IR Beleuchtung

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

IR Beleuchtung

Beitragvon aurifer » 17.03.2011, 14:48

Wieder einmal gehts nur ganz bedingt um CHDK. Da funktioniert ja alles.
Aber ich hoffe bei den Fragen kann mir einer helfen.

Nachtfotos Mit IR Ausleuchtung


Tach

Jetzt hab ich endlich meine Taschenlampe aus Fernost. WF502b. Auch einen IR-Emitter, der ja ideal zum nächtlichen filmen sein soll.

Tja, wenn ich eine meiner vier Kaneras auf die LED draufhalte wird da schon ziemliches gefunzel angezeigt.
Die Umgebung aber, alles was weiter als 1m entfernt ist, bleibt duster.


#Haben Canons einen IR-Filter? #Wieso ist das so dunkel über Cam? #Warum leuchtet die IR-TL nix aus?


Nochwas: Ich hab ja nachtleuchtendes Band. #Wusstet ihr dass wenn man mit IR draufstrahlt das wieder DUNKEL wird?!!!
ixus 60
A495 -Die 28.02.11-Edition für 44€:
aurifer
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 62
Registriert: 31.07.2009, 16:19

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon h3px » 17.03.2011, 22:17

Hi aurifer,
da sehe ich schwarz :D

Haben Canons einen IR-Filter?
- Ja einen Tiefpassfilter. Wikipedia... und Dieter Maccario
Vor dem Sensor liegt also ein entsprechende Filter der einen Großteil des IR-Lichtes ausfiltert. --> Deshalb ist das so dunkel über Cam.
Daher leuchtet deine TL auch nix aus. Bzw. sie leuchtet im Rahmen ihrer Möglichkeiten natürlich aus, aber der Filter entfernt das Licht bevor es auf den Sensor trift.
Bei den Spiegelreflexkameras gibt es diverse Ausbauanleitungen im Netz, oder Profis, die die Filter ausbauen.
Für Kompaktkameras hätte ich davon noch nicht gelesen.
Bei heise gabs mal einen größeren Artikel zur IRF --> heise foto

Allerdings gibt es bei Videokameras ja häufig einen Nachtmodus--> hier Sony.
Wenn du Zugriff auf so eine hast, sollte das eigentlich funktionieren.

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon aurifer » 17.03.2011, 23:51

AHA! So mag ich das: präzise Antworten. Wie immer hier im Forum. Und einen dezenten Smiley. =D>

Tja, da benutzen die die immer Nachts im Wald rumrennen und IR-Licht für ihre Cam benutzen wohl extra diese NachtsichtDInger oder Sony-ähnliche.
Bei mir gibts nur Canon! Ausser die mickrige PSP-Cam. -Die ist Sony. Und auch das urzeitliche SonyEricsonHandy.
In wieweit funktionier der Filter? Um Fernbedienugen zu prüfen schau ich immer mit der Canon. -Direkt drauf gehalten blendet jede kleine FB-LED.

Aber auseinandergeschraubt wird da lieber nix.

/Mir ist gerade was aufgefallen: Emitterbeschreibung

Da steht ja '8.4V' In der TL ist ein Akku mit 3,7. Falls das so einfach ist wie ich mir das denke (was aber selten so ist, meist ists viel einfacher) müsste ich doch zwei Akkus ranhängen können!? Das sind doch dann 7.4. Da is sogar noch Luft nach oben? Oder?
ixus 60
A495 -Die 28.02.11-Edition für 44€:
aurifer
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 62
Registriert: 31.07.2009, 16:19

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon BadSanta » 18.03.2011, 09:37

Mit der G Serie kann man meines Wissens IR-Bilder aufnehmen. Hierzu gibt es zumindest genug Aufnahmebeispiele im Netz.

Gruß, BadSanta
◄ Canon PowerShot SX270HS ► Kameradaten
BadSanta
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 49
Bilder: 0
Registriert: 23.12.2008, 16:58
Kamera(s): SX270HS 1.02B

Low-Budget-IR-Filter

Beitragvon Sinter » 18.03.2011, 14:30

Hat denn vielleicht schon jemand probiert, ob man bei unseren Kameras mit der Low-Budget-IR-Filterlösung eines unbelichteten und entwickelten Diapositivfilm vor dem Objektiv zu brauchbaren Ergebnissen der Infrarotfotografie kommt?

Vielleicht kommt ja dabei sogar noch ein Teilspektrum einer IR-Beleuchtung durch sämtliche Filterschichten.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon h3px » 18.03.2011, 19:38

Hätte ich jetzt noch nicht...
Aber ich habe hier einen Infrarot-R72-Filter von meiner EOS rumliegen und wenn die Sonne am Wochenende mal scheint, probiere ich mal die Kompakten aus.
Irgendwas kommt ja immer durch, daher ist es letztlich nur eine Frage der Belichtungszeit bis man was sieht. (Ich unterstell mal das die Sperrfilter der Kompaktkameras nicht besser filtern als die der SLR :| )
Das wäre auch mein Hinweis an aurifer. Ich nehme an du sitzt in einem dunklen Zimmer und leuchtest mit deiner Taschenlampe rum.
Daher würde ich es einfach mal mit längeren Belichtungszeiten ausprobieren. Ich würde von vom Gefühl her von mehreren Minuten ausgehen...
Vielleicht klappt es ja.

Viele Grüße
h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon Stunt24 » 21.03.2011, 19:58

Hi ich habe mir mal vor 2 Monaten eine leeren Dia entwickeln lassen. (ich musste im DM Markt ewig diskutieren bevor die mir nen leeren Film entwuickelt haben :D) Auf jeden Fall bin ich nichtmehr dazugekommen -> Bis heute
Ich war heute sehr überrascht als ich trotz vorgeklebtem Film ein recht helles Displaybild zu sehen bekam.
Das mit dem Wood Effekt hat zwar noch nicht geklappt aber ich kann sagen, dass die Kamera (Ixus 100) sehr viel UV-Licht durchlässt.
(TV = 6sec)
(ISO=20)
Bei Bedarf kann ich die Aufnahme hochladen.
Canon Powershot SX 10 IS mit Lensmate Filterholder
Speedlite 430EX II
2x Canon IXUS 100 (Stereogespann)
Lumix FT-2
5D MkII und 2 gLäser
Benutzeravatar
Stunt24
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 20.04.2010, 15:26
Wohnort: Straubing
Kamera(s): .

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon Sinter » 23.03.2011, 12:32

Hallo Stunt24,

Deine Ergebnisse klingen interessant. Irgendwo hatte ich von "ein bis zwei Schichten" Diafilm gelesen. Vielleicht ist es normal, wenn eine Schicht noch kein optimales Ergebnis ergibt, sondern noch eine zweite Schicht sinnvoll ist. Grundsätzlich wäre es durchaus interessant, wenn du die Aufnahme hochladen könntest. Solltest du noch eine zweite Schicht verfügbar haben, dann am besten zum Vergleich eine Aufnahme mit einer Filterschicht, und eine Aufnahme mit zwei Filterschichten.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon Stunt24 » 23.03.2011, 15:07

Ok Sinter danke für die Tipps ich werde es die nächste viertelstunde testen (ich hab diafilm am laufenden meter :) )
Kann schon sein, da es ja ein dm-Film ist.
Doe fotos kann ich im momement leider nicht hochladen, da mein Dsl gerade nicht geht (ka wieso) aber sobald ich die Möglichkeit habe werde ich sie uploaden.
Canon Powershot SX 10 IS mit Lensmate Filterholder
Speedlite 430EX II
2x Canon IXUS 100 (Stereogespann)
Lumix FT-2
5D MkII und 2 gLäser
Benutzeravatar
Stunt24
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 20.04.2010, 15:26
Wohnort: Straubing
Kamera(s): .

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon Stunt24 » 23.03.2011, 16:39

So Dsl funktioniert wieder

So sieht mein Versuchsaufbau aus:
http://img101.imageshack.us/i/img7875mo.jpg/

Film 1lagig: (da sieht man aber auch mit bloßem Auge noch durch, was nach meinem Plan technisch unmöglich sein sollte :D oder hann ich UV sehen)
http://img850.imageshack.us/i/img0013s.jpg/

Film 2lagig: (man kann die sonne nnoch als kleinen roten Ball erkennen)
http://img151.imageshack.us/i/img0014lv.jpg/
Canon Powershot SX 10 IS mit Lensmate Filterholder
Speedlite 430EX II
2x Canon IXUS 100 (Stereogespann)
Lumix FT-2
5D MkII und 2 gLäser
Benutzeravatar
Stunt24
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 20.04.2010, 15:26
Wohnort: Straubing
Kamera(s): .

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon h3px » 23.03.2011, 21:17

Hi,
wie geschrieben habe ich am Wochenende auch mal den Infrarot-R72-Filter mit meinen Kameras ausprobiert.
Funktioniert wie bei der EOS auch. Macht halt recht dunkel, so dass die Belichtungszeit stark ansteigt.

Bild
Diese hier ist von der Ixus 870
Die Belichtungszeit lag bei rund 5 Sekunden. Manueller Weißabgleich.
Die Bilder sehen bei allen drei Kameras ähnlich aus.
Die Durchlässigkeit der Sperrfilter dürfte also in etwa denen der SLRs entsprechen.

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon Stunt24 » 23.03.2011, 21:36

So und wieso ist jetzt deins so schön düster und meins lila? :oops:
Übrigends habe ich nicht auf den künstlerischen Aspekt geachtet sondern nur vom Balkon runterfotografiert
(da blamiert man sich ja noch zu Tode) :?
Canon Powershot SX 10 IS mit Lensmate Filterholder
Speedlite 430EX II
2x Canon IXUS 100 (Stereogespann)
Lumix FT-2
5D MkII und 2 gLäser
Benutzeravatar
Stunt24
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 20.04.2010, 15:26
Wohnort: Straubing
Kamera(s): .

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon h3px » 24.03.2011, 00:26

Wie ich schrieb, manueller Weißabgleich. --> http://photo.frantzen.de/ir_tipps.htm
Bei automatischem Weißabgleich haben meine Bilder auch einen hüschen satten Rot-/Lila-Stich :o
Zudem die Sonne von der Seite bzw. fast hinten.
Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Zwei Schichten

Beitragvon Sinter » 24.03.2011, 10:36

Hallo,
vielen Dank für das Hochladen der Bilder. Die Ergebnisse sind äußerst interessant. Offenbar ist es bei Stunt24 tatsächlich sinnvoll und erfolgreich, beim Diafilm mit zwei Filterschichten zu arbeiten. Wenn man dann noch der Aufnahme mittels Bildverarbeitung die Farbe nimmt und sie in ein Graustufenbild umwandelt, sowie den Schwarzpunkt nach unten verschiebt oder eine Gammakorrektur vornimmt, dann kommen die Bäume recht kontrastreich hell rüber. Schade dass bei den mittleren Bäumen angesichts der Jahreszeit noch die Belaubung fehlt. Interessant wären vielleicht auch ein paar Bäume (oder eine Parklandschaft), die nicht im Gegenlicht aufgenommen wurden, sondern bei denen sich die Sonne hinter der Kamera befindet, oder auch bei Seitenlicht.

Vielleicht wäre bei Stunt24 ebenfalls der manuelle Weißabgleich eine gute Lösung. Statt reinen Graustufen bleiben bei h3px noch ein paar interessante Farbnuancen.

Aufschlussreich wäre vielleicht noch, bei gleichem Motiv/Lichtverhältnissen einen professionellen Filter und einen Zweischicht-Diafilm-Filter zu vergleichen, wie weit dann deren Resulate übereinstimmen oder welche Unterschiede verbleiben.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: IR Beleuchtung

Beitragvon Stunt24 » 24.03.2011, 17:55

hat irgendwer Lust dafür einen neuen threat aufzumachen.

Also was mich jetzt wieder eher interessieren würde wäre ob so eine Lampe wie beim Geocaching gemeint ist.
Ich wollte mir sowas nämlich schon immer mal bauen :roll:
Da würde ich sone Blitzschuhwasserwage nehmen, mitm 4mm Bohrer 2 Löcher rein (Ok dann läuft die ganze Soße raus #-o xD) und dann die Lampe hübsch mit Kabelbindern festtackern et voilà fertig ist Die Stealth cam.
(und wir können wie bei Bad Company einen Airstrike anfordern :lol: )
Allerdings hab ich bei amazon gelesen dass doi käuflichen UV Lampen generell etwas schei.benkleister sind.

Funktionieren muss es allerdings sie Jackass da wo sie Medizinballvölkerball im dunkeln spielen das ist sicher ne Ultraviolett montage.

Bb

-- 24.03.2011, 17:03 --

Jetzt hatte ich noch eine Tolle Idee xD ich bewundere mich selbst hust
Also du gehst zum Fotofachgeschäft deines Vertrauens, kaufst dir eine Videoleuchte (sowas in der art wie die von Panasonic), zusätzlich einen sagen wir von 42 auf 45mm Filteradapter, klebst ihn mit brauchbarem Kleber auf die Lampe drauf, und schraubst vorne einen 45mm UV Fotofilter drauf. So machst du eben genau das was wir mit unseren Kameras gemacht haben umgekehrt mit einer Lampe. Das sichtbare Spektrum wird weitestgehend gefiltert und das für das menschliche Auge unsichtbare Licht wird von der Kamera wieder ins sehbare Spektrum zurückadaptiert.
Canon Powershot SX 10 IS mit Lensmate Filterholder
Speedlite 430EX II
2x Canon IXUS 100 (Stereogespann)
Lumix FT-2
5D MkII und 2 gLäser
Benutzeravatar
Stunt24
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 20.04.2010, 15:26
Wohnort: Straubing
Kamera(s): .

Nächste

Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast