Stop-Motion mit CHDK

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Stop-Motion mit CHDK

Beitragvon msl » 31.05.2015, 10:19

Hallo,

CHDK bietet diverse Möglichkeiten, Trickfilmer bei der Erstellung von Stop-Motion-Videos zu unterstützen. Bisher ließ sich dafür insbesondere die CHDK-Funktion "Konturenüberlagerung" zur besseren Orientierung nutzen.

Jetzt gibt es weitere Möglichkeit. Dabei kommt das wunderbare Programm chdkptp zum Einsatz. So ist es nun möglich, direkt mit dem PC zu arbeiten. Via USB kann kann chdkptp ein Live-Bild der Kamera anzeigen. Mit dem Zusatz chdkptp-Onion kann man nun ein "eingefrorenes" Live-Bild als transparente Überlagerung auf dem Live-Bild anzeigen lassen. Der Vorgang lässt sich automatisieren, in dem das Live-Bild bei jedem erstellten Foto erneut "eingefroren" wird.

Mit chdkptp erstellte Fotos können direkt ohne Umweg SD-Karte auf dem PC gespeichert werden. So lassen sich dann sehr schnell erstellte Stop-Motion-Serien zu einem Video zusammenfügen, wenn die entsprechende Software dafür verfügbar ist.

Voraussetzung:

-aktuelle CHDK-Version 1.3 oder 1.4
-chdkptp
-installierter LibUSB-Treiber
-Austauschdateien im angehängten Paket

Wenn man chdkptp eingerichtet hat, enthält das chdkptp-Verzeichnis einen Unterordner Lua. In diesem werden die Dateien aus dem Anhang einfach ausgetauscht. Dann stehen die speziellen Überlagerungsfunktionen zur Verfügung.

Viel Spaß beim Experimentieren.

Gruß msl
Dateianhänge
chdkptp-onion-lua-2015-05-17-2.zip
(11.75 KiB) 81-mal heruntergeladen
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: Stop-Motion mit CHDK

Beitragvon c_joerg » 01.06.2015, 09:32

Hallo msl,

Mit dem Zusatz chdkptp-Onion kann man nun ein "eingefrorenes" Live-Bild als transparente Überlagerung auf dem Live-Bild anzeigen lassen.


interessante Möglichkeit.

Bisher habe ich das immer mit meinen Kids mit meiner alten S45 gemacht.

www.youtube.com Video von : www.youtube.com


Die will auch einfach ihren Geist nicht aufgeben… :)
Für die gab es damals eine Remote Steuerung (läuft allerdings nur unter XP) mit Live View. Allerdings ohne Überlagerung.

Solange man immer nur einen Legostein verändert, ist die Überlagerung auch nicht notwendig.

Für das Schwenken des Arms ist das aber wirklich hilfreich, damit man den Abstand gleichmäßig verändern kann. Vielleicht wäre es auch hilfreich, wenn man unterschiedliche Grids einblenden könnte.


Grüße Jörg
c_joerg
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 334
Registriert: 14.08.2014, 07:50
Wohnort: Bremen
Kamera(s): S110 103a
IXUS30 100k
2 * S45
2 * G1X 101a, 100e
SX230 101a
SX50hs 100c
IXUS160 100a
EOS M3 101a

Re: Stop-Motion mit CHDK

Beitragvon msl » 01.06.2015, 10:56

Hallo Jörg,

irgendwann um 2009 hat Canon die Bereitstellung der SDK-Umgebung zur Entwicklung von eigenen Programmen zur Fernsteuerung und Live-Bildübertragung eingestellt. Deshalb sind die Programme, die du für die S45 noch nutzen konntest, für aktuelle Kameras nicht mehr brauchbar. Dafür haben wir jetzt CHDK + chdkptp. :D

Die gewünschten Grids kannst du doch mit CHDK auf der Kamera erzeugen und im Live-Bild als Bitmap-Overlay anzeigen lassen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron