Bastelanleitung - Blendschutz zu 80 Cent

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Bastelanleitung - Blendschutz zu 80 Cent

Beitragvon gehtnix » 03.09.2008, 22:30

Hallo,

man hat es ja bei 2 Clips der Wettberwerber gesehen, Spiegelungen vom Glas. Ein Beitrag stammt von mir. Mich haben die Spiegelungen im Restaurant schon gestört.

Da gibt es eine einfache und preiswerte Abhilfe!

Material:
Schwarzer Moosgumi 1mm, der Bogen zu 80 Cent beim Bastelbedarf
zum Üben: Papier DIN A4

Werkzeug:
Zirkel
Scheren, groß und gerade und eine kleine Nagelschere
Klebeband einfach und evtl. wenn vorhanden doppelseitiges
Nadel und Faden

Am Besten man probiert das vorher mit Papier aus.
Einen größtmöglichen Kreis aufs Papier und kleinen Kreis mit dem Durchmesser vom Objektiv zeichnen.
Dann einen geraden Schnitt von Aussen zum Zentrum, außen den Kreis und den kleinen Kreis ausschneiden.

Das kann man jetzt um das Objektiv rumlegen, den richtigen Absatz wegem Zoom ermitteln, und den Winkel der ausgeschnitten werden muß ermitteln. Wenn man jetzt den Bogen radial zusammenzieht (mit Tesaband fixieren) steigt der Kegel auf. Der Kegelrand sollte so 3-6mm über dem Objektiv stehen, dann kann man die Kamera auch mal schräg zum Glas positionieren.
Je größer der Kreis desto besser die Abschirmung. Das Moosgummi ist aber auch flexibler, man kann die Kamera besser an das Glas heranrücken.
Je kleiner der Aussenkreis, desto steiler und stabiler wird der Kegel, schlechtere Positionierung vor dem Glas.
Wenn man seinen Kegel ermittelt hat, kann man das Papier einfach an der doppellagigen Stelle gerade durchschneiden. Damit hat man die Kante genau ermittelt. Hier wird dann später zusammengenäht.

Ich bin bei einem Außenradius von 65mm gelandet und 45 Grad die man aus dem Kreis rausnimmt (Bild 1).

Das fertige Papier mit doppelseitigem Klebeband auf den Moosgummi aufkleben und dann fertig aus dem Moosgummi rausschneiden. Und schön rund schneiden. Den kleinen Innendurchmesser lieber zu klein ausschneiden, man kann vor dem zusammennähen noch schön korrigieren.
Am Ende ein Glasrotwein, Nadel und Faden und geschmeidig zusammennähen.
Oder die Ehefrau mal wieder betören.

Die Fotos dienen der Anschaung.

gruß gehtnix
Dateianhänge
Bild 1.jpg
Bild 1.jpg (31.58 KiB) 1244-mal betrachtet
Bild 2.jpg
Bild 2.jpg (45.54 KiB) 1239-mal betrachtet
Bild 3.jpg
Bild 3.jpg (36.53 KiB) 1243-mal betrachtet
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast