Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

Beitragvon LastBoyScout » 03.12.2011, 22:11

Ich würde gerne alte Fotografien möglichst genau nachstellen. Damit man die Kameraposition und den Ausschnitt möglichst genau wiederfindet, stelle ich mir vor, jeweils die vorhandenen Bilder als halbtransparente- Layer im Display der Kamera anzeigen zu lassen! Ist soetwas möglich?

Gruß
LBS
PowerShot A50 & A470 (102c mit CHDK)
LastBoyScout
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.05.2009, 17:55

Re: Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

Beitragvon Belichter » 03.12.2011, 23:30

Hallo LastBoyScout,

möglicherweise hilft folgendes:
fremde Bilder auf die Kamera
und
Überlagerungsfunktion

bis dann
IXUS 970 IS 100b
Belichter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 170
Bilder: 11
Registriert: 21.05.2009, 10:21
Wohnort: Solingen
Kamera(s): ixus 970 IS 100b

Re: Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

Beitragvon LastBoyScout » 04.12.2011, 15:46

@Beleichter

Danke für deinen Lösungsvorschlag... mit der Konturüberlagerung hatte ich auch schon herumexperimentiert, allerdings empfinde ich es (zumindest bei meiner Kamera) recht umständlich: Im Aufnahmemodus wird die Kontur nur bei halb gedrückter Aufnahmetaste angezeigt und dann kann ich nicht Zoomen, was eine exakte Justierung recht umständlich macht. Im CHDK Modus <alt> hingegen wird die Kontur zwar immer angezeigt, aber dann kann ich überhaupt nicht zoomen, sondern nur die Kontur verschieben.

Was ist das EDGE- Format eigentlich genau? habe im Netz bislang nichts darüber finden können. Da man im CHDK ja auch Konturen speichern und wieder laden kann, frage ich mich, ob man diese nicht auch gleich am PC erstellen kann und so nur die Konturen auf der Speicherkarte ablegen braucht? Die *.edg Dateien selber sind ja recht klein, gibt es ein Programm mit welchem sich diese Anzeigen, bearbeiten und von vorhandenen Bildern auch erstellen lassen?

Für solche Zwecke wäre jedoch neben der "Konturüberlagerung" eine zusätzliche neue Funktion "Layerüberlagerung" hilfreich, mit welcher man einfach alte Aufnahmen als halbtransparentes Bild über das Display legen könnte. Eventuell könnte das als Anregung für die nächste Version Berücksichtigung finden!?
PowerShot A50 & A470 (102c mit CHDK)
LastBoyScout
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.05.2009, 17:55

Re: Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

Beitragvon msl » 04.12.2011, 22:33

Hallo,

das edge-Format ist kein definiertes Format. Es kennzeichnet ausschließlich die CHDK-Kontur-Dateien.

Die Konturenüberlagerung funktioniert auf allen Kameras gleich. Mit halb gedrücktem Auslöser wird die Kontur erzeugt und bleibt erhalten, solange man den Auslöser halb gedrückt lässt. So kann man sich orientieren. Soll die Kontur eingefroren werden, muss ausgelöst werden. Dann steht sie für das nächste Foto als Orientierung zur Verfügung. Ich sehe hier keine Probleme zwecks Justierung.

Man könnte ein bestehendes Foto abfotografieren oder in ein von der Kamera lesbares Format wandeln. Über diese Vorlage wird eine Kontur erstellt, die dann die Orientierungsvorlage für das neue Foto ist.

Eine transparente Überlagerung eines Bildes wäre für diese Aufgabenstellung sicherlich besser geeignet, ist aber nur mit einem nicht unerheblichen Entwicklungsaufwand realisierbar. Führende CHDK-Entwickler haben sich bisher gegen so eine Funktion ausgesprochen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

Beitragvon LastBoyScout » 04.12.2011, 23:05

msl hat geschrieben:das edge-Format ist kein definiertes Format. Es kennzeichnet ausschließlich die CHDK-Kontur-Dateien.
Auch wenn es ein Eigenformat ist, wird die Struktur doch wohl einem Standard unterliegen? und damit ließe sich doch bestimmt ein kleines Programm für den PC schreiben!? :D Schließlich erlaubt CHDK ja schon das speichern und laden von Konturdateien, was wesentlich einfacher zu handhaben ist...

msl hat geschrieben:Die Konturenüberlagerung funktioniert auf allen Kameras gleich. Mit halb gedrücktem Auslöser wird die Kontur erzeugt und bleibt erhalten, solange man den Auslöser halb gedrückt lässt. So kann man sich orientieren. Soll die Kontur eingefroren werden, muss ausgelöst werden. Dann steht sie für das nächste Foto als Orientierung zur Verfügung. Ich sehe hier keine Probleme zwecks Justierung.
Ja, aber man kann eben nicht gleichzeitig die Kontur anzeigen und den Zoom benutzen. :(

msl hat geschrieben:Man könnte ein bestehendes Foto abfotografieren oder in ein von der Kamera lesbares Format wandeln. Über diese Vorlage wird eine Kontur erstellt, die dann die Orientierungsvorlage für das neue Foto ist.
Da ich aus dem alten und neuen Foto einen Übergang erstellen möchte, müssen diese bez. Kameraposition und Ausschnitt möglichst genau übereinstimmen- Ob dafür die konturfunktion überhaupt in frage kommt ist noch zweifelhaft, werde es demnächst mal testen wenn ich die alten Bilder in die Kamera bekomme. Bislang werden diese eingescannten Fotos jedoch nicht angezeigt. Was muss dabei beachtet werden (bez. Farbe, Auflösung, EXIF usw.)? :?

msl hat geschrieben:Eine transparente Überlagerung eines Bildes wäre für diese Aufgabenstellung sicherlich besser geeignet, ist aber nur mit einem nicht unerheblichen Entwicklungsaufwand realisierbar. Führende CHDK-Entwickler haben sich bisher gegen so eine Funktion ausgesprochen.
Eventuell wirds ja einestages doch nochmal was werden. ;)

Gruß
LBS
PowerShot A50 & A470 (102c mit CHDK)
LastBoyScout
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.05.2009, 17:55

Re: Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

Beitragvon gehtnix » 05.12.2011, 00:36

LastBoyScout hat geschrieben:...Bislang werden diese eingescannten Fotos jedoch nicht angezeigt. Was muss dabei beachtet werden...
Guckst Du hier
viewtopic.php?p=11984#p11984

EXIF mit ExiftoolGUI von einem andern Bild einspielen

Die Vorschaubilder mit EXIFER erstellen.

Aber meinst nicht, dass ein DINA4-Asudruck des Originals besser vor Ort wäre?
Kamera mit Überlappung ausrichten, Foto machen und dann am PC fein nacharbieten.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Layer als Vorlage während der Aufnahme!?

Beitragvon LastBoyScout » 05.12.2011, 19:20

@gehtnix
Besten Dank für den Link, werde es bei nächster Gelegenheit gleich testen.

gehtnix hat geschrieben:Aber meinst nicht, dass ein DINA4-Asudruck des Originals besser vor Ort wäre?
Kamera mit Überlappung ausrichten, Foto machen und dann am PC fein nacharbieten.
Für die Präsentation des alten und neuen Bildes nebeneinander würde eine solche über den Daum gepeilt Ausrichtung natürlich genügen. Da ich jedoch die Bilder ineinander übergehen lassen möchte (in etwa wie die Fotokolagen von Sergey Larenkov), ist eine absolut exakte Ausrichtung bei der Aufnahme unabdingbar. Wenn man da nicht genau die alte Kameraposition trifft, lässt sich das nur schwer durch spätere Nachbearbeitungen korrigieren. Deshalb wäre die halbtransparente Layer- Funktion echt hilfreich...

Eventuell hat ja jemand von den erfahrenen Programmierern Lust zumindest mal ein kleines Java Programm zum erstellen und bearbeiten dieser EDGE- Konturen- Dateien zu schreiben! :)

Gruß
LBS
PowerShot A50 & A470 (102c mit CHDK)
LastBoyScout
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.05.2009, 17:55


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron