Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon Max1985 » 18.04.2012, 13:52

Hallo zusammen!

Ich suche eine Kamera, die mich über 3 Wochen hindurch mit Zeitrafferaufnahmen unterstützt. Da wir über diesen Zeitraum bei uns in der Firma eine unserer Produktionsanlagen in größerem Umfang umbauen wollen wir das für die gesamte Belegschaft festhalten und dann auch einen kleinen Zeitraffer-Film machen.
Was für eine Zeit zwischen den Bildern würdet ihr empfehlen? Und welche Auflösung bietet sich an?

Ich habe aktuell schon eine PowerShot A800 mit der ich schon ein bisschen rumgespielt habe in Bezug auf Zeitrafferaufnahmen. Allerdings gibt es für diese Kamera ja kein Netzteil.

Da ich allerdings im Kamera-Sektor überhaupt keine Erfahrung habe bin ich auf eure Hilfe angewiesen :)

Also nochmal kurz die Anforderungen:
Zeitrafferaufnahmen über 3 Wochen, Kamera muss Netzteilanschluss besitzen. Ich will nicht sagen Geld spielt keine Rolle, aber ich wäre hier relativ flexibel ;)

Möglichst vielleicht mit Empfehlung von jemandem der so ein Gerät auch schon mal über einen längeren Zeitraum im Einsatz hatte.


Ich danke euch vielmals :)
Im Einsatz:
beruflich 1xA800 fw100b als normale Kamera
beruflich 2xA800 fw100b als Zeitrafferautomaten
Max1985
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2012, 12:32
Kamera(s): 2x A800 im Dauereinsatz

Re: Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon msl » 18.04.2012, 14:06

Hallo und willkommen.

Max1985 hat geschrieben:Allerdings gibt es für diese Kamera ja kein Netzteil.

Das stimmt so nicht. Du benötigst ein Netzteil und einen Adapter. So steht es auch bei Canon in der technischen Beschreibung.

-Netzadapter ACK800
-Gleichstromkuppler DR-DC10

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4501
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon Max1985 » 19.04.2012, 09:07

Ui, danke! Das ist doch schon mal ne gute Information. Hab nur mal schnell nach Netzteil gegoogelt, da war so einfach nix zu finden.

Das würde natürlich die ganze Geschichte angenehmer gestalten. Dann werden wir noch 2x die A800 kaufen inklusive dem Gleichstromkuppler und dem Netzteil.

Jetzt würde ich mich noch über Ideen zur Befestigung der Kamera freuen.
Gibts die Möglichkeit so ne Art, ich nenne es mal Fahrradlenker-Halterungen für das Stativgewinde zu kaufen? Wir wollen die Kameras gerne in so weit montieren, dass niemand a) die Möglichkeit hat sie mal schnell einzustecken, und b) dass wir zwei schöne Winkel haben aus denen das ganze fotografiert wird.

Über Tips würde ich mich freuen :)
Im Einsatz:
beruflich 1xA800 fw100b als normale Kamera
beruflich 2xA800 fw100b als Zeitrafferautomaten
Max1985
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2012, 12:32
Kamera(s): 2x A800 im Dauereinsatz

Re: Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon NormalZeit » 19.04.2012, 10:43

Zur Befestigung würde ich eine Manfrotto Superclamp mit einem passenden 1/4" Spigot-Adapter empfehlen. Damit Du hinsichtlich der Befestigung und Ausrichtung variabel bleibst kannst Du noch einen Kugelkopf dazwischen schrauben.

Die Manfrotto Teile kommen aus dem Profi-Bereich und sind sehr stabil verarbeitet, kosten zwar auch ein paar Taler sind aber jeden Groschen Wert.

Gruss aus Franken,

NormalZeit
Working with an Apple and OSX -- collecting ancient industrial and railwaystation clocks
Benutzeravatar
NormalZeit
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 29.08.2010, 17:09
Kamera(s): IXUS 850 IS + PowerShot A720 IS + SX100 IS

Re: Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon Max1985 » 19.04.2012, 12:46

Soo, die Kameras inkl. Strom-Zubehör sind auf dem Weg.
Die Superclamps hören sich schon ganz gut an, müssen mal schauen, wie wir die Ordern können. Gibt leider keinen eingetragenen Lieferanten von uns der die hat ;)


Jetzt hab ich noch ne technische Frage. Welche Anzahl an Bildern würdet ihr empfehlen? Und wie stelle ich die Kamera ein, dass ich über den Zeitraum konstante Bilder schießen kann?

Da die Baustelle in einer Halle stattfindet haben wir immer ähnliche Lichtverhältnisse, die Entfernung ist etwa bei beiden Kameras 40m bis zum Umbau, Blitz kann ich mir denke ich schenken :)

Ich habe jetzt mal Zeitrafferaufnahmen gemacht mit 1600x1200, das sah nachher im Film in 800x600 Auflösung ganz ordentlich aus. Andere Empfehlungen?

Danke :)
Im Einsatz:
beruflich 1xA800 fw100b als normale Kamera
beruflich 2xA800 fw100b als Zeitrafferautomaten
Max1985
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2012, 12:32
Kamera(s): 2x A800 im Dauereinsatz

Re: Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon Max1985 » 23.04.2012, 09:21

So, kurzer Zwischenstand von mir.
Am Freitag kamen 2 weitere A800 inklusive Netzteil und Batterieadapter.
Hab dann eine A800 mal das Wochenende durcharbeiten lassen um zu schauen ob die stabil läuft.

Heute morgen dann freudig festgestellt, dass die A800 meinen Befehl, alle Minute ein Bild zu machen, ausgeführt hat, und mich heute morgen mit etwa 4000 Bildern auf dem Chip empfangen hat.
Also die Generalprobe bestanden, für den Umbau gilt es dann 32000 Bilder lang durch zu halten.


Ich würde mich immer noch über Tips für konstante Bilder freuen :) Da ich mich mit der Kamera nicht so wirklich beschäftigt habe, und auch nicht so den Plan habe.

Irgendwelche Belichtungen auf Auto oder Manuell? Was kann ich sonst noch einstellen, um die Ähnlichkeit der Bilder zu verbessern?


Danke!
Im Einsatz:
beruflich 1xA800 fw100b als normale Kamera
beruflich 2xA800 fw100b als Zeitrafferautomaten
Max1985
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2012, 12:32
Kamera(s): 2x A800 im Dauereinsatz

Re: Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon NormalZeit » 23.04.2012, 17:27

Hallo Max,

was meinst Du genau mit konstante Bilder oder Ähnlichkeit der Bilder?

Du machst doch Deine Bilder im Inneren einer Halle, da sollten die Lichtverhältnisse durch die Hallenbeleuchtung doch relativ konstant bleiben - oder?

Ich habe zur Zeit auch ein Langzeit TimeLaps Projekt am Start, das ist eine Großbaustelle und ich fotografiere das Geschehen im Freien. Am besten ist dafür die Programmautomatik "P", damit legt die Kamera selber Verschlußzeit und Blende fest, somit habe ich bereits in der Dämmerung was drauf (1 sec bei Blende 2,8), und Mittags in der prallen Sonne ist es mit 1/1000 sec und Blende 8 auch nicht überbelichtet.

Ich mache meine Bilder auch größer (2048 x 1536 px) als ich es letztendlich für den "Film" brauche, nachträgliches runterskalieren geht immer und dann kann ich in den Originalfotos auch mal ein Detail raussuchen.

Hauptsache Deine Speicherkarte ist groß genug und Du leerst sie rechtzeitig aus. Wenn Du 24/7 aufnehmen willst, empfiehlt es sich Karten zum Tauschen zu haben, dann werden die Lücken nicht zu groß, ich kann mir dafür am Abend nach Sonnenuntergang ja Zeit lassen.

Gruss aus Franken,

NormalZeit
Working with an Apple and OSX -- collecting ancient industrial and railwaystation clocks
Benutzeravatar
NormalZeit
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 29.08.2010, 17:09
Kamera(s): IXUS 850 IS + PowerShot A720 IS + SX100 IS

Re: Kamera-Empfehlung mit Netzteil für 3 Wochen Zeitraffer

Beitragvon Max1985 » 01.05.2012, 14:29

Schönen 1. Mai alle zusammen.

Ich danke den netten Leuten hier im Forum. CHDK ist einfach fantastisch :)
Unser Umbau ist angelaufen und beide Kameras verrichten tadellos ihren Dienst. Bei einer war mal kurz der Strom weg, aber dank Autostart On-Knopf drücken und weiter gehts :)

Im Anhang mal die beiden Cams in Action. Habe mir im Mediamarkt billige Stand-Stative für 3€ gekauft und unser Werkstattleiter hat die ein bisschen modifiziert für mich :)

Ich habe die Kamera jetzt im P-Modus laufen, Weißabgleich hab ich auf Neonlicht gestellt. Damit machen beide Kameras denke ich die vernünftigsten Bilder :)
Ne fertige Variante kann ich aber leider nicht präsentieren, da greift dann das Betriebsgeheimnis, und es will ja auch bestimmt keiner von euch, dass ich meinen Job verliere :D

@NormalZeit:
Die Kameras hängen beide an eher schwierig zu erreichenden Stellen. Ich komme zwar im Notfall dran um die Kamera wieder zu starten, aber ansonsten bleiben die erst mal unangetastet. Und ich hätte beim Abbauen wohl das Problem, dass ich nicht den gleichen Winkel wieder erwischen würde, da nur provisorische Befestigung. Und das würde nachher im fertigen Film echt doof aussehen!
Weiterhin bin ich auch vom Betriebsrat gebeten worden, dass man keine Details erkennen kann und in sofern habe ich kein Problem mit dem Aufnehmen im kleinen Format.

Ich halte euch weiterhin auf dem Laufenden :)

20120501_134919.jpg
Cam2
20120501_134537.jpg
Cam1
Im Einsatz:
beruflich 1xA800 fw100b als normale Kamera
beruflich 2xA800 fw100b als Zeitrafferautomaten
Max1985
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.04.2012, 12:32
Kamera(s): 2x A800 im Dauereinsatz


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste