[geklärt] nativer ISO Wert

Fragen zur Bedienung und Funktionsweise des CHDKs
Forumsregeln
Überprüfe folgende Dinge:
Bist stets der Dokumentation gefolgt?
Hast du im Forum schon nach ähnlichen Problemen gesucht?
Hast du bei deiner Frage das Problem umfassend beschrieben?
Welche Kamera und CHDK-Version betrifft das Problem?

Probleme mit einem Skript sollten möglichst und wenn vorhanden in dem zugehörigen Thema zum Skript besprochen werden.

nativer ISO Wert

Beitragvon Startrail » 11.11.2010, 15:31

Hallo,

ich habe eine Frage zur Verstärkung durch die ISO Einstellung: Kann man irgendwie feststellen, bei welchem ISO Wert praktisch keine Verstärkung stattfindet - also die Sensordaten 1:1 gespeichert werden? Oder ist das sogar für jeden Sensortyp fest?

Viele Grüße
Startrail
Startrail
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 128
Bilder: 6
Registriert: 29.06.2010, 16:38
Kamera(s): A530

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon TaiJiGong » 12.11.2010, 00:19

Hallo Startrail,

Der Sensor selbst kennt kein ISO. I.d.R. werden die elektrischen Ladungen vom Sensor ausgelesen, Verstärkt und dann von Analog zu Digital gewandelt. Dabei können sie noch verstärkt (gain) werden.

Ich würde mal annehmen das bei der minimalsten ISO Einstellung die Verstärkung aus ist.

Sehen kannst Du dass, wenn Du einen homogene Fläche aufnimmst (mit verschiedenen ISO Einstellungen) und dir dann in den Aufnahmen benachbarten Pixel genau anschaust, Um so mehr die sich dann unterscheiden, desto größer ist das Rauschen (Und das wird mit verstärkt).

Viele Grüße,

TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 21:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon Startrail » 13.11.2010, 11:08

Hallo TaiJiGong,

ja, genau ich meine den gain nach dem normalen Auslesen. Aber ich weiß nicht, ob das mit den Testaufnahemen so einfach geht - wenn beispielsweise dieser native ISO Wert bei 200 liegen würde, wären alle Werte darunter (100, 80) nur interpoliert und das könnte dann zu einer Verfälschung führen... (es gibt da auch ein paar Diskussionen über DSLR's) Also eigentlich will ich das beste Signal - Rausch - Verhältnis herausfinden.
Das mit den Testbildern werde ich trotzdem mal ausprobieren!

Grüße
Startrail
Startrail
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 128
Bilder: 6
Registriert: 29.06.2010, 16:38
Kamera(s): A530

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon TaiJiGong » 13.11.2010, 12:51

Hallo Startrail,
Also eigentlich will ich das beste Signal - Rausch - Verhältnis herausfinden.


Ich denke das hat man wohl bei einer Einstellung wo die dynamik des Sensors(Signals) am besten auch das Ausgabeformat (10,12 Bit) abgebildet wird.

Es sollte Schwarz (kein Signal) auf den Wert 0, und Weiss (maximales Signal) auf den maximalen Wert 1024 bei 10 Bit / 4096 bei 12 Bit Abgebildet werden. Aber das kann man nicht immer erreichen und entspricht auch als Resultat nicht dem was man sehen möchte. Bei einen homogene Fläche würde ja nur der Rausch-Anteil werden. Damit hängt das Optimum vom Eingangs-Bild und dem was man als Output möchte ab.

Wenn es die Belichtungsverhältnisse zulassen, würde ich daher immer bei einen gewünschten Blende den niedrigstes ISO und längste Belichtungszeit (für das was ich als Weiss haben möchte) wählen. Also das Histogram sollte möglicht "voll" ausgefüllt sein.

Insgesamt ist das nicht so leicht zu lössen. Es kann ja sein, das überbelichtete Bereiche mich nicht interessieren, dann kann ich noch länger Belichten um das was mich Interessiert besser heraus zu bekommen.

wenn beispielsweise dieser native ISO Wert bei 200 liegen würde, wären alle Werte darunter (100, 80) nur interpoliert und das könnte dann zu einer Verfälschung führen...


Das ist schon Richtig. Würde aber doch andererseits Bedeuten das der Sensor bessere Signale liefert als der AD-Wandler auflösen kann.

Viele Grüße,

TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 21:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon tier » 14.11.2010, 02:12

Bei den P&S Cams mit ihren 7mm( 1/2,3 * 16) Sensoren sind die CCD-Töpfe, die das Licht sammeln, recht klein. Wenn bei denen ein Anderer als der kleinste ISO-Wert ein besserse S/N hat, dann ist es ein Firmwarefeler, und der wird sicher bald behoben.

Wie mache ich einen Sensor( die Einheit aus CCD-Topf und Ausleseverstärker) schlecht um mehr Rauschen als nötig zu erzeugen? Man könnte die Belichtung verkürzen und die Verstärkung erhöhen, den AD-Wandler mit einer geringeren Auflösung laufen lassen, Rauschen erzeugen und mit den Sensordaten mischen, ...
Ich frage mich, warum soll ein Hersteller den Aufwand betreiben, und sein Produckt schlecht machen?

Die verrauschte 5Mpix ISO-1600 Aufnahme, die den Moment einfäng zählt! Ein anderes Thema ist die ReproFotografie, da ist der Sensor wichtig, aber das Öbjekiv wichtiger.

Gruß tier
Fuji F70, Canon a495-100f-1.1.0_ALPHA_rev_531
tier
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 24
Registriert: 21.09.2010, 23:56

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon Startrail » 14.11.2010, 10:37

Hallo,

mein Hintergedanke war eigentlich, dass ich Bilder vom Nachthimmel machen will, wobei ich genau den ISO Wert haben will, bei dem die Sterne am hellsten sind, aber das Rauschen am geringsten. Die Tiefe der Aufnahme kann ich ja über die Gesamtbelichtungszeit erzeugen (ob nun 20x1min oder 30x1min). Deswegen die Frage, ob bei zB ISO 80 die Helligekeit des Bildes insgesamt runtergerechnet wird (Sterne + Rauschen) - das bringt mir ja nichts, außer mehr Belichtungszeit, die ich machen muss...

Ich habe jetzt mal die Testfotos gemacht (komplett schwarze Bilder, also Objektiv verdeckt): Die mittlere Bildhelligkeit ist proportional zum ISO Wert (bei einer Belichtung von 1/250s).
Ich kann höhstens nochmal versuchen die Testreihe mit 1min Belichtung zu machen. Wenn es da immernoch proprotional ist, ist es ja praktisch egal, welche ISO ich nehme.

Grüße

----EDIT----

Ja, auch mit einer Belichtung von 64s ist die mittlere Bildhellgkeit ungefähr proportional zum ISO Wert - also werde ich die ISO so wählen, dass durch das Verstärkerglühen die Ecke nicht ausbrennt.

Grüße
Startrail
Startrail
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 128
Bilder: 6
Registriert: 29.06.2010, 16:38
Kamera(s): A530

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon TaiJiGong » 16.11.2010, 00:56

Hallo Zusammen,

[geklärt] ? Zumindest wissen wir jetzt in etwa wo die Probleme liegen. Eine konkretes Ergebinss/Antwort sehe ich noch nicht. Aber wie Angesprochen ist das evtl. auch nicht möglich. Für den Fall von "Startrail", hat er das nun für sich selbst gelöst. Ich denke "Startrail" macht am besten viele Aufnahmen (mit einer für Ihn optimalen Einstellung) und addiert diese Bilder um das Rauschen zu vermindern. Aber was könnte man sonst noch machen ? (Schwarzwert?)

Viele Grüße,

TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 21:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon Startrail » 16.11.2010, 09:43

Hallo,

TaiJiGong hat geschrieben:Ich denke "Startrail" macht am besten viele Aufnahmen (mit einer für Ihn optimalen Einstellung) und addiert diese Bilder um das Rauschen zu vermindern

- ja genau, ich denke das ist das beste, was ich machen kann :D

Aber nochmal zurück zu der ursprünglichen Frage. Ich habe hier eine Diskussion gefunden, die das aufgreift... aber für DSLR's http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=7258386 Da sind auch einige interessante Überlegungen.
Deshalb meine Hoffnung dies auch auf Kompakte zu beziehen.

Grüße
Startrail
Startrail
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 128
Bilder: 6
Registriert: 29.06.2010, 16:38
Kamera(s): A530

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon TaiJiGong » 16.11.2010, 10:54

Hallo Startrail,

hier zwei links die für dich Interessant sein könnten:

IRIS An astronomical images processing software
RegiStax Free image processing software

Viele Grüße,

TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 21:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Re: nativer ISO Wert

Beitragvon Startrail » 16.11.2010, 17:31

Hallo TaiJiGong,

Danke, hab ich beide schon :D

für andere Interessierte gibt es neben Photoshop noch:
DeepSkyStacker und
FitsWork

Grüße
Startrail
Startrail
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 128
Bilder: 6
Registriert: 29.06.2010, 16:38
Kamera(s): A530


Zurück zu Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron