Suche AkkuDummyNetzteil.

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Suche AkkuDummyNetzteil.

Beitragvon aurifer » 17.01.2010, 13:56

Ich finde es so unheimlich nervig den Akku nur extern laden zu können und auch keinen DC-in an meiner Ollen zu haben.

Übers Herz werd ichs aber nicht bringen mir so ein Teil für viele Euros zu kaufen.
Geschickt genug so ein PillePalleDingens selber zusammenzubauen bin ich leider och nicht.


Gibt es wenigstens einen McGyveresken Bastler der mich förderbedürftigen Weltenretter im Kampf gegen diese KonsumHölle unterstützt und mir ein Netzteilding vermacht?

230V>NB-4L oder falls es einfacher ist: 13,8 V DC>NB-4L?


mit dieser schwindenden AkkuProzentanzeige im Display find ich keine Geduld Timelaps oder StopMotion Fotos/Videos zu machen.
ixus 60
A495 -Die 28.02.11-Edition für 44€:
aurifer
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 62
Registriert: 31.07.2009, 16:19

Beitragvon HD-MA » 21.01.2010, 23:45

??
McGyveresken ??

Meinst Du den
http://www.stupidedia.org/stupi/Mc_Gyver

Einen alten Akku aushölen und ein Kabel herausführen sollte auch für unbegabte Bastler kein Hindernis sein - aber wer hat schon geeignete schlachtreife Akkus?

Bei uns im Dorf gibt es eine kleine Elektronikgruppe - die würden Dir bestimmt gegen etwas Lötzinn oder Bildergebnisse helfen.
Schau doch mal nach, ob es in Deiner Umgebung nicht so eine Gruppe gibt.
Oder andere Bastler.

Gruß


Eckhard
Canon A620 mit und A610 ohne CHDK, Olympus E-3 - leider ohne Script-Möglichkeit
HD-MA
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.09.2009, 22:09

Beitragvon aurifer » 22.01.2010, 00:48

'n Abend

ja, McGyveresk wie Rubenesk, MGyver-mässig.


Das AkkuDummy ist auch nicht das Problem. Und die Wiederstände und Lötdinger und Leiterplätchen bestimmt auch nicht wirklich.
Aber um Verschmorungen, Verletzungen und Explosionen oder ne wegen amateurhaftem diletantismus zerstörte Kamera vorzubeugen möcht ich selberbasteln vermeiden.

Meine Umgebung ist das Internetz! ;)



'Nacht
ixus 60
A495 -Die 28.02.11-Edition für 44€:
aurifer
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 62
Registriert: 31.07.2009, 16:19

Beitragvon Molch-Entertainment » 30.01.2010, 15:16

HD-MA hat geschrieben:Einen alten Akku aushölen und ein Kabel herausführen sollte auch für unbegabte Bastler kein Hindernis sein - aber wer hat schon geeignete schlachtreife Akkus?


Der akku ist bei mir nicht das Problem, aber das Aushöhlen... Ich kann den Akku ja nicht einfach durchsägen, dann bekomm ich den nichtmehr in der Originalgröße zusammen... Und wenn ich nur eine Art Loch reinschneide kann ich an die Pole nix drannlöten... :?: :?

(Ich reden von einem Mignon-Akku, keinen viereckigen)
Canon PowerShot A710 IS (Firmware: 1.00A) mit CHDK 0.9.9-867
Canon PowerShot SX20 IS (Firmware: GM 1.02B)


Molch-Entertainment.de
Benutzeravatar
Molch-Entertainment
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 52
Registriert: 09.01.2010, 21:21
Wohnort: Leipzig; neuerdings Erding/Bayern

Beitragvon HD-MA » 01.02.2010, 00:39

Ich war der Meinung, daß ein billiger NB-4L Nachbau geschlachtet werden kann. Diese Gehäuse sind doch aus Kunststoff.
Aus meiner Einschätzung heraus müssen die Kontakte erhalten bleiben, die große Fläche wäre "Operationsgebiet".

Habe aber keine praktische Erfahrung mit diesem Akku - meine Powershot hat glücklicherweise eine Anschlußbuchse für die Stromversorgung. Und ein passendes Gehäuse anstatt eines NB-4L habe ich auch nicht gefunden.

Hat niemand aus dem Forum einen alten NB-4L, der Dir zur Verfügung gestellt werden kann?

Hoffe, Du hast Glück!

Eckhard
Canon A620 mit und A610 ohne CHDK, Olympus E-3 - leider ohne Script-Möglichkeit
HD-MA
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.09.2009, 22:09

Beitragvon Knolly » 03.02.2010, 17:55

Ich habe mir so einen Akkudummy für meine IXUS700 gebaut. Einen alten Akku habe ich aufgesägt und die Akkuzelle entfernt. Den mittleren Kontakt habe ich entfernt und die beiden Kontakte mit einer Buchse verbunden. Diese Buchse musste dann genau mittig fixiert werden, damit der Stecker durch die kleine Klappe im Akkufachdeckel geführt werden kann. Ich habe das Gehäuse mit Heißkleber wieder zusammen geklebt. Durch die Wärme hat sich aber das Gehäuse leicht verzogen, so dass es etwas stramm im Akkufach sitzt. Um es wieder sicher aus der Kamera entfernen zu können, habe ich einen kleine Faden angebracht, an dem ich den Akkudummy herausziehen kann. Das funktioniert nun schon seit Jahren und hat mir bei Zeitrafferaufnahmen gute Dienste geleistet.

Gruß
Franz

Bild
A720-100c-1.0.1-DE_rev_267
A590-101b-1.0.1-DE_rev_267
IXUS700-101b-1.0.1-DE_rev_267
Benutzeravatar
Knolly
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 39
Registriert: 26.12.2008, 02:32

Beitragvon msl » 03.02.2010, 20:19

Danke Knolly,

damit diese Anleitung nicht untergeht, habe ich sie in den Wegweiser für Anleitungen aufgenommen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4510
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Beitragvon HD-MA » 03.02.2010, 23:37

Hallo Knolly,

Gratulation! Mit der Strippe zum Herausziehen - Klasse!

Damit hast Du sicherlich einigen Langzeit-Scriptern sehr geholfen.

Viele Grüße

Eckhard
Canon A620 mit und A610 ohne CHDK, Olympus E-3 - leider ohne Script-Möglichkeit
HD-MA
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.09.2009, 22:09

Beitragvon gehtnix » 04.02.2010, 03:06

Hi Knolly,

wenn ich das Richtig sehe, so hast Du nur eine Stirnseite abgesägt. Konntest Du dann die Innereien raus ziehen?
Hast Du die gesamte Hülle mit Heißkleber ausgegossen? Mit Heißkleber habe ich keinerlei Erfahrung, ich hätte da an Epoxidharz gedacht. Silikon hätte es wohl auch getan?

Kannst Du mit Schmirgeln die Form nicht wieder hinbringen? Das mit dem Faden, das hat ja was von Camelia ;)

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Knolly » 09.02.2010, 09:59

edit by mod: Sinnloses Komplett-Zitat des Vorgänger-Beitrages entfernt!

Nachdem ich die Stirnseite abgesägt hatte, war es leicht, das Gehäuse ganz zu öffnen. Dadurch war es einfach, die Innereien zu entfernen bzw. die Kontakte zu erreichen.
Die Wandstärke des Kunstoffgehäuses ist sehr dünn, wahrscheinlich würde es sich auch verziehen, wenn man den Akku in die pralle Sonne legen würde. Der Dummy "klemmt" ja auch nur ganz leicht, wird allerdings durch die Feder im Akkufach nicht wieder hochgedrückt, deswegen der Faden (ich habe ganz bewusst keinen blauen genommen ;-)

Gruß
Knolly
A720-100c-1.0.1-DE_rev_267
A590-101b-1.0.1-DE_rev_267
IXUS700-101b-1.0.1-DE_rev_267
Benutzeravatar
Knolly
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 39
Registriert: 26.12.2008, 02:32


Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron