Optimales Portraitfoto - Hintergrund richtig unscharf stelle

DRI/HDR-Bilder, Zeitraffer, Bilder mit extremer Tiefenschärfe, Stereobilder

Optimales Portraitfoto - Hintergrund richtig unscharf stelle

Beitragvon Umino » 18.12.2008, 14:49

Hallo Mitglieder ! :)

Da ich sehr gerne Menschen fotografiere, davor die A430 machte und mir leider nur Automatikmöglichkeiten zustanden, bin ich nun Besitzer einer A590IS. Das Ding ist wirklich schnuckelig.

Meine Frage wäre nun, wie ich es hinbekommen könnte, eine Person zu fotografieren und den Hintergrund gleichzeitig sehr unscharf zu bekommen. Ich habe es bis jetzt mit der Manuellen Einstellung versucht, indem ich die Blende so hoch wie möglich eingestellt habe (f=8.0) und die Belichtungszeit auf 1/10. Zwar klappt dies, aber nur schwach. Der Hintergrund ist zwar leicht unscharf, aber nicht richtig unscharf. Ich hoffe, man versteht mich.

Ich würde euch nun gerne Fragen, was ich nun genau einstellen müsste, damit der Hintergrund richtig unscharf und das Objekt (= Mensch) richtig schön im Vordergrund geholt wird? Ist dies technisch überhaupt mit der A590 möglich? Ich habe bis jetzt nur Tipps wie "lange Belichtungszeit" und "Blende so weit wie möglich öffnen" gehört. Was mache ich falsch? #-o

Ich bedanke mich für Tipps im Vorraus!
Powershot A590IS
Umino
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 19
Registriert: 02.12.2008, 22:15

Beitragvon no.7 » 18.12.2008, 15:15

Hallo Umimo,

die richtige Belichtungszeit hängt immer von den jeweiligen Lichtverhältnissen ab,
bei ner 1/10 sec. sollte ein Stativ eigentlich geboten sein.
Von der Belichtungszeit hängt die Schärfe nicht unbedingt ab,
wenn aber die Zeit zu lang ist bei bewegtem Motiv, so wird's natürlich unscharf und verschwommen.
Die Unschärfe bekommt man mit einer möglichst offenen Blende
(d.h. so kleine Blendenzahl wie geht), und einem möglichst nicht zu nah
hinter der Person befindenden Hintergrund hin.
Die Zoomeinstellung spielt auch eine kleine Rolle, einfach mal ausprobieren
und die Ergebnisse auswerten.

Gruß
no.7
SX40HS,S5IS (+ CHDK, ist doch klar!)
Benutzeravatar
no.7
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 97
Bilder: 0
Registriert: 06.05.2008, 17:47

Beitragvon CHDKLover » 18.12.2008, 15:16

Hallo Umino,
du kannst den Effekt noch verstärken, indem du voll auszoomst. Außerdem kannst du mit dem CHDK den Blendenwert bis f16 erhöhen. (Extra Foto Einstellungen)

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon PhyrePhoX » 18.12.2008, 15:33

ey!

f16 - geschlossene blende! je höher dieser wert, desto schärfer der hintergrund. Je kleiner der Wert desto grösser die Blende :)

Also möglichst irgendwas mit 2. benutzen.
Und zoomen, wie bereits geschrieben wurde.
Benutzeravatar
PhyrePhoX
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 490
Registriert: 04.07.2008, 22:31

Beitragvon CHDKLover » 18.12.2008, 15:37

Oh sorry,
hab mich von Umino verleiten lassen. Aber PhyrePhoX hat natürlich recht.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 19:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon Babul » 19.12.2008, 03:26

eine weitere moeglichkeit besteht darin:
*** KEIN *** stativ
gedimmtes licht (blaue stunde ist ideal) fuer aussenaufnahmen
ISO=80
blende=2,8
belichtungszeit lange (!!!) , also in etwa 1/4 sec oder LAENGER einstellen
blitz ANSCHALTEN, aber nicht auf maximum, gell? :)
vorzugsweise den blitz erst am ENDE der belichtung ausloesen (2nd curtain)
---und jetzt kommts: waehrend des ausloesens das motiv umkreisen (nahaufnahmen ermoeglichen das), aber immer fokussiert halten. der winkel und die geschwindigkeit (langsaaaaaaaaaam!) der umdrehung bestimmt dann die unschaerfe im hintergrund (verwischte wolken, horizont), durch den blitz wird dann das hauptmotiv im vordergrund ausgeleuchtet, OHNEdie entstehung eines schlagschattens im hintergrund (der ist ja weiter weg und ausser reichweite des blitzes)

unschaerfe muss ja nicht zwanglaeufig durch technologie (blende etc) entstehen, sondern die richtige technik ist mitentscheidend...

bei den ersten versuchen, den hintergrund schoen kraeftig hinzubekommen, emofehle ich dir, zuerst ohne blitz ein "helles" (unscharfes) bild zu machen. der rest ergiebt sich dann von selbs...
Benutzeravatar
Babul
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.08.2008, 19:39
Wohnort: Lindenfels

Beitragvon no.7 » 19.12.2008, 16:42

einfach nur so zur Veranschaulichung hier mal ein Vergleich
zwischen Stativ und der vorgenannten "Babul-Methode",
beides sonst gleich in Makro-Einstellung mit F 2.7 und 4 sek., ISO 80

MfG
no.7
Bild Bild
SX40HS,S5IS (+ CHDK, ist doch klar!)
Benutzeravatar
no.7
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 97
Bilder: 0
Registriert: 06.05.2008, 17:47

Beitragvon Umino » 05.01.2009, 01:03

Hallo,
verzeiht, das ich mich so spät melde!

Ich habe nun den "Kniff" rausgefunden, indem ich die Blende so weit wie möglich Öffne (= so kleine Blendenanzahl wie möglich ;) ) und voll heranzoome. Übrigens verstärkt dies auch bei Makro Aufnahmen den unscharfen Hintergrund Effekt.

Man lernt nie aus!


Ich danke für alle Antworten und Tipps!


Umino
Powershot A590IS
Umino
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 19
Registriert: 02.12.2008, 22:15


Zurück zu kreative Arbeit mit dem CHDK

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste