geeignete Akku's für die Kamera

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

geeignete Akku's für die Kamera

Beitragvon .:AR:. » 13.08.2008, 22:10

Hallo,

ich möchte mir mal ein paar neue Akku's für meine Kamera zulegen da ich jetzt zur Zeit noch meine "alten" 2000mAh-Akkus verwende und diese langsam in's Alter kommen ;)

meine Fragen:

1. wie stark sollten die Akkus mindestens sein um einen angemessenen Kompromiss aus Leistung und Preis zu bekommen?

2. wo sollte ich die Akkus kaufen? Internet? (wenn ja welche Händler/Internetseiten könnt ihr mir empfehlen) oder doch lieber im Elektronikfachmarkt (MediaMarkt, Promarkt usw.)

3. gibt es Unterschiede zwischen Akkus von namenhaften Herstellern (z.B. Narva) und NoName-Akkus bei gleicher Kapazität?


danke schon im Vorraus für die Antworten :)
Canon PowerShot A720 IS (CHDK 0.9.6-714)

flickr | YT
Benutzeravatar
.:AR:.
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 189
Registriert: 16.07.2008, 19:58
Wohnort: STL --> R --> DD
Kamera(s): Canon Powershot A720IS + Canon EOS 450D

Re: geeignete Akku's für die Kamera

Beitragvon gehtnix » 13.08.2008, 22:18

@.:AR:.

.:AR:. hat geschrieben:ich möchte mir mal ein paar neue Akku's für meine Kamera zulegen da ich jetzt zur Zeit noch meine "alten" 2000mAh-Akkus verwende ....


Suche mal hier im Forum nach Ansmann oder Akku, da gab es schon mal Beiträge.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon möve » 13.08.2008, 22:33

Hallo .:AR:.,

da bin ich wieder :D

Habe über viele Jahre immer wieder Micro- und Mignon-Akkus von GP verwendet.
Sie sind sehr leicht an den beiden Farben orange und grün (heute grün und weiß)
erkennbar, mit dem Aufdruck "GP" im orangen (grünen) Teil. Mittlerweile in 2900 mA/h
zu bekommen. Bei Conrad oder Saturn so um die 29 Euro (4 Stk.).
Nutze sie abwechselnd in GPS, Fahradleuchte und Kamera. Kann ich echt nur empfehlen.

Foto der 2700er Ausführung:

Bild

Tipp: künstig gekauft ist doppelt gekauft...


möve
S5 IS-101a-1.0.1-DE-Rev 193
FB im Salzstreuer :-) http://www.wirklemms.de/chdk/forum/view ... highlight=
Benutzeravatar
möve
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 55
Registriert: 18.07.2008, 21:48
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon no.7 » 13.08.2008, 23:46

Hallo .:AR:.,

es liegt ja auch zum Teil daran, wie oft bzw. in welchem Zeitraum die Akkus
benutzt werden. Wenn man die Kamera nicht so oft benutzt und nicht jedes
Mal direkt vorher aufladen will (weil leider die normalen NiMH-Akkus nach
schon ein Monat nicht mal mehr die halbe Ladung liefern können)
dann kann ich nur die Sanyo Eneloop (oder evtl. baugleiche)
empfehlen. Die Kapazität ist zwar geringer als bei den neuesten Mega-Akkus,
aber die halten wegen des günstigen Spannungsverlaufs trotzdem sehr lange durch.
So einige positive Test-/Vergleichsergebnisse sind im Netz zu finden.
Ich habe mehrere Sätze davon und bin sehr zufrieden. Da muss man nicht immer überlegen,
ob die 14-Tage gelagerten Reserve-Akkus noch wohl genug Power für den Einsatz haben.
Ein 8er-Pack kostet so 18 bis 20 Euro, z.B. hier:
http://www.amazon.de/Sanyo-eneloop-Batterien-Mignon-Pack/dp/B000IDUOQO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1218663931&sr=8-1

Gruß
no.7

edit: amazon-Link korrigiert
Etwas noch zum Thema:
Was nützt der beste Akku, wenn das Ladegerät diesen falsch behandelt
(Überhitzung, etc.) und dadurch zu früh das Ende einläutet.
Ein vernünftiges Gerät sollte es schon sein, und dabei nicht am letzten Euro sparen!
Ich benutze eines von ELV:
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=17317
Zuletzt geändert von no.7 am 14.08.2008, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
SX40HS,S5IS (+ CHDK, ist doch klar!)
Benutzeravatar
no.7
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 97
Bilder: 0
Registriert: 06.05.2008, 17:47

Beitragvon skyware » 13.08.2008, 23:50

Ich arbeite sehr gerne mit meinen 2700er Varta Akkus,
Habe heute morgen noch eine Intervallsequenz mit meiner A570 gestartet.
(4 sek Intervall, 640*480, abgeschaltetes Display)
nach 3000 Bildern (3h20min) !!! hatten die Akkus noch 46%

Was wichtig ist:
NiMh Akkus immer frisch aufgeladen verwenden,
die haben alle eine sehr hohe Selbstentladung.
Viele Eifelgrüße, Peter
A570IS, G7, CHDK
Benutzeravatar
skyware
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 72
Registriert: 12.08.2008, 14:21
Wohnort: Bad Münstereifel

Beitragvon procyon » 14.08.2008, 10:58

Die Varta nutze ich auch und habe ähnlich gute Erfahrung damit.
Bei Amazon 4 Stück für 15€

Dann habe ich noch ein paar Noname 2700mAh,
funktionierten anfangs ähnlich gut.
Nach 2 1/2 Jahren machen sie aber schnell schlapp, wenn sie nicht frisch aus dem Ladegerät stammen und brechen im Bereich <30% urplötzlich ein - was immer sehr unschön ist.
(S2 IS) - S3 IS
Benutzeravatar
procyon
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 81
Registriert: 21.04.2008, 17:51
Wohnort: Erzgebirge

Beitragvon Ratburger » 14.08.2008, 12:51

Kann auch Varta empfehlen. Die Varta Ready2Use sollten eine ähnlich geringe Selbstentladung haben wie die Eneloope.

Mit Ansmann hab ich schlechte Erfahrungen gemacht, die haben schnell den Geist aufgegeben. Ansmann labelt verschiedene Hersteller, man kann also nie wissen, was man da gerade kauft.

Ich hab von Varta ein 15-Minuten-Ladegerät, dass (fast) alle Akkus in 15-20 Minuten läd, da kann man schnell nochmal (nach)laden wenn man fotografieren will.
A710IS und EOS 450D
Ratburger
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 39
Registriert: 14.01.2008, 16:10

Beitragvon fotopeter » 14.08.2008, 14:29

Ich lade mit dem Varta-15-Minute-Charger nicht mehr. Hat mir schon div. Akkus kaputt gemacht. Ich glaub, die Akkus werden dabei zu heiß; ich habe dabei nur schnellladefähige Akkus von Varta verwendet. Da war mal im Forum ein Beitrag über Akkus (Eneloop, GP und welche von Conrad); da war auch ein super Ladegerät im Beitrag; find den leider nicht mehr. Hab durch Zufall dieses Ladegerät. Brauch jetzt zwar für Vollladung 1 Stunde (2500 mAh) aber die Akkus bleiben am Leben. Verwende nur mehr Eneloopes.
[size=75] [b] S5IS, 860IS; EOS350D [/b] 1.1.0.DE[/size]
Benutzeravatar
fotopeter
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 36
Registriert: 14.06.2008, 08:56
Wohnort: Graz

Re: geeignete Akku's für die Kamera

Beitragvon holgi09 » 14.08.2008, 15:04

gehtnix hat geschrieben:@.:AR:.

.:AR:. hat geschrieben:ich möchte mir mal ein paar neue Akku's für meine Kamera zulegen da ich jetzt zur Zeit noch meine "alten" 2000mAh-Akkus verwende ....


Suche mal hier im Forum nach Ansmann oder Akku, da gab es schon mal Beiträge.

gruß gehtnix


Na Gehtnix,
läßt Dich dein Gedächtnis im Stich? ;)
Hier hast Du dich selber über das Thema Akkus ausgetobt...
Canon Digital Ixus 130, leider noch nicht portiert...
Benutzeravatar
holgi09
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 144
Registriert: 13.06.2008, 09:04
Wohnort: 31xxx
Kamera(s): EOS 10D.

Re: geeignete Akku's für die Kamera

Beitragvon gehtnix » 14.08.2008, 17:35

holgi09 hat geschrieben:Na Gehtnix,
läßt Dich dein Gedächtnis im Stich? ;)
Hier hast Du dich selber über das Thema Akkus ausgetobt...


Iwo, schlichte Faulheit trieb mich dazu die Suche Anderen zu überlassen :lol:
Es reicht doch zu wissen, daß da mal was war!

Zu Ladezeiten und Akkubräter:
Je kürzer die Ladezeiten, je kürzer die Lebensdauer!

Noch eine Anmerkung zu den Ladestands-Anzeigen in Juciphox.
Man kann da viel "tricksen" :D z.B. Max-Wert auf Min-Wert stellen 8) Da wird einem ein super Akku vorgegauckelt. Immer 100% in der Anzeige.

Ich habe ja jetzt auch einen Satz Eneloop im Einsatz. Und da ist mir jetzt aufegallen wie lange die 100% halten. Da die aber eine andere Spannungskurve haben als andere Akkus (siehe Link oben) bleibt hier die 100% Anzeige seher lange stehen um dann aber zügig dem Ende zu zugehen!


Zu
skyware hat geschrieben:"....hatten die Akkus noch 46%...."
gebe ich zu Bedenken, .... um dann nach weiteren 16% mit 30% abzuschalten. Solche (noname)-Zellen habe ich auch seit ein paar Tagen. Ich möchte hier nur darauf Hinweisen, dass man seine Akkus "kennen" sollte um sich dann auf die Anzeige zu verlassen. Die Anzeige ist Gold Wert! Das möchte ich ausdrücklich betonen. Bei den Eneloop oder dergl. ist das Ende nach einer langen Nutzungszeit dann aber schnell erreicht.

Ich fahre mit den vorgegeben Werten. Da geht dann die juciphox-Anzeige auf 0% und danach erscheint dann zusätzlich die Canon-Warnung. Vielleicht stelle ich sogar den Min-Wert höher!?

geschmeidig bleiben

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Einspruch!

Beitragvon trichtex » 14.08.2008, 18:02

Moin!

skyware hat geschrieben:NiMh Akkus immer frisch aufgeladen verwenden,
die haben alle eine sehr hohe Selbstentladung.


Junge NiMH-Akkus haben keine hohe Selbstentladung. Ich habe mit neuen Akkus noch nach zwei Monaten ohne viel Aktivität noch Bilder machen können, wenn ich auch zugeben muß, daß es nicht mehr viele waren.

Ältere Akkus (zumindest von meinen Sanyo-Akkus kann ich das behaupten) waren schon sehr kurze Zeit nach dem Aufladen wieder leer. Die Akkus waren etwa 2 Jahre alt und hielten nur noch wenige Tage. Meine 2600er MaxCell machen da einen besseren Eindruck, aber die sind auch erst ein dreiviertel Jahr in Betrieb.

Munter bleiben... TRICHTEX.
Powershot A610 100e mit CHDK DE aktuell
trichtex
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 43
Registriert: 20.05.2008, 09:32

Re: Einspruch!

Beitragvon skyware » 14.08.2008, 18:49

gehtnix hat geschrieben:Zu
skyware hat geschrieben:"....hatten die Akkus noch 46%...."
gebe ich zu Bedenken, .... um dann nach weiteren 16% mit 30% abzuschalten. Solche (noname)-Zellen habe ich auch seit ein paar Tagen.

hmmm, und ich dachte immer Varta wäre ein Herstellername.... :? :?: :(
Nixdestotrotz habe ich mit den Akkus 3000 Intervallbilder in 640*480 gemacht, und mir diese dann mit den gleichen Akkus noch im Schnelldurchlauf auf der Kamera ansehen können. Mir reicht das.
(die Kamera läuft heute bereits wieder seit 3 Std. im 4sek Intervallmodus........)

trichtex hat geschrieben:
skyware hat geschrieben:NiMh Akkus immer frisch aufgeladen verwenden,
die haben alle eine sehr hohe Selbstentladung.


Junge NiMH-Akkus haben keine hohe Selbstentladung. Ich habe mit neuen Akkus noch nach zwei Monaten ohne viel Aktivität noch Bilder machen können, wenn ich auch zugeben muß, daß es nicht mehr viele waren.

Falsch !!
Eindeutig haben NiMh Akkus eine wesentlich höhere Selbstentladung als NiCD Akkus,
Wenn man nach 2 Monaten vielleicht noch 20 Bilder machen kann, dann ist der Akku entladen gewesen.
Es war nur noch ein Bruchteil der Kapazität vorhanden.

Ich verwende bei meinen Luftbildsessions grundsätzlich frisch geladene Akkus,
mache dann über USB im 5sek Intervall 7Mp Fotos, da kommen dann bei einem Einsatz immer min. 500 Bilder zusammen. Bis jetzt habe ich die Kamera nie abgeschaltet wegen leeren Akkus runtergeholt.

Viele Grüße,
Peter
Viele Eifelgrüße, Peter
A570IS, G7, CHDK
Benutzeravatar
skyware
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 72
Registriert: 12.08.2008, 14:21
Wohnort: Bad Münstereifel

Re: Einspruch!

Beitragvon gehtnix » 14.08.2008, 21:20

@skyware

skyware hat geschrieben:hmmm, und ich dachte immer Varta wäre ein Herstellername.... :? :?: :(

Sicherlich meintest Du Markenhersteller. Ich wollte nur auf auf das Verhalten meiner NoName-Akkus hinweisen die bei 30% aber Ruck-Zuck am Ende sind, und nichts gegen Deine Varta-Akkus sagen!

geschmeidig bleiben

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: geeignete Akku's für die Kamera

Beitragvon Ratburger » 15.08.2008, 09:45

gehtnix hat geschrieben:Zu Ladezeiten und Akkubräter:
Je kürzer die Ladezeiten, je kürzer die Lebensdauer!


Das ist so nicht richtig: Ich hatte mich mal ausführlich mit dem Thema beschäftigt und einige Fachartikel gelesen.
Moderne Akkus schädigt man durch sehr langsames Aufladen mehr als durch Schnellladung. Es wird ein von der Kapazität des Akkus abhängiger Mindestladestrom empfohlen.

Zu Akkubräter: Im 15 Minuten-Ladegerät werden die Akkus nicht sonderlich heiß. Der Ladestrom wird so geregelt, dass eine Überhitzung vermieden wird, zusätzlich ist noch ein Lüfter eingebaut. Und 60 Grad ca. 10 Minuten lang sind sicherlich weniger schädlich als 50 Grad 2,3,4 Stunden lang. Ich hatte früher so einen Billiglader, der hat 2700er Akkus auch nach etlichen Stunden nie richtig voll bekommen, die wurden dabei aber so heiß, dass ich einen Lüfter drüber gestellt hatte, damit mir der ganze Kram nicht abraucht.

Gruß
Ratburger
A710IS und EOS 450D
Ratburger
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 39
Registriert: 14.01.2008, 16:10

Beitragvon gehtnix » 15.08.2008, 14:01

Hallo,

Ratburger hat geschrieben:Und 60 Grad ca. 10 Minuten lang sind sicherlich weniger schädlich als 50 Grad 2,3,4 Stunden lang


Soweit ich verstanden habe sind Temperaturen in den Bereichen für Akkus schädlich.

Die Empfehlungen von untenstehenden Links: nicht über 45° Ladetemperatur, maximal 1C Ladestrom.
Das wären bei 2000er Akkus, 2000mA Ladestrom, 1 Stunde laden!
0,5C wären dann 1000mA Ladestrom und 2 Stunden laden.
Wobei Ladeströme unter 0,3C auch zu vermeiden sind.

Der hier hat gut zusammengetragen ! Absolut lesenswert über Akkus und Ladegeräte
http://www.computer-richter.de/

http://www.batteryuniversity.com/index-german.htm
http://www.batteryuniversity.com/partone-11-german.htm
http://www.buchmann.ca/newarticles-german.asp
http://www.buchmann.ca/article15-page1-german.asp
http://www.jens-seiler.de/bastelecke/akkus/

Die Ladegerät-Alternative zum BC-900 der oben in den Links erwähnt wird.
http://www.elv.de/output/controller.asp ... ail2=14300
Selbe Funktionen wie BC-900 nur max. 700mA Ladestrom

geschmeidig bleiben

gruß gehtnix
[/quote]
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Nächste

Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste