PowerShot A530 Autoload und Belichtungsreihen

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

PowerShot A530 Autoload und Belichtungsreihen

Beitragvon Snewi » 29.10.2008, 16:00

Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich 2 Fragen!
Zum einen habe ich das CHDK auf meine Kamera geladen und über FirmUpdate gestartet! Wenn nun die Kamera ausgeht ist das CHDK weg und ich komme nicht mehr daran! Woranliegt das?

Wenn ist denn dann nun aktiv ist wo komme ich ins Menü und wo sind die Einstellungen für HDR Fotos das heisst welche Einstellungen muss ich nehmen um HDR Fotos zu erstellen!


Gruß
Snewi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2008, 00:56

Beitragvon Babul » 29.10.2008, 16:32

diese frage darf ich beantworten: das chdk hast du sicher nicht auf die kamera, sondern auf eine sd-karte geschrieben. das ist der zentrale kern, um den es sich beim chdk dreht: es ist KEIN firmware-upgrade, sondern eine erweiterung, die beim anschalten der kamera geladen wird (karte locked, bootfaehig, chdk drauf, evtl manuell starten oder booten, haengt glaub ich von vxworks oder dryos ab)...
da du es schonmal zum laufen gebracht hast: KEINE SORGE, du muss lediglich die karte wieder in die cam und schon laeufts.
zu deiner 2. frage: HDR-bilder (also serien) erstellst du, indem du beim "normalen" kameramenu im "custom timer" mehr als 1 bild waehlst (sagen wir mal 5). dann im chdk-menu "extra photo-operations" das ins untermenu "bracketing in continous mode", den TV-wert auf z.b. 1EV (halbe verschlusszeit) stellen. als letztes musst du den bracketing "typ" waehlen. der ist bestimmt auf + gestellt (d.h. die belichtungszeit wird immer kuerzer)...
und denk dran: bevor du ausloest, den <alt> modus verlassen, sonst ist das script dran (such dir ein intervall-script!!)
Benutzeravatar
Babul
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.08.2008, 19:39
Wohnort: Lindenfels

Beitragvon msl » 29.10.2008, 18:04

Hallo Snewi,

herzlich willkommen im Forum.

Zu Deinen Fragen hat Babul schon Tips gegeben. Wichtig ist halt, dass Du Deine SD-Karte bootfähig machst. Dann wird CHDK immer automatisch gestartet. Wie das alles genau funktioniert, kannst Du im Handbuch nachlesen. Dort findest Du auch umfangreiche Infos zum Umgang mit CHDK.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4507
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon Snewi » 29.10.2008, 20:37

Welches Skript könnte ich hier nehmen?
Ich find das Handbuch nicht vielleicht hat jemand einen Link?

Danke und viele Grüße
Snewi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2008, 00:56

Beitragvon CHDKLover » 29.10.2008, 20:53

Hallo
als Skript könnte ich dir dieses hier empfehlen. Aber wenn es um "normale" Belichtungsreihen geht ist die CHDK eigene Funktion schneller.
Das Handbuch findest du hier.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon Babul » 29.10.2008, 20:54

das ist das tolle: chdk braucht keine scripts mehr, um hdr-bilder zu machen. das geht im "custom-timer" oder "burst-mode" (der "endlos"-modus). besser ist der custom, weil du eine startverzoegerungszeit bestimmen kansst, dann die anzahl der bilder. (bei der a720, deine kamera sollte wohl aehnliche funktionen haben, oder?)
ach ja: die anleitung findest du bei der antwort, die msl geschrieben hat (in seinem profil am ende der nachricht) sind diverse links, einer leitet dich direkt zur aktuellen chdk-version, der andere zur anleitung um.
ok, ich bin mal gespannt, ob du den custom-timer-modus finden, einstellsen, benutzen kannst. uebrigens: die verzoegerungszeit ist fuer eine manuelle bilderserie zu empfehlen, selbst am stativ kann das beruehren (oder loslassen) des ausloeseknopfes die kamera bewegen >verwackeltes 1. bild)...
Benutzeravatar
Babul
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.08.2008, 19:39
Wohnort: Lindenfels

Beitragvon Snewi » 30.10.2008, 09:35

Hallo Babul,

danke nochmal für deine schnelle und freundliche Unterstützung! Ich hatte es mir vielleicht ein wenig einfacher vorgestellt! Hab jetzt das CHDK zum laufen gebracht und die Einstellungen vorgenommen nur finde ich bei der Camera den custom timer modus nicht!
Was ist nun wenn ich ihn gefunden habe kann ich dann mit den Einstellungen vom CHDK ganz normale Bilder machen und diese dann mit z.b easyHDR bearbeiten und wie bekomme ich so schöne Bilder?
GVielleicht kannst du mich noch ein wenig aufklären?

Gruß
Snewi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2008, 00:56

Beitragvon Snewi » 30.10.2008, 09:58

Habs gefunden und die ersten Bilder gemacht :-) Mal sehen wie es wird!
Aber vielleicht grundsätzlich wann sollte ich welche Einstellungen vornehmen um richtig gute Bilder zu bekommen?

Eine Frage noch undzwar wie kann ich die Einstellungen die ich vornehme so erhalten auch wenn die Kamera ausgeht?
Und was ist mit einem Script wie oben beschrieben was bewirkt es und wo stelle ich es ein?

gruß
Snewi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2008, 00:56

Beitragvon Babul » 30.10.2008, 16:46

das chdk speichert die einstellungen, sobald der <alt> modus verlassen wird, ab. es gibt allerdings ein paar einstellungen, die das speichern verhindern oder zulassen, wie z.b. das speichern der script-parameter (zu finden in "script parameters", "save params". ausserdem existiert im menu "bracketing in continous mode" der eintrag "clear bracket values on start", der bewirkt, dass du nach jedem anschalten die blendeneinstellung (sprungweite in EV) neu einstellen musst. also die markierung "clear" an diesem punkt aufheben, das spart dir bei jedem anschalten (mit derselben "hdr"-karte) ein paar kostbare sekunden.
die canon (a720) merkt sich von "haus aus" nicht: serien-modus, mf (zoom)... waehrend iso, wb, mycols, blitz usw eingestellt bleibt.
fuer hdr-bilder (also serien mit unterschiedlicher helligkeit) gibt es mehrere ansaetze, wobei 2 gleich rausfallen:

sinnlos 1) blende variieren -> ergibt verwaschene bilder, da die tiefenschaerfe mit geschlossener blende (f=2.8) weiter an der linse liegt (hintergrund unscharf), waehrend bei f=8.0 der tiefenschaerfebereich etwas im hintergrund, also weg von der linse, liegt. ausserdem wird ein bild dunkler, sobald die blende geschlossen wird, das erfordert laengere belichtungszeiten bei geschlossener blende...

sinnlos 2) ISO-bracketing -> der ISO-wert bestimmt nur die multiplikation der helligkeit bei gleichbleibender belichtungszeit (das multipliziert auch das rauschen, und verringert den dynamikumfang!).

empfohlen 3) belichtungszeit variieren -> ohne stativ kaum machbar, dennoch hast du viele belichtungszeiten (von 65 sec bis 1/10000 (?) sec), die blende ind ISO wirken sich (da konstant) immer gleich aus, naemlich garnicht.
den anfangswert (zeit) kannst du leicht rausfinden, indem du solange die zeit erhoehst (nicht im <alt>modus!) , bis die dunkelsten punkte gut sichtbar sind (dunkles auto in schattiger garage).
z.b. 4 sec: merken.
dann solange verringern, bis der helsste bereich dunkel wird (weiss-blauer himmel wird dunkelblau-schwarz).
z.b. 1/400: auch merken.
nehmen wir mal 1EV als basis.
merke: beim TV-bracketing heisst 1EV = halbe belichtungszeit.

4 sekunden und EV-wert auf 1 ergaebe folgende serie:
4, 2, 1, 1/2, 1/4, 1/8, 1/16, 1/30, 1/60, 1/125 = 10 bilder, jedes die haelfte des vorgaengers...
da du auch 1/250, 1/500 brauchst, sollten es mehr bilder sein, das werden aber zu viele. ALSO den EV-wert hoeher stellen (statt die bel.zeit zu halbieren, vierteln wir jetzt):

stellst du den anfang auf 4 sekunden, und den EV auf 2, ergibt das eine bilderserie mit 1/4 der belichtungszeit in relation vom vorgaengerbild:
4, 1, 1/4, 1/16, 1/64, 1/250, 1/1000, 1/4000.
bis die zeit 1/400 erreicht, sind es 6 bilder, dann das 7. mit 1/1000.
es kann nicht schaden, am anfang und am ende einer serie ein bild zuviel zu haben, man kann nie wissen :)

ich hoffe, das ist kompliziert genug, damit sich das 2. mal lesen lohnt :)
Benutzeravatar
Babul
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.08.2008, 19:39
Wohnort: Lindenfels

Beitragvon Snewi » 31.10.2008, 09:15

ich habs auch dreimal gelesen und noch nicht alles verstanden :-(
Also wie ist das nun genau mit den Verschlusszeit Belichtungsreihen? Gibt es hier Werte die man bei bestimmten Szenarien benutzt oder wann nimm ich welchen Wert?

Und auf was sollte ich den Iso Bracketwert stellen?
Und wie sind wenn ich dann Bilder aus dem normalen Kameramenü machen die Einstellungen? Auto? oder manuell und dann wie genau?

Danke und Gruß
Snewi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.10.2008, 00:56

Beitragvon msl » 31.10.2008, 11:28

Hallo,

es kann keine Vorgabewerte für bestimmte Situationen geben. Hier mußt Du schon probieren und Dir einen Ablauf erarbeiten. Ich denke, Babul hat es gut verdeutlicht, welche Einstellungen sich wie auswirken.

Den ISO-Bracketwert brauchst Du bei Verschlusszeit-Belichtungsreihen nicht einzustellen. Du solltest nur einen festen niedrigen ISO-Wert im Kamera-Menü einstellen, da die kompakten Kameras bei höheren ISO-Werten schnell zum Bildrauschen neigen.

Probier die verschiedenen Einstellmöglichkeiten aus und studier das Handbuch. Dann wirst Du auch weiterkommen.

Letzendlich kann Dir CHDK nur Hilfestellung geben, um gelungene Bilder zu machen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4507
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast