Fernbedienung für 25 und mehr SX200IS gleichzeitig?

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Fernbedienung für 25 und mehr SX200IS gleichzeitig?

Beitragvon Karmaschinken » 25.08.2010, 17:47

Hallo Leute,

ich möchte 25 und mehr CANON SX210IS mit einem Schlag und möglichst synchron mit einer 5DMKII auslösen. Wie lässt sich das realisieren?

Ich habe gesehen, dass hier eine Menge Fernbedienungen gebastelt werden, alle mit Stromversorgung. Ich traue mir das auch zu, Lötkolben usw. ist vorhanden, aber ich habe nullikowski Ahnung von Elektronik.

Meine Frage und Bitte an euch ist: Wie würde man so ein Projekt angehen. Folgende Anforderungen hätte ich:

1. Ich möchte nur eine einzige Stromquelle für die Fernbedienungen nutzen.
2. Das Kameraarray sollten nach Möglichkeit von der Fernbedienung aus fokussiert werden können
3. Die Kameras sollten möglichst genau gleichzeitig auslösen
4. Signalgeber zum Auslösen ist eine 5D Mark II, also wenn die ausgelöst wird, sollen alle SX210IS mitziehen.

Was wäre bei dieser GEschichte zu beachten? Danke euch!
50 Stück SX 200 IS
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Beitragvon highcurrent » 25.08.2010, 20:54

Hi,

soweit ich mich jetzt in die Materie eingearbeitet habe, sepziell was das Remote Auslösen angeht, (Siehe mein Projekt) kannst du etweder ein gleichzeitiges Auslösen gewerkstelligen oder ein inerhalb von so und so viel ms auslösen mit Fokusieren.
Was ich sagen will: Wenn es um schnelles Auslösen geht: Manueller Fokus. Sonst kann es von Cam zu Cam unterschiedelich sein, wei lange sie braucht um zu fokusieren. Dazu kommen noch Lichtverhältnisse die in den Fokus mit reinspielen. An meiner SX20 sehe ich, dass sie wenn es dunkel ist länger braucht, als wenn es hell ist (ist auch logisch)

Gib uns mal mehr Infos dazu, was deine 5D Mark II für ein Auslösesignal zur Verfügung stellt. Ist es ein Ausgang, der geschalten wird? Wenn ja, ist es relativ einfach. Dieser Ausgang schaltet ein Solid-State Relais (andere Relais haben eine zu hoche Ansprechzeit) und dieses gibt die 5V für die SX210IS frei. Nachdem die Cam eine Spannung HABEN will, kannst du sie alle paralle schalten. Also Simpel ausgedrückt: Eine Lysterklemme, dort alle Cams dran und fertig. Wenn du jetzt noch etwas Sicherheit haben willst, dann bau in jede Leitung zu den Cameras noch eine Selbstrückstellende Sicherung rein. 100mA Absicherung sollte passen. Wenn mal eine Cam zu veil will, warum auch immer, nimmt sie dir zum einen nicht gleich das Relais mit und zum anderen geht nicht mehr kaputt.

Hoffe mal dir dabei geholfen zu haben. Wenn nicht: Einfach fragen.

Gruß
Michael
Alte IXUS 400 (leider kein CHDK lauffähig); Canon SX20IS Firmware 1.02B (mit CHDK)
highcurrent
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 25
Registriert: 15.07.2010, 12:06

Beitragvon CHDKLover » 25.08.2010, 21:09

Hallo Karmaschinken,
ich würde das Projekt Kameraseitig über ein Skript regeln. Dieses könnte 2 Signale erwarten. Das erste bei dem die Kamera Fokusiert (Auslöser halb drücken) und ein zweites bei dem die Kamera dann Auslöst.
Um den Kameras ein Signal zu geben musst du ca. 3,5-5V an die USB Buchse anlegen. Wie du dies am geschicktesten anstellst können dir bestimmt die Bastler unter uns verraten.

CHDKLover
A610 100e CHDK-DE: aktuelle Version
Benutzeravatar
CHDKLover
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 878
Bilder: 8
Registriert: 12.09.2007, 18:25
Wohnort: Dresden
Kamera(s): a610 100e

Beitragvon TaiJiGong » 25.08.2010, 21:28

Hallo Karmaschinken,

was ich dir Antworten wollte hat sich schon erledigt. Mal kurzschiessen mit http://forum.chdk-treff.de/viewtopic.php?t=1967

Dein Projekt hört sich Interessant an, schön wäre es wenn Du uns etwas weitergehende Informationen dazu geben kannst. Was soll da realisiert werden ?

VIele Grüße, TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 20:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Beitragvon Karmaschinken » 25.08.2010, 23:50

Hallo Leute, vielen Dank für die Infos...

Also es geht um folgendes: http://vimeo.com/4405211

Also auf welchem Wege die 5D2 das Array auslöst ist völlig offen. Die 5D könnte ebenfalls über einen Fernauslöser bedient werden, der dann eben alles auslöst. Wichtig ist halt nur, dass das Array mit der 5D mitmacht, wie das genau bewerkstelligt wird ist egal, Hauptsache es tut.

Also wenn ich richtig verstehe, kann ich sagen wir ein Netzteil nehmen, alle Kabel entsprechend zusammenführen und dann mit diser Stromversorgung alles mit einem Schlag auslösen?

Das mit dem Fokussieren wäre schön, ist aber nicht so wichtig. Es wird auch nur ein einziges mal gebraucht, eben um das Array in Fokus zu bringen. Es ist also nur eine einmalige Fokussierung nötig, die dann so bleibt. Zur Not können die Kameras aber auch manuel fokussiert werden. Aber wenn es mit dem Auslöser ginge, das wäre klasse.

Noch was anderes: Die Kameras müssen nicht nur fokussiert werden, auch die Brennweite muss vereinheitlicht werden. Das dürfte schon schwieriger werden, oder? Da alles aber nur einmalig gemacht werden muss, käme auch in Frage, ein Script auf jeder Kamera laufen zu lassen, das die Brennweite vereinheitlicht. Also sagen wir ein Skript, das die Kamera in 50mm-Äquivalent-Position bringt. Geht das?

Schon jetzt vielen Dank an euch.

Achso, ich habe gesehen, dass sie SX210IS von CHDK nicht unterstützt wird (oder wurde). Ich überlege aber eh, die SX200IS zu nehmen, weil die deutlich günstiger ist und völlig ausreichend wäre...

Thnx an euch!
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Beitragvon gehtnix » 26.08.2010, 02:23

Servus Karmaschinken,

ist ja schon eine sportliche Aufgabe die Kameras alle einzuschalten.

Skript steht auf Autostart und macht nach dem Einschalten der Kamera folgendes:

Brennweite setzen
Fokussieren (kann dann fixiert werden für weitere Aufnahmen)
Warten bis USB-Signal kommt
macht Foto
Wartet oder schaltet aus

Alternative

Brennweite setzen
Fokus wird über das Skript gesetzt und bleibt (ist halt ein Aufwand für verschiedene Entfernungen das Skript pro Kamera anzupassen)
Warten bis USB-Signal kommt
macht Foto
Wartet oder schaltet aus

geschmeidig bleiben

gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 12:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Karmaschinken » 26.08.2010, 08:00

Na das hört sich doch schon mal gut an! Ich bin Programmierer, da sollte mir das hineinwachsen in CHDK nicht schwer fallen... Ich habe mir jetzt mal eine SX200IS bestellt.

Aber eines hatte ich bisher nicht bedacht: Die 5D2 kommt natürlich mit einer super Qualität daher, das Array soll natürlich so nahe wie möglich an die 5d2 heran. Da fällt mir nun folgendes auf: sowohl die SX200IS als auch die SX210IS und sogar die SX20IS haben ja gar kein RAW! Das ist natürlich echt bitter...

Nun habe ich aber hier gesehen, dass CHDK auch RAW bietet, und zwar mit 10- oder aber 12 Bit Tiefe. Kann mir jemand mal eine EInschätzung geben, wie praktikabel das ist? Was kann man mit einem 10-Bit und einem 12-Bit-Raw wirklich anfangen? Und gibt es da irgendwelche weiteren Einschränkungen zu beachten, beispielsweise dass die Kamera extrem lahm speichert oder etwas in der Art?

Danke euch!
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Beitragvon highcurrent » 26.08.2010, 09:38

Hi,

das was du da vorhast, bringt mich auf neue Ideen. Sowas könnte ich noch in mein Projekt integrieren.
Noch ist das ganze in der Enwicklungsphase. Da kann man noch "schnell" was ändern/hinzufügen.
Sollte eigentlich auch kein Problem sein, das Gerät für 25 und mehr Kameras auszulegen.
Nach bisherigen Analysen des Codes den ich adaptieren möchte, sind erweiterungen kein Problem. Damit könnte man dann sogar wärend des Arbeitens noch die Brennweite, Blende etc. von allen Manuell oder gleichzeitig ändern. OK, ich gebe zu, da muss dann noch ein Laptop dazu. Mit der kleine Box wird das wohl dann nicht mehr so schnell gehen.
Ich nehme das mal in die ToDo Liste bzw. Nice to have Liste auf.
Hardwareseitig werde ich das berückstichtigen im Prototyp. Ob ich dann Softwaremäßig das ganze auch nutzen werde weiß ich noch nicht.

Gruß
Michael

PS: Wäre schön, wenn es noch weitere gebe, die an dem Projekt mitmachen würden.
Alte IXUS 400 (leider kein CHDK lauffähig); Canon SX20IS Firmware 1.02B (mit CHDK)
highcurrent
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 25
Registriert: 15.07.2010, 12:06

Beitragvon fe50 » 26.08.2010, 11:24

Karmaschinken hat geschrieben:dass CHDK auch RAW bietet, und zwar mit 10- oder aber 12 Bit Tiefe. Kann mir jemand mal eine EInschätzung geben, wie praktikabel das ist? Was kann man mit einem 10-Bit und einem 12-Bit-Raw wirklich anfangen? Und gibt es da irgendwelche weiteren Einschränkungen zu beachten, beispielsweise dass die Kamera extrem lahm speichert oder etwas in der Art?

Alle Neueren Powershots, so auch die SX200, verwenden 12Bit Sensoren; aufgrund der winzigen Fläche sind die Ergebnisse nicht mit einem DSLR-Sensor vergleichbar. die 2 Bit "Mehr" der Neuen gegenüber den älteren 10Bit-Sensoren merkt man kaum, es sind nicht spürbar mehr Bildinformationen vorhanden.

CHDK kann Dir RAW (unbearbeitetes Sensor-Speicherabbild) oder fertige DNG-RAWs liefern - je nachdem, was besser in Deinen Workflow passt.
Die "Speicherzeit" beträgt bei RAWs rund 2-3 mal der Zeit für die JPG-Aufnahme, abhängig von der Speicherkarte; die DNG-Erzeugung ist ca. 30% langsamer...bei der SX200 mit einer Class6 Karte dürfte das ca. 3s (RAW) bis 4s (DNG) dauern (grob geschätzt).

CHDK RAWs enhalten für schwierige Aufnahmen etwas mehr Bildinformationen als die JPGs, keine Kompressionsartefakte, allerdings auch mehr Rauschen sowie fehlende Korrekturen der Optik (Verzerrung/chroma etc.). Bei "normalen" Aufnahmen mit niedrigem ISO und guten Lichtverhältnissen ist das Canon-JPG recht gut, nur schwierig manuell aus dem RAW mit vergleichbarem Ergebnis "nachzubauen". Bei schwierigen Aufnahmen (Über/Unterbelichtet, Kontrast, Farben) kann man mit etwas Aufwand und dem erforderlichen Bildbearbeitungs-KnowHow z.Teil sichtbar mehr Bildinformationen aus dem RAW herauskitzeln...

Für die synchrone Auslösung der Kameras empfiehlt es sich übrigens, bei fallender Flanke auszulösen, also wenn die Spannung abfällt.
Wenn es "nur" um einfache Steuerungsaufgaben geht, bietet sich eine einfache uControler-Schaltung an, wie sie hier im Forum schon ein paar Mal angesprochen wurde, Stichwort Picaxe...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 14:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon Herr Nelius » 26.08.2010, 17:52

Hallo Karmaschinken!

Raw mag zwar teilweise ganz nett sein, aber in deinem Fall wohl eher hinderlich als hilfreich. Die Bildqualität der Canons sind bei guten Lichtverhältnissen und das werden sie wohl sein, sehr gut, da wird dir ein jpg mit der "sehr fein" Kompressionseinstellung voll und ganz reichen.

Habe ich das richtig verstanden, dass du mit der 5D und z.B. 50mm auslösen willst und dann geht gleichzeitig die ganze Fotoreihe mit gleicher Brennweite ab oder willst du wie im Film mit der EOS filmen und dann irgendwann auslösen?

Viele Grüße
Herr Nelius

P.S. Sehr cooles Projekt muss ich echt sagen, hab sowas ähnliches hab mal mit seeeehr vielen 40Ds (?!) gesehen
A620 + 40D
erste mit neuster CHDK Version
Herr Nelius
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 79
Registriert: 08.06.2008, 10:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Karmaschinken » 26.08.2010, 20:41

Danke für Eure Antworten Also die 5D macht ein ganz normales RAW, das direkt in einen "Look" läuft, eine Kurve, bisschen hier gedreht bisschen da gedreht.

Eigentlich soll es so sein, dass sich der Look der 5D2 einigermaßen an den Kompakten nachbilden lässt. Ich bekomme ja nun eine SX200IS, ich werde ,al schauen, wie sehr man da an den Curves schrauben kann, so dass die direkt in das JPG laufen. Dass das RAW nicht so wirklich hilfreich sein würde dachte ich mir schon, ich hatte hier schon einige Comments gelesen, und auch das Handbuch ist eher zurückhaltend. Eure Statemnets bringen mich dazu, das gar nicht erst weiterzuverfolgen... Nun gut, ich warte mal die Cam ab... Danke euch!
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Beitragvon gehtnix » 26.08.2010, 23:09

Hi Karmaschinken,

wegen Kurven guckst Du hier

Hat das, außer den Kurven, einen tieferen Sinn die 5D2 mitlaufen zu lassen?

gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 12:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Karmaschinken » 26.08.2010, 23:44

Hmmm, das sind aber eher krass greifende Kurven, ich bin mal gespannt, was ich da werkeln kann...


Sinn der 5D2 ist es, dass das ganze primär ein ganz normales Fotoshooting ist, also mit voller Qualität und Auflösung laufen muss. Sekundär soll dann aber der Freeze-Effekt gefangen werden... Deshalb soll auch der Style so einigermaßen passen...
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Weiter geht es...

Beitragvon Karmaschinken » 07.09.2010, 08:27

So, nachdem nun auch die erste Probekamera bestellt und für ausreichend gut befunden worden war, sind nur die ersten neun weiteren SX 200 IS unterwegs, außerdem ist eine Vierteilkreis Stahlrohr mit 3 Meter Radius in Auftrag gegeben sowie 10 SD-Karten und 10 USB-Kabel mit 3 Metern Länge vorhanden.

Mit meinem 1/4-Zoll Gewindeschneider werde ich nun demnächst 10 Halterungen für die Kameras schneiden. Aber vorher will ich den Auslöser basteln, also die 10 USB-Kabel zusammenführen. Alsdann muss ich mich mit der Programmierung der Kameras beschäftigen. Auf das Probeexemplar hier habe ich problemlos CHDK aufgespielt und es funzt ja wirklich primstens. Bin mal gespannt, was man mit dem Kit anfangen kann...

Eine Frage stellt sich aber schon jetzt: Es sollen ja mit dem Auslöser wie gesagt eine 5DMKII sowie eine komplette Blitzanlage auslösen. Die Kann ich wohl nicht direkt an den USB-Auslöser hängen, ich vermute, da muss ich ein Relais schalten?

Also wer noch irgendwelche Tips zum Thema hat, ist gerne eingeladen, sie hier zu posten....
Karmaschinken
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.08.2010, 09:24
Wohnort: Woltersdorf
Kamera(s): 50 Stck. SX200IS

Beitragvon NormalZeit » 07.09.2010, 17:35

Hi Karmaschinken,

das größte Synchronisationsproblem wird wohl sein, das die SXen auch exakt mit der Blitzanlage auslösen.

Die Blitzanlage triggerst Du ja wahrscheinlich von der 5D aus, da gibt es genügend fertige Lösungen im professionellen Bereich.

Ich vermute Mal, dass die CHDK-USB-Remote auf die SXen nicht schnell genug sein wird, fallende Flanke oder auch nicht. Ein Ansatz wäre, bei den SXen eine "längere" (1/10 ... 1/4 Sekunde) Belichtungszeit einzustellen (Deine Lichtsituation hast Du ja mit der Blitzanlage im Griff, und wirst die SXen mit manueller Blendenvorgabe betreiben).

Das Auslösen der Blitzanlage wäre dann noch über eine einstellbare Verzögerung vorzunehmen, so dass zum Blitzzeitpunkt auch sicher alle SXen den Verschluss offen haben.

Da hast Du vorher gut zu experimentieren. Auf jeden Fall ein interessantes Projekt - habe momentan leider ziemlich viel um die Ohren so kann ich Dir kurzfristig nicht weiterhelfen. Für die zeitliche Steuerung würde ich einen Mikrocontroller (habe da selber mit Nikons und Arduino rumgefrickelt) nehmen, der könnte auch die SXen direkt auslösen und über einen simplen nachgeschalteten Treiber die Blitzanlage.

Gruss aus Franken,

NormalZeit
Working with an Apple and OSX -- collecting ancient industrial and railwaystation clocks
Benutzeravatar
NormalZeit
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 41
Registriert: 29.08.2010, 16:09
Kamera(s): IXUS 850 IS + PowerShot A720 IS + SX100 IS

Nächste

Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron