Projekt: Multi-Row-Panorama-Kopf - günstig selbstgemacht

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Projekt: Multi-Row-Panorama-Kopf - günstig selbstgemacht

Beitragvon Akira2007 » 03.04.2009, 19:26

Mein Projekt:
Ich brauch einen Multi-Row-fähigen Panoramakopf.


Ziel:
Möglichst günstig und möglichst mit Material aus lokalen Geschäften. ;)


Erste Überlegung:
Ein schnelles Modell zum Test des Funktionsprinzip.
Bild

Dann bin ich mal in OBI und hab mal geguckt was die so an Material haben.
Dort hab ich günstige 4-Kant Aluprofile gefunden. 25x25mm Abmessung.
Kosten ca. 7 Euro pro Meter. Und Schrauben gibts da auch. :D
Nur das 1/4 Zoll-Material muss ich wohl online bestellen.


Planung:
Nachdem das Grundmaterial festgelegt war, gings nun in Sketchup ans planen.
Nach ein paar Stunden gabs folgendes Ergebnis:

Das weisse runde Ding ist der Platzhalter fürn Stativkopf.
Der pinke Punkt soll den Nodalpunkt darstellen.

Damit lässt sich die Kamera nun beliebig um den Nodalpunkt drehen.

Bild
Bild
Bild
Bild


Materialbedarf:

1m 4-Kant Aluprofil 25x25mm
M8 Schrauben,Muttern und Scheiben
1/4" Schrauben und Muttern
8mm Bohrer
18mm Bohrer
geschätze Kosten: 20-40 Euro


Ausführung:
folgt in Kürze ;)




Fragen, Anregungen und Hinweise auf eventuelle Fehler sind gerne gesehen. :)



EDIT1:
Noch zwei Beautyshots ;)
Bild
Bild
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Herr Nelius » 04.04.2009, 11:17

Hallo Akira2007

Schönes Projekt! Da muss ich mir ja glatt mal überlegen ob ich mir nicht auch mal so ein Ding bau. :-k

Du hast auf deiner Zeichnung den Nodalpunkt auf die Oberfläche des Objektives gesetzt. Ich weiß natürlich nicht, ob das Absicht war oder ob du nur irgendeinen Punkt gesucht hast um mal einen einzuzeichnen, aber der Nodalpunkt ist nur ganz selten direkt auf der Linse.

Hier ist mal eine von vielen Seiten, die erklären wie man den Nodalpunkt am besten herausfindet:
http://www.digitalkamera.de/Fototipp/Pa ... /2037.aspx

Und das hier ist noch ne andere schöne Seite auf der auch einige Links zu selbstgebauten Panoramaköpfen sind:
http://www.panphoto.de/

Viel Spaß noch beim basteln!
Herr Nelius
A620 + 40D
erste mit neuster CHDK Version
Herr Nelius
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 08.06.2008, 11:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Anubiz » 05.04.2009, 18:17

Hey ihr 2,
echt geiles Projekt!
Bin auch am überlegen mir so was zubasteln, aber da gibts auch schon das erste Problem: wie bekommt man ohne Fräse gescheite Langlöcher hin?

Außerdem gehe ich davon aus, das ich das ganz etwas abwandeln muß für meine S3 IS (die ist nämlich "etwas" schwerer und hat andere Maße....)

Werde mal bei Canon anfragen bezüglich des Nodalpunktes bei meiner S3 IS, vielleicht wird die Planung und ausführung dann etwas einfacher......

Die Schraube für die Kamerabefestigung hab ich schon. ;)

Gruß Anubiz
PowerShot S3 IS + CHDK
mit Tubus, Pol-, UV- und ND-Filter
Anubiz
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2008, 23:31
Wohnort: nähe Homberg/Efze

Beitragvon Akira2007 » 05.04.2009, 22:13

Anubiz hat geschrieben:wie bekommt man ohne Fräse gescheite Langlöcher hin?

Ganz einfach, die ganze Länge entlang Löcher in der gewünschten Größe bohren.
das ergibt dann ein solches Lochbild: OOOOO
Man kann auch überlappend bohren, dann hat man weniger wegzufeilen.
Die abstehenden Reste dann glattfeilen.
Mit etwas Geduld und Feingefühl, sollte das saubere Ergebnisse liefern.

Voraussetzung ist dafür aber eine gute Standbohrmaschine mit Schraubstock und scharfem Bohrer.
(Siehe dazu meine Anmerkung am Ende.)


Anubiz hat geschrieben:Außerdem gehe ich davon aus, das ich das ganz etwas abwandeln muß für meine S3 IS (die ist nämlich "etwas" schwerer und hat andere Maße....)

Nein musst du nicht, ich hab das Kameramodell in meiner Zeichnung mal an die S3 IS angepasst.
Die Kamera passt wunderbar und hat noch in jede Richtung genügend Spielraum für Korrekturen.


Anubiz hat geschrieben:Die Schraube für die Kamerabefestigung hab ich schon. ;)

Guter Anfang. :)






Und vielleicht noch als Anmerkung zum Materialbedarf:

Was sicher eine wichtige Voraussetzung ist, wäre eine Standbohrmaschine mit passendem Schraubstock.
Ich denke Freihand sollte man das auf keinen Fall bohren, da sonst die Passgenauigkeit nicht mehr stimmt, was nur zu unötigen Fehlern führt.
Wenn man sowas nicht selber hat, ist wahrscheinlich die einfachste Lösung in der örtlichen Schlosserei mal nett zu fragen ob man da mal eine halbe Stunde an eine Bohrmaschine benutzen kann.


Und wenn man sich das Aluvierkant im Baumarkt holt, vorher prüfen das es auch gerade ist.
Aber sollte im Baumarkt kein Problem sein, da gibts ja jede Menge Wasserwaggen in allen Größen. :D
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Slartibartfaß » 06.04.2009, 04:47

Und es gibt auch im Baumarkt für wenig Geld Nivellierteller.
Ich hab mir so eine Laserwasserwaage gekauft, und da war so ein Teil ja mit dazu.
Nur mußten da der Plaste-Klemmhalterung gegen Alu eingetauscht werden.

Bild

Dann kam da unten noch eine Platte dran, mit 1/4"-Gewinde, damit es anstelle des Stativkopfes auf das Stativ geschraubt werden kann.


Bild

Dann wurde aus Alu-Vierkant noch ein Adapter gebastelt, ähnlich der Anleitung oben.
Aber für die Kamera hab ich eine Aluplatte genommen und diese dann mit einem dünnem Gummi beklebt, als Kameraschonung.

Bild

Das ganze dann mit Kamera.

Bild

Bild

In die Aufnahmeplatte für die Kamera sind 2 Löcher drin, die für die Brennweiten 28 und 85 mm (KB)
Im Bild ist die Kamera auf 28mm angeschraubt.

Der Lochkreis ist zum neigen der Kamera um jeweils 30°.
Wichtig für Kugelpanoramen.

Bild

Jetzt muß ich mich in Hugin nur noch soweit einarbeiten, damit ich auch mal ein ordentliches Kugelpanorama hinbekomme.
Einreihige Panoramen klappen ja schon super.
Zuletzt geändert von Slartibartfaß am 06.04.2009, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Powershot SX 10 IS - sx10-101a-0.9.8-776
http://uffp.de
Benutzeravatar
Slartibartfaß
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 95
Registriert: 26.03.2009, 09:02
Wohnort: Radeberg

Beitragvon Akira2007 » 06.04.2009, 15:26

Interessante Idee mit dem Nivellierteller.

Bin ja auch grad auf der Suche nach sowas
und hab bisher nur so Dinge wie Novoflex Panoramaplatte gefunden.
Was mir aber für 100 Euro viel zu teuer ist.

Muss ich mal bei uns im Baumarkt suchen ob die sowas haben.
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Herr Nelius » 06.04.2009, 21:01

Ich hab mal ein bisschen rumüberlegt und mir ist folgendes aufgefallen:

Mir ist aufgefallen, dass du als Verbindung (blauer Strich) der beiden Profiele nur eine einzige Schraube vorgesehen hast:

Bild

Glaubst du dass diese eine Schraube die Kamera aushält, die am roten Stück hängt, ohne zu verrutschen.

Beim Bispiel von Slartibartfaß wurde an dieser Stelle ein Lochkreis verwendet.

Viele Grüße
Herr Nelius
A620 + 40D
erste mit neuster CHDK Version
Herr Nelius
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 08.06.2008, 11:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Akira2007 » 07.04.2009, 01:06

Ja, die wird halten wenn man folgende Teile verwendet:

Bild


Die Idee dahinter:

Die Bohrungen sind 8mm, somit passt die Schraube exakt rein und hat nur minimales Spiel.
Dadurch das alle Berührungsflächen zwischen Schraube und Aluprofile ohne Gewinde sind,
ist auch die Abnutzung nicht so stark.

Die Unterlegscheiben sind 25mm gross und haben somit exakt die Kantenlänge der Aluprofile.
Somit kann man ziemlich viel Anpressdruck erzeugen
ohne das man Angst haben muss das die Schraube das Alu verformt.

Und auf der anderen Seite kommt eine schwere und schön große Flügelmutter dran,
die man auch ohne Werkzeug und Verletzungsgefahr fest anziehen kann.

Ob das auch in der Praxis hält sieht man dann, aber ich persönlich bin fest davon überzeugt. :)
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Slartibartfaß » 07.04.2009, 05:15

Auch bei mir hält eine Schraube.
Und meine SX10 wiegt auch was.
Der Lochkreis ist eher für das einfache einstellen, dass die Kamera auch möglichst winklig angebracht ist.
Meine erste Version eines solchen Adapters hatte auch nur eine Schraube. Aber ich hab dann mit einem Winkel (Schuldreieck o.ä.) die Kamera ausrichten müssen. Fand ich nicht so toll.
Und der Vorteil von 2 Schrauben (3 wie in meinem Fall ist auch bissl übertrieben, wie ich festgestellt hab)
man muß diese nur sehr leicht anziehen und trotzdem hält die Sache.
Powershot SX 10 IS - sx10-101a-0.9.8-776
http://uffp.de
Benutzeravatar
Slartibartfaß
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 95
Registriert: 26.03.2009, 09:02
Wohnort: Radeberg

Beitragvon Anubiz » 12.04.2009, 17:27

Soo, da bin ich wieder.....;)

@Akira2007
So hab ich das schon einmal mit einer Standbohrmaschine probiert (allerding bei Stahl) und das Ergebnis war nicht gerade das beste, um es milde auszudrücken. Überlappend bohren ging garnicht, der Bohrer ist jedesmal nach kurzer Zeit in die vorhandene Bohrung gerutscht...-->deshalb meine Frage ;)
Bei gelegenheit probier ich es aber nochmal. :)

@Slartibartfaß
Deine Luxusausführung mit dem Nivellierteller und Lochkreis ist echt genial !!! :shock:

Aus Kosten- und Platzgründen (Rucksack) werde ich aber erstmal Akira2007s einfachere Standartversion nehmen und etwas abändern, da meine Kamera nicht direkt auf das Stativ geschraubt wird (es wird eine Kunstoffplatte an die Kamera geschraubt und dann in die Schnellwechselhalterung am Stativ eingesetzt und festgeklemmt). Habe mir jetzt schon so eine Platte aus Holz nachgebaut, somit brauch ich dann kein Bohrung/Mutter mit Zollgewinde.... :)

Hab letzte Woche mal bei Canon wegen des Nodalpunktes angefragt, die konnten aber dazu leider keine Angaben machen.:(

Wenns klappt werde ich nächstes Wochenende mit dem Bau beginnen.....
PowerShot S3 IS + CHDK
mit Tubus, Pol-, UV- und ND-Filter
Anubiz
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2008, 23:31
Wohnort: nähe Homberg/Efze

Beitragvon Akira2007 » 13.04.2009, 12:53

Anubiz hat geschrieben:Soo, da bin ich wieder.....;)

@Akira2007
So hab ich das schon einmal mit einer Standbohrmaschine probiert (allerding bei Stahl) und das Ergebnis war nicht gerade das beste, um es milde auszudrücken. Überlappend bohren ging garnicht, der Bohrer ist jedesmal nach kurzer Zeit in die vorhandene Bohrung gerutscht...-->deshalb meine Frage ;)
Bei gelegenheit probier ich es aber nochmal. :)



Hast du auch einen Schraubstock verwendet und das Werkstück fixiert?
Falls nicht, dann ist klar das das nix wurde. ;)
Falls doch, dann ist wohl deine Standbohrmaschine nicht wirklich standfest.
Weil wenn Bohrmaschine, Schraubstock und Werkstück fest fixiert sind, dann kennt der Bohrer nur eine Richtung.
Oder was auch noch helfen könnte, den Bohrer nur soweit wie nötig aus dem Bohrfutter rausstehen lassen
oder einfach eine geringere Überlappung bohren.
Ausserdem ist zwischen Stahl und Alu auch ein Riesenunterschied in der Bearbeitung.
Ein scharfer Bohrer mit dem richtigen Vorschub geht durch Alu wie durch Butter.



@Topic

Nach Ostern gehts hoffentlich weiter, hab meine Schrauben bei online-schrauben.de bestellt
und warte da momentan seit ner Woche auf die Lieferung.
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Anubiz » 14.04.2009, 16:55

Doch, Schraubstock hab ich verwendet. Vielleicht lags einfach nur am Bohrer. Egal, werde diesmal nicht überlappend bohren,
denn das bißchen Alu is ja schnell weggefeilt....;)
Hast du dir schon gedanken wegen der Maße gemacht, denn bis jetzt haben wir nur ein Modell...!? Oder machst du das Pi mal Daumen?
Wichtig ist ja vor allen Dingen, das die Langlöcher an der richtigen Stelle sind, damit man später den Nodalpunkt auch trifft.
Diese Woche geh ich nochmal in den Baumarkt um das Material zu besorgen.
PowerShot S3 IS + CHDK
mit Tubus, Pol-, UV- und ND-Filter
Anubiz
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2008, 23:31
Wohnort: nähe Homberg/Efze

Beitragvon Slartibartfaß » 14.04.2009, 20:48

Ein ersten Ergebniss:
Bild
Zwar nur einreihig, dafür aber ohne Fehler (hab jedenfalls keine gefunden).

Ist der Blick von der Nonne, die Sonne über/hinter dem Rauenstein
Powershot SX 10 IS - sx10-101a-0.9.8-776
http://uffp.de
Benutzeravatar
Slartibartfaß
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 95
Registriert: 26.03.2009, 09:02
Wohnort: Radeberg

Beitragvon Akira2007 » 14.04.2009, 21:13

Anubiz hat geschrieben:Hast du dir schon gedanken wegen der Maße gemacht, denn bis jetzt haben wir nur ein Modell...!? Oder machst du das Pi mal Daumen?
Wichtig ist ja vor allen Dingen, das die Langlöcher an der richtigen Stelle sind, damit man später den Nodalpunkt auch trifft.
Diese Woche geh ich nochmal in den Baumarkt um das Material zu besorgen.


Ich hab mir da schon Gedanken gemacht, das Modell ist im Maßstab 1:1 gezeichnet.
Von daher sind alle Maße exakt bestimmt.

Ich hoffe mal das diese Woche endlich meine Schrauben kommen.
Dann werd ich das ganze nochmal prüfen und bei Bedarf kleine Änderungen/Verbesserungen vornehmen.

Dann kann ich auch eine komplette Teileliste und einen Plan mit Bemaßung erstellen.

Die Längen der einzelnen Bauteile kann ich dir aber schon mal sagen,
daran wird sich sehr wahrscheinlich nix mehr ändern.
Die wären 25, 50, 120, 130 und 170mm.
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon Anubiz » 09.05.2009, 21:02

Danke Akira2007

Hast du schon weiter gebastelt? Ich hatte die letzten Wochen leider keine Zeit um weiter zu machen (bin nur das Weekend daheim).
Die Platte für die Schnellspannvorrichtung hab ich aber fertig und im Baumarkt hab ich das 25er Alu gefunden, finde es aber etwas zu groß.
Ein 20er müsste doch eigentlich auch reichen...., oder?

Ach ja, hab im Netz noch das hier gefunden:
http://www.meinfotoshop.com/-Makrozubehoer-Makro-Panoramaschlitten-4-Wege-Panorama-Makro-Kreuzschlitten-fuer-alle-Spiegelreflexkameras/a-80900-31-34-0-0-0/

Damit kann man auch Stereofotos machen.....

Gruß Anubiz
PowerShot S3 IS + CHDK
mit Tubus, Pol-, UV- und ND-Filter
Anubiz
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.07.2008, 23:31
Wohnort: nähe Homberg/Efze

Nächste

Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron