Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon piet » 20.12.2010, 20:08

Hallo,
Ich möchte gern eine externe Stromversorgung für meine Kameras (Ixus und SX) bauen. Ziel ist es eine möglichst lange Laufzeit zu erreichen. Die Idee mit 3 Eneloop Mignonzellen in Reihe geschaltet scheint nicht zu funktionieren.
Von der Spannung her müsste es doch wohl reichen, oder?
Ich würde eigentlich gern einen 6er Batteriehalter verwenden 2 Sets von 3xMignon in Reihe und das ganze dann parallel geschaltet. Die erreichte Kapazität (4000mAh) sollte dann für meine Anwendungen reichen.

Danke vorab für jede Idee dazu!
IXUS 50 (FW 1.01A) --> Infrarot
IXUS 70 (FW 1.01B und 1.02A)
IXUS 105 -> warten auf CHDK
IXUS 700 (FW 1.01A) --> PTP Test
SX200IS (FW 1.00D)

CHDK: 0.9.9-1005
CHDK-DE: 1.1.0-515
piet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.07.2008, 13:53
Kamera(s): Ixus 50, 70, 105, 700 und SX200IS
EOS1V, 5D, 1DmkIII

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon Gernot » 21.12.2010, 09:45

Hallo, Piet!

Akkus würde ich nicht parallel schalten, da sich die mit höherer Spannung dann entladen könnten, wenn der Strom in die mit geringerer Spannung fließt. Akkus sind ja nicht so extrem identisch, daß sie bei Volladung alle die gleiche Spannung hätten. Und geringe Spannungsunterschiede können zu durchaus hohen Ausgleichsströmen zwischen den Zellen führen. Gibt es die eneloop-Akkus nicht in anderen Größen (Baby)? Dann hättest Du ja die größere Kapazität ohne Parallelschaltung.
Willst Du die Netzteil-Buchse der Kamera verwenden? Es kann sein, daß dort eine höhere Spannung (um die 4 V?) erwartet wird. Wir hatten das vor einiger Zeit im Forum. Wenn 3 Mignon-Akkus in Reihe nicht reichen, liegt es an der noch zu geringen Spannung. Die dürfte bei Belastung auf 3 x 1,2 V = 3,6 V gehen. Da helfen auch keine Parallelschaltungen.

Gruß

Gernot
für CHDK: Canon Powershot A530, A1000IS und SX 130IS mit CHDK_DE 1.3.0 Revision: 3583
Gernot
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.08.2008, 08:32
Wohnort: Holzminden
Kamera(s): Powershot A530, A1000IS, SX 130IS

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon TZocker » 21.12.2010, 18:17

Also paralell wird nur der Strom mehr. In Reihe kannste die Spannungen der einzelnen Akkus addieren daher wird es mehr.

Bei den Akkus nimmst einfach einen mehr um die 4 V zu erreichen ps ich würde es mit nem Transformator ausprobieren und langsam die Spannung erhöhen. PS was bringt euch das? Ich kann bei meiner Kamera direkt Akkus verwenden.

was interessant wärs mit nem feten Flüssigblei Akku. Ein Lithium Ionen ist zu teuer.
Canon A 650 IS
TZocker
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.06.2009, 17:20
Kamera(s): A 650

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon h3px » 21.12.2010, 21:44

Hi piet,
4 x Eneloop in Reihe funktioniert bei meiner IXUS 870. Ich habe es gerade getestet.

Ich hänge dieser Geschichte auch schon eine Weile nach, schon weil es in der Natur so selten Steckdosen gibt...
Ich habe also gerade mal die Ausgangsspannung des Netzgerätes DC10 für meine IXUS/SX gemessen.
Das Ding zeigt im ohne Verbraucher 5 V an. 4,3 ist der Output gemäß Aufdruck.
Also mal das Netzgerät, welches ich für meine A590 verwende, auf 5 V gestellt. Zeigt 5,5 V an.
In der Ixus 870 an den Akkudummy gehängt. Läuft.
Also vier Eneloop in Reihe 4 x 1,2 = 4,8 V sollte also gehen. Mein Meßgerät zeigt fast 6 V an. O.K.
An die 870 angeschlossen. Und es funktioniert. :idea:
Meine IXUS 870 läuft also mit Akku-Dummy und 4 in Reihe geschalteten Eneloop AA Akkus a 1,2 V.
Die macht gerade ein paar Intervallfotos und es sieht recht gut aus...

Was ich Mangels Akku-Halterung nicht testen kann ist der nächste Schritt --> 2 mal 4 parallel.
Allerdings habe ich auch schon von den von Gernot angesprochenen Problemen bei der Paralellschaltung von Akkus gelesen.
Um das beurteilen zu können habe ich aber zu wenig Ahnung.
Aber zur Not gibt es ja Baby-Akkus mit entsprechender Kapazität...

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon piet » 21.12.2010, 21:53

Hey,
danke für die Antworten.
Also, ich möchte damit erreichen, dass ich möglichst lange ohne Akkustausch Intervallaufnahmen machen kann.

Info:
Die Modellreihe IXUS und z.b. die SX200IS haben keine separate Buchse um eine Spannngsversorgung anschliessen zu können. Es gibt nur die Möglichkeit über einen Dummyakku eine Spannngsversorgung anzuschliessen. Dafür gibt es in der Abdeckung vom Akkuschacht eine Aussparung, durch diese wird dann der Hohlstecker des Netzteils gesteckt.

Ich benutzte bereits diese Lösung und möchte es jetzt gern unabhängig von einer Steckdose haben :)

Gibt es dazu Erfahrungswerte? Ideen?

Danke und Gruß!

-- 21.12.2010, 21:00 --

h3px hat geschrieben:Hi piet,
4 x Eneloop in Reihe funktioniert bei meiner IXUS 870.

Meine IXUS 870 läuft also mit Akku-Dummy und 4 in Reihe geschalteten Eneloop AA Akkus a 1,2 V.
Die macht gerade ein paar Intervallfotos und es sieht recht gut aus...


Hey, da haben sich unsere Beiträge wohl überschnitten :)

Danke für den Test. Ich war heute nicht so Mutig und habe noch einen 5V Spannunsregler in der 4x AA Schaltung eingesetzt. Die Ixus war aber ganz schön zickig. Ich werde gleich oder morgen noch einmal testen.
IXUS 50 (FW 1.01A) --> Infrarot
IXUS 70 (FW 1.01B und 1.02A)
IXUS 105 -> warten auf CHDK
IXUS 700 (FW 1.01A) --> PTP Test
SX200IS (FW 1.00D)

CHDK: 0.9.9-1005
CHDK-DE: 1.1.0-515
piet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.07.2008, 13:53
Kamera(s): Ixus 50, 70, 105, 700 und SX200IS
EOS1V, 5D, 1DmkIII

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon piet » 23.12.2010, 19:04

Hey,
Ich habe jetzt etwas gebastelt und getestet.
Habe jetzt nen Akkupack aus 8x Eneloop AA Mignon mit insgesamt 4000mAh.
Ein Spannungsregler ist mit eingebaut. Spannung beträgt ~ 4,6V.
Dauerteststet steht noch aus, ich werde berichten.

Diese Lösung mit 8x AA Mignon ist aus meiner Sicht perfekt. Ich benötige kein spezielles Ladegerät und die Akkus sind bereits vorhanden. Etwas basteln, löten und ca. 5€ hat mich der Spass gekostet. Top!
IXUS 50 (FW 1.01A) --> Infrarot
IXUS 70 (FW 1.01B und 1.02A)
IXUS 105 -> warten auf CHDK
IXUS 700 (FW 1.01A) --> PTP Test
SX200IS (FW 1.00D)

CHDK: 0.9.9-1005
CHDK-DE: 1.1.0-515
piet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.07.2008, 13:53
Kamera(s): Ixus 50, 70, 105, 700 und SX200IS
EOS1V, 5D, 1DmkIII

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon h3px » 25.12.2010, 14:39

Frohes Fest allesamt. Bild

Da meine Eneloop irgendwie immer im ganzen Haus im Einsatz sind, habe ich die 14,97 € Aldi Variante gewählt.
>>Bei Aldi Nord gab es sei Montag dieser Woche ein Ladegerät für 8,99 und MONO Akkus für 2,99 pro 2 Stück.
Zum Ausprobieren genau richtig. Also habe ich jetzt ein Ladegerät und 4 MONO Akkus mit je 4000 mA <<

Ich hatte ja schon die Tage mit 4 x 1,2 V-Akkus in Reihe rumprobiert und -da ich keine Spannungsregelung zur Hand hatte- kurzerhand direkt an die Ixus 870 angeschlossen.
Voll geladen zeigen die Akkus 4xMono in der CHDK-Spannungsanzeige der Kamera 5,133 V
Der Canon-Akku NB-L5 zeigt 4,049 V
Das Canon-Netzteil CA-DC 10 N Netzteil 4,534 V
Und mein Conrad-Netzteil auf 5V eingestellt 5,104 V
Mit allen Stromquellen funktioniert die Ixus 870 und die SX 200.

Zum Testen habe ich die IXUS 870 per MD Highspeed ohne MF auf einen kleinen Reisewecker losgelassen.
Die permanente AnzeigeIch hatte ja schon die Tage mit 4 x 1,2 V-Akkus in Reihe rumprobiert und -da ich keine Spannungsregelung zur Hand hatte- kurzerhand direkt an die Ixus 870 angeschlossen.
Ergebnis:
Mit dem NB-5L-Akku 1462 Bilder in 2:32 Stunden.
Mit den 4xMono-Akkus 6335 Bilder in 12:32 Stunden.
Also 4,3mal soviele Bilder bei 4,95 mal längerer Laufzeit.

Mit derSX 200 habe ich vorhin mal knapp 1500 Interval-Fotos mit den 4 x Mono gemacht. Keine Auffälligkeiten.

Bleiben für mich zwei Fragen. :)
@piet: Was nimmst du als Spannungsregler?
@all: Wenn die Kamera mit anliegenden 5,1 V läuft, sollte sie doch intern ebenfalls einen Spannungsregler besitzen. Ansonsten dürfte das die Elektronik kaum aushalten. Sind dann Langzeitschäden bei 5 V zu erwarten, oder sollte die Kamera das entweder gar nicht, oder über einen beliebigen Zeitraum aushalten?

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon piet » 25.12.2010, 17:38

Hey,
Frohe Weihnachten auch von meiner Seite!

Danke für den Test! Das Ergebis ist so wie ich es mir wünsche!

Leider kann ich z.Zt. nicht testen, da ich den Festspannungsregler 7805 zerstört habe.
Ich hatte die Lötstellen zum Akkudummy nur testweise angelötet und deshalb noch keinen Schrumpfschlauch eingesetzt :) Am Montag werde ich aber weitere Regler einkaufen. Die SX200 bekommt auch einen verpasst ;)

Super Sache wie ich finde! Jetzt kann man unabhängig von jeder Steckdose arbeiten! Top!
IXUS 50 (FW 1.01A) --> Infrarot
IXUS 70 (FW 1.01B und 1.02A)
IXUS 105 -> warten auf CHDK
IXUS 700 (FW 1.01A) --> PTP Test
SX200IS (FW 1.00D)

CHDK: 0.9.9-1005
CHDK-DE: 1.1.0-515
piet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.07.2008, 13:53
Kamera(s): Ixus 50, 70, 105, 700 und SX200IS
EOS1V, 5D, 1DmkIII

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon piet » 01.01.2011, 13:14

Wünsche ein frohes neues Jahr!

Ich hab jetzt auch endlich testen können. Der 7805 war nicht defekt, es lag an meinem Akkudummy. Habe ich jetzt alles überarbeitet und endlich einen guten Stand.

Test mit der SX200IS und dem 7uplight:
- Alle 20 sek. ein Foto
- Display ausgeschaltet (es blitzt kurz nach jeder Aufnahme auf und schaltet sich sofort wieder aus)
- 8x Eneloop Mignon (neueste Version) im Batteriehalter, siehe Bericht weiter oben

11,5 Stunden oder ~2000 Fotos hat die Kamera machen können. Ein ordentliches Ergebnis!

Den gleichen Test werde ich auch noch mit einer IXUS machen.

Gruß, Piet

Gibts es eigentlich schon eine Möglichkeit das Display bei Sucherlosen-Kameras komplett abzustellen?
IXUS 50 (FW 1.01A) --> Infrarot
IXUS 70 (FW 1.01B und 1.02A)
IXUS 105 -> warten auf CHDK
IXUS 700 (FW 1.01A) --> PTP Test
SX200IS (FW 1.00D)

CHDK: 0.9.9-1005
CHDK-DE: 1.1.0-515
piet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.07.2008, 13:53
Kamera(s): Ixus 50, 70, 105, 700 und SX200IS
EOS1V, 5D, 1DmkIII

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon tier » 02.01.2011, 02:40

Bei Lidl gibt/gab es seit dem 22.12. Akkus mit der Beschreibung: 'Sofort einsatzbereit, vorgeladen, ...' mit Kapazitäten zwischen 850mAh( Micro) und 4,5Ah( Mono)). Die Mignon Akkus haben 2,1Ah( 4 Stück für 3 Euro) und erlauben( nur) 420mA Ladestrom, d.h. mein Ladegerät macht sie mit seinen 700mA nicht besser, aber ausdauernd sind sie. 4h warten( MT_ohneMF,) auf einen Vogel am Futterhäuschen, und neben bei noch einige 10 Fotos von Schneeflocken oder Ähnlichem machen ist kein Problem. Alternativ verwende ich( verglichbare) Varta-Ready2Use, die nur einen Ladestom von 210mA erlauben und sich ähnlich erwärmen beim Laden. Die Energieausbeute ist die Gleiche.

Meine 'Erfahrung' ist: Die großen Stromverbraucher sind die Motoren von Focus und Zoom, der Blitz und die FokusLED.

Die LCD( Monitor) Beleuchtung könnte ich/man mit 'set_backlight 0' auschalten, aber mehr als 10 bis 15% Laufzeit wird das wohl nicht bringen. Ich freue mich halt immer wenn wieder 5 Fotos im Kasten sind( auch wenn es Fehlauslöser sind - Hauptsache die Kamara lebt) und dass sehe ich eben nur wenn das Display ablesbar ist( mit Beleuchtung).

Gruß tier
Fuji F70, Canon a495-100f-1.1.0_ALPHA_rev_531
tier
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 24
Registriert: 21.09.2010, 23:56

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon Lipo » 02.01.2011, 12:34

Ein paar von den Lidl Akkus habe ich auch gekauft, Micro, Mignon und Baby, die Mignon 2100mA halten in meiner Spiegelreflex Kamera aber nicht so lange wie die Eneloop 2100 mA, mal schauen wie viele Bilder sie in der CHDK-Canon machen.

Gruss
Lipo
1. A570 IS gegrillt # 2. A610-100d/1.1.0-DE-full_rev_815 # 3. A570 CHDK a570/101a-0.9.8-787 # 4. SX220 1.01b-sx220hs/101b-1.1.0-full_BETA_rev_822
Benutzeravatar
Lipo
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 261
Registriert: 04.07.2008, 17:10
Wohnort: Thüringen / Jena

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon piet » 06.01.2011, 22:04

piet hat geschrieben:Test mit der SX200IS und dem 7uplight:
- Alle 20 sek. ein Foto
- Display ausgeschaltet (es blitzt kurz nach jeder Aufnahme auf und schaltet sich sofort wieder aus)
- 8x Eneloop Mignon (neueste Version) im Batteriehalter, siehe Bericht weiter oben

11,5 Stunden oder ~2000 Fotos hat die Kamera machen können. Ein ordentliches Ergebnis!

Den gleichen Test werde ich auch noch mit einer IXUS machen.


Hallo,
die Ixus70 arbeitet munter 19 Stunden unter gleichen Bedingungen.
Ich bin damit sehr zufrieden!

Gruß, Piet
IXUS 50 (FW 1.01A) --> Infrarot
IXUS 70 (FW 1.01B und 1.02A)
IXUS 105 -> warten auf CHDK
IXUS 700 (FW 1.01A) --> PTP Test
SX200IS (FW 1.00D)

CHDK: 0.9.9-1005
CHDK-DE: 1.1.0-515
piet
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.07.2008, 13:53
Kamera(s): Ixus 50, 70, 105, 700 und SX200IS
EOS1V, 5D, 1DmkIII

Re: Externe Stromversorgung mit Eneloop?

Beitragvon Sucher » 09.03.2011, 21:38

Hallo, wer nicht die erfahrung im basteln eines externen stromanschlusses für die sx200 hat und deshalb einen preiswerten sucht, kann bei amazon einen nachbau mit adapter für knappe 23€ finden. Der versender ist die b & w handelsgesellschaft (www.vhbw.de).

Gruß Sucher
sx200is, fw 100c, chdk 1.1.0-de, rev 399; Canon 450d
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert - Das "A-Team"
Sucher
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 7
Bilder: 0
Registriert: 13.08.2010, 22:59


Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast