[geklärt] USB-Auslöser und Zeitaufwand für Abspeichern

Fragen zur Bedienung und Funktionsweise des CHDKs
Forumsregeln
Überprüfe folgende Dinge:
Bist stets der Dokumentation gefolgt?
Hast du im Forum schon nach ähnlichen Problemen gesucht?
Hast du bei deiner Frage das Problem umfassend beschrieben?
Welche Kamera und CHDK-Version betrifft das Problem?

Probleme mit einem Skript sollten möglichst und wenn vorhanden in dem zugehörigen Thema zum Skript besprochen werden.

USB-Auslöser und Zeitaufwand für Abspeichern

Beitragvon Plenz » 16.01.2010, 14:58

Ich möchte mich von dem Ballast vieler hundert Dias trennen und diese vor ihrer Vernichtung abfotografieren. Natürlich vollautomatisch, der Projektor hat ja eine Intervallschaltung. Für diesen Zweck ist es mir gelungen, eine Verbindung zwischen dem Projektor und dem USB-Anschluss der Kamera zu basteln. Nach jedem Diawechsel wird 3 Sekunden gewartet (falls der Projektor das Dia erst noch scharf stellen muss) und dann der Auslöser bedient. Im Prinzip klappt das auch schon prima.

Was mir an der Sache nicht gefällt: dass das Abspeichern eines Bildes so lange dauert. Die Anzeige wird dunkel, die Druck-LED leuchtet ca. 10 Sekunden lang auf, dann wird die Anzeige wieder hell und erst danach läuft mein Skript weiter. Das bremst die ganze Prozedur erheblich.

Ich habe 0 Sekunden Verzögerung nach dem Auslösen eingestellt, und es werden auch keine RAW-Bilder gespeichert. Welche Gründe gibt es sonst noch für diese langsame Verarbeitung?
Benutzeravatar
Plenz
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 108
Bilder: 1
Registriert: 21.09.2008, 12:51
Kamera(s): SX230HS

Re: USB-Auslöser und Zeitaufwand für Abspeichern

Beitragvon fe50 » 16.01.2010, 20:59

Plenz hat geschrieben:Die Anzeige wird dunkel, die Druck-LED leuchtet ca. 10 Sekunden lang auf, dann wird die Anzeige wieder hell und erst danach läuft mein Skript weiter.


Du hast mit hoher Wahrscheinlichkeit RAW aktiviert, entweder manuell oder im Script;
die Print-LED leuchtet während der RAW Speicherung.
Was auch möglich wäre: aktivierte Nachbearbeitung, z.B. Kurven oder so...

Schau' Dir mal das Script und Deine Einstellungen in CHDK genauer an...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 14:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon Plenz » 16.01.2010, 21:34

Genau das hatte ich ja bereits vermutet, aber auf der gesamten Speicherkarte ist kein einziges RAW-Bild zu finden. Inzwischen habe ich übrigens auch noch festgestellt, dass der Zoom sehr träge ist und dass beim Zoomen ebenfalls die blaue LED leuchtet.

Könnte es sein, dass die Software noch ein paar Bugs hat? Es handelt sich ja um eine relativ neue Entwicklung, vor einem Jahr gab es für mein Kamera noch gar kein CHDK.
Benutzeravatar
Plenz
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 108
Bilder: 1
Registriert: 21.09.2008, 12:51
Kamera(s): SX230HS

Beitragvon fe50 » 17.01.2010, 11:05

@Plenz

Merkwürdig; wenn die SX120 Version buggy wäre, müsste das mittlerweile auch Anderen aufgefallen sein...

Tritt das Verhalten - also blaue LED beim Speichern & Zoomen - bei einer neuen, frischen CHDK-Installation auf (ohne cchdk.cfg, frisch vom Autobuild Server) ?
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 14:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon biolam » 18.01.2010, 17:55

Mache erst mal einige Testbilder un du wirst merken, welche miese Qualität dabei herauskommt. Das haben vor dir schon Zehntausende und auch ich versucht. Das Problem ist der geringe Kontrastumfang und damit verbunden der starke Helligkeitsabfall am Rand sowie die Bildschärfe. Auch mit einem Diakopierer ist das Problem nicht zu lösen. Es führt kein Weg an einem Durchlichtscanner vorbei.
S5IS - 101.a
A460
biolam
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2010, 15:34
Wohnort: A 4663 Laakirchen, Österreich

Beitragvon Plenz » 20.01.2010, 22:29

fe50 hat geschrieben:Tritt das Verhalten - also blaue LED beim Speichern & Zoomen - bei einer neuen, frischen CHDK-Installation auf (ohne cchdk.cfg, frisch vom Autobuild Server) ?

Sorry, dass ich mich ein paar Tage nicht gemeldet hatte, aber dieser unglaublich primitive, würdelose und anspruchslose Weichei-Vorschlag hatte mir völlig die Sprache... [-( nee, im Ernst: ein anderes Projekt erforderte noch mal meine ganze Konzentration...

Also: SDRAM neu formatiert und installiert, und dann klappte alles ;)

Jedenfalls fast alles: die ALT-Taste wollte nicht so richtig. Aber das lag daran, dass ich herausgefunden hatte, dass man die SX110 nicht nur durch Play + Auslöser einschalten kann, sondern auch durch längeres Festhalten der normalen Einschalttaste. Das Seltsame ist, dass bei der ersten Einschaltmethode die ALT-Taste funktionert und bei der zweiten Methode nicht! Ich muss in diesem Fall die FUNC.SET-Taste zweimal drücken, dann klappt es auch mit der ALT-Taste.

So weit, so gut, und auch mein Script läuft prima.

Nur eine andere Sache macht mir jetzt noch Kopfzerbrechen: die Batterieanzeige spinnt. Und zwar fängt die Original-Anzeige nach kurzer Zeit an zu blinken, obwohl die CHDK-Anzeige noch volle Kraft anzeigt, und kurz darauf wird die Kamera automatisch abgeschaltet. Und das bei frisch geladenen ENELOOP-Zellen. Ich habe mir daraufhin eine externe Stromversorgung gebastelt, aber das ändert nichts: innerhalb von wenigen Minuten meldet die Kamera schwache Batterie und schaltet sich ab, obwohl die CDHK-Anzeige auf 100% steht. Dies geschieht sowohl bei eingesetzten als auch bei ausgebauten Akkus. Was tun? :-k


biolam hat geschrieben:Mache erst mal einige Testbilder un du wirst merken, welche miese Qualität dabei herauskommt.

Das ist mir klar, allein schon wegen des dicken schwarzen Randes, der jedes Dia umgeben muss, wenn ich nichts von dem Bildinhalt wegschneiden will.

Es handelt sich aber nur um einfache Urlaubsaufnahmen mit einen reinen Erinnerungswert, da kommt es mir wirklich nicht auf Qualität an.

Aber danke, dass du mich daran erinnert hast, die Kamera auf 1200x1600 zu stellen :D
Benutzeravatar
Plenz
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 108
Bilder: 1
Registriert: 21.09.2008, 12:51
Kamera(s): SX230HS

Randabschattungen vermindern?

Beitragvon Sinter » 21.01.2010, 10:08

Hallo,

um die miese Qualität zumindest noch ein wenig zu verbessern könnte vielleicht noch hilfreich sein, die Bilder in Teleeinstellung zu machen um evtl. Randabschattungen zu vermindern.

Viele Grüße,
Sinter
Ixus 60 (SD600) Firmware 1.00a
CHDK-DE aktuelle Version
Benutzeravatar
Sinter
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 416
Bilder: 2
Registriert: 14.08.2009, 13:16
Wohnort: München

Re: Randabschattungen vermindern?

Beitragvon Plenz » 21.01.2010, 10:38

Sinter hat geschrieben:um die miese Qualität zumindest noch ein wenig zu verbessern könnte vielleicht noch hilfreich sein, die Bilder in Teleeinstellung zu machen um evtl. Randabschattungen zu vermindern.

Das ergibt sich von selbst, da das Objektiv des Projektors relativ schmalwinklig ist und die Kamera direkt über dem Objektiv platziert ist.
Benutzeravatar
Plenz
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 108
Bilder: 1
Registriert: 21.09.2008, 12:51
Kamera(s): SX230HS

Beitragvon Plenz » 29.01.2010, 21:06

Plenz hat geschrieben: die Batterieanzeige spinnt. Und zwar fängt die Original-Anzeige nach kurzer Zeit an zu blinken, obwohl die CHDK-Anzeige noch volle Kraft anzeigt, und kurz darauf wird die Kamera automatisch abgeschaltet.


Update: der Fehler ist gefunden. Lag natürlich auch nur an mir selbst :roll:

Die Ursache war die Verbindung zwischen dem USB-Anschluss und der Elektronik meines Diaprojektors, wo ich irgend eine passende Stelle gefunden hatte, die beim Diawechsel eine Spannung abgibt. Was mir dabei entgangen war: diese Spannung geht nach dem Diawechsel nicht auf Null, sondern in den Minusbereich und verwirrte offensichtlich dadurch die Spannungsmessung in der Kamera. Also einfach eine Diode in die Verbindung eingefügt, und seitdem klappt alles tadellos.
Benutzeravatar
Plenz
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 108
Bilder: 1
Registriert: 21.09.2008, 12:51
Kamera(s): SX230HS


Zurück zu Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast