RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Benutzung und Hintergrundinformationen von CHDK-RAW/DNG-Dateien

RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon LHC1 » 04.11.2010, 15:42

Hi,

auf der Suche nach der richtigen Belichtung in jeder Situation. Autobracketing scheint mit CHDK für diesen Zweck zu langsam (3 Aufnahmen praktisch gleichzeitig). Aber - wenn moderne Kameras mit 12 bit Tiefe agieren, könnte ja immer etwas überbelichtet werden, was dann bei der Konvertierung zu berücksichten wäre.

Deshalb mal zwei Fragen:

Welche CANON Kameras haben 12bit raws zu bieten? Sind die 12bit auch tatsächlich nutzbar, um den raw-Belichtungsumfang um mindestens eine, besser zwei Blenden zu erhöhen?

Wie lange dauert die Speicherung eines raw auf eine "schnelle" Karte erwartungsgemäß? Lässt sich eine Bildfolge von 0.5pics/s = 1pic in 2 Sekunden ohne Fokusnachführung (Serienbild) realisieren?

Danke!
Laien!
LHC1
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.11.2010, 23:08
Kamera(s): Casio Z750 - Casio FC100

Re: RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon msl » 04.11.2010, 18:20

Hallo,

alles aktuellen Kameras die von CHDK unterstützt werden, speichern das Sensorabbild als 12-Bit-Format ab. Für alle, die sich in den Quellcode einlesen möchten, kann man unter camera.h die entsprechenden Definitionen finden. Alle 12-Bit-Kamera sind an der Definition
Syntax: [ Download ] [ Verstecken ]
Benutze C Syntax Highlighting
#define CAM_SENSOR_BITS_PER_PIXEL       12
Erstellt in 0.002 Sekunden, mit GeSHi 1.0.8.9
zu erkennen.

nutzbar, um den raw-Belichtungsumfang um mindestens eine, besser zwei Blenden zu erhöhen?
Es ist und bleibt ein Sensor-Abbild. Was du damit in der Nachbearbeitung machst, bleibt dir überlassen. Wir reden hier übrigens von Belichtungseinheiten und nicht von Blenden.

Die Speicherung wird nicht deinen Geschwindigkeitserwartungen entsprechen, da die RAW-Dateien gerade bei aktuellen Kameras sehr groß ausfallen werden (Sensorgröße x 12 Bit).

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Seriengeschwindigkeit im CHDK-raw-Modus?

Beitragvon LHC1 » 04.11.2010, 21:36

Hallo,

gerade eben habe ich meiner ollen CASIO Z750 "raw" beigebracht. Wie das geht, findet sich im internetz. Problematisch ist das Verarbeiten der Daten, weil passende Konverter nur gegen Aufpreis verfügbar sind. Eine Meinung zur Qualität der Aufarbeitung muss ich mir noch erarbeiten. Es fängt ja schon beim Weissabgleich an ... Auf den ersten Blick ist die Blende plus ohne weiteres zu haben. Ich müsste dann mit dauernd -.7EV rumlaufen, und ggf am Konverter nacharbeiten. Das sollte für allzeit blauen Himmel (nicht weiss ausgefressen) reichen.

Nun gut, die Kamera braucht ~3 Sekunden zum Speichern, was ich knapp zu lang finde. Es sind nur 6Mp, aber eben auch eine lahme Kamera und Karte. Wie groß ist die Seriengeschwindigkeit bei modernen CANONS und angemessenen SD-Karten? Eher 1/s oder 0.5/s oder noch langsamer?

Danke!
Laien!
LHC1
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.11.2010, 23:08
Kamera(s): Casio Z750 - Casio FC100

Re: RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon TaiJiGong » 04.11.2010, 22:13

Hallo LHC1,

Was die Geschwindigkeit beim speichern der RAW-files betrift, schaue mal unter folgendem link:

http://chdk.wikia.com/wiki/Benchmarks

Meine IXUS100is braucht etwa 2 sec für ein Bild.

Was die 12 Bit Auflösung/Dynamik angeht, sieht es auch nicht recht gut aus, effektiv bleiben da wohl 7-8 Bit, der Rest ist überwiegend Rauschen (hatte ich mir mal bei mehrern Aufnahmen genauer angeschaut). Ich hatte auch mal ein paar Versuche gemacht, wo ich jeweils 4 Pixel zu einem zusammengefast habe. Damit kann man dann in etwa 10 Bit Dynamik erreichen (halt auf kosten der Bild-Auflösung).

Das RAW-File wird mit CHDK im Prinzip folgendermasen erzeugt:

1. Bild wird aufgenommen
2. Sensor Daten werden in den Speicher übertragen
3. nun wird der normale Prozess von Canon durch CHDK unterbrochen und die Bilddaten aus dem Speicher auf die SD-Card kopiert.
4. dann wird der normale Prozess von Canon fortgesetzt. Die Bilddaten werden prozessiert, nach JPEG konvertiert und gespeichert.

ob es möglich ist den letzten Schritt 4. zu unterdrücken weis ich nicht. Da könnte man evtl. 0.3-0.5 sec. einsparen. Falls dazu jemand was weis bin ich für Hinweise dankbar.

Im 3. Schritt gibt es nicht mehr viele Möglichkeiten die Zeit zu reduzieren. Das DNG-Format ist da etwas langsamer da zusätzlich Header-Information erzeugt werden müssen und bei den Bilddaten die Byte-Reihenfolge konvertiert werden muss. Die CHDK Software ist schon auf Zeit optimiert. Mann könnte nur noch den Bereich des Sensors der gespeichert wird verkleinern. Für ein auslagern der Bilddaten in einen Buffer ist kein Speicherplatz vorhanden.

Um eine etwas schnellere Bildfolge zu erreichen, könnte man vielleicht 2 Aufnahmen nur mit JPG und dann eine (letzte) Aufnahme mit RAW machen (Dann spielt die Speicherzeit für RAW keine Rolle). Diese 3 Aufnahmen könnte man dann am PC zusammenfassen. Auf der Kammera selbst ist das wohl nicht möglich, man müsste ja aus den JPG Daten wieder Sensordaten erzeugen (das ist wohl nicht möglich).

Eine weitere Möglichkeit könnte evtl. sein das man den Video Modus verwendet. Einen kurzen Film aufnimmt (? 50 Bilder), daraus dann die Einzelbilder extrahiert und daraus ein Bild erzeugt.

Gennerell kann man wohl sagen das die Dynamik besser wird um so größer die Pixel-Elemente der Kamera sind. Also für das was Du möchtest nehme am besten eine Kamera mit recht großen Pixel-Elementen.

Vielleicht so was wie hier:
http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Sony_NEX_5/6505.aspx

Die letzten Wochen hatte ich tests mit 3 HighEnd Kameras gemacht, ca. 50-70 MP, Preisklasse 50.000 €, auch diese Kameras haben keine 16Bit Auflösung/Dynamik sondern sie liegt nur im Bereich von 10 Bit. Das bei einer PixelGröße von 6x6 um.

Von einer Billig-Knipse (Meine IXUSS100is hat 120 € gekostet) kann man nicht zuviel erwarten, aber trotzdem kann man mit CHDK daraus auch einiges herausholen. Wenn man bestimmte Anforderungen hat, sollte man sich die beste dazu passende Kamera suchen.


Viele Grüße,

TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 21:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)

Re: Seriengeschwindigkeit im CHDK-raw-Modus?

Beitragvon msl » 04.11.2010, 22:31

Hallo,

LHC1 hat geschrieben:gerade eben habe ich meiner ollen CASIO Z750 "raw" beigebracht. Wie das geht, findet sich im internetz.

Wäre nett, so etwas nicht als Behauptung in den Raum zu stellen. Ein Link oder eine eigene Anleitung wären vielleicht auch für andere hilfreich.

In Sachen RAW-Converter gibt es auch kostenlose Lösungen. Hier kommt meistens DCraw zur Anwendung. Als Anwendungsprogramm gibt es z.B.UFRaw, verfügbar für diverse Plattformen.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon LHC1 » 05.11.2010, 01:32

Hi,

Zu RAW mit Z750 (CASIO) braucht man nur zu suchen, und findet dann soviel, dass ich mir und euch die Auflistung der sites erspart habe. Auf eigene Verantwortung! Und - das Format ist schon speziell. Man suche nach "raw casio z850" ja, achthundertfünfzig. Die Farbkorrekturen zur Kamera fehlen trotzdem - es lohnt nicht.

Ich gestehe ein, das hier eigentlich fokussierte Problem ist nicht CHDK, sondern ein gut belichtetes "Negativ". Meiner völlig unmaßgeblichen Meinung nach ist ein gut belichtetes Negativ immer vorzuziehen. CHDK könnte helfen. Aber wie ich lese, nicht ganz so weittragend, wie erhofft. 2 Sekunden für ein raw mit Spielraum von 1 Blende (= Faktor zwei ^= 1 bit mehr) sind erträglich. Wenn ich ein passendes CANON-Modell finde, werde ich wohl kaufen und probieren. Meine Fotografiererei dreht sich selbst bei wochenlangen Urlauben um einige wenige Bilder, die sich vieleicht lohnen. Der Aufwand der Entwicklung bleibt überschaubar.

Angesichts der enormen Möglichkeiten der Digitalfotografie bin ich aber auch nicht bereit, mir für elementare fotografische Möglichkeiten gleichen enen Klotz a la Spiegelreflex ans Bein zu binden. Schliesslich ist Belichtungskontrolle keine Frage der Größe. Tja, die Sonies Nex-3, 4?, und 5! Sehr chique, aber was soll ich damit? Mir vergeht angesichts des show-Effektes jeder Spass ... Geschmacksache.

Danke erstmal!
Laien!
LHC1
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.11.2010, 23:08
Kamera(s): Casio Z750 - Casio FC100

Re: RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon tier » 05.11.2010, 03:32

Toll was "LHC1" bewirkt:
Endlich ist leben in der Bude/Forum - da kommt frischer Wind in die beschauliche CHDK/Canon Welt. Nicht einfach Probleme bearbeiten, nein es geht um Visionen, ...

Nur was er/sie/es eigndlich will habe ich noch nicht verstanden?

Z.Z. glaube ich er/sie/es macht einfach Stimmung gegen CHDK, und was sonst so nicht der idealen Welt entspricht, und sorgt so, für mich, für Unterhaltung?
Fuji F70, Canon a495-100f-1.1.0_ALPHA_rev_531
tier
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 24
Registriert: 21.09.2010, 23:56

Re: RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon LHC1 » 05.11.2010, 04:51

Ach "tier",

Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen. Hauptsache, alles bleibt wie es ist! Besser: wie wir annehmen dass es ist. Noch besser: wie wir definieren wie es ist!! Denn so wollen wir es. Problem Belichtungskontrolle bei Kompakt-Laien-Kameras (per Definition Beraterin auch CANON S95 zu 400Eus). Lösungsansätze: CHDK raw oder CHDK autobracketing? Nein, wieso auch! - ausserdem ist auch das autobracketing der CANON S95 eine justiziable Beleidigung ... soviel zu Visionen.

Warum muss ich mir trotz "digital" eine Spiegelreflex an den Hals hängen, wenn ich fotografieren will? Weil der Designer der Kompaktlamera so laienhaft ist, wie er mich als Kunden einschätzt. Die Ware Digitalkamera ist wertlos, oder etwa nicht? Kannst Du richtige Fotos machen? Ich ja.

Bis dann

Jürgen
Laien!
LHC1
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.11.2010, 23:08
Kamera(s): Casio Z750 - Casio FC100

Re: RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon gehtnix » 05.11.2010, 04:56

tier hat geschrieben:nein es geht um Visionen, ...
Das ist das Stichwort, VISIONEN!

Da habe ich vorhin stundenlang meine Vision eines stationären MP3-Players gesucht.
Da gibt es Geräte wie hifedelio die schön zur Anlage passen aber einen Brenner haben und, ach vom Preis gar nicht zu sprechen. SONOS mit dem ZonePlayer 90, aber das Gehäuse, Teac mit einem ähnlichen Gerät......
Alle schwurbeln sie über Raumsteuerung und sonstigem Unwichtigen.

Die, für mich, Hauptsache, wie finde ich meine CD schnell und zuverlässige? Hippe Lösungen via iPhone oder gleich eine FB für 350€ usw. Alles Lösungen wo man mit dem Ofenrohr im Gebirge rumsucht.
Meine Vision, ein Blick in "mein" Regal und Schwupps die Sache klingt, Fehlanzeige.

Und nun schreibe ich die alle an wieso sie das nicht so machen wie ich es haben will, meine Vison zefix nicht umsetzen.

Ihr ahnt welche Antwort ich bekommen würde.

Mal die Angelegenheit mit anderer Hardware betrachtet.

Wie der Player aussehen sollte, Touchscreen so von der Notebookgröße, man sieht so 4*5 Covers die man mit dem Finger antippt fertig. Also falls da jemand mal was wissen sollte.....

gehtnix
Bild
Benutzeravatar
gehtnix
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 2406
Bilder: 8
Registriert: 17.04.2008, 13:42
Wohnort: München
Kamera(s): A610 100e+f + IXUS50 101b

Re: RAW als Alternative für Autobracketing, 12bit etc?

Beitragvon TaiJiGong » 05.11.2010, 10:07

Hallo Zusammen,

Nur weil ich gerade darauf aufmerksam wurde. Hier ein Link zu einer Software mit der man mehrer Bilder verrechen kann. Habe selbst keine Erfahrung mit dieser Software.

http://www.photoacute.com

Viele Grüße,

TaiJiGong
Canon IXUS 100 (SD780) Firmware: 1.00C, sonst nur rein mechanische Kameras wie Pentax-MX
TaiJiGong
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 320
Registriert: 08.04.2010, 21:10
Wohnort: München
Kamera(s): IXUS100is, 100c
IXUS IIs (etwas defekt ohne CHDK)


Zurück zu RAW und DNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast