Slit-Scan-Technik möglich

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Slit-Scan-Technik möglich

Beitragvon Radioman » 06.03.2010, 14:06

Hey hallo Leute,
durch eine super geile Fotoserie von Frederic Fontenoy bin ich auf die Slit-Scan-Technik aufmerksam geworden. Ich besitze einen Powershot A640 und frage mich nun ob so was auch mit meiner Cam möglich ist. Gibt es da evtl. ein CHDK-Script?

Hier noch der Link zu der Fotoserie: http://www.fredericfontenoy.com/Site/Metamorphose.html
Radioman
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.06.2009, 15:39

Über Umwege vielleicht denkbar

Beitragvon Sinter » 08.03.2010, 13:02

Hallo Radioman,

die Bilder sind äußerst interessant.

Grundsätzlich scheint diese Foto-Technik aber hardwareseitig eine sehr eigene (andere) Ausstattung zu benötigen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich hier allein per Skript etwas machen lässt. Falls ich die Technik richtig verstehe, bräuchten wir hier eine Möglichkeit, um während eines gleichmäßigen Kameraschwenks (bzw. einer seitlichen Kamerabewegung) von einem Livebild ständig eine einzige Pixelspalte aufzuzeichnen und diese Pixelspalten nebeneinander aneinanderzureihen.

Denkbar wäre, in die Trickkiste zu greifen und einfach ein Video aufzuzeichnen und nachträglich am PC mittels Software aus allen Einzelbildern jeweils eine solche Pixelspalte zu extrahieren, um sie Stück für Stück nebeneinander in einen Bildfile zu schreiben.

Vielleicht können CHDK-Insider abschätzen, ob dieser Ansatz realisierbar sein könnte. Die (Höhen-)Auflösung ist dann aber nur so mager wie das Videobild.

Tricksen könnte man noch indem man die Cam um 90 Grad dreht, also das Video im Hochformat aufnimmt und statt der Pixelspalten einfach die Pixelzeilen verwendet. Dann hat man eine bessere Auflösung.

Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass dies mittels Video und Pixelzeilen/-spalten der Einzelbilder und einem nachträglichen Aneinanderfügen mittels PC-Programm realisierbar sein müsste. Vielleicht fühlt sich ja ein kompetenter Programmierer herausgefordert und schreibt ein entsprechendes Programm für den PC. Das Prinzip liegt ja auf der Hand und die Umsetzung ist vielleicht gar nicht so komplex.

Allerdings müsste dabei die Kamerabewegung äußerst gering ausfallen. Bei Videobildrate von 30fps dürfte man nur um 30 Pixel pro Sekunde schwenken/bewegen um die Umgebung proportional korrekt aufzunehmen, während das sich bewegende Motiv wie gewünscht verzerrt wird. Deutlich höhere Videobildraten wären hier von entscheidendem Vorteil.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast