USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 27.07.2014, 11:41

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum.

Nachdem ich mir kürzlich eine gebrauchte SX40 gekauft habe, bin ich über das Thema CHDK gestolpert.
Mann, ich hatte keine Ahnung, was ich damit für 'ne Tür aufgestoßen habe! :)
Ist echt klasse, was man damit aus der Kamera raus holen kann.

Nun habe ich mir eine USB-Fernbedienung mit einer LED-Schlüssellampe gebaut und wollte eben ein paar Serienbilder machen.
Trotz verändern der der Parameter habe ich es nicht geschafft, Fotos in voller Geschwindigkeit (ca. 2/sec.) zu machen.
Es werden zwar Serienbilder erstellt, aber die Geschwindigkeit ist eher, wie wenn ich den Auslöser für jedes Bild einzeln drücken würde.
Kurz ich möchte Serienbilder machen in voller Geschwindigkeit, solange ich den Knopf an meiner Fernbedienung gedrückt halte.

Falls ich mich auch nur zu dumm anstelle, habt bitte ein Nachsehen, ich bin eben Neu in der CHDK-Welt.

Beste Grüße und Danke schon mal vorab.
Andreas
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Werner_O » 27.07.2014, 14:30

Hallo Andreas,

zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum sowie viel Freude mit Deiner SX40!

Die grundlegende Unterstützung von CHDK für USB-FBs ist ohne Verwendung von Skripten nur rudimentär und ermöglicht eigentlich nur, auch ohne Verwendung von Skripten überhaupt eine Auslösung möglich zu machen.

Für Deine gewünschten Aufnahmen im Serienmodus muß also ein Skript für Deine USB-FB her, welches eine dauerhafte gedrückte Taste SHOOT simuliert, damit Du zu möglichst schnellen Bildfolgen bei aktiviertem Serienmodus kommen kannst.
Anders ausgedrückt muß so ein Skript also genau das nachstellen, was Du ansonsten (skriptlos) an der SX40 bei Serienaufnahmen machen würdest.

Ich habe dazu eben ein Lua-Skript für Dich geschrieben, welches genau das machen soll. Damit Du dieses Skript nachvollziehen kannst habe ich dabei eine Vielzahl von sogenannten "Kommentaren" (erkennbar an vorangestelltem --) eingefügt.

Hier der Code:
Code: Alles auswählen
--[[
*********************
Author: Werner_O
*********************
@title Serienaufnahme
]]

--Definition der Hilfsvariable "Aufnahme":
--false = Taste SHOOT ist momentan nicht gedrückt
--true = Taste SHOOT ist momentan gedrückt
Aufnahme = false

--Definition der Unterfunktion "restore()"; verwendet bei Skriptabbruch via Taste SHOOT oder MENU:
--Stellt sicher, daß die Aufnahmetaste bei Skriptende wieder losgelassen wird
function restore()
    if Aufnahme == true then    --Wahr wenn die Aufnahmetaste aktuell gedrückt ist
        release("shoot_full")   --Aufnahmetaste wieder loslassen
    end
end

repeat     --Anfang der Hauptschleife, welche durch die Tasten SHOOT oder MENU beendet werden kann   

    x = get_usb_power()         --Warte auf einen USB-Impulses
   
    if x > 0 then               --Starte eine der beiden folgenden Aktionen nach erkanntem USB-Impuls
   
        if Aufnahme == false then   --Wahr wenn die Aufnahmetaste nicht gedrückt ist
           press("shoot_full")      --Aufnahmetaste komplett durchdrücken
           Aufnahme = true          --Ändern der Variable "Aufnahme" auf true
           cls()                    --Lösche bisherige Textausgaben am Display
           print("Aufnahme aktiv;")              --Textausgabe am Display
           print("Warte auf neuen USB-Impuls")   --Textausgabe am Display
           print("(Press MENU to EXIT)")         --Textausgabe am Display
        else                        --Wahr wenn die Aufnahmetaste gedrückt ist
           release("shoot_full")    --Aufnahmetaste wieder komplett loslassen
           Aufnahme = false         --Ändern der Variable "Aufnahme" auf false
           cls()                    --Lösche bisherige Textausgaben am Display
           print("Aufnahme inaktiv;")            --Textausgabe am Display
           print("Warte auf neuen USB-Impuls")   --Textausgabe am Display
           print("(Press MENU to EXIT)")         --Textausgabe am Display
        end
   
    end

until is_pressed("menu")        --Beenden des Skriptes durch Drücken von Taste MENU

restore()  --Führe Unterfunktion "restore()" aus


Alternativer Download von meiner eigenen Homepage: http://www.studio4all.de/foren/chdk/Serie.lua
(Bitte mit dem Namen "Serie.lua" im Unterordner CHDK/SCRIPTS speichern).

Dieses (sehr einfach gestrickte) Skript setzt dabei voraus, daß an der Kamera die Funktion "Serienaufnahme" auch aktiviert wurde.
Nach dem Starten führt jeder USB-Impuls zum Starten bzw. dem Abbrechen einer Serienaufnahme.
Textausgaben am Display zeigen dabei den aktuellen Modus des Skriptes an.
Über die Tasten SHOOT oder MENU kann dieses Skript beendet werden.

Skripte müssen dabei immer im "Alt-Modus" geladen werden und können auch nur im "Alt-Modus" über die Taste SHOOT gestartet werden. Weitere Infos dazu gibt es im CHDK-Handbuch.

Notwendige Einstellungen für dieses Skript im Menü CHDK Einstellungen/USB-Fernbedienung-Parameter (wichtig!):
1) USB-Fernbedienung = An
2) Schalter-Typ = None

Liebe Grüße
Werner_O
Zuletzt geändert von Werner_O am 27.07.2014, 21:22, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 27.07.2014, 15:06

Hallo Werner,

danke für die nette Begrüßung und für die sehr auführliche und informative Anwort!
Ich werde aber erst später zu Testen kommen, gebe aber auf jeden Fall ein Feedback.

Beste Grüße
Andreas
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 27.07.2014, 16:07

Hallo Werner,

so habs doch schnell mal getestet.
Es läuft aber nicht so, wie ich möchte.
Ich versuch mal alles möglichst genau zu beschreiben, da ich davon ausgehe, dass der Fehler vor dem Gerät sitzt.

Einstellungen USB-Fernbedienung-Parameter:
USB-FB: an
Schalter-Typ: None
Kontrollart: Normal
...
Skriptstart: an

Das Skript habe ich geladen über:
Skript-Einstellungen -> Lade Skript-Datei -> Serie.lua -> Set

Wenn ich nun mit MENU raus gehe, erscheint nach 2 Sekunden ein Menü "<ALT>-Tastaturkürzel MENU=CHDK-Menü ...
Ich sehe das als reine Information.

Drücke ich nun den Knopf meiner FB (egal ob lang, oder kurz) Macht die Kamera Serienbilder in einem Abstand von ca. 3 Sekunden
und beendet erst dann, wenn ich die MENU-Taste drücke.
Dies kündet mir auch eine Einblendung links unten an, die dabei immer schnell zwischen "Aufnahme inaktiv" und "Aufnahme aktiv" hin und her wechselt.
Hilft Dir das evtl. weiter?

Andreas
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Werner_O » 27.07.2014, 16:43

Hallo Andreas.

Wenn ich nun mit MENU raus gehe, erscheint nach 2 Sekunden ein Menü "<ALT>-Tastaturkürzel MENU=CHDK-Menü ...
Ich sehe das als reine Information.

Anscheinend hast Du die Funktionsweise von Skripten noch nicht verstanden:
1) Erst bei aktiviertem "Alt-Modus" das Skript über das CHDK-Menü laden
2) Dann bei immer noch aktiviertem "Alt-Modus" das Skript über die Auslösetaste der Kamera (SHOOT) starten
3) Jetzt sollten Eingaben an der USB-FB die gewünschten Serienaufnahmen starten und auch stoppen können
4) Zum Abbruch des Skriptes entweder SHOOT oder MENU drücken
Danach bist Du dabei immer noch im "Alt-Modus", was Du durch Druck auf die zugewiesene Taste für den "Alt-Modus" beenden kannst.

Liebe Grüße
Werner-O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon msl » 27.07.2014, 17:10

Hallo,

nur für die Vollständigkeit: Serienaufnahmen mit USB-Fernbedienung sind auch ohne Skript möglich. Folgende Einstellungen sind notwendig:

Kamera => Serienbildmodus

CHDK => CHDK-Einstellungen => USB-Fernbedienung-Parameter

USB-Fernbedienung ein/aus [x]
Schaltertyp [OnePush/TwoPush]
Kontrollart [Burst]

Die Fernbedienung muss gedrückt gehalten werden.

Systembedingt ist diese Fernbedienmethode aber langsamer als die direkte Serienauslösung mit der Kamera. Will man die volle Geschwindigkeit mit der Fernbedienung erreichen, ist ein wie von Werner_O vorgeschlagenes Skript notwendig. Auch hier ist es notwendig, die Kamera auf Serienbildmodus einzustellen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4510
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 27.07.2014, 18:38

Hallo Werner,

bin leider vollkommener CHDK-Newbie.
Den ALT-Modus hatte ich schon aktiviert.
Das Starten von bereits vorhandenen Skripts funktioniert auch.

Ich bin so vorgegangen:
- Alt-Modus über S-Taste gestartet
- Menü-Taste
- Skript-Einstellungen
- Lade Skript-Datei...
- SERIE.LUA ausgewählt
- Set
- Menü-Taste (Alt-Modus ist noch aktiv)
- Auslöser

Die Kamera fokusiert, löst aus, fokusiert, löst aus... im ca. 3-Sekunden-Takt.
Egal, ob ich den Auslöser nur kurz gedrückt habe, oder gedrückt halten.
Stoppen kann ich das Ganze nur über die Menü-Taste.

Ich möchte Dir natürlich nicht den Sonntagabend versauen.
Falls Du mir lieber erst morgen antworten möchtest, ist das OK.

kurz zu 1) kann man den Skripte auch bei nicht aktivem Alt-Modus laden?

@msl: Danke auch an Dich!
Hatte ich zuerst probiert, liegt aber auch bei 3Sekunden/Bild.

Gruß und schönen Restsonntag
Andreas

-- 27.07.2014, 18:46 --

Nachtrag: Die Kamera ist im Serienmodus
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Werner_O » 27.07.2014, 19:09

Hallo Andreas,

Du hast alles richtig gemacht, es gab aber leider noch einen Fehler in meinem Skript :-(

Bitte versuche die neue Skriptversion, welche ich in dem älteren Posting geändert habe.
Auch die Downloadversion auf http://ww.studio4all.de/foren/chdk/Serie.lua habe ich auf die geänderte Version aktualisiert.

Bitte gebe mir (gerne auch heute noch!) Bescheid, ob jetzt alles wie gewünscht funktioniert.
Hoffentlich funktioniert nun alles wie geplant...

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 27.07.2014, 19:33

Hallo Werner,

war es wohl der Fokus?
Läuft nun deutlich besser, aber noch nicht ganz so, wie ich eigentlich dachte.
mit einem Druck auf den USB-Auslöser starte ich die Serienaufnahme und mit einem 2. Druck stoppe ich.
Läuft also nicht nur solang, wie ich drücke, damit könnte ich aber leben.

Die Seriengeschwindigkeit ist nun deutlich schneller, allerdings doch merklich langsamer als im manuellen Betrieb.
Kann man das evtl. noch etwas beschleunigen?

Gruß
Andreas
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Werner_O » 27.07.2014, 20:17

Hallo Andreas,

es lag nicht am Fokus sondern an noch fehlenden Skriptabfragen (die neuen Zeilen 25 und 41).

Da USB-Impulse nur über Zeitabfragen erkannt werden können ist es normal und vom Skript auch gewollt, das Einzeldrücke an der USB-FB die Serienaufnahmen starten bzw. stoppen. Etwas anderes ist definitiv nicht machbar, und die gewählte Lösung ist ja eigentlich auch sehr praktisch: Via USB-Taste ausgelöst macht das Skript solange Serienaufnahmen bis Du erneut die USB-Taste drückst. Nochmal die USB-Taste drücken und die nächste Serienaufnahme fängt an usw. usf.

Die Seriengeschwindigkeit ist nun deutlich schneller, allerdings doch merklich langsamer als im manuellen Betrieb.
Kann man das evtl. noch etwas beschleunigen?

Rein theoretisch sollte dieses Skript die gleiche Seriengeschwindigkeit wie im manuellen Betrieb ermöglichen.
Ein fairer Vergleich ist aber nur bei identischen Lichtverhältnissen möglich. Jetzt mit fast schon Dämmerlicht wird auch der manuelle Serienmodus die max. mögliche Seriengeschwindigkeit durch deutlich längere nötige Belichtungszeiten gar nicht mehr erreichen können, wobei auch der gewählte ISO-Wert mit entscheidend ist.

Wenn Du also vergleichst, dann bitte unter exakt gleichen Umständen, was normalerweise nur nachts mit konstantem und hellem Kunstlicht möglich ist. Eine Erhöhung des ISO-Wertes auf mind. 800 sollte auch dann für ausreichend kurze Belichtungszeiten sorgen. Ein Betrieb im MF-Modus ist zudem ebenfalls nötig für vergleichbare Werte, damit niemals ein oder sogar mehrere AFs nötig werden, welche die Ergebnisse verfälschen könnten.

Insofern erkenne ich nur Testergebnisse von Dir an, die auf möglichst professionelle Weise gemessen wurden.
Auf "echte" Ergebnisse von Dir wäre ich dabei gespannt.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 27.07.2014, 20:49

Hallo Werner,

Du hast Recht, eigenlich gefällt mir es sogar besser, dass ich für Start und Stop einzeln klicke.
Das ist bei längeren Serien sicherlich angenehmer.

Den Geschwindigkeitsvergleich habe ich direkt nacheinander durchgeführt.
Allerding auf die Schnelle und bei Kunstlicht (draußen hat's gerade gewittert).
Ich werde das morgen nochmal bei identischen Bedingungen testen und mich melden.

So nun solltest Du aber wirklich mal Sonntag machen. ;-)
Und vielen Dank für die Unterstützung bisher.

Gruß
Andreas
Zuletzt geändert von msl am 27.07.2014, 21:08, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: edit by Mod: doppeltes Posting entfernt.
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Werner_O » 27.07.2014, 22:22

Hallo Andreas,

ich habe jetzt nochmals den Code meines Skriptes geändert und auch auf http://www.studio4all.de/foren/chdk/Serie.lua aktualisiert. Dabei habe ich in den Zeilen 30 und 37 den zusätzlichen Lua-Befehl cls() eingefügt welcher dafür sorgt, daß am Display immer nur der aktuelle Skriptstatus angezeigt wird und ältere Textausgaben gelöscht werden bevor neue Textausgaben ausgegeben werden.
Auf diese Weise soll es einfacher werden, dieses Skript nachvollziehen zu können.

Allerdings ist dieses Skript wie bereits gesagt sehr simpel gestrickt und analysiert bisher noch nicht die Länge von USB-Impulsen.
Letzteres könnte dabei sehr wohl hinzugefügt werden, sodaß bspw. ein kurzer Druck unter z.B. 500ms auf die USB-Taste einen AF durchführt und danach den Fokus einfriert und nach erneutem kurzen Druck wieder freigibt.
Längere USB-Impulse als z.B. 500ms bis max 900ms könnten dagegen die Serienaufnahmen starten bzw. wieder stoppen.
Bei USB-Impulsen länger als 1000ms könnten dagegen andere Kamerafunktionen ausgeführt werden usw. usf.

Unterschiedlich lange USB-Impulslängen können also ganz allgemein gesagt von geeigneten Skripten zu völlig unterschiedlichen Aktionen führen! Selbst eine einfache USB-FB kann so deutlich vielfältiger eingesetzt werden.
Darauf mußte ich Dich darum noch unbedingt extra hinweisen: Skripte bieten wirklich ein enormes Potential für die Umsetzung eigener Ideen und Vorstellungen!

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 28.07.2014, 19:20

Hallo Werner,

zuerst muss ich mich nochmal ausdrücklich bei Dir für Deine Unterstützung bedanken.
Das ist bestimmt nicht selbstverständlich, zumal ich ja ganz neu in diesem Forum bin.

So, aber nun zum Thema.
Ich habe heute unter neutralsten Bedingungen eine Speedtest gemacht. ;-)
- 50 Fotos auf eine Stopuhr (Handy-App)
- Blende 2,7
- Verschluss 1/10
- ISO 100
- Brennw. 4,3mm
- 12MP
- Kamera wackelfrei hingestellt

Ergebnis (2x überprüft):
Script: 1,48 Bilder/s.
manuell: 2,01 Bilder/s.

Mit der Scrip-Lösung kommen ich sicherlich auch so bestens klar.
Interessant finde ich aber trotzdem, dass das Script aus irgend einem Grund langsamer ist.
Ich frage naiv, kann es an der Schleife liegen, die ja ständig durchlaufen wird?
Gibt es so etwas wie einen "Wait"-Befehl und wäre so etwas schneller?

Ich kenne das von den Excel-Makros, da können oft Kleinigkeiten ne Menge ausmachen.

Beste Grüße
Andreas

-- 28.07.2014, 19:38 --

Nachtrag: per Script ist der Abstand zwischen den ersten beiden Bilder kürzer (ca. 0,5s), wird danach größer (ca. 0,7s).
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon msl » 28.07.2014, 20:55

Hallo,

die Theorie besagt, das es kein Unterschied geben sollte, da das Skript eine Simulation der manuellen Auslösung durchführt. In der Praxis ergeben sich aber Zeitunterschiede, da die Abarbeitung der Skriptzeilen Zeit braucht. Das ist der Nachteil der Schleife. Einen Wait-Befehl gibt es bei Lua nicht.

Werner_O hat das Skript in einer allgemein verständlichen Form angeboten. Dadurch konnten aber nicht alle Optimierungsmöglichkeiten einfließen. Nutzt man alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aus, wird man ziemlich nahe an das manuelle Ergebnis herankommen. Hier wäre dann auch die Frage Aufwand/Nutzen zustellen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4510
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: USB-remote -> Serienbilder in voller Geschwindigkeit

Beitragvon Andreas71 » 29.07.2014, 09:07

Hallo msl,

was Du schreibst leuchtet mir vollkommen ein.
Sorry, wenn ich nochmal Excel als Beispiel nehme.
Da kann man die Geschwindigkeit der Makros teilweise vervielfachen, wenn man mittels ein paar Codezeilen sämtliche Dialoge temporär abstellt.
Kenne mich zwar mit LUA (noch) nicht aus, kann mir aber gut vorstellen, dass auch hier Möglichkeiten schlummern.
Wobei ich schätze, dass man mit einem Script wohl nie ganz die Schnelligkeit erreichen kann wie manuell (zumindest in diesem Fall), da ja immer der Code durchlaufen werden muss.
Gut möglich aber, dass man bei bestens optimiertem Script den Unterschied aber gar nicht merkt.

Meint Ihr es bringt was, die prints aus dem code zu löschen?
Wenn es kein Unsinn ist würde ich das später mal testen und nochmal 50 Bilder von meinem Handy machen.

Die Frage bzgl. Aufwand gegen Nutzen ist hier natürlich so eine Sache, da bisher Werner den ganzen Aufwand hatte und nur ich den Nutzen, aber keinen Aufwand.
Wie groß hier der weitere Optimierungsaufwand wäre, kann ich natürlich nicht abschätzen.
Unabhängig davon habe ich von Werner eine prima Lösung erhalten, die mir weiter hilft und ich möchte auch gar nicht mehr Aufwand generieren, als nötig.
An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Werner.

Ich finde es wirklich sehr positiv, wie in diesem Forum mit Newbie-Fragen umgegangen wird.
So verliert man nicht gleich den Spass an was Neuem.

Beste Grüße
Andreas
Andreas71
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.07.2014, 11:16
Kamera(s): Canon SX40
Canon S2
Canon Ixus 70

Nächste

Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast