Kamera Umbau

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Kamera Umbau

Beitragvon ETX-Wolfi » 16.11.2008, 12:58

Frage an die Experten,

ich habe eine Canon A610, eigentlich zwei aber eine hat den Urlaubsausflug nicht überlebt.
Sturz aufs Objektiv alles verklemmt.
Ich habe die Canon geöffnet das Objektiv wieder in die Führungsnuten eingesetzt und es hat
wieder volle Bewegungsfreiheit. Das kleine Getriebe noch auf Zahnradbruch geprüft, alles in bester
Ordnung. Jetzt kann ich die Camara wieder einschalten, alles funktioniert was den Zoom und das Objektiv betrifft aber die Bilder sind schwarz.
Bei genauem untersuchen habe ich festgestellt, das die Iris beim auslösen nicht mehr aufgeht. Jetzt will ich die Canon für Astrozwecke missbrauchen / umbauen.

1. Das Zoomobjektiv wird entfernt, der Objektivantrieb bleibt erhalten wegen der Fehlererkennung Objektiv
( Selbsttest beim einschalten Objektiv ausfahren alles o.k? nein Fehler 18 )

2. Da jetzt alles entfernt ist, kann es noch zu einem Fehler von der Zoom Einheit und Irismechanik kommen

Frage: kann man mit CHDK die Werte überschreiben und dem Überwachungstool im DIGIC-II Proz
eine intakte Kamera vortäuschen.

Wie ich bis jetzt gelesen habe, kann man seitens CHDK den Zoom und das Objektiv bewegen.

Wenn beim booten von CHDK feste Werte für die Objektivwerte vorgegeben werden.
Wert 1: Objektiv ausgefahren
Wert 2: Zoom min
Wert 3: Iris offen

Dann sollte die Standardfehlermeldung nicht erscheinen und die anderen Funktionen funktionieren.
Einem Umbau sollte dan nichts mehr im Wege stehen. Der Chip wird dann durch einen Okularstutzen mit
IR-Filter vor Staub geschützt und fest in dem Gehäuse verankert.

Ich hoffe, das ich mich verständlich ausgedrückt habe und mir eure Ideen und Hilfe zu teil wird.

Danke im voraus

Gruß Wolfgang

:roll:
A520,A550,A560
Clear Sky
ETX-Wolfi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 15.11.2008, 17:05
Wohnort: Bernau

Re: Kamera Umbau

Beitragvon fe50 » 16.11.2008, 20:29

ETX-Wolfi hat geschrieben:Frage: kann man mit CHDK die Werte überschreiben und dem Überwachungstool im DIGIC-II Proz
eine intakte Kamera vortäuschen.

Ich hab' das bisher noch nicht probiert, mit hoher Wahrscheinlichkeit kann man da mit CHDK - zumindest in seiner "normalen" Version - nicht eingreifen:

Die Prüfungen durch die Canon-Firmware (Abfragen der Hardware, POST-Power-On-Self-Test sozusagen) läuft direkt am Anfang an, sobald die Stromversorgung hergestellt ist.
CHDK wird jedoch erst von der originalen Firmware gestartet, CHDK wird dann in den Speicher geladen und überschreibt die Sprungadressen der originalen Firmware, übernimmt so also die Kontrolle.

Der Lademechanismus ist der, mit dem Canon eigene Firmware-Updates in die Kamera läd; wenn dieser Mechanismus VOR der Hardware-Prüfung ansetzt, wäre es denkbar, mit einer speziell modifizierten CHDK Version die Prüfroutine auf eigenen Code umzuleiten & zu manipulieren.

Das ist aber reine Theorie, zudem müsste man dazu die entsprechenden Routinen identifizieren...

Wie ich bis jetzt gelesen habe, kann man seitens CHDK den Zoom und das Objektiv bewegen.

Ja, wenn CHDK läuft kann man in einem Script zoomen; über den Script-Autostart-Mechanismus kann ein entsprechendes Script auch automatisch bei jedem Start der Kamera ausgeführt werden.
Die Frage ist eben nur, ob die Kamera mit einer fehlerhaften Hardware überhaupt soweit kommt.

Wir haben hier im Forum auch ein paar Leute, die schon ähnliche Hardwaremanipulationen an Canon's durchgeführt haben, also z.B. den IR Filter ausgebaut oder die Optik entfernt & die Kamera an ein Teleskop montiert haben, da sollte sich mal einer dazu äußern...im englischen Forum gibt es übrigens auch entsprechende Berichte, da musst Du evtl. mal stöbern...

Es ist vermutlich einfacher, die Sache direkt mechnisch/elektrisch zu lösen...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1106
Registriert: 25.04.2008, 14:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Kamera Umbau

Beitragvon ETX-Wolfi » 16.11.2008, 21:04

Danke erst einmal für die erste Antwort.

Ich habe ja eh keine Chance mit der defekten Kamera. Also habe ich schon einmal die Cam wieder zerlegt und die Optik ausgebaut. Da das Objektiv nach der Reparatur wieder funktionierte fährt es jetzt leer hin und her. Die Linse aus dem Fokusmotorbereich habe ich auch entfernt, damit werden alle Lichtschranken die der Kontrolle dienen ausgeführt. Die Iris ist ausgebaut und hat sowei ich es sehen konnte keine Kontrollfunktion.
Mal schauen ob noch ein Fehler angezeigt wird. Heute wird das aber nichts mehr, mehr als drei Stunden Fummelkram schaffen meine Augen nicht mehr.

Schön wäre es wenn man die Kamera im Wiedergabemodus startet CHDK bootet und dann die Parameter für eine Intakte Kamera in die Bytes einträgt. Denn im Wiedergabemodus fährt das Objektiv ja noch nicht aus. Danach in den Fotomodus wechselt und dann die Autofokus Funktion abschaltet.

Gruß Wolfgang
A520,A550,A560
Clear Sky
ETX-Wolfi
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 15.11.2008, 17:05
Wohnort: Bernau

A620 Umbau

Beitragvon brunolein » 02.01.2009, 11:21

hallo, ich habe die a620 erfolgreich auf wechseloptik umgebaut, ich habe die lichtschranken mit einem mikrokontroller atmega8 simuliert und anstatt des objektives einen minolta md anschluss eingebaut. wenn man außer videos auch bilder damit machen will ist es wichtig wieder einen verschluss einzubauen da das bild aus dem ccd chip bei geschlossenen verschluss ausgelesen werden muss, sonst gibts steifen und ein graußliches bild!
chkd dient mir für belichtungsreihen usw - die hardware wird mit dem atmega ausgetrickst, außerdem benötige ich den atmega zum betätigen des neuen verschlusses (aus einer alten videokamera).
mit der russentonnen und einem ruhigen stativ kann man ganz gute bilder machen.
brunolein
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2009, 11:05

Bilder vom Unbau und Bilder mit dem Umbau gemacht

Beitragvon brunolein » 02.01.2009, 12:18

der jupiter ist ein 1:1 crop das andere ist das gesamtbild
Dateianhänge
_mg_4308.jpg
_mg_4308.jpg (448.76 KiB) 1099-mal betrachtet
verschluss_neu.jpg
verschluss_neu.jpg (315.95 KiB) 1097-mal betrachtet
IMG_4271.JPG
IMG_4271.JPG (336.19 KiB) 1097-mal betrachtet
IMG_4024.JPG
IMG_4024.JPG (142.01 KiB) 1092-mal betrachtet
img_4191.jpg
img_4191.jpg (333.9 KiB) 1091-mal betrachtet
erster_verschlusstest_mg_4220.jpg
erster_verschlusstest_mg_4220.jpg (360.39 KiB) 1094-mal betrachtet
crop_img_4244.jpg
crop_img_4244.jpg (104.34 KiB) 1093-mal betrachtet
blende_original_4205.jpg
blende_original_4205.jpg (286.74 KiB) 1093-mal betrachtet
atmel_verdrahtung_img_4288.jpg
atmel_verdrahtung_img_4288.jpg (393.82 KiB) 1097-mal betrachtet
atmel_img_4281.jpg
atmel_img_4281.jpg (368.07 KiB) 1093-mal betrachtet
brunolein
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2009, 11:05


Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron