USB-Fernbedienung mit Mikrocontroller

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

USB-Fernbedienung mit Mikrocontroller

Beitragvon msl » 14.05.2014, 22:09

Hallo Bastler,

viele CHDK-Bastler beschäftigen sich mit dem Thema Fernbedienung. Eine einfache Fernbedienung mit Spannungsquelle, Taster und USB-Anschluss ist schnell hergestellt. Möchte man aber kabellos agieren und mehrere Funktionen in die Fernbedienung integrieren, sieht die Sache nicht mehr so einfach aus.

Die CHDK-Fernbedienfunktion überprüft den USB-Eingang, ob eine Spannung anliegt. Ist das der Fall, wird auch die Zeitspanne gemessen,wie lange die Spannung anliegt. Deshalb kann man mit unterschiedlichen Spannungsimpulslängen auch unterschiedliche Funktionen steuern. Die Auswertung der Spannungsimpulse erfolgt per CHDK-Skript. Die Skriptfunktion ist auch in der Lage, Impulsfolgen zu zählen.

Um unterschiedliche Impulslängen zu erzeugen, kann ein Mikrocontroller helfen. Es gibt mittlerweile viele Mikrocontroller-Projekte, die fertige Module anbieten. Das erspart die Erstellung von Platinen und den dazugehörigen Lötarbeiten. Solche Module können bequem per PC programmiert werden. Wer in der Lage ist, eine einfache CHDK-Fernbedienung zu bauen, sollte auch mit solchen Modulen umgehen können.

Ich habe mir vor einiger Zeit ein Arduino Nano zugelegt. Mit diesem Mikrocontroller-Board lässt sich gut experimentieren. Arduino ist ein italienisches Open-Source-Projekt (Hard- und Software). Das hat den Vorteil, dass die Chinesen billig nachbauen dürfen.

Für das Arduino-Nano-Board besorgt man sich am besten noch eine Universalleiterplatte und zwei 15-polige Buchsenleisten. Dann können die Experimente beginnen.

Ich habe mich für eine IR-Fernbedienlösung entschieden. Dafür wird dann noch ein IR-Receiver, eine USB-Buchse, eine 9Volt-Blockbatterie inklusive Anschluss-Clip sowie eine x-beliebige IR-Fernbedienung benötigt. Optional habe ich mir noch eine LCD-Anzeige (2x16 Zeichen) für Kontrollzwecke zugelegt, damit der Mikrocontroller auch etwas zu tun hat. Die Kosten für alles liegen inklusive Arduino-Board Dank globaler Bestellmöglichkeiten unter 20 €.

Bild
Bild

In der Arduino-Welt findet man viele Projekt-Seiten, die helfen, die Arduino-Programmierung zu verstehen. Es gibt diverse Beispielprogramme und Standardanwenderbibliotheken, so auch eine Bibliothek für den IR-Receiver. Mit dieser Bibliothek ist es ein Kinderspiel, den Code einer x-beliebigen IR-Fernbedienung auszulesen. Dann braucht man dem Mikrocontroller nur noch beizubringen, welche Impulslänge bei welcher Fernbedientaste an den USB-Ausgang gesendet werden soll.

Da der Arduino mit der beschriebenen Aufgabe weit unterfordert ist, habe ich noch eine zweizeilige LCD-Anzeige angeschlossen, die Kontrollaufgaben übernimmt. Auch für die LCD-Anzeige gibt es eine vorgefertigte Programmierbibliothek, die die Programmierung extrem vereinfacht.

Das Arduino-Nano-Board besitzt einen USB-Anschluss. Über diesen kann der Mikrocontroller jederzeit neu programmiert (geflasht) werden. Dadurch ist man extrem flexibel. Außerdem kann dieser Anschluss auch als serielle Schnittstelle zur allgemeinen Kommunikation verwendet werden.

Aufgrund der großen Anzahl von Ein-und Ausgängen, die der Mikrocontroller bzw. das Board hat, bieten sich diverse Erweiterungen an. Ich plane beispielsweise den Anschluss eines Bluetooth-Moduls. Dann lässt sich die Kamera auch per Smartphone/Tablet fernsteuern.

Vielleicht gibt es ja noch andere Ideen, die Möglichkeiten eines Mikrocontrollers auszureizen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4501
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: USB-Fernbedienung mit Mikrocontroller

Beitragvon rudi » 13.06.2014, 07:59

Hallo msl,

tolles Projekt!
msl hat geschrieben:Vielleicht gibt es ja noch andere Ideen, die Möglichkeiten eines Mikrocontrollers auszureizen.

Mit einem USB-Host-Adapter und diesem Projekt lässt sich lt. Liste eine SX230 ansteuern.

Gruß rudi
Benutzeravatar
rudi
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 499
Registriert: 11.09.2009, 12:27
Kamera(s): A590IS_101B, SX260_100B


Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste