Abwärtstrend bei den Kompakten

Kamera-Hardware, Selbstbaufernbedienung und sonstige Hardware-Erweiterungen

Beitragvon gehtnix » 01.03.2009, 04:15

@RWE07, @Steely

schaut mal hier vorbei SPVGG Unterhaching-Panorama.

gruß gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon procyon » 02.03.2009, 19:56

http://www.dpreview.com/news/0903/09030 ... system.asp

Hoffnungsschimmer? Ich bin gespannt.
(S2 IS) - S3 IS
Benutzeravatar
procyon
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 81
Registriert: 21.04.2008, 17:51
Wohnort: Erzgebirge

Beitragvon elektronikfreak » 11.05.2009, 20:34

Zu diesem Thread will ich doch auch noch meinen Senf dazugeben:
    Sinnvolle Pixelzahlen - welche Pixelzahl zweckmäßig ist, hängt natürlich sehr stark davon ab, was man mit den Bildern anstelllen will. Für Vergrößerungen 9x13 oder 10x15 braucht man sicher nicht die ganz vielen Megapixel. Ich will mir aber auch mal ein Bild im Format 30x45 an die Wand hängen oder das Bild durch eine Ausschnittsvergrößerung anders gestalten, und dann sind ca. 6 bis 8 Megapixel schon hilfreich. Übrigens finde ich, dass bei kleinformatigen Papierbildern weder Rauschen noch Auflösung besonders kritisch sind.

    Rauschverminderung durch "Herunterrechnen" der Pixelzahl - natürlich funktioniert das prinzipiell. Wenn man beispielsweise die Bildbreite und -höhe halbiert, also immerhin eine Faktor 4 geringere Pixelzahl, kann man tatsächlich deutlich weniger Rauschen feststellen - allerdings mindestens genauso deutlich weniger Auflösung. Eine Kamera mit 1/4 der Pixelzahl auf einem gleich großen Chip würde sicher weniger rauschen.

    Verbesserungen durch technische Weiterentwicklung - gibt es m.E. tatsächlich, allerdings nicht in dem Maße, wie uns die Hersteller glauben machen wollen. Kameras mit gleicher Pixeldichte rauschen heute deutlich weniger als vor, sagen wir mal, 6 Jahren. Und damit meine ich nicht Rauschunterdrückung durch Software, sondern das, was im RAW zu sehen ist. Leider wird dieser technische Fortschritt durch den Pixelwahn wieder (mehr als) aufgefressen.

    Trendwende? - Meiner Meinung nach nicht wirklich in Sicht. Zwar gab es positive Ansätze, wie z.B. Fujis S100FS mit einem immerhin 2/3" Chip, aber leider immer noch zu vielen Megapixeln und deshalb für meinen Geschmack nicht wirklich überzeugenden Ergebnissen. Wie man an der neuen Canon EOS 500D sieht, hält der Pixelwahn jetzt auch schon bei den DSLRs Einzug.


Gruß

elektronikfreak
A710IS, EOS500D
elektronikfreak
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 74
Registriert: 31.03.2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon Akira2007 » 11.05.2009, 23:10

elektronikfreak hat geschrieben:Wie man an der neuen Canon EOS 500D sieht, hält der Pixelwahn jetzt auch schon bei den DSLRs Einzug.


Findest du nicht das du etwas übertreibst?
Der Sensor der 500D hat knapp 4,5 Megapixel pro cm².
Was ist daran schlecht?

Zum Vergleich ne aktuelle IXUS hat ca. 43 Megapixel pro cm².
Das kannste gerne als Pixelwahn bezeichnen. ;)
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Beitragvon procyon » 11.05.2009, 23:52

Zunächst sollte man die APS/C nicht mit den Kompakten vergleichen, das sind Äpfel und Birnen.

Eine Nikon D40 hatte 2006 gerade mal 1,6MP/cm².
Demnach hat die D40 schonmal 2/3 mal größere Pixel. Und das ist allerhand. Sicher werden auch die Sensoren und Auslese besser und man merkt den Unterschied nur bedingt im Endeffekt löst man damit aber wieder nur neu geschaffene Probleme.
(S2 IS) - S3 IS
Benutzeravatar
procyon
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 81
Registriert: 21.04.2008, 17:51
Wohnort: Erzgebirge

Beitragvon elektronikfreak » 12.05.2009, 22:22

Akira2007 hat geschrieben:Findest du nicht das du etwas übertreibst?
Der Sensor der 500D hat knapp 4,5 Megapixel pro cm².
Was ist daran schlecht?


Schlecht ist daran gar nichts, und ich halte die 500D auch trotzdem für eine sehr gute Kamera. Ich sehe aber zumindest für meine Anwendung keinen Vorteil in einer weiteren Steigerung der Pixelzahl. Die 12 MPixel einer EOS 450D reichen m.E. locker auch für ziemlich große Papierbilder bis, sagen wir mal, 80 cm Seitenlänge. Noch größere Bilder brauche ich nicht, und außerdem stößt man hier auch bei den besseren Zoomobjektiven bereits an die Grenzen der Auflösung, jedenfalls wenn man den Brennweitenbereich ausschöpft. Und ich zumindest laufe nicht mit einem Koffer voller Festbrennweiten durch die Gegend, eine noch höhere Auflösung würde sich also für mich in der Bildqualität praktisch nicht bemerkbar machen. Ganz abgesehen davon, dass der Unterschied zwischen 12 und 15 MPixel allenfalls im Direktvergleich gerade so wahrnehmbar sein dürfte.

Ich würde aber sehr wohl einen Vorteil in einer noch höheren Empfindlichkeit sehen. Bei allen derzeitigen Consumer-DSLRs ist ab ca. ISO800 eine gewisse, ab ISO1600 eine deutliche Verschlechterung der Bildqualität zu erkennen.
Eine Kamera, die z.B. bei ISO3200 noch volle Qualität (Rauschen, Detail- und Farbwiedergabe) liefert, würde die fotografischen Möglichkeiten sehr viel mehr erweitern als eine marginal höhere Auflösung.
A710IS, EOS500D
elektronikfreak
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 74
Registriert: 31.03.2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon gehtnix » 24.09.2009, 17:40

Hallo,

fiel mir doch beim Stöbern das hier auf´s Auge. Wieviel Pixel braucht der Mensch? Ist zwar schon ein wenig älter bekommt aber aus meiner Sicht eine neue Facette dazu.

Stellt doch unter anderm CHIP die neue G11 von als Hig-End-Kamera vor.

Sehe ich mir bei dpreview ganz unten die A630 mit noch "21 MP/cm² pixel density" über A720IS mit "32 MP/cm² pixel density", hoch zur G11 mit "23 MP/cm² pixel density", so sollte man meinen sie haben es begriffen.

Aber gleich über der G11 die IXUS 200 IS mit "43 MP/cm² pixel density" zeigt dass derr Irrsinn witergeht.

Stelle ich mir die Frage was dieser Irrsinn noch soll? Rauf mit den Pixel und wieder runter mit den Pixel, und alles wurde bzw. wird als techn. Besserung verkauft. Nun, zumindest gibt es bei einem Modell ein Einsehen!

Was müssten die Bilder doch unschlagbar gut sein, eine A610 mit ihren "13 MP/cm²" oder eine A620 mit ihren "19 MP/cm²" und den heutigen Prozessoren.

gruss gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Knips » 24.09.2009, 18:02

Ich merke diesen Pixelwahn selbst bei meiner Kamera im vergleich zur Powershot A630 meiner Eltern.
Ein und das selbe Motiv mit beiden Kameras im Auto-Modus auf höchster Auflösung und Superfein bringen nicht gleiche Ergebnisse.
Die Bilder der A630 rauschen einfach mehr als die Meiner. Und das sieht ja nu fast nen Blinder mit Krückstock, selbst auf dem Display im Review-Modus.
Ich glaube selbst die A630 ist schon leicht überbestückt mit Pixeln auf nahezu gleicher Sensorgröße.
Da sage ich doch: Weniger ist manchmal mehr. :)
Gruß
Knips

Powershot A610 100f+ 1GB Kingston SD-Card / 4GB Transcend + CHDK 1.1.0-451 DE
Bildbearbeitung: Photshop CS3 + CS5 | Lightroom 3.0 | GIMP 2.6 | Paint Shop Pro 6
Benutzeravatar
Knips
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 162
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2008, 18:28
Wohnort: Altes Land (Region)
Kamera(s): A610 100f - CHDK 1-1-0-r636-DE

Beitragvon gehtnix » 02.07.2010, 03:01

Hi,

morgen, besser heute muss ich wieder zum Zahnarzt. Und bei dem liegt immer die "Stiftung Warentest aus". Wieso ich mit dem ersten Griff immer die mit den Kompakten-Test (3/10) erwische :roll: I woaß es net!

Kurzum:

G11 bei der Bildqualität sagenhafte 2.7 für die EDEL-Kompakte!!! :?

Steht dann noch drüber "Die Beste im Test"

Die "billigste Gute" dann die SX120IS, Wertung weiß ich nicht mehr.

Weiter im Text.....
Alle "guten" Kameras stammen von Canon...

Die Anführungzeichen schon im Text der Stiftung.......

@Knips, was macht denn Dein Schätzchen?

Beim Thema CSR schneidet Canon grottenschlecht ab, aber so was von grottenschlecht :roll:
Canon aber gut bei Blablabla = Marketing

Nikon ist da vorbildlich im Test!

Da muss man in der Zukunft schon fast verschämt seine Canon zücken!

Wenn mir danach ist folgt noch was zu CSR und Canon. Den Text habe ich vorliegen.

gruß gehtnix
Zuletzt geändert von gehtnix am 02.07.2010, 22:03, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Beitragvon Hamster.78 » 02.07.2010, 19:34

Hallo,
gehtnix hat geschrieben:G11 bei der Bildqualität sagenhafte 2.7 für die EDEL-Kompakte!!!
Bildqualität befriedigend (2.7); Qualitätsurteil gut (2.4)

gehtnix hat geschrieben:Die "billigste Gute" dann die SX120IS
Bildqualität befriedigend (2.7); Qualitätsurteil gut (2.4)

gehtnix hat geschrieben:Da muss in der Zukunft schon fast verschämt seine Canon zücken!
kann dir nur beipflichten, bin auch seit langen auf der suche nach einer neuen Kamera.
Nachdem die SX20 bei Stiftung Warentest unter den Bridge-Kameras das beste Ergebnis hatte musste ich gleich mal eine testen.
Aber nach einigen Vergleichsaufnahmen musste ich feststellen, das diese langsamer und eine schlechtere Qualität lieferte als meine SX100.

Letztes Wochenende durfte ich die EOS 450 von einen Kollegen ausprobieren, das erste was ich vermisst habe war CHDK Bild
Bilder in der Froschperspektive war über Liveview nicht möglich, da zum Fokusieren der Spiegel auf den Sucher gerichtet werden muss.
Und auch der Autofokus bei Nacht hielt sich in Grenzen.

Gestern bin ich aber über eine neue Technologie gestolpert, die Systemkamera aber selbst hier wartet Canon noch auf die Konkurrenz.

gruß Hamster Bild
◄ SX100 v100c ◄ Samsung NX10

CHDK DEThe Canon Camera Hackers Manual schon gelesen?
Benutzeravatar
Hamster.78
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 318
Registriert: 24.01.2009, 12:21
Wohnort: Sachsen / Chemnitz

Beitragvon Refek » 04.07.2010, 10:05

Hallo Hamster,

Hamster.78 hat geschrieben:Letztes Wochenende durfte ich die EOS 450 von einen Kollegen ausprobieren, das erste was ich vermisst habe war CHDK.
Bilder in der Froschperspektive war über Liveview nicht möglich, da zum Fokusieren der Spiegel auf den Sucher gerichtet werden muss.

der LiveView bei DSLR wurde ursprünglich entwickelt, um manuel den Fokus zu überprüfen und/oder zu korrigieren. Das dabei der Autofokus nicht funktioniert erklärt sich von selbst.

Hamster.78 hat geschrieben:Und auch der Autofokus bei Nacht hielt sich in Grenzen.

Das sich bei fehlenden Hell-/Dunkelkontrasten der Autofokus verabschiedet ist nicht nur eine Eigenschaft von DSLR-Kameras. Genau dafür gibt es den LiveView und den man.Fokus am Objektiv.
Ich habe eine filtermodifizierte EOS 450D zur Astrofotografie im Einsatz. Meine Experimente in Sachen Astrofoto mit den Powershots habe ich schon vor langer Zeit eingestellt. Die Bridge sind auch dank CHDK nicht wirklich dazu geschaffen. Man kann nicht eine Bridge mit einer DSLR vergleichen, die Einsatzgebiete und Fähigkeiten sind zu verschieden.
Ich persönlich vermisse das CHDK bei den EOS-Modellen nicht bzw. sehe keinen Sinn für deren Notwendigkeit.

grüsse,
Refek
Canon EOS 450Da + Nikon D90
A570IS(a570-100e-0.5.1-499) und zwei A590IS(a590-101b-1.1.0-full_rev_971)
Benutzeravatar
Refek
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 20
Registriert: 04.09.2008, 18:45
Wohnort: nähe HD

Vorherige

Zurück zu Technik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron