CHDK-Tonwertkurven

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

CHDK-Tonwertkurven

Beitragvon chiptune » 16.09.2008, 13:39

Hallo,
hat schon jemand diese Tonwertkurven ausprobiert? Wenn Ja:
    Woher habt ihr die Tonwertkurven?
    Gibt es spezielle Canon-Tonwertkurven?
    Mit welchem Programm kann man Tonwertkurven erstellen/editieren?
    Gibt es irgendwelche Canon-Referenzkameras, in derer Manual man fündig werden könnte? Das 40D-Handbuch kennt das Stichwort nicht.

Viele Grüße
chiptune
SX100IS mit CHDK
MD_SLOWMD_FASTMD_TUNE
chiptune
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.07.2008, 06:24

Beitragvon fe50 » 16.09.2008, 14:34

Hi chiptune,

die "Standardkurve" ist im Paket (s.u.) dabei, die kann geladen werden und als Vorlage für eigene Kreationen dienen...

Von Canon kenn' ich keine - die kamerainternen Bearbeitungsfunktionen wie Weißabgleich, Farbkurven etc. sind gut gehütete Geheimnisse, das macht ja teilweise nur den kleinen Unterschied zwischen den Herstellern aus...

Diese Seite kann schon mal zur Orientierung ganz nützlich sein...

-> Downloadlinks hab' ich generell in der Wikia eingepflegt: Software (dazu muss man im engl. Forum angemeldet sein), ich hab' das ZIP-File "CurveUpdate.zip" zusätzlich mal hier angehängt.

-> Entpacken, .exe starten, zum laden/speichern in's untere Feld den Dateinamen ohne Erweiterung von Hand eintragen...

Für Referenzen etc. musst Du mal das Internet durchforsten, oder besser das engl. Forum - oder gleich anhand der oben angeführten Seite und evtl. mit Hilfe von Wikipedia-Grundlagenartikeln selber probieren...
Dateianhänge
CurveUpdate.zip
CHDK Curve Editor
(26.64 KiB) 108-mal heruntergeladen
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon chiptune » 16.09.2008, 18:59

werde mal etwas damit rumspielen :D

Merci
chiptune
SX100IS mit CHDK
MD_SLOWMD_FASTMD_TUNE
chiptune
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.07.2008, 06:24

Beitragvon chiptune » 17.09.2008, 20:01

So richtig bekomme ich die Funktion nicht in Schwung.

Möglicherweise hab ich auch etwas nicht richtig verstanden.

Zwischen Kurven an/aus [None], [+1EV], [+2EV] kann ich in den Ergebnissen keinen Unterschied sehen (die Datei syscurves.cvf ist natürlich im CHDK-Ordner).

Was bedeutet [AutoDR] (automatischer Dynamikbereich) konkret?
Berechnet die Kamera nicht, entsprechend dem Bildinhalt, eigenständig eine Tonwertkurve. Berechnet CHDK mit dieser Option eine zusätzliche Tonwertkurven?

viele Grüße
chiptune
SX100IS mit CHDK
MD_SLOWMD_FASTMD_TUNE
chiptune
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.07.2008, 06:24

Beitragvon msl » 17.09.2008, 22:03

Schwieriges Thema!

Es hat schon lang genug gedauert, herauszufinden, wie die Funktion zu bedienen ist.
Zwischen Kurven an/aus [None], [+1EV], [+2EV] kann ich in den Ergebnissen keinen Unterschied sehen

Einen Unterschied kann ich da schon sehen, angefangen bei der ganz schön langen Berechnungszeit. Wenn man eine normale Aufnahme mit einer Aufnahme +2 Ev und einer Aufnahme mit +2 Ev-Kurvenfunktion vergleicht, kann ich deutliche Unterschiede feststellen. Die Kurvenfunktion kompensiert die längere Belichtungszeit, die man bei normalen + 2Ev hat. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass das Bild mit Kurvenfunktion dynamischer wirkte.

Bei AutoDR muss ich bisher auch passen. Große Unterschiede habe ich da bisher auch nicht festgestellt.

Berechnet CHDK mit dieser Option eine zusätzliche Tonwertkurven?

Es ist ja eine Kurve vorhanden (syscurves), die offensichtlich in das Bild gerechnet wird. Deshalb dauert es ja auch immer so lange.

Vielleicht sollte man mal eine genormte Testreihe machen, um genauere Aussagen über diese Funktion machen zu können.

Interessant wären auch gebrauchsfähige Benutzer-Kurven, mit denen zielgerichtet ein Bild verändert werden kann.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon fe50 » 17.09.2008, 22:38

Da solltet ihr evtl. noch etwas warten, vor allem bei AutoDR dürfte noch eine Überarbeitung kommen...

Zitat von toinech (hat diese Funktion programmiert) vom 14.09.08 (link):
I may need to adjust the SYSCURVES a little bit to get the desired effect.
As yet they are not aggressive enough to reduce the blown out.
Still need to do some more study here.
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon chiptune » 18.09.2008, 08:53

@msl
Auf die Bearbeitungszeit habe ich nicht gesondert geachtet. Allerdings habe ich ein Motiv mir hohen Schwarzanteilen ausgewählt, da mit dieser Funktion die Schattenpartien aufgehellt werden sollten - und hier habe ich auf den ersten Blick keine Unterschiede feststellen können; bei +2EV sollte der Effekt eigentlich augenscheinlich sein.
Ich werde noch mal ins englische Forum abtauchen.
Vielleicht findet man auch in Nikon-Foren irgendwelche Analogien. Die größeren Nikons beherrschen Tonwertkurven offensichtlich werkseitig. Die Nikons speichern die eingesetzten Tonwertkurven zusätzlich in ihren RAWs ab, was man wohl mit CHDK nicht hinbekommen wird.
Grüße
chiptune
SX100IS mit CHDK
MD_SLOWMD_FASTMD_TUNE
chiptune
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.07.2008, 06:24

Beitragvon C4_87 » 24.06.2009, 10:51

da das thema noch nicht mit beispielen unterstütz wurde werd ich mal den anfang machen

orginal:
Bild

mit einer chdk-kurve:
Bild

versuch einer ähnlichen kurve mit PS:
Bild

*edit*
müsste diese kurve gewesen sein:
http://www.xup.in/dl,70468816/c4krass2.CTC/
Zuletzt geändert von C4_87 am 24.06.2009, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
CHDK-DE_g7i (neuste)

http://zephyrc4.deviantart.com

[irgenwie hab ich ja mit den : ^^] ^^
Benutzeravatar
C4_87
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 249
Bilder: 5
Registriert: 13.06.2008, 12:26
Wohnort: Jetzt in DD

Beitragvon msl » 24.06.2009, 13:11

Hallo C4_87,

ein schönes Beispiel, was du da zusammengestellt hast. Welche Kurve bzw. Einstellung hast Du eigentlich verwendet. Sollte es eine Custom-Kurve sein, kannst Du diese ja mal posten.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Curvepunkte mit aufeinanderfolgenden x-Werten nicht möglich?

Beitragvon Sinter » 06.10.2009, 16:10

Hallo,

mit dem CurveEditor gelingt es mir nicht zwei Kurvenpunkte zu definieren, deren x-Achsenwerte jeweils unmittelbar aufeinanderfolgen. Wenn man einen Punkt (x1, y1) definiert, dann kann man keinen Punkt (x1+1, y2) definieren.

Hat das einen technischen Grund? Denn durch diesen Sachverhalt sind wohl leider keine ganz scharfen (senkrechte) Kurvenstufen möglich, was manchmal jedoch wünschenswert wäre.

Ich habe schon versucht die Sache mittels einer manipulierten CTC-Kurve zu umgehen und diese einzulesen, aber auch mittels CTC-Einleseversuch akzeptiert der CurveEditor keine zwei Punkte mit unmittelbar angrenzenden x-Werten.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Beitragvon msl » 07.10.2009, 09:54

Hallo,

der CurveEditor ist sehr einfach gehalten und sicherlich noch nicht ausgereift.

Senkrechte Kurvenabschnitte sind mir beim Testen bisher auch nicht gelungen. Das wird am Programm liegen. Der Entwickler der Kurvenfunktion scheint seine Arbeit gegenwärtig nicht weiterzuverfolgen. Ich habe bisher auch keinen Quellcode des CurveEditors gesehen.

Außerdem müssen erst mal Probleme im Zusammenhang mit 12-Bit-RAW-Kameras und Kurvenfunktion geklärt werden. Für diese Kameras steht die Funktion bisher nicht zur Verfügung.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

CurveEditor ist trotz der Einschränkung hilfreich

Beitragvon Sinter » 09.10.2009, 11:17

Hallo,

ich habe mir schon gedacht ob die derzeitige Einschränkung vielleicht damit zusammenhängen könnte, dass die Keypoints grafisch als "dicke" Punkte dargestellt werden und der Editor in seiner Grafik neue Punkte daher nur auf (seitlichen) Abstand zulässt? Oder vielleicht dass die (in der Bildschirmdarstellungsgröße offenbar fixierte) Tonwertkurve grafisch auf das Bildschirmraster angewiesen ist, also neue Punkte nur auf einer neuen Pixelspalte des Bildschirm setzen kann? Aber ich schätze, es stecken andere Gründe dahinter.

Dennoch, auch wenn der Curve-Editor noch nicht ganz ausgereift ist, so halte ich ihn schon in der jetzigen Form für äußerst hilfreich, vor allem die CVF-Kurven, denn die CV-Kurven bringen manchmal sehr kuriose (aus meiner Sicht nicht erklärbare) Phänomene zustande, wie z. B. mehrfarbige Bilder (patchworkartige farbig hinterlegte Rechtecke) wenn/obwohl man nur einen einzigen Farbkanal zulässt während man alle andere Farbkanäle abgeregelt hat. Daher scheinen die CVF-Kurven wesentlich interessanter und deren Wirkungen kalkulierbarer. Gut wäre noch wenn man schon im Editor erkennen könnte, welche der 1024 Y-Werte welchen Wert (0 bis 255) in dem später generierten 8-Bit-JPG-Bild repräsentieren. Ich vermute, das wird nicht linerar umgesetzt, sondern da wird jeder 10-Bit-Wert über eine weitere kamerainterne Tonwertkurve (entsprechend der Kameraeinstellung) nochmals auf im Detail unbekannte Weise umgerechnet.

Die Möglichkeit von senkrechten Stufen im CurveEditor wäre zwar eine feine Sache, aber vorerst kann ich noch recht gut mit der jetzigen CurveEditor-Version leben. Ich bin noch am (zeitaufwändigen) Testen verschiedener Kurven. Je nach Zielstellung ist bei der Kurvendefinition indes oft viel zeitraubende Feinjustierung nötig. Noch stecke ich voll drin (derzeit mit über 50 Kurven im curve-Verzeichnis der Kamera). Mal sehen welche Kurven sich dann nach der Feinarbeit als einigermaßen solide und veröffentlichenswert herauskristallisieren.

Vielleicht würden dadurch mögliche erweiterte Cam-Nutzungsmöglichkeiten auch dazu beitragen, dass für 12-Bit-Kameras eine Lösung forciert wird. Und wenn mal paar sinnvolle Kurven für 10-Bit-RAW-Kameras vorliegen, vielleicht finden dann auch mehr CHDK-Nutzer an diesem (bislang eher im Schatten stehenden) Thema gefallen.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste