/
-> http://www.roboter-teile.de/Shop/index.php

Die direkte Kommunikation per PTP ist natürlich wesentlich komfortabler und mächtiger; allerdings muss dazu erstmal der G11-Port abgeschlossen werden, dann muss der PTP-Stuff dort zum Laufen gebracht werden...bei der G11 könnte ich mir das durchaus vorstellen, da hier mit ERR99 ein sehr fähiger Entwickler am Werk ist.
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon gehtnix » 24.01.2010, 22:50

fe50 hat geschrieben:Die Print-LED ist eher ungeeignet, zumindest bei den meisten Modellen; die Anderen, fixen LED's ohne Tastenfunktion sind einfacher "abzugreifen"...
Nur mal so so dahingedacht, die anderen LED´s können ja seitens der Kamera zu blinken anfangen.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon fe50 » 24.01.2010, 23:10

Ja, absolut richtig, gut mitgedacht; deshalb ist z.B. das SDM-Beispiel auch mittels Print-LED ausgeführt, ist in der Ausführung einfacher.
Mit den anderen LED's wird's etwas aufwändiger, hier muss ein wenig "Intelligenz" ran, um die eigene Kommunikation sauber zu implementieren - z.B. mit Transferheader & einer Prüfsumme; deshalb auch mein Hinweis zum Picaxe.

PS: gehtnix, Du könntest ja ein neues Script zur Verfügung stellen: morse.bas :badgrin:
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon gehtnix » 24.01.2010, 23:33

Super Idee fe50!

SOS.bas für Segler, Wassersportler und CANON-CHDK-User. Kömmt demnächst, der kleine Bruader von eggtimer.bas :D

· · · − − − · · · ....das ist zu schaffen...und ganz in Blau Bild schicker Notruf

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon msl » 25.01.2010, 15:18

Damit es nicht zu sehr OFFTOPIC wird, geht es mit der "Blinker"-Diskussion wie von gehtnix gewünscht hier weiter.

Hier bitte weiter die Panokopf-Steuerung besprechen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon KaLi » 05.02.2010, 17:40

Es geht aber auch ganz anders...

ein Beispiel (von vielen = goolge hilft) dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=G2xksE2gZQE

Ich habe mir zu Weihnachten ein Lego Mindstorms NXT 2.0 gegönnt... Zwei Motoren für die Achsensteuerung, ein Motor für die Auslösung und ein Farbsensor für die Interpretation von Display/LED = mehr braucht man nicht und ist alles im Grundpaket dabei! Nur für die Rahmenstruktur muß man gegebenenfalls seinen Dachboden oder eBay bemühen.

Und Lego macht auch grundsätzlich immer mal wieder Spaß! ;-)

Bislang hatte ich noch keine Zeit... aber der nächste Urlaub kommt bestimm!

In jedem Fall bekommt man einen Lego-Panobot stabil und klein genug für eine Stativmontage ... oder selbststehend auf dem Tisch.
KaLi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2010, 12:30


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron