[kein Feedback] Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Benutzung und Hintergrundinformationen von CHDK-RAW/DNG-Dateien

[kein Feedback] Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon uziqp » 17.10.2012, 15:06

Wenn ich Raw und Dng aktiviere dauert das Auslösen viel länger. Es braucht also länger bis ich mehrere Bilder machen kann.
Ist das normal? :(

Kamera ist sx220 hs
uziqp
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.10.2012, 15:00
Kamera(s): sx220 hs

Re: Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon Werner_O » 17.10.2012, 19:14

Hallo uziqp,

zunächst einmal willkommen hier im Forum!

Wenn RAW- bzw. DNG-Aufnahme aktiviert ist muß nach der Aufnahme zusätzlich zum JPG die RAW- bzw. DNG-Datei vom Sensor ausgelesen und auf der Speicherkarte gespeichert werden. Bei einer Kamera mit 12 Megapixeln sind diese Dateien etwa 18 MB groß und die Kamera braucht deshalb entsprechend länger, bis das nächste Bild gemacht werden kann. Das ist aber völlig normal.

Ansonsten solltest Du grundsätzlich nur im DNG-Format aufnehmen, damit Du die Bilder später auch sinnvoll nachbearbeiten kannst. RAW-Bilder bekommt man später mit kaum einem Programm sinnvoll geöffnet.

Liebe Grüße
Werner_O
Zuletzt geändert von Werner_O am 18.10.2012, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon erfi00 » 17.10.2012, 22:52

Hallo uziqp,
Dein Angesprochenes ist mir damals auch sehr schnell aufgefallen. Ich nehme RAW-Fotos nur im kameraoriginalen .crw-Format auf.
Das geht dann etwas schneller. Bei mir dauert es nach dem Auslösen ziemlich genau 3 Sekunden, bis die Kamera wieder auslösebereit ist.
Ins DNG-Format konvertiere ich sie dann mit DNG for PowerShot-2 (DNG4PS2_SX220-230.zip) am heimischen PC.
Den Tipp habe ich von msl. Die Zip-Datei findest Du hier im sx220/230-Thread auf Seite 1 (Beitrag von msl » 08.08.2011, 13:34 ).
Geht prima! Einige CHDK-Skripte wie z.b. br_dev06.lua funktionieren auch nur, wenn man DNG auf off schaltet.
Allerdings will ich auch anmerken, dass ich RAW-Aufnahmen nur bei schwierigen Lichtsituationen (hell/dunkel) mache.
Bei normalen bis leicht schwierigen Lichtbedingungen lohnen sich RAW-Aufnahmen meiner Meinung nach aber nicht.
Damit kommt die jpg-Engine der Kamera gut klar. So schlecht ist die nicht...
Viele Grüße
Jens
erfi00
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.03.2012, 13:48
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon Werner_O » 18.10.2012, 00:12

Hallo Jens,

Ich nehme RAW-Fotos nur im kameraoriginalen .crw-Format auf.

Meines Wissens hat Canon (zumindest laut Handbuch) für die SX220/230 keine RAW-Aufnahmen möglich gemacht - wenn Du also überhaupt RAW-Aufnahmen machen kannst liegt das nur an den Möglichkeiten, welche CHDK zusätzlich bietet. Dort ist .crw ja auch die Voreinstellung für die Dateiendung von RAW-Dateien.

Normalerweise ist DNG bei Canon-Consumer-Kameras immer die bessere Wahl als RAW, es sei denn, daß bereits das originale Canon-Menü RAW-Aufnahmen zuläßt. Selbst dann braucht man aber noch Bildbearbeitungs-Programme, welche die jeweilige Kamera sowie auch das verwendete Objektiv "genau kennen", ansonsten wird das Öffnen der RAW-Dateien zum Glücksspiel.

Der von msl genannte RAW>DNG Konverter ist dabei nur ein Hilfsmittel, um überhaupt noch etwas mit RAW-Dateien anfangen zu können, mehr aber nicht. Zudem scheint dieses Programm speziell für die SX220/230 geschrieben worden zu sein, sodaß User anderer Kameras damit höchstwahrscheinlich nichts anfangen können.

Auch Du solltest also ab jetzt das DNG-Format bevorzugen. Wie ein RAW enthält auch ein DNG alle Sensordaten eines Bildes, aber eben in einer "Verpackung", daß nachfolgende Programme mit diesen Daten auch sinnvoll umgehen können.

Liebe Grüße
Werner_O
Zuletzt geändert von Werner_O am 19.10.2012, 20:02, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon erfi00 » 18.10.2012, 10:40

Hallo Werner,
ja, RAW-Aufnahmen gehen bei der SX220/230 nur dank CHDK.
Ich wollte zeigen, dass die Dateien, die man vielleicht versehentlich nicht im DNG-Format aufgenommen hat, nicht verloren sind.
Stellt man im CHDK-RAW-Menü gleich DNG-Format ein, erübrigt sich dieser Umweg. Und bitte unbedingt auf DNG-Version 1.1 einstellen, 1.3 funktioniert bei mir nicht!
Ich hatte mal das Problem mit oben genannten Script, welches nur in DNG-off-Stellung funktioniert. Da habe ich es dabei belassen.
Ansonsten ist es natürlich schneller und komfortabler, gleich in der Kamera eine DNG-Datei zu erstellen.
Gruß
Jens
PS: Habe vorhin wieder auf DNG umgestellt. Habe wieder diese schwarzen Punkte im Bild, obwohl ich DNG-Version 1.1 eingestellt habe...
Das war hier auch schon mal Thema...
Bin etwas ratlos, was die DNG-Speicherung in der Kamera betrifft. Schalte ich wieder auf .crw um und wandle sie am PC ins DNG-Format, ist alles ok.
Das Problem trat erstmals mit der Umstellung auf die modulare Version auf. Mit der alten CHDK_DE-Version hatte das Speichern im DNG-Format immer geklappt.
Ist auch nicht so wichtig, ich habe ja eine Lösung...
erfi00
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.03.2012, 13:48
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: [kein Feedback] Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon Werner_O » 19.10.2012, 19:22

Hallo Jens,

Bin etwas ratlos, was die DNG-Speicherung in der Kamera betrifft. Schalte ich wieder auf .crw um und wandle sie am PC ins DNG-Format, ist alles ok.
Das Problem trat erstmals mit der Umstellung auf die modulare Version auf. Mit der alten CHDK_DE-Version hatte das Speichern im DNG-Format immer geklappt.
Ist auch nicht so wichtig, ich habe ja eine Lösung...

Das ist m.E. im Gegenteil sehr wichtig, weil viele Leute CHDK nur deshalb installieren, um RAW bzw. DNG-Dateien erstellen zu können. Für die Nachbearbeitung der Bilder erschließen sich ja so weitere Möglichkeiten, etwa wegen dann noch 10 bzw. 12 Bit Tiefe für die einzelnen Pixel etc.
Wenn also jetzt die DNG-Bilder (bereits in v1.1) fehlerhaft sein sollten wäre das ein schwerwiegendes CHDK-Problem.

Es muß darum unbedingt geklärt werden, ob das jetzt ein generelles Problem der Modularversionen von CHDK ist oder aber nur speziell Deine Kamera (und evtl. auch nur Deine spezielle Firmwareversion) davon betroffen sind.

Ich werde dazu morgen eigene Tests an meiner SX20 durchführen. GsD habe ich genügend Speicherkarten, um Tests mit den aktuellen Modulversionen 1.1 und 1.2 sowie meiner letzten archivierten nichtmodularen Version (CHDK-DE_sx20-102d-1.1.0-full_rev_1010.zip) durchführen zu können.

Ich werde dann morgen meine Ergebnisse hier posten (jetzt ist es schon zu dunkel für Testreihen).

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: [kein Feedback] Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon erfi00 » 20.10.2012, 00:12

Hallo Werner,
nachdem ich heute Abend gesehen habe, dass Du Dich meinem DNG-Problem angenommen hast, ließ es mir jetzt keine Ruhe mehr. Auf jeden Fall vielen Dank dafür! Und Du hast recht, wenn es ein Versionsproblem ist, wären ja viele Kameras betroffen.
Ich habe eine etwas ältere Speicherkarte in die Kamera getan, Modular-Version 1.2.0.2078 (vom August, glaube ich). Da funktionieren RAW-Aufnahmen mit DNG 1.1 problemlos. Daraufhin testete ich nochmal meine aktuelle Speicherkarte mit der neuesten CHDK-Version. Das Problem mit den schwarzen Punkten war wieder da.
Ich erstellte eben die badpixel.bin-Datei neu und siehe da, die direkt in der Kamera erzeugten DNG-Dateien sind nun o.k. Es bleibt jetzt lediglich die Frage, warum es vorher nicht funktionierte. Eine badpixel.bin-Datei war auf der Karte. Das einzigste, was mir noch dazu einfällt, ist, dass ich irgendwann mal nach dem Urlaub im September die Karte mit defraggler defragmentiert hatte, nachdem ich sie aufgeräumt hatte. Vielleicht ist mein Problem dabei entstanden (...sollte aber eigentlich nicht).
Viele Grüße
Jens
erfi00
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.03.2012, 13:48
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: [kein Feedback] Auslösezeit bei aktivierter raw Funktion

Beitragvon Werner_O » 20.10.2012, 18:27

Hallo Jens,

vielen Dank für diese Rückmeldung - auch die aktuellen Modulversionen von CHDK machen also korrekte DNGs, was beruhigend ist. Auch bei den heutigen Tests mit meiner SX20 konnte ich diesbezüglich keine Fehler finden.

Was da bei Dir genau schief gelaufen ist wird wohl ein Geheimnis bleiben.
Hauptsache ist aber, daß nun bei Dir alles so funktioniert wie es soll.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1011
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a


Zurück zu RAW und DNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste