[kein Feedback] Problem bei Langzeitbelichtungen!

Fragen zur Bedienung und Funktionsweise des CHDKs
Forumsregeln
Überprüfe folgende Dinge:
Bist stets der Dokumentation gefolgt?
Hast du im Forum schon nach ähnlichen Problemen gesucht?
Hast du bei deiner Frage das Problem umfassend beschrieben?
Welche Kamera und CHDK-Version betrifft das Problem?

Probleme mit einem Skript sollten möglichst und wenn vorhanden in dem zugehörigen Thema zum Skript besprochen werden.

[kein Feedback] Problem bei Langzeitbelichtungen!

Beitragvon O.G.17 » 17.07.2013, 20:40

Hallo! Ich mache sehr gerne Zeitraffer Aufnahmen von den Sternen, normalerweise benutzte ich dafür meine Canon 60D (Magic Lantern) weil die Qualität einfach besser ist wie bei meiner IXUS 220 HS. Nun will ich aber wieder die IXUS verwenden weil ich so schon fast 60tausend Bilder für Zeitraffer gemacht habe und nicht weiß wie lange der Shutter noch hält, hier ist der Verschleiß bei DSLRs ein richtiger Nachteil.
Das Problem bei der IXUS 220 ist aber nun, dass wenn ich Langzeitbelichtungen im RAW/DNG Modus von ca 15 bis 20 Sekunden mache, dass die Kamera dann nach dem aufgenommenem Bild nochmal 15 bis 30 Sekunden (je nach Länge der Belichtungszeit) brauch um das Bild zu Verarbeiten, dies wäre weiterhin auch nicht schlimm, blöd ist nur, dass ich so sehr viel Zeit verliere wo ich ich 2 bis 3 mal so viel Fotos eigentlich machen könnte... Meines Wissens nach liegt dass an der Rauschreduktion, bei der meiner 60D kann ich dies ausschalten und mit CHDK auf der IXUS kann man die Rauschreduktion auch ausschalten aber es funktioniert trotzdem nicht. Kennt ihr vielleicht eine Lösung für dieses Problem?

Kamera: Canon IXUS 220 HS + (Firmwareversion) 101g (Alpha)
O.G.17
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2013, 20:17
Kamera(s): Canon EOS 60D, Canon EOS 30D, Minolta Dimage 7i, Canon IXUS 220 HS, Panasonic Lumix F3

Re: Problem bei Langzeitbelichtungen!

Beitragvon Startrail » 23.07.2013, 16:15

Hallo O.G.17,

ich vermute, dass die langen Speicherzeiten an der Speicherkarte liegen. Wenn ich die für meine Kamera von Canon original mitgelieferte Speicherkarte nutze, brauche ich ca. 11 Sekunden für ein RAW, mit der SanDisc Extreme III sind es nur 3 Sekunden. Die Rauchreduktion würde ich auch ausschalten, denn die macht mit gleicher Belichtungszeit ein Darkframe. Dafür gibt es in der Scriptsammlung auch ein Script, mit welchem man am dann z.B. Ende der Aufnahmeserie die Darkframes nachholen kann. Aber wenn das bei dir nicht funktioniert... :-k Sonst kenn ich das Problem, das dann bei Strichspuraufnahmen Lücken auftreten :)

Viele Grüße
Startrail
Startrail
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 128
Bilder: 6
Registriert: 29.06.2010, 15:38
Kamera(s): A530

Re: Problem bei Langzeitbelichtungen!

Beitragvon Werner_O » 28.07.2013, 18:12

Hallo O.G.17,

ich habe mir jetzt eine aktuelle "SanDisk Extreme x300 32 GB" (etwa 30 - 35 EUR) gegönnt, und damit gehen RAW/DNG-Aufnahmen deutlich schneller als mit meiner bisherigen "extrememory HYPERPERFORMANCE 32 GB" aus 2011.

Noch mal deutlich schneller soll die "SanDisk Extreme Pro 32 GB" sein, welche aber gleich doppelt so teuer wie die "Extreme 300x" ist (ab etwa 60 EUR).

Siehe dazu bitte auch folgendes Posting von mir hier unter dieser Adresse.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Spezialist
CHDK-Spezialist
 
Beiträge: 962
Registriert: 22.10.2010, 13:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S3 1.00a


Zurück zu Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron