Lowbudged Projekt: Aktivitätsprofil für Wildbienen erstellen

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Lowbudged Projekt: Aktivitätsprofil für Wildbienen erstellen

Beitragvon nobby1968 » 03.06.2010, 22:47

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit ein Aktivitätsprofil für Wildbienen zu erstellen.

Vorraussetzungen / Annahmen:
- Wildbienen Nisteingang befinden sich im Nahbereich 10 bis maximal 30 cm.
- Stromversorgung erfolgt über DC Eingang ( Autobatterie -> USB Stromadapter 5 V -> DC der Kamera (funktioniert bei meiner A620 ohne Probleme)


Ziel:

Ich würde gerne ein Aktivitätsprofil von bestimmten Wildbienen erstellen. Ermittelt werden sollte über einen Tag die Flugaktivitäten abhängig von der Temperatur und einem einstellbaren Zeitfenster wie z.B 5:00 bis 21:00 Uhr. Optional wäre die aktuelle Helligkeit zum Zeitpunkt einer Bewegungsfeststellung super.

Das ganze soll nur per Log erfasst werden. Zeitpunkt, Temperatur, Helligkeit (optional)

Aufnahmen sind prinzipiell nicht notwendig. Vielleicht werde ich aber per Parameter das so steuern, dass jede n-te Bewegungserkennung per Bild dokumentiert wird.

So, und nun zu meinen Fragen, wo Ihr mir hoffentlich wertvolle Tips geben könnt.

- Ich teste das ganze mit einer A620 möchte aber falls möglich eine ältere Kamera für diesen Einsatz verwenden (mit TempSensor). Welche könntet Ihr hier empfehlen? Auf die Auflösung kommt es hier nicht so an.
- Als Basis für die Bewegungserkennung verwende ich die LUA Variante (viewtopic.php?t=739&highlight=bewegungserkennung). Ist als Basis OK oder?
- Zur Temperaturerfassung möchte ich den Tempsensor in der Optik verwenden. Hier habe ich aber schon in den ersten Test gesehen das dieser immer einige Grad über der Außentemperatur liegt. Ich plane hier per Offset die Anpassung auf die tatsächliche Außentemperatur. Habt Ihr hier Erfahrungen? Reicht mir ein Offset oder werde ich eine Mappingtabelle mit Temperaturbereichen und den dazu gehörigen Offset benötigen (Beispiel: 8° – 12° Offset 2°, 13° bis 18° Offset 4° usw.)
- Zur Helligkeitsmessung habe ich mich noch nicht informiert. Kann ich einen Brauchbaren Wert auslesen den ich dann ins LOG schreiben kann?



Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Tips

Norbert
_________________
Canon PowerShot A620, Firmware 1.0oF
CHDK-DE 1.1.0
nobby1968
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.03.2010, 22:38

Re: Lowbudged Projekt: Aktivitätsprofil für Wildbienen erste

Beitragvon gehtnix » 03.06.2010, 23:45

Hi nobby1968,

sei gegrüßt. Und gleich mit einem interessanter Aufgabe!

nobby1968 hat geschrieben:ein Aktivitätsprofil von bestimmten Wildbienen erstellen
Mal als Bienennoboddy gefragt. Aus einem Volk von zigtausend nur 5 oder 10 Bienen beobachten? Da gibt es ja die Möglichkeit mit dem "YUV-Farbmodell" oder "RGB-Farbmodell" (Handbuch S. 97). Vielleicht kann man das so einstellen, dass nur auf z.B. Rot ausgelöst wird. Also Bienen markieren. Ich habe aber damit keinerlei Erfahrung.

nobby1968 hat geschrieben:abhängig von der Temperatur und einem einstellbaren Zeitfenster wie z.B 5:00 bis 21:00 Uhr
Da die Stomversorgung gesichert ist, spielt es doch keine Rolle wie lang das MD-Skript aktiv ist. Wenn es zu kalt oder zu dunkel wird wohl nicht geflogen, also kein MD-Ereignis und keine LOG-Ereignisse. Log-Datei ist prinzipiell kein Problem. Helligkeit, mal vorsichtig aus dem Fenster gelehnt, sollte auch gehen.

nobby1968 hat geschrieben:falls möglich eine ältere Kamera für diesen Einsatz verwenden (mit TempSensor)
Alles was in der Liste der unterstützten Kameras gelistet ist. Ich denke doch das preiswerteste wird reichen. Notfalls hier mal nachfragen ob Temp-Sensor auch in dem Modell funktioniert!

nobby1968 hat geschrieben:...tatsächliche Außentemperatur. Habt Ihr hier Erfahrungen?
Ist mir selber nix bekannt, selber ausprobieren, Anzeige mit Thermometer vergleichen.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon nobby1968 » 04.06.2010, 00:19

danke gehtnix für die ersten Antworten.

Bevor aber noch mehr Verwirrung bezüglich der Bienen aufkommen etwas zu Wildbienen. Wildbienen sind solitärlebende Bienen, bilden also keinen Staat sondern reproduzieren selbst zwischen 5 und 15 Nachkommen für das nächste Jahr. Wir reden hier also nur über wenige Bienen die an einem Nesteingang zu finden sein werden.

Nochmals danke
Norbert
_________________
Canon PowerShot A620, Firmware 1.0oF
CHDK-DE 1.1.0
nobby1968
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.03.2010, 22:38

Beitragvon gehtnix » 04.06.2010, 00:25

nobby1968 hat geschrieben:...Verwirrung bezüglich der Bienen aufkommen etwas zu Wildbienen. Wildbienen sind solitärlebende Bienen
Ja, jetzt wo Du das sagst, die kann man sogar auf dem Balkon "halten", Ziegelstein mit den Röhren oder so ähnliche Höhlen brauchen die.

Dann ist das doch leicht handzuhaben :)

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon nobby1968 » 04.06.2010, 21:28

So, nun nochmal zu meine Fragen:

Hat jemand von Euch die folgen Kamera und kann bestätigen, dass diese einen Temperatur Sensor in der Optik hat

Canon PowerShot A450
Canon PowerShot A460
Canon PowerShot A470
Canon PowerShot A530
Canon PowerShot A540
Canon PowerShot A550
Canon PowerShot A560
Canon IXUS 40
Canon IXUS 50
Canon IXUS 55
Canon IXUS 60


Ja und dann ist da ja noch das Ding mit der Helligkeitsmessung, jemand da der so was schon benutzt hat :shock:

Servus
Nob
_________________
Canon PowerShot A620, Firmware 1.0oF
CHDK-DE 1.1.0
nobby1968
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.03.2010, 22:38

Beitragvon Belichter » 04.06.2010, 22:11

Hallo nobby1968,

http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtwert
- Lichtwert und Helligkeit

Die Szene bleibt ja 'konstant'. Stellt man Blende und ISO per Script für ein 'Messfoto' immer gleich, sollte man über EV rechnen können. Auf jeden Fall ist die Belichtungszeit abhängig von der Helligkeit, was man in einer Testreihe relativ präzise kalibrieren könnte.
IXUS 970 IS 100b
Belichter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 170
Bilder: 11
Registriert: 21.05.2009, 10:21
Wohnort: Solingen
Kamera(s): ixus 970 IS 100b

Beitragvon h3px » 04.06.2010, 22:20

Hi nobby1968,
klingt nach einem spannenden Projekt.

Zu den Kameras kann ich leider nix zu sagen...

Was die Helligkeit angeht. Blende, Belichtung und ISO wird sich ja per Script auslesen und ins LOG-File schreiben lassen.
Ergo bräutes du "leihweise" ein --> Fotometer. Damit könntest du die Kamera "eichen". Denn wie Belichter schreibt, deine Szene ist ja "konstant".
Der nächstgelegene Fotoclub oder ein Fotograf in der Nähe könnten sowas haben.
Vielleicht findet sich aber auch irgendwo im Netz eine Zahl zum Thema "Helligkeit" für Fotos.
In jedem Fall lässt sich aber über die Werte ein Kurvenverlauf abbilden.

Genau so könntest du auch die Temperaturkurve festlegen.
Alles was du brauchst ist ein halbwegs vernünftiges Thermometer, ein Intervallscript -das die Sensortemperatur aufzeichnet- und etwas Zeit. Dann kannst du an den Bildern die reale Temperatur sehen und im Log-File die Sensor-Temperatur ablesen.

Wo ich mir nicht so sicher bin, ist bei der Frage: Foto oder nicht?
Wenn du nur ein Log-File bekommst, kannst du später nicht nachvollziehen, ob eine Biene der Auslöser war.
Den gerade bei den Bewegungsscripts habe ich, da ich auch viel im Freien fotografiere, recht häufig Auslösungen durch Lichtwechsel. (Wind wird bei Bodenaufnahmen weniger eine Rolle spielen, nehme ich mal an :) )
Daher würde ich, um prüfen zu können was ausgelöst hat, vermutlich Bilder machen...

Viele Grüße & in jedem Fall viel Spaß
h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Beitragvon silas » 04.06.2010, 22:31

h3px hat geschrieben:Wo ich mir nicht so sicher bin, ist bei der Frage: Foto oder nicht?
Wenn du nur ein Log-File bekommst, kannst du später nicht nachvollziehen, ob eine Biene der Auslöser war.
Den gerade bei den Bewegungsscripts habe ich, da ich auch viel im Freien fotografiere, recht häufig Auslösungen durch Lichtwechsel. (Wind wird bei Bodenaufnahmen weniger eine Rolle spielen, nehme ich mal an :) )
Daher würde ich, um prüfen zu können was ausgelöst hat, vermutlich Bilder machen...

Könnte man nicht das bild auf dem display sparen?
Wie hier:
viewtopic.php?p=6910
a550,IXUS 80IS (1.01a)
aktuelle version
Flickr
Benutzeravatar
silas
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 150
Registriert: 23.04.2008, 14:11
Wohnort: Schweden

Beitragvon gehtnix » 08.06.2010, 01:58

nobby1968 hat geschrieben:Ja und dann ist da ja noch das Ding mit der Helligkeitsmessung, jemand da der so was schon benutzt hat :shock:
Nu ma´ nicht gleich die Backen hängen lassen ;)

get_bv96 = Info Helligkeitswert = Bv*96 APEX-System

Den Wert willst Du wohl haben um zu sehen wieso die Bienen ausrücken?

Das Foto würde ich dann auch machen, aus dem gleichen Grund wie h3px schon anmerkt.

silas hat geschrieben:Könnte man nicht das bild auf dem display sparen?
Das verstehe ich jetzt nicht was Du damit meinst.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon silas » 08.06.2010, 07:37

Das verstehe ich jetzt nicht was Du damit meinst.

Das bild das immer auf dem display angezeigt wird, also einen Screenshot ("print screen").
a550,IXUS 80IS (1.01a)
aktuelle version
Flickr
Benutzeravatar
silas
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 150
Registriert: 23.04.2008, 14:11
Wohnort: Schweden

Beitragvon Akira2007 » 08.06.2010, 17:25

silas hat geschrieben:Könnte man nicht das bild auf dem display sparen?


in dem zusammenhang übersetzt man "save" mit "sichern" oder "speichern", nicht mit "sparen".
"sparen" benutzt man wenns ums geld geht. ;)
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon gehtnix » 08.06.2010, 18:35

Akira2007 hat geschrieben:...in dem zusammenhang übersetzt man "save" mit "sichern" ......
Bild aahhhh, jetzt verstehe ich, das kleine LCD-Bild speichern.
Ist mir aber nicht bekannt dass wir das irgendwie abgreifen können. Simpler wäre die Kamera auf niedrigste Auflösung einzustellen 640x480. Das sehe ich aber eher als Nebensache an. Die Karte wird schon nicht voll werden bei 25 Wildbienen. Mit der A610, Fein + S (640x480) bekomme ich auf 1GB Karte ca. 5600 Bilder! Bei einem Rhythmus von 5 Sekunden braucht es 7,5 Stunden bis die Karte voll ist.

Da stellt sich dann eher die Frage ob das Log-File die Datenmenge noch mitmacht.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon CHDKLover » 09.06.2010, 08:14

Hallo,
das CHDK hat Zugriff auf das Live-View Bild. Das ist auch Voraussetzung für viele CHDK-Funktionen, wie zum Beispiel die Bewegungserkennung, die Live-Histogramme, den Zebra-Modus und die Konturenerkennung. Somit währe es möglich das Live-View Bild zu speichern. Dies würde aber einen neuen Skript-Befehl erfordern. Da das Live-View Bild nicht im RGB Format vorliegt, sondern im YUV (genauer VYUYYY, aus 6Byte Farb/Hellingkeitsinformationen lassen sich 4 RGB Pixel berechnen), braucht man noch einen Konverter, den es aber schon gibt viewtopic.php?t=142#699

gehtnix hat geschrieben:Mit der A610, Fein + S (640x480) bekomme ich auf 1GB Karte ca. 5600 Bilder!
Wenn ich mich nicht verrechnet habe ist die durchschnittliche Dateigröße 187KByte was auf Grund der Kompression kleiner ist als das abgespeicherte Live-View Bild. Das Live-View Bild ist bei den meisten Kameras konstant 254KByte was einer maximalen Bilderanzahl von 4128 Bilder pro 1GB bedeuten würde.

Falls diese Methode für das Projekt interessant sein sollte könnte man einen Patch dafür erstellen.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon h3px » 09.06.2010, 10:09

Hi ho,
ich habe am Wochenende mal geschaut, was die motion detection so zu den Wildbienen in unserem Garten sagt.
Nach ungefähr 1000 Aufnahmen ohne eine einzige Biene, der Schattenwurf eines Baumes ist ein sehr zuverlässiger Auslöser :? , habe ich mal eine Stelle in der vollen Sonne gesucht.
Das Ergebnis sind 20 Aufnahmen die man wahrscheinlich trotzdem per Hand auswerten muss, denn ein Ausflug erzeugt im Zweifel mehrere Auslösungen und Eindringlinge im Flugraum sind auch dabei.
Da denke ich ist ein LOG-File ohne Fotos echt ein bisschen wenig.
Aber seht selbst...
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=eTm4MIKUI7Y[/youtube]

Die MD-Maske habe ich per Hand reingezeichnet, sollte aber ungefähr passen. Schwellwert war 4. Script MD-Fast.
Und den Schärfepunkt setze ich beim nächsten Mal auch ein paar Zentimeter höher, sieht vermutlich einfach besser aus...

Ach ja, ich hatte mal geschaut welches Script ein Log-File aufbaut, habe aber nix gefunden.
Hat jemand einen Tipp, damit ich nicht jedes anschauen muss?
Denn die Nummer mit der Temperatur und dem Helligkeitswert sollte ja eigentlich schnell reingefummelt sein :)

Danke & Gruß
h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Beitragvon nobby1968 » 14.06.2010, 23:36

Hallo, komme gerade aus dem Urlaub und es freut mich dass ich bereits so viele interessante Antworten bekommen habe. Habe im Urlaub auch schon ein wenig rum gebaut und aus einigen Scripten die ich hier gefunden etwas zusammengebaut. Das script werden ich noch ein wenig bearbeiten, aber dann werde ich es hier einstellen damit ihr das mal prüfen und testen könnt. Zum Thema Temperatur muss ich leider sagen das die Werte nicht der Umgebungstemperatur entsprechen und eine Angleichstabelle nicht möglich ist. Egal welcher Sensor liefert bei Umgebungstemp. 20 Grag beim einschalten der Kamera 28 Grad und nach ca. 5 Minuten ist mann bei 36 Grad angekommen. Zur Helligkeit, dass muss ich noch testen, die Berechnungen hatte ich im Urlaub nicht.

Norbert
_________________
Canon PowerShot A620, Firmware 1.0oF
CHDK-DE 1.1.0
nobby1968
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.03.2010, 22:38

Nächste

Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste