Programm zur HDR-Erstellung mit DNG gesucht

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Programm zur HDR-Erstellung mit DNG gesucht

Beitragvon Neusser » 04.10.2010, 19:55

edit by mod: Thema geändert (Original: A470 Belichtungsreihen ohne Skript)

Hallo miteinander.

Ich bin neu hier.
CHDK hab ich auf der Speicherkarte.
Die Kamera speichert auch fleißig DNG Dateien.
Zunächst hat es nicht geklappt mit der Reihenbelichtung für HDR-Bilder.
Stattdessen konnte ich mit den Reihen mit je neun Bildern mit Photoscape
kleine Zeitraffer.gif´s anschauen.

Aber Zeitraffer war eigentlich (noch)nicht geplant.
Nach weiteren Tests gelingen jetzt auch Reihen mit geänderter Belichtungszeit.

Soweit also das Zufriedenstellende.

Die Frage:
Gibt es ein Programm zur HDR-Erstellung, welches DNG verarbeiten kann
und möglichst vom USB-Stick aus läuft?

Ich will mir auf meinem Netbook nicht die Registry zumüllen und habe auf der Arbeit auch potentere Rechner...

Ach, und es wäre auch nicht verkehrt, wenn es für Dummies geeignet wäre^^.
Canon A470, Firmware 102c, CHDK DE
Benutzeravatar
Neusser
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2010, 17:36
Wohnort: Neuss

Beitragvon msl » 05.10.2010, 17:36

Hallo,

ich kenne kein Programm, welches deine Bedingungen erfüllt.

Warum eigentlich DNG? Du erzeugst doch gerade mit einer Belichtungsreihe den Dynamikumfang, den du später erreichen willst. Wenn es unbedingt eine höher Bittiefe sein soll, wandle die DNGs in TIFF um. Damit kommen einige HDR-Programme klar, z.B. Qtpfsgui.

Google sollte dir auch diverse portable Alternativen anbieten.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4501
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon Neusser » 05.10.2010, 18:13

Warum DNG?

Wenn CHDK schon in meiner Kamera den kommenden Standard erzeugen kann,
dann sollte ich mich von Anfang an darauf "einschiessen",
anstatt ein proprietäres Format zu nutzen.

So mein Gedankengang.

Zwingend ist es nicht...

Luminance HDR (Qtpfsgui) ließ sich übrigens von mir überreden,
vom Stick oder der SD-Card aus zu laufen.
Leider muss es erst einmal auf einem Rechner installiert werden
und vermüllt nutzlos die Registry.
Anschließend kann der Programmordner einfach auf eine SD-Card
oder einen Stick verschoben/kopiert werden.

Beim Start wird ggf. eine Fehlermeldung ausgegeben,
dass das Verzeichnis für TEMP-Dateien nicht gefunden wurde.
Je nach vorliegender Situation (anderer Laufwerksbuchstabe/Pfad)
kann man dann den gerade richtigen Pfad
in den Voreinstellungen von Luminance HDR eintragen
und dann ist es arbeitswillig.

Wie bequem/unbequem wegen der Speicherung auf Flashspeicher
hab ich noch nicht praktisch ausprobieren können.

Nachtrag 06.10.2010


Luminance HDR startet zwar vom Stick,
stürzt aber während der Verarbeitung irgendwann
ohne Bildergebnis ab. :roll:

Picturenaut hingegen funktioniert
und arbeitet auch mit den .DNG Dateien meiner A470.

Also werde ich meine "Gehversuche" damit fortführen.
Canon A470, Firmware 102c, CHDK DE
Benutzeravatar
Neusser
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2010, 17:36
Wohnort: Neuss


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste