kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Basis

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Basis

Beitragvon Blaubär » 24.10.2011, 07:58

Hallo Forumsmitglieder,

bevor ich mit meiner Frage gleich loslege, nur kurz eine kleine Vorstellung. Im Realleben heiße ich Michael Eichhorn, bin Vermessungsingenieur und fotografier sein ich 14 bin immer mal wieder. Vor nem halben Jahr hab ich CHDK für mich entdeckt und war seitdem fleißiger Leser hier im Forum. Jetzt bin ich allerdings an meine technischen Grenzen gestossen und wollte mal das "crowd-sourcing" ausprobieren. Mein Problem:
Ich muß meine beiden A590er für Stereoaufnahmen mit einer Basis <1cm zusammenmontieren. Nebeneinander klappt das ja nicht. Hat jemand Erfahrung wie man das Ganze technisch lösen könnte? Untereinander montiert weiß ich nicht, ob das mit den Verzerrungen bei der Montage zum Anaglyph so funktioniert. Da sich das Objekt (Bienenwabe) bewegt und ich recht nah ran muß, muß ich eben auch auf eine kleine Basis zurückgreifen. Wer hat sowas schon mal gehabt bzw. eine Lösung parat? Vielleicht erspar ich mir damit die ein oder andere Stunde Hirnschmalz.
Was mir bisher nur eingefallen ist: Kameras untereinander montieren, Passpunkte am Gestell für die Wabenhalterung anbringen, mit Photoplan die beiden Bilder entzerren und mit Stereophotomaker zum Anaglyph montieren. Ich weiß dabei bloß nicht, was Photoplan beim entzerren anstellt, und ob das dann noch was gescheites beim montieren ergibt.
Wer mit sowas Erfahrung hat nur raus damit. Für eure Hilfe bin ich schon mal im vorraus dankbar.

Grüße
Blaubär
Blaubär
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2011, 07:43
Wohnort: Pfinztal
Kamera(s): Powershot A590 IS (2x) inkl. Weitwinkelvorsatz und sonstigem technischem Schnickschnack
Firm 1.1.0-787

Re: kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Ba

Beitragvon Sinter » 24.10.2011, 09:53

Hallo Blaubär,

ich bin mir zwar nicht sicher ob ich deinen Sachverhalt korrekt interpretiere, aber zwei Objektive nebeneinander auf eine Distanz von <1cm zu bringen, das geht wohl höchstens mittels einer Art Spiegel-Periskop, bzw. mittels Prismen wie beim Fernglas, indem der Strahlengang eines oder beider Objektive seitlich parallel versetzt wird.

Viele Grüße,
Sinter
Zuletzt geändert von Sinter am 24.10.2011, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Ba

Beitragvon h3px » 24.10.2011, 11:55

Hi Blaubär,
ich kenne so was nur für SLRs.
Loreo 3D Makro Objektiv für Canon und dazu diese Nahlinsenset.
Oder hier eine DIY-Version.
Für Kompaktkameras hätte ich das noch nicht gesehen, aber vielleicht findet sich in den Tiefen des www ja was dazu.

Gruß h3px
Benutzeravatar
h3px
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 365
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2009, 21:38
Wohnort: ~ MUC
Kamera(s): S 110 103a - SX 260 101a
Ixus 870 101a - A590 101b

Re: kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Ba

Beitragvon Sinter » 24.10.2011, 13:31

Hallo h3px,

demnach würden bei diesen Ojektiven offenbar zwei Bilder durch jeweils eine eigene Teillinse nebeneinander (!) auf einem einzigen Foto abgebildet. Für Kompaktkameras dürfte das in der Tat schwierig zu realisieren sein.

Für Kompaktkameras könnte ich mir indes vorstellen, zwei Bilder nicht nebeneinander, sondern übereinandergelagert auf ein Foto zu bekommen. Allerdings dann nicht komplett in natürlichen Farben, sondern nur über zwei Farbfilter. Ein Strahlengang normal gerade aus dem Objektiv heraus, und der zweite Strahlengang ähnlich wie bei einem Teleprompter mittels halbdurchlässigem Spiegel und Prismen, dann seitlich um einen knappen Zentimeter versetzen. Im jeweiligen Strahlengang ein Grünfilter bzw. Rotfilter, und man müsste dann eigentlich ein fertiges Rot/Grün-Anaglyphenbild bekommen.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Ba

Beitragvon Blaubär » 24.10.2011, 20:05

Danke schon mal für die schnellen Antworten. Ja, das Problem ist ein wenig schwierig. Ich will halt nicht mit großer Stereobasis und damit mit einem großen Abstand Fotografieren und dann das Bild zuschneiden. Da hätte ich zuviel Verlust. Da ich aber bei einem Rähmchenmaß von 420x220mm muß ich halt ziemlich nah ran. Das ergibt dann halt die Basis von 1cm. Da sich die Damen und Herren Bienen aber bewegen, ist halt nix mit Schlitten. Ich muß mit zweien synchron schaffen. Aber ich hab schon wieder durch die Antworten ein paar Bilder im Kopf. Ich werd mal in Klausur gehen, dies soll aber nicht davon abhalten weiter Idee oder Lösungen zu dem Thema zu posten.

Grüße
Blaubär
Blaubär
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2011, 07:43
Wohnort: Pfinztal
Kamera(s): Powershot A590 IS (2x) inkl. Weitwinkelvorsatz und sonstigem technischem Schnickschnack
Firm 1.1.0-787

Re: kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Ba

Beitragvon Sinter » 26.10.2011, 10:01

Hallo Blaubär,

falls ich alles korrekt interpretiere, zwei Kameras synchron brauchst du doch aber bei einer Doppellinse wie von h3px vorgeschlagen gar nicht, sofern die Doppellinse beide Bilder dann innerhalb der Cam auf einem einzigen Foto nebeneinander projiziert. Klar, diese Linse ist nicht für Kompaktkameras vorgesehen, aber vielleicht könnte dir ein gutes Fotogeschäft oder ein Optiker eine Möglichkeit nennen, wie man mittels einer weiteren zwichengeschalteten Adapterlinse den Strahlengang derart verändern kann, dass die 3D-Doppellinse auch für Kompaktkameras zur Anwendung kommen könnte. Also zuerst Kompaktkamera, dann ein Magnetring, dann ein Zwischenadapter mit Manipulationslinse, und dann erst die Doppel-3D-Linse. Ob die Optikwissenschaft dies zulässt, weiß ich jedoch nicht. Da sind Optik-Profis gefragt. Und wenn ich dein Anliegen richtig verstehe, dann suchst du eine solide Lösung (gute 3D-Farbbbilder) ohne große Kompromisse und wärst vielleicht auch bereit, eine solch teure Linse zu kaufen.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 14:16
Wohnort: München

Re: kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Ba

Beitragvon 3ddd » 12.11.2011, 11:42

Hallo Blaubär,

diese Sektion:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/pcat/484900
und dies Foto ist dir sicher schon bekannt?
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/pcat/ ... y/10316738

Hat mit CHDK allerdings nichts zu tun :-)

Gruß Paul
3ddd
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 30
Registriert: 13.04.2008, 17:40
Kamera(s): genügend

Re: kreative Stereoschiene oder 2 Kameras und eine kleine Ba

Beitragvon gope » 18.11.2011, 20:38

Hi
Ich habe mal mit "nomir" experimentiert. Ist in der Fotocommunity zu finden:
http://www.fotocommunity.de/Fotografie- ... nomir.html - Suchergebnis in FC
Bei diesem Verfahren wird auf die Frontlinse eine Abdeckung mit zwei Anaglyphengläsern montiert. Durch Verändern der Abstandes verschiebt sich im Bild das Scheinfenster und man hat einbildige Stereoaufnahmen. Funktioniert aber nur/oder wahrscheinlich fast nur mit einem Objektiv, das vorne einen entsprechenden Durchmesser hat, weil die beiden Löcher mit den dahinter geklebten Anaglyphenfolien (aus einer alten Pappbrille) sollten schon einen gewissen Abstand haben - sonst ist nichts mit 3D.

Grüsse und viel Vergnügen beim Basteln.
Ixus 50 -
Und kaum macht man es richtig, funktionierts.
Benutzeravatar
gope
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 102
Registriert: 03.06.2008, 08:18
Wohnort: A-6900 Bregenz


Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste