Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 27.12.2013, 02:12

moin,

soeben ist Weihnachten vorbei... ab Morgen wird für Ostern aufgebaut und dann ist auch wieder gut :roll:

Und ich hab mir eingebildet ein Reise-Stativ zuzulegen #-o

Manno, eine riesige Auswahl die auf dem Markt ist, die sich aber auch schnell reduziert wenn auch dann der Preis in die Höhe geht.

Ich hab mir im Laden das Cullmann Nanomax 200 und 220 angesehen... da dachte ich mir das 220 (40,-€) sollte doch passen, geht in den Rucksack und ist usw....
Dann mal Online recherchiert, Bild unter 100,-€ ging da in diversen Foren nix.
Velbon, Sirui, togopod, Cullman.... und Slik. Auf diese fünf Marken zentrierte sich das stative Weltbild. Carbon und sonstige absonderlich teure Materialien mal außen vor gelassen.

Schwierig machte die Wahl, dass man nicht 1:1 vergleichen konnte, der eine hatte diese dafür der andere das.

Velbon, Sirui, togopod, zweifellos ein gute Wahl, aber preislich sprengt es meinen Rahmen.

Nannomax 200 bzw. 220, das 220 hat den Neiger und Wechselplatte, das 200 kann die Stativbeine mehr spreizen hat aber ein Kugelkopf ohne Wechselplatte :roll:

Und in dieser Lücke, da finde ich dann das "SLIK SPRINT MINI II GM"
Die Spreizung der Stativbeine lässt sich mehrfach einstellen, zwar ein Kugelkopf, dafür eine Wechselplatte... und ein Preis, den kann man sich dann schön rechnen.

Mit 66,50€ beim A... mehr als ich dachte, aber mit 35cm Packmass und knapp 800gr. ein Grund über seinen eigenen Schatten zu springen.

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon Werner_O » 28.12.2013, 15:15

Hallo gehtnix,

vielen Dank für Deine Infos.
Ich nehme das mal zum Anlass, in diesem Thread auch auf weitere noch bezahlbare Reisestative einzugehen.
Möglicherweise weisen hier zukünftig auch andere User auf empfehlenswerte Stative hin inkl. Praxisbericht.

Wem das SLIK SPRINT MINI II GM mit seiner maximalen Arbeitshöhe von 1,10 m dann vielleicht doch eine Nummer zu klein sein sollte oder wer sich partout nicht mit einem einfachen Kugelkopf anfreunden kann, dem kann ich alternativ das SLIK SPRINT PRO EZ (ab ca. 89 EUR) empfehlen. Das habe ich jetzt seit 2 Jahren und bin damit sehr zufrieden :-)

Mit einem Packmass von 49 cm bei einem Gewicht von 1,28 kg ist das natürlich schon deutlich unhandlicher als das SLIK SPRINT MINI II GM, dafür beträgt die max. Arbeitshöhe aber beachtliche 1,63 m. Auch bei diesem Stativ lässt sich die Spreizung der Stativbeine mehrfach einstellen, die Mittelsäule ist verkürz- sowie umsteckbar und es hat eine Wechselplatte.

Der besondere Clou an diesem Stativ ist aber der tolle Schwenk-/Neigekopf mit zwei Wasserwaagen, der sich super einstellen lässt!
Löst man die Arretierung via drehbarem Schwenk-/Neigehandgriff nur leicht, wird zunächst nur die horizontale Achse freigegeben. So kann bei Videoaufnahmen prima ruckelfreie rein horizontale Schwenks durchführen. Wer wie ich gerne auch mal HD-Videoaufnahmen macht, wird erst mit so einem Kopf glücklich werden.
Nach weiterer Dearretierung via Handgriff kann auch die vertikale Achse bequem eingestellt werden. Hat man den gewünschten Bildausschnitt gefunden und arretiert, sitzt dabei selbst mein "Brikett" SX20 mit aufgesetztem externen Blitz (Gesamtgewicht knappe 1 kg) bombenfest.
Last not least sind mit diesem Kopf auch bequem Aufnahmen im Hochformat einstellbar, und die beiden Wasserwaagen helfen enorm bei der Justierung der Stativbeine auf unebenem Gelände.

Den Preis für das gebotene kann ich im Hinblick auf Konkurrenzprodukte immer noch als günstig bezeichnen.
(Ich selber habe sogar 109 EUR dafür hingelegt, da ich es in dem Fachgeschäft gekauft habe, wo ich vorher auch fast eine 3/4 Stunde lang von einem Fachverkäufer ausführlich beraten worden war - das aber nur am Rande...)

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 28.12.2013, 23:11

Werner_O hat geschrieben:Der besondere Clou an diesem Stativ ist aber der tolle Schwenk-/Neigekopf mit zwei Wasserwaagen
Schätze dich glücklich diesen zu haben :shock:

Jetzt haste mich aber schon mal kurz aus der Kurve geworfen, habe ich da was nicht überrissen?

Nanomax, das 220 mit Neiger+Wechselplatte, das 200 nur Kugelkopf zum Schrauben, Slik Mini mit Kugelkopf + Wechselplatte..... und noch kleineres Packmaß als das Nanomax 220.
Und da Packmaß beim Pro zu groß, daher nicht berücksichtigt..... habe aber den Neige-Kopf gar nicht in Augenschein genommen :roll: ...
Preislich wäre das aber noch weiter weg....

Ich hatte mich aber vor dem Kauf versichert, dass ich notfalls einen Neiger nachrüsten kann. Mal sehen wie sich das bei mir in der Zukunft zeigen wird.
Heute war schon das Slik in der Post. Es macht schon einen stabileren Eindruck als das Nanomax, der Gelenkkopf ist massiver. Die Bein-Klemmen, mir "scheint" die Klemmung zu leicht zu sein. Aber ich denke dass meine Bedenken unbegründet sind, zumal du nach zwei Jahren wohl keine Probleme damit hast.
Der Kugelkopf ist auch handlich, klemmt wie Sau.
Einzig die Doppel-Klemmung der Mittelsäule, seltsam was das in der Anleitung als Grund steht. Aber so kann ich mit der Schraubklemmung (Friktion) einen Schwenk machen, das geht dann auch ohne Neiger ;)

Der untere Abschlußstopfen vom Mittelrohr hätte auch gern aus Alu sein können, ein Gewinde mit Haken für Zusatzgewicht hätte nicht die Welt gekostet.

Eine schönen, sehr preiswerten, Tip habe ich noch bei meinem Studium zu den Stativen gefunden. Regenschutz der Kamera > köstlich
Toppits - Abdeckhauben - 5 Stück zu 99 Cent :D Die haben einen Gummizug, und dadurch schaut dann das Objektiv raus.
Für den kleinen Regen zwischen durch ein zudem leichte und platzsparende Lösung.

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon Werner_O » 31.12.2013, 16:08

Hallo gehtnix,

Einzig die Doppel-Klemmung der Mittelsäule, seltsam was das in der Anleitung als Grund steht. Aber so kann ich mit der Schraubklemmung (Friktion) einen Schwenk machen, das geht dann auch ohne Neiger ;)

Diese "Doppel-Klemmung der Mittelsäule" gibt auch bei meinem SLIK SPRINT PRO EZ und hat durchaus einen Grund:
So kann eine nach oben ausgefahrene Mittelsäule vertikal arretiert werden, und man kann die Kamera trotzdem noch am Stativkopf horizontal schwenken.
Dieses dann noch mögliche horizontale Schwenken geht aber mehr schlecht als recht und ist nur für Bildaufnahmen so gerade noch geeignet. Ein wirklich "softes ruckelfreies Schwenken" wird es über den Schwenk-/Neigekopf meines Statives möglich.

Ansonsten scheinen viele Stative von SLIK modular aufgebaut zu sein mit der Möglichkeit, einzelne Komponenten gegen andere austauschen zu können.
Der Schwenk-/Neigekopf meines eigenen Statives (siehe Bild 1) ist bspw. abschraubbar und hat ebenfalls das übliche Standardgewinde für Stative. Den dem entsprechenden Gewindeaufsatz meines Statives habe ich in Bild 2 abgebildet:

Bild 1:
Bild

Bild 2:
Bild

Insofern denke ich mal, daß Du bei Deinem SLIK SPRINT MINI II GM einen Schwenk-/Neigekopf wie bei mir nachrüsten kannst.

So ganz billig wird das aber vermutlich nicht werden, weil dieser etwa 400 Gramm schwere Kopf schon sehr aufwändig ist mit zwei massiven metallenen Drehachsen, drehbarem Handgriff, Wechselplatte und zwei Wasserwaagen. So "rein gefühlt" ist dieser Kopf m.E. möglicherweise sogar noch aufwändiger in der Produktion als der Rest meines "eigentliches Statives".

Einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr wünscht Dir
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 02.01.2014, 02:52

moin und ein gutes Neues Jahr,

diese zweifache Klemmung erscheint mir immer merkwürdiger!
Ich hab mir mal beides genauer angesehen. Beide Klemmungen sind richtig aufwendig ausgestattet!Ich komme aus der mechanischen Fertigung, ich kann schon beurteilen was diese Klemmungen in der Produktion für Unkosten verursachen. Und daher ist es ja für mich so rätselhaft.
Einziger, für mich sichtbarer, Unterschied, die Flügelmutter spannt schneller und dann auch (eventuell) fester.
Würde aber die unter große gummierte Mutter nach oben kommen, dann denke ich das man genauso schnell ist und auch fest spannen kann.

Aber das ist wirklich eine Nebensache!

In der Silvesternacht auf dem Balkon, dann also die erste "Bewährungsprobe" :D Man ist eben mehr mit dem Feuerwerk beschäftigt als mit dem neuen Stativ.
Dabei ist mit positiv aufgefallen. Der Kugelkopf lässt sich in der Klemmung sehr präzise einstellen, sodass man die Kamera ohne Lockerung der Klemmung in Position bringen kann.
Ebenso verhält es sich mit der unteren Klemmung. Einmal auf die Höhe eingestellt kann man am Kugelkopf das gesamte obere Gebilde auf Position bringen, fein verdrehen.
Ein Umsetzung von 90 Grad, da nehme ich das ganze Stativ und setze es um. Würde aber das Stativ nun nicht eben auf dem Boden stehen, also schräg in einem Berg mit einem eingezogenen Bein, dann könnte ich eben nur das obere Gebilde verdrehen.

Die Höhe ist Dank Schwenk-Display auch OK.

Ich bin mehr als zufrieden mit dem Stativ und dem Kugelkopf ;)

Obwohl...... ist der Kopf wirklich 400gr. schwer? Bei Slik werden 290gr. angegeben.
Das Gewinde für die Kopf-Aufnahme ist identisch, 1/4".
Wieviel Millimeter sind es denn von der gezeigten Platte (Bild 2) bis Oberkante eingeklappter Neige-Kopf?

Aber der Preis :roll:


gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon Werner_O » 02.01.2014, 21:49

Hallo gehtnix,

auch Dir alles Gute für das neue Jahr!

Diese zweifache Klemmung erscheint mir immer merkwürdiger!

Ich habe jetzt ein deutsches Handbuch zu meinem Stativ gefunden (siehe hier).
Der folgende Auszug daraus sollte Deine Fragen klären:

<< Die Mittelsäule kann auf zwei Arten festgeklemmt werden, nämlich
A. mit der Flügelschrauben-Mittelsäulen-Arretierung,
B. mit der Mittelsäulen-Friktionseinstellung.
Die Flügelschraube hält sehr fest, hat aber evtl. eine Seitwärts-Verschiebung (leicht exzentrische Lage) zur Folge;
die Friktionseinstellung mit der drehbaren Muffe tut das nicht, hält ein höheres Gewicht aber nicht immer fest genug. >>

Es kommt also auf den Anwendungsfall an, welche Art der Arretierung jeweils sinnvoller ist.

Die Gewichtsmessung meines Stativkopfes erfolgte nur sehr grob über eine digitale Personenwaage mit 100 g Schritten (ich mit/ohne). Es kann deshalb gut sein, daß der tatsächlich "nur" ca. 300 g wiegt.

Wieviel Millimeter sind es denn von der gezeigten Platte (Bild 2) bis Oberkante eingeklappter Neige-Kopf?

Ich weiß jetzt leider nicht genau was Du meinst.
Bei paralleler Ausrichtung ist die Distanz zwischen der Platte (Bild 2) und der Fläche der Wechselplatte (Oberkante Bild 1) laut Zollstock exakt 8 cm.

Ansonsten scheinst Du ja GsD bei Fotoaufnahmen gut mit Deinem Kugelkopf klar zu kommen.
Mein eigener Schwenk-/Neigekopf kann seine besonderen Vorteile ja zudem erst wirklich bei Videoaufnahmen ausspielen. Dann wird er allerdings zur Pflicht, weil man in Videos z.B. Fehler wie eine leicht schräge Horizontlinie nicht mehr "mal eben so" nachträglich korrigieren kann - von ruckelfreien horizontalen und vertikalen Schwenks via zusätzlichem Schwenk-/Neigegriff mal ganz zu schweigen etc.

Ob Du so einen Kopf zusätzlich brauchst kannst Du zudem immer noch nachträglich entscheiden. Besonders preiswert ist der ja leider nicht, auch wenn er wegen der hohen Fertigungsqualität m.E. durchaus sein Geld wert ist.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 03.01.2014, 00:08

moin Werner,

diese Anleitung kannte ich schon. Aber, ich habe mal eine OM1 mit Tele und Blitzgerät draufmontiert, 1,7Kg. Da sieht alles anders aus!
Für den Kugelkopf noch im Limit.
Aber die untere Klemmung, das sackt das Rohr dann bei Drehung nach unten ab.

Wie schon gesagt, mit den 700gr. ist alles im Lot.

Zu dem Maß, wenn der Führungshebel zum Transport anliegt, das Maß zwischen den Maßpfeilen.

Bild

Somit könnte ich mal nachmessen wie das Packmass von meinem Stativ wäre

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon Werner_O » 03.01.2014, 22:40

Hallo gehtnix,

Zu dem Maß, wenn der Führungshebel zum Transport anliegt, das Maß zwischen den Maßpfeilen.
Somit könnte ich mal nachmessen wie das Packmass von meinem Stativ wäre

Ich habe das jetzt mal improvisatorisch nachgemessen (siehe folgendes Bild 3). Laut Zollstock sind das ungefähr 7,5 cm.
Ich bitte um Info, falls ich Dich immer noch falsch verstanden haben sollte.

Bild 3:
Bild

Apropos:
Aber, ich habe mal eine OM1 mit Tele und Blitzgerät draufmontiert, 1,7Kg. Da sieht alles anders aus!
Für den Kugelkopf noch im Limit.
Aber die untere Klemmung, das sackt das Rohr dann bei Drehung nach unten ab.

Laut Handbuch ist auch mein SLIK SPRINT PRO EZ nur für maximal 2 kg zugelassen.
Das habe ich eben mit meiner uralten (aber immer noch funktionierenden :-))) SLR Minolta XE-1 mit angesetztem "fetten Telezoom-Objektiv" (konstante Blende f3,5 ! bei 78-210mm Brennweite) mal angetestet. Das Gesamtgewicht lag da bei ~ 1,7 kg.
Bei mir kann die sogenannte "Friktionseinstellung" dieses Gewicht durchaus noch tragen, ohne daß die Mittelsäule nach unten verrutscht. Als Beweis habe ich folgendes Bild 4 angefügt, was übrigens nach Klick darauf vergrößert werden kann.
Bei spärlichem Schummerlicht war es übrigens wieder mal das großartige Skript AV-Plus von msl, welches mir diese Aufnahme mit 5 sec Belichtungszeit überhaupt erst ermöglicht hat:

Bild 4:
Bild

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 04.01.2014, 05:13

moin Werner,

diese 7,5cm, die könnte ich locker in meinem Rucksack unterbringen, danke.

Ich hatte für den Friktionstest die untere Mutter auf die Lumix eingestellt und dann die OM1 draufmontiert. Klar habe ich dann unten auch festergezogen, das war mir aber dann egal weil ich ja mit der leichteren Kamera auf dem Stativ zu Werke gehe.

Heute kam leider erst mein IR-Fernauslöser an. (http://www.ebay.de/itm/Infrarot-Fernaus ... OC:DE:3160) Die wollte ich eigentlich schon in der Sylvester-Nacht einsetzen.

Funktioniert, sogar Videos kann ich starten/stoppen, leider keine Serienbilder per IR, das war mir aber bei der Bestellung bekannt.

Das völlig aberwitzige ist jetzt, die Lumix habe ich mir mit der hohen Bildfolge wegen Krähen gekauft. Die Krähen sind bei uns hier im Park.
Nun habe ich aber ein "neues Pärchen", die sitzen hier bei mir über der Strasse. Und wenn ich auf meinen Balkon gehe und dort ein Erdnuss auslege, dann kommen die angeschossen (da versagt jede Messung) und setzen sich sehr zutraulich auf einen Meter Abstand neben mich hin.
Oben auf dem Dach, da sitzen aber Krähen die sind der Meinung mein Balkon gehört zu ihrem Revier und dann starten die einen Angriff.
Die Krähen oben auf meinem Dach, die sehen also nicht wenn ich ein Erdnuss rauslege, ich sehe nicht ob die da überhaupt Wache halten.
Wenn die da oben aber sitzen und beobachten wie die anderen Krähen wiederum hier anfliegen, es gibt die tolllsten Flugmanöver zu sehen.
Nur kann ich diese gar nicht mit der Kamera festhalten, das geht alles so blitzartig :shock: und ich kann nicht abschätzen woher die kommen und wohin die dann abdrehen.

Interessant wird es erst im Frühjahr wenn die neue Brut aus den Nestern kommt und die Farben wieder in der Landschaft erscheinen.

Egal was man zur Zeit ablichtet, alles Grau in Grau

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon Werner_O » 05.01.2014, 16:32

Hallo gehtnix,

Nun habe ich aber ein "neues Pärchen", die sitzen hier bei mir über der Strasse. Und wenn ich auf meinen Balkon gehe und dort ein Erdnuss auslege, dann kommen die angeschossen (da versagt jede Messung) und setzen sich sehr zutraulich auf einen Meter Abstand neben mich hin.

Was nützt eine schnellere Bildfolgezeit einer Lumix, wenn die erst gar nicht schnell genug fokussieren kann?
Auch meine SX20 wäre bzgl. AF viel zu langsam.

Bei meiner eigenen SX20 am Stativ würde ich erst via MF auf die zu erwartende Schärfeebene/Bildbereich fokussieren und dann eine Intervallaufnahme starten, etwa mit meinem neuen (eigentlich recht primitiven) Skript intervwo.bas (siehe hier).
Nach dem Hinlegen von Leckerlies sollte es dann nur noch eine Frage der Zeit sein, bis irgendwann auch mal brauchbare Aufnahmen der Krähen "im Kasten liegen".
Bei angemessenem Weitwinkel kann man dann auch nachträglich via Ausschnitt reinzoomen ohne allzu große Bildverschlechterung.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 05.01.2014, 20:19

moin,

hier mal ein kleine Videosequenz, 100 Bilder in der Sekunde werden aufgenommen. Das geht also alles blitzschnell.
Und wie man an dem "Schwenk" sieht, wo ich nach oben will ist die schon nach unten abgetaucht.
http://www.file-upload.net/download-848 ... 1.mp4.html

Das ist hier der Racker aus dem Clip im Juli 2011, der erste der meine Kettenspannung überprüft
Bild
Wenn ich jetzt auf diese Landebahn fahre, 2km, da sitzt der im einem Feld von 200 Krähen, und eine steigt auf und fliegt neben mir her uns setzt sich sofort auf den Lenker.... das hat was.

Nur eben bei mir auf dem Balkon, da habe ich fast keine Chance die Flugmanöver aufzunehmen.
Ungefähr einen Raum von 10 Meter Höhe und 30 in X/Y müsste ich da in der Linse haben.
Die Kamera müsste auf dem Nachbarhaus stehen, das wäre perfekt.

Ich geb da nicht auf :D Und ich kann auch mit festem Fokus arbeiten, Serienbilder mit 60 St. pro Sekunde habe ich noch nicht gewagt :)

gruss gehtnix Bild
Zuletzt geändert von gehtnix am 06.01.2014, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon fe50 » 06.01.2014, 10:58

...machst' Dein Bike eigentlich auch mal dreckig :?: :D
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 06.01.2014, 16:02

Also ich fahre nicht absichtlich durch den Schlamm wie es hier an der Isar einige Hartgesottenen absichtlich tun um dann mit den Schlammstreifen im Rücken sich an exponierten Stellen bewundern zu lassen :roll:

Oben habe ich die Fotos raus, wollte ich doch die hier zeigen.

Abstand jeweils 1/10sek.

Bild

Bild

Bild

Bild

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon Belichter » 06.01.2014, 20:49

Hallo gehtnix,

vor längerer Zeit hab ich schonmal überlegt die IXUS mit der Bewegungserkennung zum Auslösen der DSLR zu benutzen.
Kann man eigentlich die LEDs per Script schalten, dann könnte ich damit mal versuchsweise den Funkauslöser betätigen.
Mal sehen welche Verzögerungen sich ergeben.

bis dann
Belichter

Ach übrigens, ich liebe solche Bilder.
IXUS 970 IS 100b
Belichter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 170
Bilder: 11
Registriert: 21.05.2009, 10:21
Wohnort: Solingen
Kamera(s): ixus 970 IS 100b

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual - Reise-Stative

Beitragvon gehtnix » 07.01.2014, 00:16

moin,

@fe50
Ist das nach deinem Geschmack? Die dunklen Stellen sind von Heute, der helle Dreck der letzte 4 Wochen
Bild
Die ZWEI kamen vorbei als ich gerade obiges Foto machte, sie hatte diese schönen Streifen auf dem Rücken. Pfeil oben, nicht die waagerechten Pfeile!
Bild

Und heute, hatte ich vergessen die Serienbilder abzuschalten, war noch aktiv mit 60 Bildern/sek als ich gestern mal nachgesehen habe.
Da wollte ich also ein Bild machen, drücke auf den Auslöser und die Kiste rattert wie eine Nähmaschine los. Ganz erschreckt habe ich den Auslöser sofort losgelassen.
Aber so ein Augenzwinkern, das wäre mit meiner A610 gar nie nicht möglich gewesen :D
Bild Bild Bild

Und der Dödel von Pferd sieht das Brot nicht. Krähen sehen, wenn sie hinten auf dem Pfahl sitzen würden, ob man eine Erdnuss wirft oder ob man nur so tut :shock:


@belichter
Wie willst du denn das machen?

gruss gehtnix Bild
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Nächste

Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron