Falscher Weißabgleich in RawTherapee

Benutzung und Hintergrundinformationen von CHDK-RAW/DNG-Dateien

Falscher Weißabgleich in RawTherapee

Beitragvon nyc.bln » 14.04.2009, 20:23

Hallo zusammen,

ich habe eine A590IS und CHDK läuft soweit super. Ich habe nur ein Problem mit den RAWs.

Ich wandle diese mit dng4ps2 in dng-Datein und öffne sie in Rawtherapee, was auch problemlos klappt, nur das der Weißabgleich und die Belichtung daneben sind (gelbstich) und ich kriege es nicht so hin, wie es eigentlich sein soll.

Darüber habe ich auch schon gelesen. Was mich wundert ist, dass wenn ich die dng-Datein mit irfanview öffne, dann sind die Farben genauso wie sie sein sollen. Warum kann Rawtherapee das nicht genauso, oder was ist an irfanview so besonders?
nyc.bln
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2009, 20:05
Wohnort: Berlin

Re: Falscher Weißabgleich in RawTherapee

Beitragvon fe50 » 15.04.2009, 12:08

Hallo & herzlich willkommen, nyc.bln !

nyc.bln hat geschrieben:ich habe eine A590IS und CHDK läuft soweit super. Ich habe nur ein Problem mit den RAWs.
Ich wandle diese mit dng4ps2 in dng-Datein und öffne sie in Rawtherapee, was auch problemlos klappt, nur das der Weißabgleich und die Belichtung daneben sind (gelbstich) und ich kriege es nicht so hin, wie es eigentlich sein soll.
Darüber habe ich auch schon gelesen. Was mich wundert ist, dass wenn ich die dng-Datein mit irfanview öffne, dann sind die Farben genauso wie sie sein sollen. Warum kann Rawtherapee das nicht genauso, oder was ist an irfanview so besonders?

Zuerst 'ne Gegenfrage: warum verwendest Du denn nicht gleich die DNG-Einstellung in CHDK, dann entfällt das Konvertieren mit DNG4PS-2.

Die Unterschiede dürften wohl daher kommen, das die Programme unterschiedliche Einstellungen beim Weißabgleich verwenden;
manche Programme versuchen eigene Werte ("Automatisch"), andere verwenden das im Bild enthaltene Profil ("Kamera")...
In RawTherapee kannst Du versuchen, den Weißabgleich mauell zu steuern (unter "Farbe", "Weißabgleich"), entweder per Methode oder manuell.
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Re: Falscher Weißabgleich in RawTherapee

Beitragvon nyc.bln » 15.04.2009, 12:51

Hallo fe50 und vielen Dank für deine Antwort!

fe50 hat geschrieben:Hallo & herzlich willkommen, nyc.bln !
Zuerst 'ne Gegenfrage: warum verwendest Du denn nicht gleich die DNG-Einstellung in CHDK, dann entfällt das Konvertieren mit DNG4PS-2.


Ich habe mich noch nicht mit der badpixel Datei beschäftigt, werde ich demnächst mal machen.

fe50 hat geschrieben:Die Unterschiede dürften wohl daher kommen, das die Programme unterschiedliche Einstellungen beim Weißabgleich verwenden;
manche Programme versuchen eigene Werte ("Automatisch"), andere verwenden das im Bild enthaltene Profil ("Kamera")...
In RawTherapee kannst Du versuchen, den Weißabgleich mauell zu steuern (unter "Farbe", "Weißabgleich"), entweder per Methode oder manuell.


Mit der manuellen Methode bekomm ich tatsächlich bessere Ergebnisse (wenn ich auf eine möglichst weiße Fläche abgleiche), allerdings werde ich sowas nicht in jedem Bild haben. Auch ist das Ergebniss noch immer nicht so gut, wie bei irfanview.
Ich hab das irfanview jetzt mal als tif gespeichert (irre große Datei...) allerdings gehen da die Exif-Daten verloren. So ganz optimal ist das noch nicht, aber ich sitz auch erst 2 Tage dran, mal sehen.

Das RAW der A590 gefällt mir aber viel besser als das jpg, was die Aufbereitung angeht, es ist viel sauberer und nicht so vermatscht.
nyc.bln
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2009, 20:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon C4_87 » 15.04.2009, 13:01

na da setz dich doch lieber 15min für die badpixel datei hin^^
CHDK-DE_g7i (neuste)

http://zephyrc4.deviantart.com

[irgenwie hab ich ja mit den : ^^] ^^
Benutzeravatar
C4_87
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 249
Bilder: 5
Registriert: 13.06.2008, 12:26
Wohnort: Jetzt in DD

Beitragvon nyc.bln » 15.04.2009, 13:21

C4_87 hat geschrieben:na da setz dich doch lieber 15min für die badpixel datei hin^^


Ist das "Problem" damit behoben???

Na das wär ja was, ok dann werde ich mich heute abend mal mit der badpixel Datei beschäftigen.

Vielen Dank dafür!
nyc.bln
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2009, 20:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon fe50 » 15.04.2009, 13:33

C4_87 hat geschrieben:na da setz dich doch lieber 15min für die badpixel datei hin^^

Hääää !?!
Also bei 15 Minuten meinst Du sicher ...badpixel datei... inklusive ausgiebigem Vesper, oder ? 8)

@nyc.bln:
-> Script badpixel.lua aus dem Ordner \CHDK\SCRIPTS\TEST starten
-> die 2 Bilder abwarten, dauert max. 1 Minute
-> mit FUNC/SET Taste speichern lassen
-> fertig.

Nun einfach im CHDK RAW Menü DNG aktivieren, und schon purzeln die RAW Bilder direkt im DNG-Format aus der Kamera...der Weißabgleich sollte identisch mit dem per DNG4PS-2 sein.
Die badpixel.bin hat nix mit Weißabgleich oder Farben zu tun, die wird nur benötigt, um die DNG-Funktionalität in der Kamera freizuschalten.

-> Mehr ist im Handbuch zu finden...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon elektronikfreak » 15.04.2009, 20:18

nyc.bln hat geschrieben:...Ist das "Problem" damit behoben???...

Also ich hatte genau das gleiche Problem: Alle RAWs in RAW Therapee waren ein wenig gelb-grünstichig, mit Farbreglern nicht perfekt hinzubekommen, mit manuellem Weißabgleich so halbwegs. Nachdem ich diesen Thread hier gelesen habe, habe ich gleich mal die badpixel-Datei erzeugt (dauert alles in allem vielleicht 2 min) und dann das DNG-Format gewählt.
Das Ergebnis: Begeisterung: auf Anhieb perfekte, natürliche Farben in RAW Therapee, keinerlei Farbstich. Und die Exif-Daten sind dann auch gleich richtig!

Also: das Problem ist damit definitiv behoben - und das mit praktisch Null Aufwand. Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen. Vielen Dank an alle!
elektronikfreak
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 74
Registriert: 31.03.2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon nyc.bln » 15.04.2009, 20:27

elektronikfreak hat geschrieben:Also: das Problem ist damit definitiv behoben - und das mit praktisch Null Aufwand. Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen. Vielen Dank an alle!


Hallo,

also bei mir ist es besser geworden aber immer noch nicht ok. Was hast du "fotografiert" während der badpixel-Erzeugung?


Was mit hierbei noch aufgefallen ist, das dng einmal in Rawtherapee und irfanview geöffnet unterscheidet sich nicht nur im Weißabgleich sondern auch im Rauschen. Ich finde das etwas komisch....
nyc.bln
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2009, 20:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon elektronikfreak » 15.04.2009, 20:46

nyc.bln hat geschrieben:...Was hast du "fotografiert" während der badpixel-Erzeugung?...

Was man "fotografiert" hat offenbar keinen Einfluss auf die Datei - es werden immer gleich viele "badpixel" erkannt. Auf den Weißabgleich sollte das sowieso keinen Einfluss haben.

nyc.bln hat geschrieben:...also bei mir ist es besser geworden aber immer noch nicht ok....

Es wundert mich, wie du das so schnell beurteilen kannst - bei welcher Beleuchtung hast du denn fotografiert?. Ich habe zur Beurteilung die bunte Titelseite einer Zeitschrift bei Tageslicht (das ja nun inzwischen leider weg ist) fotografiert und dann sofort mit dem Original verglichen. Die Farben waren geradezu frappierend natürlich. Außer der Beleuchtung gibt es noch andere Fehlermöglichkeiten - Farbwiedergabe des Monitors, Umgebungslicht beim Betrachten etc.

nyc.bln hat geschrieben:...Was mit hierbei noch aufgefallen ist, das dng einmal in Rawtherapee und irfanview geöffnet unterscheidet sich nicht nur im Weißabgleich sondern auch im Rauschen. Ich finde das etwas komisch....

Das könnte daran liegen, dass evtl. in RAW Therapee eine Schärfung eingestellt ist. Außerdem wird zumindest bei mir in Irfanview das DNG nur mit etwa der halben Auflösung (ca. 1554 x 1162 statt 3100 x 2316 Pixel) angezeigt (keine Ahnung warum), was natürlich auch das Rauschen beeinflusst.
elektronikfreak
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 74
Registriert: 31.03.2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon fe50 » 15.04.2009, 20:59

Nur so am Rande etwas Hintergrundinfo dazu:

- DNG in der Kamera verwendet bei den meisten Modellen die Farb-Werte von DNG4PS-2, manchmal auch bereits etwas optimiert.

- die Werte für den Weißabgleich sind sehr schwierig zu ermitteln, deshalb stimmen die Farben bei manchen Kameras nicht so optimal

- DNG enthält die Weißabgleich-Daten sowie EXIF-Werte, RAW's weder noch

- RAW Dateien enthalten einfach nur die Sensordaten, ohne alles.

- die BADPIXEL.BIN sorgt dafür, dass beim Erstellen der DNG-Datei die Fehlpixel bereinigt werden, welche von Canon bei der Herstellung schon bekannt & in der Firmware abgespeichert wurden (also die kamera-interene Canon-Fehlpixelliste sozusagen).

- die meisten Kameras haben nur eine solche interne Liste, manche Kameras auch 2 für kurze & lange Belichtungszeiten

- das badpixel.lua Script stellt alle notwendigen Werte (Belichtung etc.) automatisch ein, die Kameraeinstellungen sind dabei egal.

Wenn eine RAW/DNG Datei Weißabgleichdaten enthält, greifen die meisten Programme darauf zurück, sonst versuchen sie es mit einem eigenen Algorithmus...

Die Daten im RAW sind wie gesagt reine Sensordaten, Bayer-Format sozusagen - die Software setzt erst die RGB-Farbwerte um und generiert das eigentliche Bild; hier arbeiten die Programme unterschiedlich - dadurch kann es zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen...

Die meisten Viewer zeigen RAWs in der Voreinstellung verkleinert an, Thumbnail oder mit 50% - ist einstellbar.
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Beitragvon elektronikfreak » 15.04.2009, 21:24

fe50 hat geschrieben:Nur so am Rande etwas Hintergrundinfo dazu:....

Vielen Dank für die ausführlichen Infos!
Wenn ich noch ein paar weitere Fragen zum Verständnis stellen darf:
1. Wenn ich nur RAW erstelle und kein DNG - wird dann die interne Pixelfehlerliste ignoriert?
2. Wenn ich DNG aktiviere, wird dann die Datei badpixel (nicht badpixel.bin), also die Pixelfehler, die erst nach der Herstellung entstanden sind, trotzdem berücksichtigt?
3. Was ist bei "Pixelfehler entfernen" der Unterschied zwischen den Einstellungen "Mittelwert" und "RAWcon"?

Grüße
Elektronikfreak
elektronikfreak
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 74
Registriert: 31.03.2009, 21:33
Wohnort: München

Badpixel & Co.

Beitragvon fe50 » 15.04.2009, 22:07

Hi Elektronikfreak,
elektronikfreak hat geschrieben:1. Wenn ich nur RAW erstelle und kein DNG - wird dann die interne Pixelfehlerliste ignoriert?
Die Fehlpixel der Liste werden bei den RAWs von der Camerafirmware bereits beseitigt; zusätzliche (neu hinzugekommene) Badpixel werden hier von CHDK verarbeitet.
2. Wenn ich DNG aktiviere, wird dann die Datei badpixel (nicht badpixel.bin), also die Pixelfehler, die erst nach der Herstellung entstanden sind, trotzdem berücksichtigt?
Hmm...ja, AFAIK schon, da die CHDK-Routine im Code später ansetzt; die badpixel (also die neuen / eigenen) werden eigentlich immer berücksichtigt, im RAW, im JPG und auch im DNG - Du solltest das mal austesten, wenn Du Zeit & Lust hast...siehe auch Punkt 3.
3. Was ist bei "Pixelfehler entfernen" der Unterschied zwischen den Einstellungen "Mittelwert" und "RAWcon"?
Bei Mittelwert rechnet CHDK die Pixel direkt um, per einfacher "nächster Nachbar" Methode;
bei RAWcon werden sie nur als defekt gekennzeichnet, aber nicht "entfernt" - das überlässt man dann einer externen Software, die das eventuell besser machen kann.
Bei "RAWCon" müssten als bei den RAWs die Fehlpixel der "eigenen" badpixel Liste als schwarze Punkte sichtbar sein - die meisten Anwendungen sind aber auf diesen Quasi-Standard ausgelegt und bereinigen diese Pixel automatisch; das ist der Nachteil der "Eigenintelligenz"...

Schau auch mal hier, da hab' ich mit gehtnix schon 'ne längere Diskussion geführt, manches mag mittlerweile etwas veraltet sein...
"The grass was greener, The light was brighter"►  ◄fe50 home►  ◄TRAIL-Magazin►  ◄RTFM !
Benutzeravatar
fe50
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2008, 15:28
Wohnort: B'Württemberg
Kamera(s): Ixus50 101b, Ixus860 100c, SX10 101a

Re: Badpixel & Co.

Beitragvon elektronikfreak » 16.04.2009, 08:02

...Wenn ich DNG aktiviere, wird dann die Datei badpixel (nicht badpixel.bin), also die Pixelfehler, die erst nach der Herstellung entstanden sind, trotzdem berücksichtigt?
Hmm...ja, AFAIK schon, da die CHDK-Routine im Code später ansetzt; die badpixel (also die neuen / eigenen) werden eigentlich immer berücksichtigt, im RAW, im JPG und auch im DNG - Du solltest das mal austesten, wenn Du Zeit & Lust hast...siehe auch Punkt 3.

Ich habe es ausprobiert: es sind jedenfalls keine Pixelfehler mehr zu sehen. Demnach wird wohl sowohl die Canon-Liste als auch die "eigene" badpixel-Liste abgearbeitet.

Vielen Dank, fe50!
elektronikfreak
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 74
Registriert: 31.03.2009, 21:33
Wohnort: München

Beitragvon nyc.bln » 16.04.2009, 09:08

Hallo,

ich habe heute noch einmal eine neue Badpixel Datei erstellt und mal 2 Testfotos gemacht, zumindest auf diesen scheint alles ok zu sein. Was mit auffällt ist, dass das jpg in der Kamera aufgehellt wurde, wodurch Details verloren gegangen sind (Kalender). Vielleicht kann sich einer von euch dazu äußern, ob der Weißabgleich hier in Ordnung ist?

Hier das jpg aus der Kamera:
Bild

Und hier das dng, geöffnet in Rawtherapee und einfach nur als jpg gespeichert.
Bild

Vielen dank euch!
nyc.bln
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2009, 20:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon Akira2007 » 16.04.2009, 09:39

Spontan würd ich sagen, der Unterschied den du hier siehst, hat nix mit badpixel, Weissabgleich oder interner Kameraaufhellung zu tun, sondern ist schlicht der etwas höhere Kontrastumfang von RAW Dateien (8Bit JPG vs. 10Bit RAW).

Ausserdem hätte das von dir vermutete Problem auch nix mit Weissabgleich zu tun, der Weissabgleich beeinflusst doch nur die Farbtemperatur. Helligkeit und Kontrast wird davon doch nicht beeinflusst.

Falls ich da falsch liege, korrigiert mich gerne. ;)
Canon Powershot A720 IS
CHDK build 1.1.0 DE, revision 307
Sandisk SDHC Extreme III 8GB
Eneloop
Benutzeravatar
Akira2007
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 126
Registriert: 26.03.2009, 17:02

Nächste

Zurück zu RAW und DNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast