eine Aufnahme mit verschiedenen Einstellungen machen

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

eine Aufnahme mit verschiedenen Einstellungen machen

Beitragvon VelvetPhotos » 12.06.2013, 19:11

Hallo

eben habe ich dieses Forum entdeckt und dies ist mein erster Beitrag hier, also habt bitte etwas Nachsicht mit mir, wenn ich nicht gleich alles richtig mache. Ich hoffe meine Frage gehört hier in dieses Board hin.

Ich bin Hobbyfotograf und mache speziell oft Aufnahmen, welche Feuer als einzige Lichtquelle haben. Dabei ergibt sich ein Problem, für welches ich eine Lösung suche. In der Hoffnung, dass es es hier jemanden gibt, der mir helfen kann, wende ich mich an euch. Ich selbst bin leider nicht bewandert, was programmieren etc. betrifft, brauche also eine möglichst fertige Lösung / Hilfe.

Es gibt bei Feuershows, wie man sie von Mittelaltermärkten kennt, sogenannte Poi's - das sind grob gesagt brennende Bälle, die Einer an Ketten im Kreis drehen lässt.
Nimmt man diese in Langzeitbelichtung auf entstehen sogenannte PoiFlowers, also "blumenartige" Bilder die brennende Muster zeigen.
Nimmt man hingegen kurze Belichtungszeiten, so sieht man den brennenden Ball still in der Luft stehen und der Feuerspieler ist auch mit einem scharfen Gesicht zu sehen.
Nun liegen die Einstellungen für diese beiden Arten der Belichtung so weit auseinander, wie es weiter kaum sein könnte.
Die Langzeitbelichtung zB 1 Sekunde bei ISO 100 Blende 8, die Kurzzeitbelichtung aber bei einer 500stel Sekunde bei ISO 800 mit Blende 2.0.
Wovon ich nun träume wäre eine Art Kreuzung aus diesen beiden Einstellungen um die Vorteile beider Aufnahmen zu kombinieren.
Ich stelle mir das so vor: Beim Auslösen wird zuerst die Kurzzeitaufnahme gemacht und ohne den Verschluss zu schließen erfolgt im Anschluss auf das selbe Bild die Langzeitaufnahme.
Also eine 500stel Sekunde bei ISO 800 mit Blende 2.0 mit anschließende 1 Sekunde bei ISO 100 Blende 8.

Ich gehe davon aus, Ihr sagt sowas geht nicht, aber vielleicht hat ja doch jemand ne Idee dazu.

PS: Die Verwendung eines Blitzes ist aus verschiedenen Gründen für mich keine der möglichen Optionen.
VelvetPhotos
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2013, 18:50
Kamera(s): Canon PowerShot G15 und Canon EOS 7D

Re: eine Aufnahme mit verschiedenen Einstellungen machen

Beitragvon Knarf » 12.06.2013, 20:09

Das müsste mit CHDK gehen und zwar wie ein HDR Bild. Dafür gibt es auch ein fertiges Script. Stichwort Doppelbelichtung es werden 2 Bilder gemacht du dann zusammen gefügt werden. Mit eine HDR Software müsste es dann möglich sein das Gesicht scharf werden zu lassen. So meine Gedanken.
Der wo denn Kreisel schwingt sollte sich aber nicht bewegen!? ;-)
Ach ja Willkommen im Forum

Gruß Knarf
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 17:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: eine Aufnahme mit verschiedenen Einstellungen machen

Beitragvon Werner_O » 12.06.2013, 21:00

Hallo VelvetPhotos,

zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

Ich stelle mir das so vor: Beim Auslösen wird zuerst die Kurzzeitaufnahme gemacht und ohne den Verschluss zu schließen erfolgt im Anschluss auf das selbe Bild die Langzeitaufnahme.
Also eine 500stel Sekunde bei ISO 800 mit Blende 2.0 mit anschließende 1 Sekunde bei ISO 100 Blende 8.

Grundsätzlich wären solche so konträren Aufnahmen m.E. mit CHDK über ein (noch zu erstellendes Skript) machbar, wobei aber der Verschluss unmöglich zwischen den beiden Aufnahmen offen bleiben kann - von dieser Idee kannst Du Dich gleich ganz verabschieden weil technisch unmöglich.

Zudem wäre das nur über ein Skript möglich, welches zwischen den zwei Aufnahmen auch den eingestellten ISO-Wert ändern müste, und ein solches Skript ist mir nicht bekannt.

Mein Fazit:
1. Mit den CHDK-Bordmitteln geht das nicht
2. Wenn überhaupt geht das nur mit einem neuen Skript, welches aber erst noch entwickelt werden müsste
3. Ohne eigene Programmierkenntnisse bist Du darum auf jemanden angewiesen, der so ein Skript für Dich programmiert
Möglicherweise findet sich hier dazu jemand mit den nötigen Programmierkenntnissen, der Zeit darin investieren möchte, aber das bleibt abzuwarten und ist wohl eher unwahrscheinlich (aber ich lasse mich dazu gerne eines Besseren belehren...).

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1015
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: eine Aufnahme mit verschiedenen Einstellungen machen

Beitragvon VelvetPhotos » 13.06.2013, 07:16

Vielen Dank für Eure Antworten

bei der Langzeitaufnahme entsteht statt eines scharfen Gesichts nur ein verwaschener Fleck.
Jemanden, der mit beiden Armen rudert und seinen Kopf dabei keinen Millimeter bewegt, so Einen den hab ich noch nicht gefunden. Eben deshalb brauche ich ja die zweite schnelle Aufnahme.
Dass man den ISO Wert verstellt zwischen den Aufnahmen habe ich mir einfacher vorgestellt, als die Blende zu ändern, den ISO ist ja "nur" elektronisch, wogegen bei der Blende richtig mechanisch was passieren muss.
Das es zwei Aufnahmen werden müssen, hat den negativen Beigeschmack, dass man ja mit Photoshop sowieso viel machen kann.
Dann könnte ich ja auch jetzt schon "einfach" zwei einzelne Aufnahmen machen und dazwischen "schnell mal von Hand" die Einstellungen ändern.
Anschließend bastelt man die Aufnahmen eben im Photoshop zusammen. "Das is gemogelt und das kann ja jeder"

LG Alexander
VelvetPhotos
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2013, 18:50
Kamera(s): Canon PowerShot G15 und Canon EOS 7D

Re: eine Aufnahme mit verschiedenen Einstellungen machen

Beitragvon Patistar » 16.06.2013, 13:27

Was denke ich am einfachsten möglich ist, wäre ein Skript zu erstellen, welchem du deine beiden gewünschten Belichtungswerte gibst (Tv, Bv, ISO) und das Skript macht für dich dann 2 separate Bilder direkt hintereinander mit deinen beiden Werten. Der Verschluss kann hierbei vermutlich nicht offen bleiben aber da die Bilder direkt Hintereinander sind, dürfte das vielleicht nicht so ins Gewicht fallen? Das einzige Problem könnte dann sein, dass der Feuerball bei deinem kurz-belichteten Bild an einer Stelle ist, an der er nicht mit dem Flower-Muster verbunden ist, aber das müsstest du dann eben in kauf nehmen. Das Skripte könnte das aber auf jeden Fall schneller, als wenn du umstellst, und ggf. geht das auch in der Serienbild-Funktion, wobei ich das nicht weiß und man das herausfinden müsste. Ansonsten macht eine 7D (neidisch bin) auch so schon ziemlich schnelle Bildfolgen (=

Falls dir sowas auch Recht wäre und du gar keinen findest, der es dir schreibt, könnte ich es machen bzw. probieren. Das Problem ist aktuell nur, bin auf Australien Reise und habe selbst relativ wenig Zeit und habe schon ein anderes Skript versprochen und habe Angst, dass ich meine versprechen nicht halten kann. Falls es allerdings nicht eilt, könnte ich mich auch daran setzen. Man müsste nur wegen den Werten schauen, da Skript-Parameter nur Ganzzahlen sein können, das heißt man müsste mit deinen Belichtungszeiten vermutlich mit tv96-Werten arbeiten, was bei dir vermutlich voraussetzt, wenn du nicht immer rechnen willst, dass du die entsprechenden Tabellen aus dem Handbuch mit dir führst...

Ansonsten ist das ein interessantes Thema und ich bin da natürlich immer für Vorschläge und Ideen offen auch bezüglich der Skript Parameter. Ich beschäftige mich auch noch nicht so lange mit CHDK und bin auch eher ein Neuling, habe nur allgemein Programmiererfahrung, darum hab ich relativ schnell in die Basics der Skriptentwicklung reingefunden, Profi bin ich da aber noch lange nicht. (:
Patistar
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 68
Bilder: 1
Registriert: 14.12.2012, 04:33
Kamera(s): Powershot SX220 HS [1.01e]

Re: eine Aufnahme mit verschiedenen Einstellungen machen

Beitragvon VelvetPhotos » 20.06.2013, 07:33

Hallo Patistar

Danke für Deine Antwort und Deine Bereitschaft mir zu helfen. Da mich die Idee zu dieser Doppelaufnahme schon länger reizt, ich mit diesem Gedanken schon ein paar Jahre spiele, kommt es auf die Geschwindigkeit der Umsetzung nicht an. Also wenn Du mir helfen kannst und willst, dann warte ich da auch gern. (Auf die Australienreise bin ich neidisch) :)
Was die 7D angeht, für die gibt es ähnliche Scriptprogrammierungen und natürlich wäre die Bildqualität der dabei entstehenden Aufnahmen noch etwas besser als mit der G15.
Also falls das für Dich keine Rolle spielt, wäre mir die 7D dafür natürlich lieber. http://www.magiclantern.fm/german
Gerade vergangene Nacht hatte ich ein solches Feuershooting. Die dabei benötigten Werte die ich im Eingangspost genannt habe, varieren leider sehr stark. So dass es schwierig werden dürfte die vorher zu wissen. Alleine die gespielten Figuren dauern je nach Komplexität eben unterschiedlich lange, was die Dauer der Langzeitbelichtung angeht. Gestern war von 1/3 Sekunde bis 8 Sekunden alles dabei.
Am Besten (wir sind hier jetzt mal bei WünschDirWas) wäre es ich könnte an der Kamera die erste Aufnahme einstellen und eine "MerkDirDasEinstellung1"-Taste drücken und dann nochmal eine neue Einstellung machen und die "MerkDirDasEinstellung2"-Taste drücken.

LG Alexander
VelvetPhotos
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2013, 18:50
Kamera(s): Canon PowerShot G15 und Canon EOS 7D


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast