SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Benutzung und Hintergrundinformationen von CHDK-RAW/DNG-Dateien

SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon ernstl » 01.10.2013, 16:00

Ich habe mich nach längerem Zögern entschlossen mit meiner 260-er doch mit RAW zu arbeiten und habe mir zu diesem Behufe UFRaw installiert ( die für Rawtherapee nötige RAM-Erweiterung verweigert mein Computer). Groß war die Enttäuschung, als ich mir die RAWs dann mit diesem Programm ansah: Sie sahen aus wie schlechte Lomografie-Aufnahmen, verzerrt und total verschmiert. posting.php?mode=post&f=6# Was habe ich falsch gemacht?http://forum.chdk-treff.de/posting.php?mode=post&f=6#
ernstl
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.03.2013, 00:11
Kamera(s): Canon PS SX260HS

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon ferdy » 01.10.2013, 19:42

Versuche es mal mit den DNG. Die CHDK-RAW sind schon etwas anders als die anderen. ;)
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 132
Registriert: 30.10.2009, 08:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540, Powershot A560,
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon Werner_O » 01.10.2013, 19:46

Hallo,

von UFRaw habe ich leider keine Ahnung.

Allerdings muss es ja nicht immer gleich RAW Therapee v4 sein.
Auf meinem Notebook (mit 4 GB RAM, von denen unter Win XP 32Bit 3 GB erkannt werden), bei welchem die für v4 nötige RAM-Erweiterung ebenfalls nicht funktioniert (übrigens wegen der Chipsatz-Grafik), läuft darum halt noch das ältere RAW Therapee v3.0.1, und zwar problemlos.
Der Funktionsumfang von v3 ist ja schon überaus beeindruckend, und es bleibt auch die Frage, ob Du die in v4 hinzugekommenen Neuerungen überhaupt brauchst.

Möglicherweise wäre das ja eine sehr einfache Lösung Deines Problems.
Du kannst ja mal die ZIP-Version von RAW Therapee v3.0.1 ausprobieren, die nur entpackt, aber nicht installiert werden muß. Nach dem Entpacken kann das Programm sofort über Ausführen der rawtherapee.exe gestartet werden, und für die "Deinstallation" muss dann ggfs. nur der Ordner wieder gelöscht werden.

Nachtrag:
Für RAW Therapee ist übrigens das DNG-Format in DNG-Version 1.1 (siehe CHDK-RAW-Einstellungen) vorzuziehen. Dazu muß an der Kamera via CHDK erst eine badpixel.bin erstellt werden.

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon erfi00 » 01.10.2013, 20:44

Hallo ernstl,
ich kann Dir RAW-Therapee empfehlen. Lief in der Version 4.09 auf meinem alten Laptop (Vista/ später Windows7 - 4GB RAM, davon 3GB nutzbar) in der 32-bit Version nahezu problemlos, wenn auch langsam.
Ein Lensprofil für Deine Kamera kann RAW-Therapee lesen und verarbeiten. Du findest hier: https://chdkde.app.box.com/s/s3s9rvmeg6znkxg1ca8t
Damit werden automatisch die Objektivverzeichnungen korrigiert. Die neue Version 4.11 hat unter anderem einen neuen verbesserten Rauschfilter sowie die neue igv-Farbinterpolation, die sichtbare Vorteile bei HighISO-Aufnahmen bringt (...besser bei HighIso als amaze oder vng4). Die v4.11 gibt es inzwischen auch in der 32-bit Version.
Viele Grüße
Jens
erfi00
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.03.2012, 13:48
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon Werner_O » 01.10.2013, 21:20

Jens schrieb:
Lief in der Version 4.09 auf meinem alten Laptop ... in der 32-bit Version nahezu problemlos

Dazu mal ein Frage:
mit oder ohne installiertem RAM-Erweiterungs Windows-Eintrag?

Das würde auch mich sehr interessieren, da mein Notebook diesen Eintrag wegen integrierter Chipsatz-Grafik und shared Memory vom RAM leider nicht mitmacht und dann auf eine so grottig schlechte Gafik umschaltet, dass man diesen Eintrag sofort wieder rückgängig machen muß, um keinen Augenkrebs zu bekommen ;-)
Auf meinem Haupt-PC (4 GB RAM, davon 3,5 GB erkannt) mit separater Nvidia 450GTS Grafikkarte geht es dagegen problemlos bzgl. des RAM-Erweiterungs Windows-Eintrages.

Liebe Grüße
Werner_O
Zuletzt geändert von Werner_O am 02.10.2013, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon erfi00 » 01.10.2013, 21:31

Hallo Werner,
ich hatte damals (2011) keinen Windows-Eintrag vorgenommen. Ich hatte diesen Hinweis vorher auch gelesen, hab's aber ohne probiert. Allerdings funktionierte es immer nur so, dass ich das .dng-File direkt im Explorer mit RAW-Therapee öffnen konnte. Erst RAW-Therapee starten und dann eine Datei öffnen funktionierte nicht. Der Laptop war Baujahr 2009.
Seit einer Woche habe ich einen neuen Laptop (i7, 8GB-RAM), jetzt läuft RAW-Therapee (64bit-Version) richtig flott. =D>
Viele Grüße
Jens
erfi00
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.03.2012, 13:48
Kamera(s): Canon Power Shot SX230HS (100c)

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon Werner_O » 01.10.2013, 22:10

Hallo Jens,

danke für Deine für mich durchaus aufschlussreiche Antwort.
Wie so oft steckt der Teufel wieder mal in Details...

Liebe Grüße
Werner_O
Benutzeravatar
Werner_O
CHDK-Legende
CHDK-Legende
 
Beiträge: 1013
Registriert: 22.10.2010, 14:12
Wohnort: Köln
Kamera(s): SX20 1.02d
SX240 1.01a
S100 1.01a
S3 1.00a

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon msl » 01.10.2013, 22:11

Die Diskussion über RAWTherapee (Windows-Version) ist hier nicht zielführend und sollte an geeigneter Stelle fortgesetzt werden.

Da der Fragesteller unter Verwendung von UFRaw mit CHDK-RAW-Dateien Probleme hat, ist vermutlich von einem Linux-System auszugehen.


Wie schon angemerkt, sollte als erste Maßnahme das DNG-Format verwendet werden, damit die Farbmatrix mitgeliefert wird. Das reine RAW-Format unterstützt UFRaw für die SX260 nicht. Die Objektivverzerrung ist technisch bedingt und muss manuell korrigiert werden.

Gruß msl
■ "Hey you, don't tell me there's no hope at all. Together we stand, divided we fall."CHDK inside FAQCHDK-Neuigkeiten auf Twitter
Benutzeravatar
msl
Super-Mod
Super-Mod
 
Beiträge: 4512
Bilder: 271
Registriert: 22.02.2008, 12:47
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): A720 1.00c
SX220 1.01a

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon Knarf » 01.10.2013, 22:28

msl hat geschrieben:
Da der Fragesteller mit UFRaw Probleme hat, ist vermutlich von einem Linux-System auszugehen.

Gruß msl


UFRaw ist auch eine Erweiterung für Gimp und auch für Windows zu erhalten. Mehr könnte uns nur der Fragesteller mitteilen. Wegen der RAM Erweiterung. Es ist sehr schwierig verschiedene passende Module zu finden die miteinander können. Es ist da immer besser gleiche Module vom selben Hersteller und mit der gleichen Typen Bezeichnung zu verwenden.

Gruß Knarf
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon ernstl » 02.10.2013, 11:37

@ knarf: Ich verwende Windows xp und habe UFRaw als stand-alone -Programm installiert.
By the way: PhotoScape konvertiert die RAWs anstandslos in JPEGS, leider kann man sie nicht bearbeiten.
Jedenfalls, danke, dass ihr euch so umfassend zu diesem Thema geäußert habt.
Gruß, ernstl
ernstl
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.03.2013, 00:11
Kamera(s): Canon PS SX260HS

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon Markus » 26.11.2013, 15:16

Hallo Ernstl,

bei mir ist folgendes Problem aufgetreten.
Habe leider RAW's mit meiner SX260HS gemacht, diese kann ich mir aber leider gar nicht mehr ansehen.
Habe die DNG-Empfehlung leider übersehen.. oder perfekt ignoriert ^^
Meine Priorität liegt nur mehr bei der Lesbarkeit der Fotos - bearbeiten ist jetzt sehr nachrangig geworden (Fotos aus den Flitterwochen)
Habe nun PhotoScape heruntergeladen, aber der nimmt meine RAWs leider auch nicht so wie dng4ps2 und ufraw... jetzt war dein post meine letzte Hoffnung.

Kannst du mir bitte weiterhelfen? Die Er nimmt die Fotos nicht bei der Auswahl in sein Fenster mit - keine Fehlermeldung - es tut sich nichts.

Vielen Dank!
lg
Markus
Zuletzt geändert von msl am 26.11.2013, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: edit by mod: überflüssiges Vollzitat entfernt, bitte Forumregeln einhalten. Der Zitieren-Button ist kein Antwort-Button!
Markus
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.11.2013, 14:31
Kamera(s): EOS 300D
SX260

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon ferdy » 26.11.2013, 16:40

Versuche es mal mit RawTherapee. Das hat bei mir bisher alles geöffnet.
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 132
Registriert: 30.10.2009, 08:35
Wohnort: Leipzig
Kamera(s): PowerShot A540, Powershot A560,
EOS 350D im 10Bar UW-Gehäuse, YS60 und SB105

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon Markus » 26.11.2013, 21:19

Das habe ich schon.
Hat leider nichts geholfen... im Explorer werden die Dateien nicht mal angezeigt (die RAWs von der 650D schon)
Markus
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 10
Registriert: 26.11.2013, 14:31
Kamera(s): EOS 300D
SX260

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon Knarf » 27.11.2013, 12:34

Jpeg Fotos müssten ja auch noch vorhanden sein, zur Sicherheit.

"im Explorer werden die Dateien nicht mal angezeigt (die RAWs von der 650D schon)" kann sein das im Betriebssystem, eingestellt ist das nicht alle Dateien angezeigt werden!?

CHDK RAW's müsten mit RawTherapee zu öffnen sein. Darktable kann das auch ( meiner Meinung besser) für Mac und Linux.
Knarf
CHDK-Begeisterter
CHDK-Begeisterter
 
Beiträge: 470
Bilder: 2
Registriert: 28.12.2011, 18:42
Kamera(s): SX130IS 101c
CHDK-DE-Modulversion

Re: SX 260HS-RAWs mit UFRaw bearbeiten

Beitragvon ernstl » 27.11.2013, 13:45

Hi Markus!
Hier eine genauere Anleitung:
Du öffnest den Photoscape-RAW -Konverter
Dann suchst du die Datei mit den RAWs und öffnest sie mit "Hinzufügen"
Dann markierst du ein RAW und öffnest es mit "Vorschau"
Dann klickst du auf "Bildbearbeitung" und erhältst eine Palette von Möglichkeiten, das RAW zu bearbeiten.
Wenn du damit fertig bist, gehe auf "Speichern". Ein Fenster öffnet sich mit "Speichern unter", dann kannst du es beliebig als JPEG speichern.(Empfehle dafür eine eigene Datei) Das RAW bleibt.
Hoffe, n ichts vergessen zu haben.
LG Ernstl
ernstl
CHDK-Einsteiger
CHDK-Einsteiger
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.03.2013, 00:11
Kamera(s): Canon PS SX260HS

Nächste

Zurück zu RAW und DNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste